Gesellschaft · Islamisierung · Migration · Zivilisation

Die ethnische Vernichtung der Europäer ist beabsichtigt

Hätte es im 4. Jahrhundert bereits Presse, TV und Radio gegeben, wäre folgende Nachricht aktuell gewesen: Wie ein Sturm fegen Invasoren über die östlichen Völker Europas hinweg. Sie werden aus ihren angestammten Gebieten verdrängt, ausgerottet, unter die Herrschaft fremder Kultur und Religion gezwungen. Was damals als „Hunnensturm“ in die Geschichte einging, ist heute ein von Politik und Medien als „Flüchtlingskrise“ verleumdetes Ergebnis einer Verschwörung der herrschenden Eliten. Waren es damals Hunnen, die Europa überfielen, sind es heute weit mehr als 50 Millionen Moslems, die seit 1960 von den „Eliten“ hereingeholt werden, um Europas Völker mit dem Islam zu vernichten.

Seit Merkels „Grenzumsturz“ 2015 kamen weit über eine Million, meist junge kampffähige männliche Moslems nach Deutschland, die seitdem still und heimlich weitere 4 bis 7 Millionen islamgläubige Ausländer als Familiennachzügler getarnt ins Land spülen.

Zusätzlich werden abertausende junge männliche, meist muslimische Afrikaner, ebenfalls heimlich, per Schiff, Flugzeug als auch Bus, nach Deutschland geholt, deren Sippschaften im Weitergang ebenfalls hereingeholt werden.

Etwa jeder fünfte von ihnen leidet an psychosomatische Störungen wie Depressionen, Angststörungen und Suchterkrankungen. Mehr als die Hälfte der angeblich Geflüchteten die hereingeholt werden, etwa 63,6 Prozent, leiden unter schweren psychotischen Erkrankungen.

Sehr viele von ihnen begehen, kaum im Land angekommen, schwerwiegende Verbrechen.

Vor wenige Tage sorgte ein 32-jähriger Libanese in Weißenkeißel/Sachsen für einen Großeinsatz von Polizei, SEK und Rettungskräften, nachdem er vor dem Asylbewerberheim einen nur wenige Monate alten Säugling in seine Gewalt gebracht hatte. Danach hielt er einem achtjährigen Jungen ein Messer an den Hals, um von den Einsatzkräften Medikamente und weiteres einzufordern.

Nach häufigen Belästigungen von Frauen am osnabrücker Rubbenbruchsee, berichtet eine Flüchtlingshelferin, dass nachdem sie auch von einem Asylbewerber massiv bedrängt wurde, sie nehme ein Messer mit, wenn sie mit dem Rad in die Stadt fährt. Bisher sei sie Flüchtlingen stets positiv begegnet, habe ihnen geholfen, doch das habe sich nun geändert.

Besonders brisant daran: Der 21-jährige Sudanese, der die Tat beging, hatte bereits mehrfach Frauen belästigt. Doch die Polizei verfasste keine Pressemeldung zu den Vorfällen.

In Rommerskirchen musste eine 11-köpfige Großfamilie im Sozialamt vorsprechen und rastete völlig aus. Mehrere Streifenwagen rückten an, um den 16-jährige Sohn und eine 17-jährige Tochter in Gewahrsam zu nehmen, während in Bispingen ein 59-Jähriger iranischer Asylbewerber ein Büro im Gemeindehaus betrat, einen Sachbearbeiter am Kragen packte, ihn lauthals schreiend verletzte. Daraufhin widersetzte er sich den Maßnahmen der Polizei, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten.

Über die zahlreichen, täglich stattfindenden flächendeckenden Einzelfälle in Deutschland, muss man nicht mehr im einzelnen Berichten.

Täglich werden von Invasoren Kinder, Frauen und Seniorinnen begrapscht, sexuell belästigt und vergewaltigt. Männliche Jugendliche und Erwachsene werden willkürlich verprügelt, ausgeraubt, gar getötet. Überall lauern Messermänner, finden Schlägereien zwischen verfeindeten Migrantengruppierungen statt, die mit Messer, Eisenstangen und Fäusten aufeinander losgehen.

Über die ausufernde Ausländerkriminalität existiert eine Liste, die zwischen Mai 2015 bis Anfang Juli 2015 sage und schreibe 1018 unfassbare „Einzelfälle“ dokumentiert. Da die Liste einen Zeitraum nur wenige Monate vor Merkels Grenzumsturz erfasst, stellt sich die sorgenvolle Frage, wie eine solche Liste für den selben Zeitraum für 2016 oder 2017 aussieht, etwa 2 oder 3 mal so viele Einzelfälle?

Doch die System-Medien vertuschen das wahre Ausmaß über die muslimische Invasion.

Sie berichten zwar das es Familiennachzüge gibt, doch Informationen darüber, in welchem Umfang, auf was für Wege diese Nachzüge ins Land finden, bleiben vorenthalten. Auch die von Migranten ausgeübte, explodierende Kriminalität, wird beharrlich verschwiegen und relativiert. Vielmehr täuschen sie vor, das sich allgemein der Zuzug von Flüchtlingen und Immigranten abgemindert habe.

Faktisch wird nur noch beiläufig als ob es sich um Unbedeutsamkeiten handelt, nebensächlich zu diesen Themen berichtet, während jeder in seiner Stadt beobachten kann, das die Anzahl sogenannter Flüchtlinge und derzeit hauptsächlich Afrikaner täglich sichtbar ansteigt.

Doch ist das tatsächlich so, oder haben Begriffe wie Invasion, Bevölkerungsaustausch und Islamisierung nur andere harmlos klingendere Namen wie etwa Weltoffenheit, Interkulturalität und Interreligiosität, wohinter der Genozid an den deutschen und europäischen Völkern vorangetrieben wird, während die Staatsmedien die Aufgabe erfüllen, dies in Abrede zu stellen?

Sozialisten, Linke, Grüne und Globalisten sind die verantwortlichen Initiatoren die das bisherige Europa umstürzen und seine Völker ausmerzen wollen.

Ihre Gegner, also die Schützer des abendländischen Europas, verleumden sie als demokratieverachtende, rechtsnationale Populisten, die aus Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und anderen gruppenbezogenen menschenverachtenden Abwertungen heraus, die derzeitige Staatsform einer liberalen Demokratie angreifen und aushöhlen würden. Diesen Strömungen gelte es entgegenzuwirken, um die Empathie für diese Staatsform zu stärken und gegen ihre Verächter zu verteidigen.

Dazu wurde eigens ein Initiativenblog „DOSSIER RECHTSEXTREMISMUS – Mitmachen gegen die extreme Rechte“ gegründet, der mit Initiativen und Ideen stetig wachsen soll, um die Verteidiger des abendländischen Europas und seiner Völker zu verfolgen.

Unterdessen fluten sie weiterhin die Städte mit hundertausende, in die Millionen gehende Immigraten, die zum größten Teil einer Religion anhängen, die sich in ihrem Kern auf Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und anderen gruppenbezogenen menschenverachtenden Abwertungen begründet.

Fatal daran ist die Tatsache, das die breite Masse dieses Paradoxum nicht erkennt, darüber hinaus die Lügen der Europa und Deutschlandzerstörer unhinterfragt, vorbehaltlos glaubt.

Währenddessen verkommen alle größeren europäischen Metropolen und deutsche Städte zu überwiegend von Moslems bewohnte No-Go-Areas, die von arabisch-libanesische Familien-Clans regiert, für einheimische als lebensgefährliche Todeszonen gelten, vor allem wenn sie keine Moslems sind. Die Brutalität der Clans steigert sich trotz der andauernden Schlagzeilen ins unermessliche, forderte im Mai 2017 ein Todesopfer.

Doch viele Deutsche sind gehirngewaschen, allzusehr vom Alltagsstress eingenommen, oder abends vor dem TV-Gerät von den gedrungenen RTL 2 Curvy Supermodels dermaßen geblendet, mit Chips vollgefressen und vom Bier benebelt, das sie all das nicht wahrnehmen, während die Völker Europas durch das Wirken der Sozialisten, Linken, Grünen und den Globalisten, vom Islam besetzt, niedergeworfen und ausgelöscht werden. Gott mit uns.

*****

 

Weitere Informationen:

https://michael-mannheimer.net/2017/08/04/sputniknews-wir-sind-gerade-zeugen-der-biologischen-auschloeschung-der-europaeer/#more-59173

http://www.spektrum.de/magazin/hunnensturm/875021

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s