Allgemein · Feuilleton · Gesellschaft · Migration

Verschwörungstheoretiker und Alltagsrealität

Als Verschwörungstheoretiker hat man es nie leicht. Bei der geringsten Unregelmäßigkeit wittert man sofort eventuelle Hintergründe, Manipulationen, Sabotage oder von außen bewusst hergestellte Zustände, Situationen und Böswillen. Man beginnt umgehend, einem inneren Automatismus folgend, die Situation zu analysieren, sämtliche Eventualitäten gegeneinander abzuwägen, ob einem Ereignis ein natürlicher, harmloser Grund ursächlich ist, oder ob etwas anderes dahinter steckt. Weiterlesen „Verschwörungstheoretiker und Alltagsrealität“