Artikel & Info · Gesellschaft · Migration · Recht

Ein Flüchtling kommt selten allein

Wenn Vermieter unliebsame deutsche Mieter los werden wollen, um Platz für Profit versprechende „Flüchtlinge“ zu öffnen, weil das für Vermieter durch staatliche Förderung eine Menge lukrative Schekel einfährt, entwickeln sie mitunter einen vielfältigen Ideenreichtum der Niedertracht, um Kündigungsgründe gegen einheimische Mieter zu konstruieren. Damit unterstützen sie den staatlich forcierten Bevölkerungsaustausch und die damit einhergehende Islamisierung unserer Heimat, nur weil sie Profit einstreichen wollen. Wenn dafür ein einheimischer Deutscher unter der Brücke oder im Obdachlosenasyl landet, kümmert ihn das nicht. Weiterlesen „Ein Flüchtling kommt selten allein“