Feuilleton · Gesellschaft · Islamisierung · Migration

Der Hass einer Muslima

Das war schon eine merkwürdige Begegnung: Als ich den Kaufmannsladen im Ort betreten wollte, versperrte eine Muslima mit ihrem Kinderwagen den Eingang, während sie ihre Einkäufe neben dem Kind darin verstaute.

Ich zögerte einen Moment, räusperte verhalten und hoffte sie würde etwas zur Seite weichen, das ich den Laden betreten kann. Doch weit gefehlt. Sie hatte mich zwar wahrgenommen, reagierte aber nicht.

So machte ich mich dünn, schob mich demonstrativ vorsichtig um sie nicht zu streifen an ihr vorbei, um in den Laden zu gelangen.

Dabei traf mein Blick den ihren, der unbeschreiblichen Hass und Verachtung signalisierte. Nackte Kälte kroch in mir hoch, denn ich habe noch nie soviel spürbaren Hass und Verachtung aus den Augen einer Frau kommend wahrgenommen.

*******

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s