Allgemein · Feuilleton · Gesellschaft · Realsatire

Die 110 cm. Kinder-Sexpuppe für Perverse

Es gibt sie tatsächlich, zumindest noch.

Um dem pädophil-geneigten Konsumenten den Ärger mit der Polizei zu ersparen, sollte er sich dabei erwischen lassen ein Kind zu betören, sorgt Amazon zumindest NOCH dafür, das der Liebhaber des Abnormalen, seine widerwärtigen Lüste realitätsgetreu und unkompliziert ausleben kann.

Ein Highlight für Rapefugees und Ficki-Ficki Fachkräfte

Wer zwischen 699 bis 1599 Euro locker macht, kann seinen Nöten unter Anderen mit der lebensechten 110 cm. B-Cup Silikon Sex und Liebespuppe „Mira“ abhelfen, die bei guter Pflege vermutlich langfristig herhalten kann.

Die künstlichen „Liebesdienerinnen“ haben es durchaus „in sich“.

Aus Silikon gefertigt, verfügen sie für die notwendige Akrobatik befähigt, über ein integriertes bewegliches Metallskelett, sind mit 3 Öffnungen ausgestattet, die teilweise zusätzlich mit technische Finessen, wahlweise mit „realistische Ass Vagina“ oder „Masturbationsgerät“ bestückt sind.

Zuletzt sorgten die Puppen im von Moslems unterwanderten Großbritannien für Schlagzeilen. Mehr als 120 der sogenannten „Child Sex Dolls“ wurden dort innerhalb eines Jahres vom britischen Zoll beschlagnahmt.

Auf die Nachfrage an Amazon, ob es bekannt sei, dass dort Sexpuppen mit dem Aussehen von Kindern verkauft würden, antworte der Konzern:

„Amazon Marketplace-Verkäufer sind verpflichtet, sich an unsere Verkaufsbedingungen zu halten. Erlangen wir Kenntnis über einen Verstoß unserer Verkaufsbedingungen, ergreifen wir entsprechende Maßnahmen, die unter Umständen die Schließung des Verkäufer-Kontos beinhalten können. Die genannten Produkte sind nicht mehr bei Amazon erhältlich“

Als ich vorhin zuerst hier von diesen Puppen erfuhr, machte ich mit dem Suchbegriff „110 cm Liebespuppe“ den Test, ob Amazon die Wahrheit gesagt hat. Bis zum jetzigen Zeitpunkt waren die Puppen verfügbar. (Stand: 02.09.17 – 19 Uhr)

Wie ging noch dieser alte Gassenhauer: Puppchen du bist mein Augenstern…

Eine absolute Sauerei wie ich meine.

Vor etwa einem Jahr machte Amazon ähnliche Schlagzeilen, als man dort freizügige „Partyburkas“ kaufen konnte, wogegen mehrere Moslemvertreter Alarm schlugen, um einem mal wieder den Spaß zu verderben. Diese gibt es mittlerweile tatsächlich nicht mehr.

*******

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s