Islamisierung · Manipulation · Politik · Zivilisation

Dafür werden sie noch büßen


Möglicherweise kommt  eine Zeit um Wahrheiten neu zu bewerten, die alles andere als angenehm sind. Doch diese Wahrheiten müssen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangen, denn sie werden nicht nur viele Fragen über die ungeheuerlichen Vorgänge und Entwicklungen dieser Zeit beantworten, sondern sie bringen unsere politischen Vertreter in die arge Bedrängnis Rede und Antwort stehen zu müssen, bevor sie sich für den größten Verrat der Weltgeschichte, den sie gegen die europäischen Völker begangen haben, verantworten müssen. Dennoch bitte ich mit schwerem Herz um Gottes Gnade, wenn die Völker Europas über sie herfallen, um bittere Rache an ihnen zu nehmen.

Die alldem vorauseilenden Fragen beginnen und enden mit „WARUM“ und bevor ich eine Antwort gebe, stelle ich eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen nochmals in den Raum.

Schon vor Merkels Grenzsturz 2015 haben sich muslimische Einwanderer flächendeckend zur Ansiedlung über Europa verteilt. Wie man weiß, wurden sie verstärkt seit den 1970ger Jahren dazu eingeladen und hereingeholt. Inzwischen leben sie vielfach abgeschottet, also erfolgreich integriert, in Parallelgesellschaften und praktisch autonomen Scharia-beherrschten no-go Areas inmitten europäischer wie deutscher Städte. Die Islamisierung schreitet scheinbar unaufhaltsam wie ungehindert gegen jeden Widerstand voran. Berechtigte Kritik am Islam wird von den politischen Instanzen ignoriert, verharmlost und als islamophob oder fremdenfeindlich verurteilt. Sich aus diesen Ungeheuerlichkeiten ergebende Fragen werden beschwichtigend und relativierend abgeschmettert. WARUM?

Muslime errichten überall ihre Moscheen, verdrängen die christliche Präsenz. Sie erhalten Islamunterricht in christlichen Schulen.

Selbst die kirchlichen Glaubensvertreter rücken sichtbar Partei ergreifend für den Islam vom christlichen Glauben ab. Große Discounter-Ketten entfernen Kirchturmkreuze auf Lebensmittelverpackungen und Google Maps in den 3D Darstellungen virtueller Städtereisen. Die Grenzen Europas sind für muslimische „Flüchtlinge“ oder Einwanderer inzwischen sperrangelweit geöffnet, die egal wer sie sind und woher sie kommen, freien Zugang in die europäischen Länder haben und einen Anspruch auf komplette Versorgung genießen. Sie bekommen sogar Häuser oder Baugrund für Moscheen geschenkt. In all dieses überleitend werden seit geraumer Zeit massenhaft Muslime aus arabische Länder in heimlichen Aktionen per Bus, Zug und Flugzeug vor der Bevölkerung verborgen in die europäischen Länder verfrachtet und verteilt. WARUM?

Schon des Längeren zeichnet sich ab, das muslimische Einwanderer oder „Flüchtlinge“ zunehmend in vielerlei Hinsicht offenbar einen Sonderstatus den einheimischen Bevölkerungen gegenüber eingeräumt bekommen.

Scheinbar wird ihnen nicht die Pflicht auferlegt, sich am hier geltenden Recht und Gesetz uneingeschränkt halten zu müssen, da sie kulturell oder religiös begründete Gewohnheiten und gesellschaftliche Verhaltensweisen wie etwa Polygamie und Ehe mit kleine Mädchen, an den Gesetzen vorbei gehend praktizieren dürfen. Auch im Strafrecht werden sie unverhältnismäßig begünstigt, selbst wenn sie schwerwiegende Verbrechen wie Raub, Vergewaltigung, Totschlag, Mord oder willkürliche Prügelattacken gegen Einheimische begehen. WARUM?

In diesen Zeiten fallen Muslime auch zunehmend durch Dominanz ausübendes Verhalten auf.

Nicht nur das sie die hier üblichen gesellschaftlichen Verhaltensnormen nicht respektieren, sondern sie machen sich aggressiv wie offensiv präsent. Sie fallen durch geringschätzendes, rücksichtsloses Verhalten auf, demonstrieren mißbilligende Verachtung und sogar offenen Hass gegenüber den Einheimischen. Überall wo sich muslimische Männergruppen in der Öffentlichkeit versammeln, um unangenehm Aufmerksamkeit erregend, lautstark und gestikulierend zu palavern, was nicht selten in Gewaltexzesse ausartet, breitet sich eine bedrückende angsteinflößende Atmosphäre aus und niemand wagt etwas dagegen zu sagen. Wer sich dennoch beschwert erntet Rassismusvorwürfe. WARUM?

Über all das bisher Genannte hinaus gehend, kann man beobachten, das diese Zustände von der Politik begünstigt, nahezu forciert werden. Hinter Begriffe wie „Interkulturelle Öffnung“ „Interreligiöser Dialog“ „Integration“ oder „Partizipation“ und „Teilhabe“ wurden umfassende Agenden ausgearbeitet, die unweigerlich auf eine Übergabe des Landes an islamische Migranten hinwirken.

Jede Kritik oder eingehendes Hinterfragen wird als rechtspopulistisch, nationalistisch, rechtsextrem oder rassistisch verteufelt und abgewiesen.

Es werden keine plausiblen konkreten Antworten oder umfängliche Aufklärung über all diese Fragen aufwerfenden Entwicklungen gegeben, die offenbar intensiv, beharrlich und zielführend von einem orchestrierten Kollektiv profitierender wie korrupter Kollaborateure, aber auch vielen ahnungslosen Dummköpfen aus Politik, Medien, Kirchen, dem Bildungswesen, Institutionen, Verwaltungen, Gewerkschaften Wirtschaftsverbänden, Vereinen und von unzähligen links-indoktrinierten gesellschaftlichen Gutmenschen, vorangetrieben werden.

Also noch einmal: WARUM – und weshalb gebärden sich Muslime, vor allem die „neu dazu gekommenen“ zunehmend wie die neuen Herren in Deutschland und Europa?

Weil sie es sind. Ganz einfach, weil sie es sind.

Sie kommen nicht als Flüchtlinge, gewöhnliche Einwanderer oder Gäste die sich anpassen müssten, sondern sie kommen mit der Absicht einen Anspruch geltend zu machen, der ihnen von den politischen Eliten vertraglich zugesichert wurde.

Ihnen gehören Europa und Deutschland. Ihnen gehört hier alles. Ihnen gehören unsere Länder, unsere Häuser, unsere Frauen, ja und auch wir selbst gehören ihnen, weil wir alle ihre Sklaven sind. Sie wissen das, wir nicht. WARUM?

Die politischen Vertreter Europas, daneben auch die der Bundesregierung haben es aus unerfindliche Gründe versäumt uns allen mitzuteilen, das sie Europa bereits 1995 an die Islamische Zivilisation ohne erwähnenswerte Gegenleistung unterworfen, ausgeliefert und an den Islam versklavt haben.

Sämtliche Ungeheuerlichkeiten die wir heute beobachten sind integraler Teil eines Vertrages, den die politischen Vertreter Europas 1995 in aller Heimlichkeit hinter verschlossenen Türen unter Ausschluss der Völker im Zuge der euro-arabischen Dialoge seit 1973 mit den Arabern eingegangen sind.

Das was wir augenblicklich wahrnehmen ist die Übergangszeit in der Umwandlungsphase Europas, bis der Kontinent unserer einstigen Vaterländer für die Bedürfnisse der zukünftigen Herren aus dem Morgenland modifiziert und endgültig unter die Vorherrschaft der Islamisch-arabischen Zivilisation gestellt wird.

Das vertragliche Machwerk des größten Verrats der Weltgeschichte nennt sich: „Euro Mediterrane Partnerschaft – Declaration von Barcelona“ und wurde am 27.-28. Nov. 1995 in Barcelona manifestiert.

Diese angebliche „Partnerschaft“ ist jedoch sehr einseitig gefasst. Sie liefert Europa komplett zur Landnahme für Moslems und zur Islamisierung aus. Sie verpflichtet zu einer grundlegenden fundamentalen Umwandlung der gesellschaftlichen als auch ökonomischen Strukturen, während in den islamischen „Partnerländern“ keinerlei derartige Eingriffe zur Veränderung der dort etablierten Kultur vorgesehen sind.

Die EU garantiert den islamischen Ländern Respekt, sprich Unterwerfung vor dem Islam und verpflichtet sich zur Förderung von Vielfalt und Toleranz zwischen den unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen. Das erfordert von seitens der EU-Länderregierungen, jeden Zusammenhang zwischen Terrorismus und dem Islam vor der Öffentlichkeit als unbegründet zurückzuweisen.

Eine Gegenzusage der islamisch-arabischen Partnerländer, das Christentum gleichsam zu respektieren ist nicht Teil dieses Vertrages.

Damit einhergehend wird die Wichtigkeit eines gemeinsamen Feldzuges gegen Rassismus, Fremdenhass und Intoleranz betont. Mittels medialer Indoktrination sollen über Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen usw. die kulturellen Veränderungen manipulierend gefördert werden.

Doch auch diese „gemeinsamen“ Bemühungen beziehen sich ausnahmslos auf die angestrebten Umwälzungen in Europa. Der gemeinsame Feldzug gegen unterstellten Rassismus und angeblichem Fremdenhass, wird einseitig, nur gegen die angestammten Europäischen Völker geführt, um sie für die Islamisierung gefügig zu machen.

Die Einführung von gesellschaftlicher Vielfalt, sprich Multikulturalismus, Toleranz oder gar das etablieren des Christentums in der Arabischen Welt, sind innerhalb dieser Scheinpartnerschaft nicht vorgesehen. Eine „Gegenseitigkeit“ dieser Partnerschaft ist daher nicht erkennbar, da sich der vertraglich vereinbarte „kulturelle Austausch“ und die gesellschaftlichen Umwälzungen nur auf Europa beziehen.

Die nutzlose EU hat den Bevölkerungen neun islamischer Länder die vollwertige Aufnahme in den erweiterten inneren EU-Markt und freie Beweglichkeit für Waren, Dienstleistungen, Kapital und Menschen als Gegenleistung für konkrete politische wie wirtschaftliche Umstellungen in den muslimischen Partnerländern zugesagt, doch diese Veränderungen wurden von den Arabern bis heute kaum nennenswert erbracht.

In Verbindung mit diesem mediterranen Vertragskonstrukt der Auslieferung Europas an den Islam, wollen der Europarat, die EU und die von ihr diktierten EU-Länder, die gewachsene europäische Identität nebst der angestammten völkisch kulturellen „Vielfalt“ restlos ausradieren und gegen den Islam ersetzen. Die künftige Kulturpolitik müsse das Unterscheiden zwischen „sie“ und „uns“ oder „den anderen“ völlig ausmerzen, um die Möglichkeit zu schaffen, allen eine gemeinsame Identität, nämlich die islamische, aufzuerlegen.

Dazu wurden die Lehrerausbildungen neu konzipiert, sowie die Lehrpläne neu ausgearbeitet, um Kindern und Jugendlichen das Dogma der islamisch kulturellen Vielfalt mittels neuem Unterrichtsmaterial und neugeschriebenen Schulbüchern zu verinnerlichen.

Einhergehend wurde der familienzersetzende Feminismus unterstützt, um möglichst viele Frauen aus der familiären Sklaverei zu „befreien“, das sie als wertvolle Wirtschaftsfaktoren in die Erwerbstätigkeit versklavt, dementsprechend früh ihre Kinder tagsüber in staatliche Obhut abgeben müssen.

So können die frühzeitig aus dem Einflussbereich der Eltern entzogenen Kinder in den Bildungseinrichtungen wirkungsvoll indoktriniert werden, dass ihnen jedes natürliche Empfinden für ihre Volkszugehörigkeit, den damit verbundenen Werten und ihrer kulturellen Identität regelrecht aberzogen wird.

Zusätzlich werden sie mittels Gender-Mainstream in ihrer sexuellen Entwicklung seelisch verkrüppelt.

Männlich oder weiblich zu sein und die damit unverkennbaren geschlechtsbezogenen Verhaltensweisen wären ein anerzogenes soziales Konstrukt. Man könne unabhängig davon was man in der Unterhose trägt, aus einer momentanen Laune heraus zwischen gut 60 verschiedenen Geschlechtsidentitäten wählen und die geschlechtliche Identität dementsprechend jederzeit wechseln.

So wird eine völlig kranke, in ihren Wahrnehmungen gestörte Generation herangezogen, die nicht mehr unterscheiden kann, ob sie Männlein oder Weiblein ist. In einem zunehmend islamisierten Umfeld werden solche Menschen eine sinkend geringe Überlebenschance aufweisen.

Aber auch das ist Teil der Vernichtungsmaschinerie, die gegen uns in Gang gesetzt wurde.

Doch von all diesem Unfug bleiben die beteiligten Arabischen Länder im Zuge der euro-mediterranen Partnerschaft zu unsere Ungunsten vollkommen ausgeschlossen. Dort bleibt alles wie bisher und hier wird alles wie dort. Die islamischen Neubürger bringen ihre Kultur mit, um die unsere im weiteren Verlauf abzulösen. Nur Europa wurde im Rahmen dieser Verträge einem künstlich hergestellten Wandel unterworfen, der eine komplette kulturelle Transformation und die Ausrottung der Europäischen Weißen Völker durch Rassenvermischung und Islamisierung beabsichtigt. Sie werden ihrer Heimat beraubt und müssen all das über sich ergehen lassen, weil sie dem größten Verrat der Weltgeschichte zum Opfer fielen. Gott mit uns.

*******

 

 

Die Quellen:

http://eeas.europa.eu/archives/docs/euromed/docs/bd_en.pdf

http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch-Version-2009.php

15 Kommentare zu „Dafür werden sie noch büßen

  1. Das alles liest sich wie ein Buch von Stephen King. Wenn nicht endlich was dagegen unternommen wird, dann gibt
    es in 2 Generationen keine weiße Bevölkerung mehr. Wir hier in Deutschland haben etwas dagegen unternommen.
    Wir haben eine Verfassunggebende Versammlung einberufen und ich hoffe, daß es noch nicht zu spät ist, dieses
    verbrecherische System abzulösen. Leider verzetteln sich die Deutschen mit ihren verschiedenen Aktionen, denn
    wenn sich alle der Verfassunggebenden Versammlung anschließen würden, dann wäre das System Merkel schon
    am Ende. So dauert es eben noch und ich hoffe, daß es dann nicht zu spät ist, denn irgendwann ist dieser Prozeß
    unumkehrbat geworden.

    Gefällt mir

  2. Gender Mainstreaming tut das Übrige mit praktizierter Identitätszerstörung (z. B. nicht-identitäre Jugenderziehung): Männer sehen keine ergänzende Aufgabe mehr gegenüber der Frau; sie haben wenig bis nichts mehr zu sagen; fliehen deshalb aus häuslicher Gemeinschaft; weisen schwindende Bindungsfähigkeit auf; wissen nicht mehr Vater zu sein; infolge völliger Entmachtung, haben keine Verantwortbarkeit und Orientierung –auch gegenüber der Nachgeneration. [siehe z.B. Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 6. Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014: ISBN 978-3-9814303-9-4]

    Gefällt mir

    1. Wertes Gassenreh, sorry dass Dein Kommentar erst heute erscheint. Ich habe ihn gerade eben entdeckt, als ich den Spamordner kontrolliert habe. Es kommt vor das WordPress Kommentare einfach in den Spamordner verfrachtet und dann entdeckt man sie erst wenn man den Spamorder dementsprechend kontrolliert.

      Gefällt mir

  3. Warum? Hier eine kleine Antwort aus christlicher Sichtweise, die nicht stimmen muß aber wahrscheinlich stimmen wird.

    Botschaft an das Volk Gottes – Die jetzigen Tage werden noch viel schlimmer

    Gefällt mir

    1. Irgendwie rutschte das falsche Video rein. Hier der direkte Weg: Kanal von Harold Graf unter Botschaften an das Volk Gottes No.96
      Botschaft an das Volk Gottes – Die jetzigen Tage werden noch viel schlimmer

      Gefällt mir

    1. iiih, das ist ja grässlichstes Pseudo-Gott Jahwe Geschwätz 😀
      Der „Gott“, der Drohungen und Angstverbreitung, der sich für einen Gott hält, aber keiner ist, denn er ist der oberste Archont und hat die beiden manipulativsten Religionen, das Christentum und den Islam hervorgebracht, in denen durch Unterdrückung, Gewalt und Angst geherrscht wird. Die Texte in dem Video sind niedrig schwingend und ekelerregend, und dieses Pseudo-Göttchen ernährt sich von den niedrig schwingenden Emotionsenergien der Ängste und Leiden, die von Menschen und Tieren produziert werden!
      Jede Religion, in der irgendwas geopfert, erzwungen und manipuliert wird, ist Abschaum und eine Schande für unsere wahre Schöpfergott Urquelle, aber die Menschen sind einfach zu dumm, um das unterscheiden zu können, und deswegen werden auch wir, die mittlerweile 5. Menschheit, als gescheitertes Experiment dezimiert werden. da Gier und Egomanie auf Kosten der Natur immer ausgerottet wird – früher oder später 😉

      Gefällt mir

  4. Sehr guter Artikel!
    Ergänzung um eine Facette:
    Dieser Sonderstatus für Fremdrassige in der BRD ist noch viel älter: Ich hatte das Pech in einem Wohnhaus in der Innenstadt zu leben. Eines Tages wurde unter uns die Wohnung geräumt und ein „türkischer Kulturverein“ zog ein. Vorbei war es mit den üblichen Gesetzen und Rücksichten. Die Gäste des türkischen Kulturvereins konnten tun und lassen was sie wollten. Woran ich mich heute noch gerne erinnere: die 150 m2 Wohnfläche wurde die ganze und das jede Nacht mit türkischer Katzenmusik beschallt. Hilferufe an Vermieter, an Polizei zwecklos. Damals schon war der Deutsche genötigt zu flüchten. Das war 1978! Damals hatte ich keine Ahnung in welchem Kontext diese Sonderrechte standen und unter national gesinnten Menschen ganz allgemein wäre man damals wohl vor einem Rätsel gestanden. Dieselbe Ohnmacht wurde mir 15 Jahre später von einer Dame in NRW bestätigt. Die hatte es aber noch schlimmer erwischt, denn Ihre Wohnung, 1 Stock über dem „Kulturverein“, war ihr Eigentum. Mit dem türkischen Kulturverein im Haus, war aufgrund ununterbochener Ruhestörung Ihre Eigentumswohnung nur noch einen Bruchteil wert, als sie auszog.

    Gefällt mir

    1. Werter Hannes,

      Ich verstehe was Sie meinen. Musste selbst umständehalber zwischen 1998 bis 2011 in einem Haus in einem Ausländer-Stadtteil leben, bis sich der Weg in eine bessere Wohngegend öffnete.

      All die Jahre über war ich die meiste Zeit der einzige Deutsche in diesem 16 Mietparteien Doppelhaus. Sie können sich vorstellen was ich dort so alles erlebt habe und erdulden musste. Zum großen Glück bin ich dort weg.

      In diesem Stadtviertel wurde damals gerade eine Moschee gut 100 Meter von meinem Wohnhaus entfernt gebaut, die gerade fertig war als ich dort wegzog. Ja, ich bin wirklich sehr froh das ich noch rechtzeitig von dort weggekommen bin und ich will nicht wissen, wie es dort in diesen Zeiten zugeht, zumal es dort zwei Straßen weiter auch einen Asylstandort gibt.

      Konnte ich in meiner Zeit die ich in diesem Stadtviertel verbringen musste mich noch irgendwie mit den Umständen arangieren, so vermute ich das dies heute nicht mehr möglich wäre, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit ist die Lebensgefahr für Deutsche an diesem Ort exorbitant gestiegen.

      Gefällt mir

      1. Es gibt in diesem Land immer weniger Fluchtorte für Deutsche. Es ist einfach unglaublich! Immer mehr Deutsche kommen in die nachbarschaftlichen Fänge Kulturfremder. Der AntiFa-Spruch „Multi-Kulti ist keine Einbahnstraße“ – also die Vernichtung unserer Restwerte – wird für immer mehr Volksdeutsche zur unausweichlichen Realität – nicht jeder kann es sich leisten wegzuziehen. (Obwohl es ja tatsächlich eine Einbahnstraße ist, wie Sie so gut beschrieben haben, weil unsere Werte ja belanglos sind.)
        Ich kann mich nur damit in einer Hoffnung wiegen, dass genau diese Bedrohung, wo jeder Deutsche zu jeder Zeit im öffentlichen Raum ein Messer in den Rücken bekommen kann, einen Bewusstseinsprozess in Gang setzt, der ohne dieser ausbleibt, d.h. uns in der Dekadenz verharren lässt. So schleicht sich vielleicht (!) durch die Hintertür der Sinn für Volksgemeinschaft in die Köpfe und Herzen, indem wir auf unsere Nachbarn aufpassen, weil die auch bereit sind Sorge um uns zu tragen. Und dergleichen mehr.
        Ein dialektischer Prozess im Sinne Goethes: die Weltbeherrscher und ihre dreckigen Handlanger, die stets das Böse wollen und stets das Gute schaffen.
        Vielleicht aber auch nur eine Illusion meinerseits. Kampf mit harten Bandagen abseits der Wahlurnen, im Sinne von Macht kann nur durch Macht gebrochen werden (Stichwort: Katalonien), wäre für mich aber die geringere.
        Mit bestem Gruß

        Gefällt mir

  5. Alles was hier erzählt und kommentiert wird ist hoch interessant. NUR hat bislang noch keiner den Grund für diese europ. Umvolkung benannt. Und so steht am Ende des Aufsatzes wieder ein WARUM! Nichts in dieser kapitalistischen Welt geschieht aber GRUNDLOS. Also, meine Herrschaften, wo genau liegt der Auslöser und WARUM? Wer hat welches Interesse daran? Wenn also die Staaten der EU in Barcelona mit ihren arabischen Homologen zusammen sitzen, um dieses Konstrukt heimlich zu verabreden, dann muß es dafür einen GRUND geben. Ich denke, da stimmt mir jeder zu. Kann mir denn jemand den Grund hierfür sicher benennen? Wenn es z.B.um die alten europ. Populationen geht und deren stark abnehmende Nachfolge, dann könnte man ja mit den Russen zusammenarbeiten….tut man aber nicht! Man hätte ohne weiteres auch eine kinderfreundliche Politik betreiben können, ohne die Frauen von zu Hause in die Arbeitssklaverei zu vertreiben….usw.usf. Sind es Hegemonialinteressen des USZIONISTISCHEN-Komplexes?
    Was also liegt tatsächlich vor? Und wer ist wer? Wer weiß GENAUES?

    Gefällt mir

    1. Werter Martin,

      was denken Sie wie ich mir schon den Kopf über die Gründe zerbrochen habe, dennoch lassen sich keine konkreten Gründe benennen, obwoh es sicherlich viele gibt.

      Was aber tatsächlich immer wieder durchscheint ist:

      Es geht um sozialistische Gleichmacherei. Schon Kalergi, der Begründer der Pan Europa Union in den 1920ger Jahren war von der Vision getragen, Europa mit Fremden zu überfluten, um die Vielfalt der Identitäten, Kulturen und Rassen durch Vermischung aufzulösen, um sie in einem daraus entstehenden Einheitsvolk in einer Vielfalt der Persönlichkeiten aufgehen zu lassen.

      Die heutigen Protagonisten äußern ähnliches:

      Sie meinen die Verschiedenheit der Identitäten und Kulturen sei die Hauptursache für Kriege und Auseineinandersetzung, deshalb wollen sie die Völkerschaften, ihre Identitäten und Kulturen durch Vermischung auflösen und unter EINER gemeinsamen Identität und Kultur vereinen.

      Ein anderer Hintergrund beabsichtigt die Zerstörung des Christentums. Man geht davon aus, dass die weißen Völker Europas die Träger des Heiligen Geistes sind, weil sie die Abkömmlinge der Völker Adams, Abrahams und Jesus, also Gottes Volk sind. Das war die bisherige Grundlage für den innovativen, expandierenden Erfolg Europas.

      Wie die Europäische Geschichte zeigt, war die vereinigte, im Glauben stehende Christenheit nahezu unbesiegbar und schlug ihre Feinde selbst aus der Minderheit heraus.

      Nun könnte man den Volksverrätern und Kulturvernichtern aus Politik und Kirchen vorwerfen, das sie über das wahre Wesen des Islam nicht aufgeklärt sind, sonst würden sie die Wahrung der abendländischen, westlichen Werteidentität und damit den Erhalt von Freiheit, Frieden und Unabhängigkeit gegen die zersetzenden Strömungen des Islam verteidigen.

      Doch sie wollen den Islam aus reinem Kalkül in Europa etablieren, denn:

      Die freien selbstbestimmten, christlichen Völker und Nationalstaaten Europas waren den globalen Machthabern seit jeher ein Dorn im Auge, weil sie sich stets gegen ihre Verknechtung aufgelehnt und sich die Freiheit erfolgreich erstritten haben.

      Das könnten ein paar Antworten sein, doch letztendlich kann ich nichts mit absoluter Sicherheit über das WARUM oder was sie wirklich wollen sagen, doch die Fäden laufen an dem offensichtlichen Fakt zusammen, das es um Macht und das anstreben der Weltherrschaft geht, die als Neue Weltordnung bekannt unter dem Weltkommunismus errichtet werden soll. Das zumindest würde das Bündnis zwischen den sozialistischen globalen Macht-Eliten und dem Islam erklären. Mit beste Grüße.

      Gefällt mir

    2. Mein Tip Martin,
      beschäftige dich mit den Beiträgen von Horst Mahler (siehe YouTube – und was dort davon noch zu finden ist). Keiner spricht deutlicher die glasklaren Ziele derer an, die das ganze Unglück der Völker zu verantworten haben – und das seit rund 5.500 Jahren ununterbrochen und immer mit der gleichen Handschrift! Keiner wagt mehr politische Unkorrektheit als er. Selbst in England findet er unter den dortigen Systemhassern – die ebenfalls den Ursprung allen Übels sehr wohl kennen – große Anerkennung.

      Gefällt mir

  6. Danke „Sound Office“ und „Hannes“ für Eure Mühe, mir zu schreiben. W’as Ihr sagt, verstehe ich ja (von Mahler habe ich schon einiges angehört, aber letztendlich läuft es immer wieder darauf hinaus, dass wir seit Urzeiten gewissen Machtsphären und Strömungen ausgesetzt sind. Nur fassen will ich das nicht. Ja, ich bin eigentlich fassungslos, dass wir uns heutzutage mit solch einem „Unsinn“ beschäftigen müssen! Und weil wir wegen dieser Mächte in Angst erstarren sollen. Gleichwohl scheinen diese sehr um uns „besorgt“ zu sein, denn wir könnten ihnen ja eines Tages den Kampf ansagen und sie ausrotten, um die Erde wieder ihrem ursprünglichen Zustand zuzuführen. Unter diesem Gesichtspunkt könnte Herr Putin irgendwann die Faxen dicke haben und Europa dem Erdboden gleichmachen. Wie kann man seine „Ideologie“ über Jahrhunderte aufrecht erhalten und dafür bis zum Tode kämpfen, wo es doch reichte, das Leben mit Ethik zu erfüllen, wo alle, reich und arm, ihr Leben leben können in dem sie die Erde, die Natur, das Leben respektierten? Kindlich gedacht? Ja.absolut. Nehmen wir uns die Kinder zum Vorbild für unser Handeln.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s