Aufklärung · Gesellschaft · Leseempfehlungen · Manipulation

Gender!


(Ein Beitrag von Jutta Velten) Gender, ist das Ende der Menschheit, wie wir sie heute noch kennen .

Hier möchte ich euch erst einmal einen Vortrag von Eva Herman ans Herz legen, den ihr euch unbedingt mal anschauen solltet. Sie spricht über das, über das ich auch schon seit Jahren schreibe! Eva Herman – Gender Mainstream: Totale Kontrolle über Familie und Geschlecht

Ich habe diesen Vortrag heute zum ersten Mal gesehen und bin natürlich davon begeistert, weil sie eben genau das anspricht, das ich hier ebenfalls versuche der Öffentlichkeit bewusst zu machen!

Ich habe schon des Öfteren darauf hingewiesen, dass es immer mehr Homosexuelle gibt (ohne diese Art zu leben negativ zu bewerten)  und hier hat der Mainstream einen gr0ßen Anteil daran, dass es so ist. Homosexualität ist nun mal nicht nach der Natur. Darüber kann man nicht diskutieren, sondern es ist einfach Fakt! Fakt ist auch, dass im Zuge der Gender Thematik diese Homosexualität immer mehr in die Öffentlichkeit getreten ist und es heute sogar „in“ ist, homosexuell zu sein.

Gender ist ein Versuch, den Menschen als neutrale Objekte zu betrachten.

Weiblich und männlich soll es hier nicht mehr geben. So werden Menschen also schon im Kleinkindalter darauf vorbereitet, dass es keine zwei Geschlechter geben soll, bzw. dass sich jeder das Geschlecht aussuchen kann, das er möchte. Es gibt heute kaum noch eine Sendung im TV (habe ich mir sagen lassen, denn ich konsumiere schon lange kein Mainstream mehr) indem es nicht Schwule und Lesben gibt.

So manipuliert man die Menschen dahin, dass dies zu einem „normalen“ Zustand wird bzw. es schon ist. Normal ist aber nur alles, was die Natur hervorbringt. Alles was gegen die Natur arbeitet ist nicht normal!  Durch Eva Hermans Vortrag habe ich erfahren, dass diese Gender Politik bei der Weltfrauenkonferenz beschlossen wurde. Hier soll international die Gleichstellung zwischen Mann und Frau umgesetzt werden.

Ich habe schon oft versucht zu erklären, was „Gleichstellung“ wirklich bedeutet und nicht, wie das seit der Emanzipation der Frau ausgelegt wird. Aber gerne erkläre ich es immer und immer wieder:

Eine Frau und ein Mann sind nur dann gleichgestellt, wenn sie ihre jeweilige Art, also ihr Geschlecht ausleben können, so wie es von der Natur vorgesehen ist und dafür keine Nachteile erfahren und beides gleich bewertet wird. Keiner ist besser oder schlechter als ein anderer Mensch. Beide Geschlechter zusammen ergeben eine Einheit, aber nur, wenn beide ihr Prinzip leben können.

Was man nun hier wieder beschlossen hat, obwohl es seit der Emanzipierung der Frau schon so beschlossen wurde, ist die Diskriminierung der eigenen Art. Man darf nicht seine Art leben, sondern muss als Frau männlich werden bzw. jetzt im Gender Wahn „neutral“, als wäre der menschliche Körper ein Land wie die Schweiz.

Ich kann nur dringend davor warnen, hier mitzumachen und seine Kinder diesem Wahnsinn in Kitas und Schulen auszusetzen! Es ist wirklich der Untergang der Menschheit! Schon jetzt sind wir doch nur noch Objekte für den Staatsapparat. Nachdem die Menschen hier umerzogen wurden, sind es neutrale Objekte, die nur noch stumpf jenen dienen, die sich Idioten leisten können.

Manche mögen das jetzt als „Spinnerei“ abtun, aber das sind nur jene, die vor sich hin leben, nichts hinterfragen und glauben sie könnten wie die drei Affen: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen und würden dann ohne Komplikationen durchs Leben kommen. Ebenso scheinen die meisten so abgestumpft vor sich hinzudümpeln, dass sie völlig verblöden, obwohl sie eigentlich ganz intelligente Wesen wären.

Ich sehe eine Gesellschaft heranwachsen, die ohne Rückgrat, als menschliche Roboter über diese Erde wandeln und darauf warten, dass sie irgendwann sterben dürfen.

Wir entwickeln uns zu Zombies, was in vielen Science Fiction Filmen gezeigt wird und wir das gruselig und unterhaltsam finden, uns aber nicht vorstellen können geschweige es erkennen können, dass wir kurz davor stehen, die Science Fiction wahr werden zu lassen.  Ich hatte schon des öfteren darüber geschrieben, dass Hollywood Filme, durchaus, als zum Teil real begriffen werden können, denn durch das TV und Kino sollen die Menschen abstumpfen und  an die Science Fiction herangeführt werden.  Die einen schauen Disney Filme und beamen sich in Scheinwelten und die anderen schauen Science Fiction und Action Filme um sich abzustumpfen, wobei dies unbewusst geschieht.

Nochmal und immer wieder, die Ursache an allem Elend in dieser Welt ist das Ungleichgewicht zwischen dem männlichen – und dem weiblichen Prinzip.

Um ein Gleichgewicht wieder herzustellen, muss jeder Mensch sich seines Geschlechts bewusst sein und hat das Recht haben, artgerecht, nach seinem Prinzip zu leben. So darf der Mann die Inhalte seines Prinzips leben, weil ihn diese Inhalte ausmachen und Frauen dürfen die Inhalte ihres Prinzips leben, weil diese Inhalte sie ausmachen. Die Natur hat sich etwas dabei gedacht, dass sie auf einem polaren Planeten, zwei gegensätzliche Geschlechter erschaffen hat. Vielleicht gibt es ja in dem unendlichen Universum einen Planeten auf dem  nur Frauen oder nur Männer existieren, die sich dann ich weiß nicht wie fortpflanzen. Aber wir wissen aus der Biologie, dass nur dann Fortpflanzung möglich ist, wenn weiblich und männlich zusammenkommen.

Durch die Gender Politik sollen, wie Eva Herman im Vortrag sagt , Verwirrung schon im Kindesalter gestiftet werden, dass wir weniger Nachkommen zeugen, was der perfide Plan von einer Elite ist, die das auch unverblümt zugibt. Nur irgendwie, bekommen das die wenigsten Leute mit.

Unser „großer“ Bill Gates spricht öffentlich von Genozid und unterstützt ihn so gut er kann und wird dafür nicht an die Wand gestellt.

Man muss in dieser Welt nur genügend Geld haben, um alles sagen und tun zu dürfen. Er begeht in Afrika schon seit Jahrzehnten Völkermord, das der Mainstream als Wohltätigkeit ausgelegt. Zuerst erklärt man, dass die Erde nicht so viele Menschen aushalten kann und dann geht man her und impft schon mal ein paar Leute tot, die dem guten weißen Mann glauben, dass er ihnen helfen will. Man erzählt ihnen Impfungen seien lebensnotwendig.

Man erfindet außerdem ein paar neue Viren,  um dafür zu sorgen, dass Kondome benutzt werden, damit nicht mehr so viele Kinder entstehen und wenn es dann doch passiert ist, werden die Menschen auf einen Virus hin getestet, den es so nicht gibt und der dann mit tödlichen Medikamenten bekämpft wird. In Afrika sterben die Menschen an den Medikamenten gegen einen angeblichen Virus, als an dem angeblichen Virus selbst.  All das geschieht unter dem Mäntelchen der Wohltätigkeit, dabei werden hier Verbrechen gegen die Menschheit verübt, bei der andere dafür gehängt wurden. Heute ist das alles legal.

Erschreckend finde ich es auch, dass man als sexistisch bezeichnet wird, wenn man die Natur beim Namen nennt und eben Frauen andere Inhalte ihres Prinzips, ihres Lebens zugesteht, wie Männern. Jeder Mensch hat ein Recht auf sein Prinzip und dabei ist nichts sexistisch. Es ist ein Verbrechen Frauen und Männern keine unterschiedlichen Prinzipien zu erlauben und beide unterschiedlichen Geschlechter als „neutral“ bezeichnet!!!

Ich habe keine Ahnung, wie so etwas überhaupt von der Masse akzeptiert wird?

Es scheinen hier wirklich die drei Affen im Gange zu sein, die sich aus allem raus halten, weil das nicht so kompliziert ist. Um mitreden zu können, muss man aber hinterfragen und sich umfassend informieren, dazu sind die meisten, aber leider zu faul. Heute leben doch die meisten nach dem Motto: „nach mir die Sintflut“. Hauptsache man wird genügend bespaßt und kann es sich leisten dem Unsinn aus den verschiedensten Richtungen zu folgen. Die Esoterik wie die Religion möchte Menschen Moral verkaufen, wobei moralisch zu sein, ein natürlicher Zustand des Menschen ist. Man benötigt keine Gurus oder Priester die einen Moral lehren und sich danach umdrehen und genau diese Moral, die sie predigen mit Füßen treten.

Ja, es ist auch in der Eso-Szene so, dass man hier jetzt z.B. versucht die Frauen als Göttinnen darzustellen, was völlig aus seinem Ursprung gerissen wurde. Übrigens sind vor allem Frauen der Eso-Szene emanzipiert oder vielmehr sie halten sich dafür, aber sie sind gleichzeitig ganz arme verunsicherte Frauen, die nämlich gerade in der Esoterik etwas suchen, das sie schon längst besitzen, das sie aber nicht leben! Frauen sind so wenig oder so viel Göttin wie Männer Götter sind.  Das Weibliche wurde vor vielen tausend Jahren als göttlich empfunden, weil es Leben hervorbringt, zu dieser Zeit war auch noch die Erde heilig, eine Göttin, weil sie Leben schenkt.

Menschen haben während sie sich vom Affen zum Mensch entwickelten begonnen Fragen zu stellen und da sie sich die Natur besser vorstellen konnten, wenn sie menschliche Züge hatte, hat man Göttinen und Götter erfunden, mit den dazugehörenden Geschichten. Ein bekanntes Beispiel ist Demeter. Übrigens entwickelte jede Kultur der Menschheit Göttinnen und Götter zur selben Zeit, auch wenn sie nichts voneinander wussten.  So entstand ein riesen Göttinnen und Götter Geflecht, das die großen Religionen auf einen Gott schrumpfen ließen.

Die Eso-Szene hat nun den sich völlig minderwertig fühlenden Frauen, Göttinnen präsentiert und ihnen erklärt, dass sie selbst Göttinnen seien.

Da die meisten Frauen sich so minderwertig fühlen, weil sie nicht ihr Prinzip leben, haben sie sich an diesen Göttinnenkult angeschlossen. Sie wollen sich zu etwas Besonderem erheben. JEDER Mensch ist etwas Besonderes und fühlt sich auch so, wenn er das leben kann, wo ihn die Natur hingesetzt hat. Die Systeme mit denen wir uns umgeben, sind dermaßen krank, dass wir uns immer mehr in die Minderwertigkeit hineinmanövrieren.  Gender hinterlässt noch mehr sich minderwertig fühlende Menschen, weil sie nicht mehr das sein dürfen, was sie eigentlich sind.

Ich bitte euch inständig: informiert euch umfassend über dieses Thema und bildet dann eure eigene Meinung, ganz egal ob die Masse so denkt oder nicht. In der Welt bewegt sich nur etwas, wenn Menschen hinterfragen und sich nicht stupide an etwas hängen, das die Masse produziert hat. Dazu gehören die Religionen, die Politik, die verschiedenen Szenen und auch Sekten. Wir brauchen das alles nicht, wenn wir wissen woher wir kommen und wohin wir gehen.

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich alles in meiner Macht stehende getan habe, um der Menschheit zu mehr Bewusstsein zu verhelfen.Ich möchte meinen Kindern später, nicht sagen, dass ich von nichts gewusst habe, denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Ich sage es nochmal: ich halte Vorträge und man kann mich buchen! Tut das bitte oder haltet selber Vorträge!

Ich bin keine Journalistin und habe keinen Rhetorik Kurs belegt und kann mit Sicherheit nicht so gut sprechen wie Eva Herman. Wenn ich Vorträge halte, verliere ich auch mal den Faden, mir schießen Tränen in die Augen, oder ich bin wütend, aber ich bin eine Frau, die noch ihr ganzes Gefühlsleben parat hat und nicht unterdrückt, nur weil manche es nicht ertragen können.

Mir liegt so viel an diesem Thema, dass ich trotz meiner Gefühle, die bei diesem Thema zu ziemlichen Höhen-und Talfahretn  werden können, Vorträge halte. Ich bin der Ansicht, dass zuerst mal die Frauen endlich aufwachen müssen, denn eine Gesellschaft wird auf das weibliche Fundament aufgebaut. Wie gesund oder krank eine Gesellschaft ist, liegt in erster Linie daran, wie gesund oder krank Frauen sind! Die Gender Politik die vom Weltfrauentag in Peking verabschiedet wurde, ist so was von menschenverachtend, dass es mich wundert, wie Frauen so etwas beschließen können! Dazu muss man Frauen über Generationen hinweg manipuliert haben, dass sie bei so etwas zustimmen. Keine Frau, die alle Sinne beisammen hat, würde jemals so etwas zustimmen!!

*******

 

Original und Kommentare: Jutta Velten

 

Ein Kommentar zu „Gender!

  1. Eva Hermann hat sicher recht mit allem, doch was soll“sie betrifft es nicht. Sie sitzt trocken und warm in Kanada und läßt es sich gutgehen. Sie hat es immer noch nicht verstanden, daß das Geschreibsel ob von ihr oder von anderen nichts nützt. Es ist die Zeit der Taten gekommen. Wir müssen uns der Verfassunggebenden Versammlung anschließen, denn das ist unsere letzte und einzige Rettung. Daß man mit ungültigen Wahlen nichts ändert, dürfte wohl jedem bereits aufgefallen sein. Du kannst wählen wen du willst, du bekommst immer die Raute des Grauens. Außerdem sind lt. BVG alle Wahlen seit 1956 sowieso ungültig. Wenn wir uns der Versammlung des Volkes nicht anschließen dann ist unser Schicksal besiegelt, denn weitere 4 Jahre dieser verbrecherischen Politik überleben wir nicht. Was ist aus dem Volk der Dichter und Denker geworden, Es sieht so aus, als ob 70Jahre Gehirnwäsche
    sehr effektiv waren. Wir benehmen uns wie eine Herde Schafe die zur Schlachtbank geführt wird. Doch es gibt eine
    Gruppe von Leuten die das nicht mehr hinnehmen wollen und die haben sich in der VV zusammengefunden. Ich hoffe, daß noch mehr Leute aufwachen und das System als das wahrnehmen was es ist. Ein System in dem die Reichen immer reicher werden und unsere Rentner Pfandflaschen sammeln müssen um zu überleben. Ein System in dem du für nicht bezahlte GEZ eingesperrt wirst, aber für Vergewaltigung und Totschlag Bewährung bekommst.
    Manchmal schäme ich mich Deutsche zu sein.
    https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s