Islamisierung · Migration · Politik · Zukunft

A. Merkel: Der Islam ist nicht Quelle des Terrors

Merkel erklärt:

„Der Islam ist nicht die Quelle des Terrorismus“ sondern die Christen, die Muslime wegen „Islamophobie“ wütend machen.“ 

Das ist Hochverrat.

*******

Die Quelle: JewsNews

6 Kommentare zu „A. Merkel: Der Islam ist nicht Quelle des Terrors

  1. Von unserer Bundeskanzlerin hätte ich normalerweise einen intelligenteren Kommentar erwartet. Aber der Druck gegen sie, für den sie selber das Feuer gelegt hat, ist immens, und da werden wir halt mit seltsamen Kommentaren wie diesem konfrontiert. Ein wenig Recherche, falls der eigene Intellekt schwächelt, hätte genügt, um den Satz wie folgt zu formulieren: „Wir (ich) habe/n den Islam zu uns geholt, damit ich zeigen kann wie gut und menschlich ich auf eure Kosten sein kann“. Mal im ernst: wer sich erdreistet, das Volk derart zu hintergehen, nein schlimmer ZU VERRATEN!, müsste zumindest einmal offiziell darüber sprechen, in allen TV-Kanälen. Lassen wir einmal alle möglichen Szenarien (polit.Druck von Aussen – (EU, USA/Soros (dass ich nicht lache)) auf Merkel beiseite, so hätte sie sich den Deutschen ERKLÄREN müssen. NUR, sie hat nicht vor, etwas nachzuholen, was sie versäumt hat. Sie spielt mit dem Feuer bis die Deutschen verbrennen oder sie selbst. Zum x-ten Mal wiederhole ich , dass Frau Merkel vor etlichen Jahren in einem Gespräch(2013) mit Nigel Farage in Brüssel erklärte: dem Sinne nach wie folgt: auf die Frage, ob es denn nicht an der Zeit wäre, den Deutschen endlich mal etwas zurückzugeben, (die Deutschen sind ja die Zahlmeister der EU) antwortete sie: es ist mir egal ob wir 60 Prozent Jugendarbeitslosigkeit haben oder die Wirtschaft mit 25% insolvent ist, wir lassen uns unseren Traum von Europa nicht nehmen. (Man merkt hier auch, dass die Frage-Antwort nicht übereinstimmt!). Ein seltsamer Traum. Ein Alp(b)traum für das Volk! Man kann spekulieren soviel mal will, manchmal sind es die einfachsten Gründe, die Menschen dazu veranlassen, alles aufs Spiel zu setzen, selbst ihren eigenen Untergang. Ich verstehe das nicht! Schäuble setzte dem noch eins obendrauf, denn er sagte in einem Interview in der NYTimes (2013): Wenn man etwas Großes erreichen will, muß man schon mal die Leute mit dem Kopf in den Dreck stoßen. Nach 1 Tag war das Interview aus der Zeitung verschwunden. Wir aber wissen nun, mit wem wir es zu tun haben. Wir werden also mit dem ISLAM noch viel Freude haben!!!

    Gefällt mir

    1. hätten wir einen funktionierenden „Rechtsstaat“, wäre frau Merkel schon abgeurteilt.
      da aber alle von uns alimentierten Mitläufer angst haben, wird sich nichts daran ändern.
      diesen Heuchlern und absahnern wachsen erst im alter die eier, da sie dann ihre pension in sicherheit haben. ab da gehen sie uns mit ihren klugen sprüchen auf die nerven!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s