Ausland · Manipulation · Zivilisation

Belgisches Rotes Kreuz entfernt Kreuze

Hinter dem verlogenen Vorwand angeblichen „Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung“ üben zu wollen, wies das Belgische Rote Kreuz all seine Einrichtungen dazu an, sämtliche Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen, nimmt somit Abstand vom Bekenntnis der eigenen Religion und diskriminiert symbolisch wie faktisch den eigenen Glauben, dem in Zukunft wohl zur Bedeutungslosigkeit degradiert, kein „Respekt“ mehr zukommt.

Aber die Frage ist doch, muss man unbedingt das Bekenntnis zur eigenen Religion verleumden um andere Religionen zu respektieren und welche anderen Religionen tun das im Gegenzug ebenso um Respekt zu zollen?

Ich fürchte keine!

Es hat nichts mit Respekt anderen gegenüber zu tun, wenn man das Bekenntnis zum eigenen Glauben aufgrund dessen verwirft, sondern es ist ein Akt der Selbstaufgabe zugunsten anderer.

Man lasse sich deshalb nicht den Schwachsinn einreden, aus Respekt vor anderen Religionen oder Rassen, die eigene ethnische Identität sowie das Bekenntnis zur Religion zurückstellen, verleumden gar neutralisieren zu müssen.

Kein anderer tut das nämlich, sondern nur von uns wird das in entwürdigender, erniedrigender wie demütigender Weise ständig verlangt.

Doch auch das ist Teil eines Plans zur beabsichtigten Zerstörung der europäischen Zivilisation, denn es geht nicht um Respekt gegenüber anderen Religionen oder Rassen, sondern um die systematische Zersetzung und Zerschlagung der europäischen Identität.

Dazu ein Beitrag aus MM-News:

Belgisches Rotes Kreuz entfernt Kreuze

Aus „Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung“: In der Provinz Lüttich hat das Belgische Rote Kreuz alle seine Einrichtungen angewiesen, die Kreuze aus den Räumlichkeiten zu entfernen.

Obwohl das Belgische Rote Kreuz seit seiner Gründung vor 153 Jahren seinen Dienst im Zeichen des roten Kreuzes ausübt, erhielten nun alle Niederlassungen der Organisation in der wallonischen Provinz Lüttich eine E-Mail, mit der sie aufgefordert werden, alle Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen. Gezeichnet ist die E-Mail vom Rotkreuz-Komitee Lüttich.

André Rouffart, der Vorsitzende des Roten Kreuzes von Verviers, betonte gegenüber belgischen Medien und Breitbart, daß „wir verpflichtet sind, die Prinzipien der Institution zu respektieren“. Dazu gehöre Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung. Zugleich betonte er, daß es unter den vielen freiwilligen Rotkreuz-Helfern großen Unmut über die Entscheidung gebe.

Die Grundsätze des Roten Kreuzes seien immer respektiert worden, weshalb es Unverständnis über die Maßnahme gibt, die als Angriff auf die Identität als Rotkreuz-Mitarbeiter, aber auch als Belgier überhaupt empfunden wird.

Man ist in der Organisation bemüht die Sache herunterzuspielen und möglichst wenig an die Öffentlichkeit dringen zu lassen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen schwerwiegenden Bruch mit der eigenen Identität.

Denn unter dem roten Kreuz als Symbol und als Namen ist die Rettungsorganisation entstanden und wurde weltweit bekannt. Die Gründung unter dem Kreuz ist ja kein historischer Zufall.

*******

Ein Kommentar zu „Belgisches Rotes Kreuz entfernt Kreuze

  1. Könnte man doch gleich umbenennen wie wär‘s mit # roter Halbmond # , damit man die armen Traumatisierten nicht noch weiter traumatisiert. Ich habe mir sagen lassen daß Traumabehandlungen ganz schön teuer sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s