Allgemein · Manipulation · Medien · Migration

„Menschenmengen“


Polizisten wurden von einer „Menschenmenge“ bedroht, so hieß es am 09.12.2017 im offiziellen Hauptstadtportal Berlin.de.

Was war passiert?

Die Polizei wollte an der Straßenbahnhaltestelle Danziger/Kniprodestraße einen Jugendlichen wegen des Verdachts des Drogenhandels festnehmen.

Dagegen habe sich der 16-Jährige vehement mit Tritten gewehrt. Daraufhin sei ihm ein weiterer 17-Jähriger zur Hilfe gekommen und habe einen der Polizisten mit Faustschlägen gegen den Kopf traktiert.

Zwischenzeitlich versammelten sich 20 bis 30 weitere Personen am Ort, um lautstark die Freilassung der Jugendlichen zu fordern. Hinzukommend wurden die Beamten bedrängt und körperlich angegangen, wobei drei Polizeibeamte verletzt wurden.

Nur mit Hilfe von Reizgas und der Unterstützung von weiteren Kollegen konnte sich die Berliner Polizei in ihrem Einsatz vor dieser „Menschengruppe“ schützen, von der sie bedroht wurde.

Nachdem man der Lage Herr werden konnte, wurden die Jugendlichen in Gewahrsam genommen und ihren Eltern übergeben. Eine 18-Jährige wurde wegen versuchter Gefangenenbefreiung festgenommen und später wieder entlassen. Gegen drei Verdächtige wird nun wegen diverser Delikte ermittelt, darunter Landfriedensbruch, Widerstand gegen die Polizei und Körperverletzung.

Es ist immer wieder vielsagend wie aufschlussreich wenn von „Menschenmengen“ oder „Männergruppen“ die Rede ist, wenn es um Kriminalität oder sonstige Störungen der öffentlichen Ordnung geht, wo jeder eigentlich sofort weiß: Na Deutsche waren das wohl sicher kaum, weil die machen nämlich so etwas für gewöhnlich nicht. Deshalb ist der Umstand wie sich deutsche Medien verrenken, wenn sie krampfhaft politisch korrekt über die Schandtaten von „Goldstücke“ berichten, durchaus als positiv zu betrachten, weil dann weiß man sofort, von welcher „Tätergruppe“ die Rede ist. Gott mit uns.

*******

 

Quelle:

https://www.berlin.de/aktuelles/berlin/kriminalitaet/5110834-4362932-polizisten-von-menschenmenge-bedroht.html

 

2 Kommentare zu „„Menschenmengen“

  1. Hagener Weihnachtsmarkt,11.12.17 18Uhr……..Fischbrötchenstand,mehrere Polizisten gehen vorbei.
    Eine Mutter hält ihren Jungen an der Hand,als der sie fragt…..Mami,warum sind hier so viele Polizisten mit Maschinengewehren unterwegs?
    Nun Maxi,erwidert diese,dass liegt daran das wir ein sehr weltoffenes und tolerantes Volk geworden sind……………………………………………..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s