Abzocke · Dies & Das · Protest · Ratgeber

Abzocke in Deutschland wird immer dreister


Deutschland macht mich zum Wutbürger und deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen meiner Wut Ausdruck zu verleihen, vor allem wenn man im Land der latenten Abzocke laufend ausgebeutet und ausgeplündert wird. So beantworte ich diverse Bettelbriefe, die nach ständigen Gebühren-oder Beitragserhöhungen geifern mit entsprechenden Widersprüchen und Unmutsbekundungen.

Vor wenigen Tagen erhielt ich den alljährlichen Bettelbrief meiner Krankenkasse, die schon wieder einmal im Rahmen eines angeblichen Gesetzgebers, verschiedene vorgeschriebene „Bemessungsgrundlagen“ großzügig zu meine Ungunsten anpassen will. Da ich nun für diese Forderung aus gutem Grund überhaupt kein Verständniss habe, antwortete ich mit folgender Mail:

Guten Tag Frau XXXX XXXXXXX

Betreff: Ihr Bettelbrief vom 05.01.2018, beziehungsweise das Angebot ihrer Firma an mich.

Wie Sie im besagten Schreiben ankündigen, wollen Sie schon wieder einmal im Rahmen eines angeblichen Gesetzgebers, verschiedene vorgeschriebene „Bemessungsgrundlagen“ zu meine Ungunsten großzügig anpassen. Doch dagegen habe ich einige Vorwände vorzubringen.

Wie aus den Mainstream-Medien immer wieder zu entnehmen ist, seien die Gesundheitskassen gut gefüllt und hätten immense Überschüsse erwirtschaftet.

Jüngst ist sogar groß umfänglich von „doppelten Entlastungen“ die Rede gewesen, die ausgerechnet jenen geschuldet wären, die unsere Krankenkassen derzeit am meisten ausplündern, die, obwohl sie noch nie etwas eingezahlt haben, Leistungen wie etwa Zahnersatz vollkommen kostenlos beanspruchen, wofür man sich als Deutscher dumm und dämlich blechen müsste.

Also wenn dies alles so wäre und die Kassen angeblich so gut gefüllt unter Völlegefühl leidend sogar noch doppelt entlastet sind wie es heißt, wo bleibt dann meine „Entlastung“?

Warum werden die angeblichen Überschüsse nicht an die Mitglieder durch eine Anpassung der Bemessungsgrundlage nach unten, anstatt nach oben, weitergegeben? Also hier springt einem normal denkendem Menschen doch die dahinterstehende Lüge ins Gesicht, sodass der Eindruck entsteht, das man hier aus reiner Profitgier nach Strich und Faden ausgeplündert wie ausgebeutet wird.

Man fragt sich zu Recht, wozu ihre Firma zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der angeblich überfüllten Kassen mehr Geld verlangt und auf welcher Berechnungsbasis die „Bemessungsgrundlagen“ ihrer unverschämten Forderung resultieren? Liegt es vielleicht daran, dass die ohnehin vollkommen übersättigten Vorstände ihrer Firma sich mal wieder ihre Bezüge großzügig erhöhen wollen, oder wird ganz einfach nur das „Abhängigkeitsverhältnis“ der Beitragszahler schamlos ausgenützt?

Nachdem ich mich vor ein paar Jahren schon mal über die ständigen „Anpassungen“ Ihrer Firma erfolglos beklagt habe und mir darüber hinaus noch die Frechheit ihrerseits gefallen lassen musste, „weshalb ich mich denn aufregen würde“ weil doch die Grundsicherung für mich aufkomme, so behalten sie folgends im Gedanken:

Es ist für mich vollkommen unerheblich ob in meinem Fall die Grundsicherung einspringt, oder ob ich selber in die Bresche springen müsste.

Es sind und bleiben „meine Interessen“ für deren Wahrung ich mich hiermit einsetze und zwar vor allem dann, wenn die Grundsicherung einspringt, weil ich nicht zu jenem Klientel zähle, das gleichgültig die Angelegenheit mit einem Schulterzucken an das Landratsamt weitergibt. Daher bin allenfalls bereit, weitere Zahlungen nur im bisherigen Volumen zu akzeptieren, zumal ich ab dem zweiten Quartal 2011 bis heute nicht eine einzige Leistung ihrer Firma beansprucht habe.

Also werden Sie sich dieses Mal mit mir einigen müssen, da ich nicht gewillt bin Ihrer Forderung nachzugeben.

Mit Beste Grüße!

Die Antwort wird mit Spannung erwartet. Nachdem ich für meine angebliche „Sozialwohnung“ vor etwa einem halben Jahr mit einer Mietzinserhöhung von sage und schreibe 20 Prozent von der Städtischen Wohnungsunternehmung kompromisslos überfallen und ausgeraubt wurde, erhielt ich vor wenigen Tagen die aktuelle Nebenkostenabrechnung, die mich mit weiteren „Erhöhungen“ „staatlich legitimiert“ ausplündert.

So warte ich böses ahnend, schon mal die Herztropfen zur Beruhigung bereitstellend,  auf die noch ausstehende Jahresabrechnung für den Strom. Gott mit uns.

*******

Daphne Blake bikini scenes from Scooby Doo! and the Legend of the Vampire (56 sec.)

 

Ein Kommentar zu „Abzocke in Deutschland wird immer dreister

  1. Dieser Blog ist einfach nur traurig. Es macht mich betroffen, wie Menschen so werden können wie Sie. Hassverblendet und offensichtlich sehr schlecht informiert. Ich hoffe für Sie, dass sie irgendwann den Zug doch mal kriegen.

    SoundOffice: Tja, liebe Alina – nicht mein vermeintlicher Hass sollte Ihnen Sorge bereiten, aber vielleicht ist die „böse“ Realität in ihrer veganen grünen, vermutlich linken Regenbogen-Traumwelt aufgrund Ihrer scheinbar „besseren Information“ NOCH NICHT angekommen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s