Dies & Das · Islamisierung · Politik · Zukunft

Offener Brief an die deutsche Nation


(Gastbeitrag aus Opposition 24) Sehr geehrte deutsche Bürger und alle aufgeklärten Menschen der westlichen Welt! Ich möchte meine Identität aus Sicherheitsgründen geheim halten. Nur soviel sollen Sie wissen: Ich bin Deutsch-Iraner, lebe seit 1979 in Deutschland, meine Mutter floh mit mir und meiner jüngeren Schwester während der iranischen Revolution aus dem Iran. Die Revolution, die eigentlich von aufgeklärten, liberalen Gruppierungen ausging, wurde wahrscheinlich aufgrund der hohen Analphabetenrate der Landbevölkerung sehr bald eine islamische Revolution.

Danach wurden die aufgeklärten Gruppierungen von den Islamisten systematisch eliminiert.

Einzelheiten über die Grausamkeit der Eliminierungen Andersdenkender möchte ich Ihnen ersparen. Der Iran erlebte über Nacht eine Regression von sicherlich 500 Jahren. Plötzlich befand sich eine für die damalige Zeit relativ westlich orientierte Zivilisation im Vormittelalter.

Sie sollen wissen, dass ich weiß, wovon ich spreche. Meine erste Sozialisierung fand im Iran statt. Und seit circa 27 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Islam und Islamismus.

Nicht nur ich, sondern die gesamte Welt beobachtet die Situation Westeuropas, insbesondere Deutschlands, mit großer Sorge und zum Teil mit Unverständnis. Was insbesondere in Deutschland geschieht, ist mit vernünftigem Menschenverstand nicht mehr fassbar. Die ganze Welt sieht Deutschland dabei zu, wie es sich selbst eliminiert.

Sie wurden nach dem zweiten Weltkrieg für lange Zeit besetzt.

Seit 1945 werden Sie gehirngewaschen in puncto dessen, dass Sie eine Kollektivschuld am Holocaust tragen. Das deutsche Volk leidet an einem kollektiven Schuldgefühl, sodass natürliche Abwehrinstinkte (z. B. die gesunde Form der Revierverteidigung), die zum Überleben notwendig sind, völlig neutralisiert wurden.

Dazu kam die zerstörerische Einwirkung der Ideen, welche die 68er Generation verbreitete. Ich bin mir sicher, die Inhalte dieser innovativen Ideen waren gut gemeint, waren aber ein gewaltiger Schuss nach hinten, zumal es zu einem verheerenden Werteverfall kam, der das Fundament Ihrer momentanen Misslage darstellt. Mit Werten meine ich:

Der Familienverband. Familienverbände, die normalerweise das Rückgrat einer Gesellschaft bilden, zerfielen einfach.

Die Individualität trat an ihre Stelle und wird überall hochgepriesen, besonders in den Medien. Die Folgen sind natürlich, dass Kinder ihre Eltern nicht mehr ehren, dass es zur Normalität wird, dass man sich in Zweierbeziehungen gegenseitig offen betrügt, Scheidungsraten von über 50%, alleinerziehende Mütter, Kinder, die ohne Väter aufwachsen müssen, Frauen, die auf Karriere aus sind, weil es halt jetzt so Mode ist, aber dass die Kinder dann wie herrenlose Welpen ohne jede Führung aufwachsen, das ist völlig egal; die Alten werden in Sterbeanstalten abgeschoben, welche man Seniorenresidenzen nennt…

Ich könnte noch viele Beispiele bringen… die Liste der Folgen ist unendlich lang. Aber Sie wissen, was ich meine. Die Familien wurden systematisch zerstört, natürlich bekommen individualistisch geprägte Menschen keine oder wenige Kinder, sodass die Geburtenrate einen gewaltigen Knick erleidet. Das Todesurteil einer jeden Zivilisation, wenn plötzlich der Nachwuchs ausbleibt.

Die natürliche Männlichkeit/Weiblichkeit.

Den Männern wird gepredigt und in Medien vorgelebt, dass das Ausleben Ihrer natürlichen Männlichkeit (z.B. dass man seine Frau beschützt, für seine Familie sorgt, dass man sich Mut antrainiert, dass man lernt, Herr über seine Emotionen zu sein usw.) in Wahrheit überholtes Primatenverhalten sei. Die Frau kann sich selber schützen, kann sich selber ernähren, sie sei ja schließlich emanzipiert; nachdem 50% der Ehen geschieden werden, verliert der Mann auch noch den Raum, seine Kinder aufwachsen zu sehen und deren Vorbild zu sein.

Es ist in Mode, schwul zu sein, die Homosexualität auch ungehemmt öffentlich auszuleben, auch wird es Mode, wie eine Frau auszusehen und sich wie eine Frau zu benehmen. Dann sei man nämlich „einfühlsam, sensibel, usw.“. Gegen Mitte der 70er Jahre verlor ein Großteil der Männer Ihres deutschen Volkes seine natürliche Männlichkeit. Durch das Aufkommen des radikalen Feminismus wurde diese Entwicklung noch exponentiell beschleunigt.

Werte. Spätestens in den 60er Jahren begannen die Werte zu schwinden. Das abendländisch-christliche Gedankengut erfuhr die völlige Demontage:

TREUE LOYALITÄT FREUNDSCHAFT DIE INSTITUTION DER EHE usw.

Ich kann nicht näher auf die obigen Punkte eingehen, doch der aufmerksame Leser weiß, was ich meine.

Zusammengefasst: Sie haben Ihr christliches Wertesystem aufgegeben.

Sie ließen sich genderisieren, Sie gaben die Familienverbände auf, Sie ließen sich Ihre von Natur gegebene Männlichkeit/Weiblichkeit nehmen, Sie gaben Ihren christlichen Gott der Nächstenliebe auf, Sie gaben das Miteinander auf und entschieden sich für Individualität und Einsamkeit, Sie nahmen die Kollektiv- und Erbschuld des Holocausts freiwillig auf Ihre Schultern. Sie wurden dekadent.

Erkennt der aufmerksame Leser eine Parallele zum persischen Reich, zum römischen Reich, zur ägyptischen, griechischen Zivilisation? Ja. All diese Kulturen gingen wegen Dekadenz und Werteverlust unter. Und genau dort sind Sie nun als deutsche Nation.

Ihre Zivilisation wird nun vom Islam überrollt, und wenn Sie nicht noch heute zur Besinnung kommen, ist es zu spät. Vielleicht haben Sie noch eine Chance, den Spieß umzudrehen. Es ist halt relativ sehr spät jetzt.

In den 50er Jahren holten Sie sich unter anderem analphabetische Bergbauern aus dem zurückgebliebenen Anatolien und gaben ihnen zeitlich unlimitierte Arbeitsverträge.

Leute, die aus einem System kommen, wo der fundamentale Islam und das Faustrecht herrschen.

Diese Sitten brachten sie nach Deutschland mit. Von Integration keine Rede. Noch in der vierten Generation spricht ein Großteil dieser Leute kein richtiges Deutsch. Mit Familiennachzug und hoher Geburtenrate bildeten sie bald einen beträchtlichen Teil der Bevölkerung in Deutschland. Schützenhilfe bekommt diese zerstörerische Einwanderungspolitik von den Grünen, der SPD usw…

Nach und nach sickerten aus vielen islamischen Ländern Flüchtlinge und Auswanderer nach Deutschland, wegen der liberalen Asyl- und Einwanderungspolitik. Viele waren echte politische Flüchtlinge und assimilierten sich sehr schnell, wurden eine wahre Bereicherung für Deutschland. Die meisten waren jedoch Armutseinwanderer, die in Deutschland das Paradies fanden. Ghettos, No-go-Areas bildeten sich schnell, genauso schnell, wie plötzlich in jedem Stadtbezirk plötzlich eine Moschee stand.

In Deutschland noch Minderheit, stellten sie in den Gefängnissen die Mehrheit. Sie infiltrieren sensible Behörden wie Polizei, Bundeswehr, usw. Wenn ein Deutscher durchschaut, dass da etwas nicht stimmen kann, kommt schnell die Nazikeule. Dann schweigt der Deutsche, weil er es so gelernt hat, sein ganzes Leben. Nichts ist schlimmer für einen Deutschen, als „Nazi“ genannt zu werden. Das ist weitläufig bekannt unter den Deutschland-Zerstörern.

Dann die große Flüchtlingswelle 2015, die in Wahrheit bis heute andauert.

Ich wurde selber Zeuge, wie die Grenzen weit offen standen und jeder hinein durfte. Darunter viele gute Leute, echte Flüchtlinge und Menschen, die in Wahrheit vor dem Islam flohen und den Kriegen, die ihnen die guten USA beschert hatten. Aber da waren noch andere. Islamisten, Söldner, Mörder, Freischärler, Glücksritter, Leute, die auf Befehl des IS hergeschickt wurden.

Ich wurde Zeuge, wie diese Personen ohne jegliche Personenkontrolle durch die österreichisch-ungarische Grenze und später durch die österreichisch-bayrische Grenze hindurchgingen. Ich hörte Kollegen über Berichte aus Nigeria und den Maghreb-Staaten sprechen, wonach die Insassen großer Gefängnisse mit besonderes hoher Sicherheitsstufe freigelassen wurden, mit der Auflage, sich nach Europa aufzumachen und nie wieder zurückzukehren.

Und ich sah eine Frau Merkel, die „Wir schaffen das“ rief.

Ich fragte mich nur, wer ist dieses „Wir“. Ich erlebte, wie sich die Visegrádstaaten sehr bald auf die Beine stellten und das Spiel nicht mitspielten, wobei sie seither dem ständigen Beschuss der EU ausgesetzt sind. Ich beobachtete die Smartheit der Österreicher, welche Kanzler Faymann sehr schnell absägten, als dieser mit Merkel zu paktieren anfing.

Und ich sah junge Mädchen am Münchener Bahnhof mit Schildern „Refugees welcome here“, „free kisses for refugees“, usw. Ich sah echte freiwillige Helfer, deren Enthusiasmus sehr schnell in Ernüchterung und bittere Enttäuschung umschlug, ältere Frauen als ehrenamtliche Helferinnen, die in Wahrheit von sexuellen Motiven angetrieben wurden, wieder andere, die aus einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung heraus handelten, denen ging es um Lorbeeren.

Ich war zur damaligen Zeit ganz vorne dabei, weil ich den echten Flüchtlingen einen Ausweg bieten wollte, erlebte aber, wie diese echten Flüchtlinge von Islamisten, die sich Flüchtlinge nannten, drangsaliert und bedroht wurden.

Der Islam ist keine Religion. Der Islam ist ein totalitäres System, das auf die Weltherrschaft abzielt.

Der Islam ist ein politisches System, in dem die perversesten Verbrechen und Neigungen, die ein Mensch sich nur ausdenken kann, legalisiert werden. Erschaffen von einem pädophilen Massenmörder und Verbrecher, dem wahrscheinlich im Drogenrausch Luzifer selbst diese Lehre diktierte. Der im Rausch an einem einzigen Tag 500 Menschen köpfte. Der Islam ist das genaue Gegenteil des Christentums im Sinne der neutestamentarischen Auslegung.

Die meisten Anhänger des Islam wissen aufgrund mangelnder Bildung und Indoktrination nicht mal, welchem Gott sie dienen. Werden sie skeptisch und fragen nach, so können sie sich auf das Schlimmste gefasst machen. Treten sie aus der Religion aus, so dürfen sie jederzeit, an jedem Ort getötet werden. Millionen dienen aus Angst dem Islam, obwohl sie heimlich Christen sind oder anderen Religionen anhängen. Das beste Beispiel ist der Iran.

Der IST-ZUSTAND in Europa und in Deutschland ist eine sehr reale Gefahr der Islamisierung. Zwischen 6 und 12 Jahren beträgt meine Rechnung. Deshalb so bald, weil ein Deutschland als Einheit nicht mehr existiert.

Ich rufe Sie als deutsche Nation auf, sich Ihrer abendländischen Werte wieder bewusst zu werden.

Kehren Sie um zu Ihren Traditionen, welche solch eine großartige Nation hervorbrachten. Ich rate Ihnen dringlichst, sich aus Ihrer Opferrolle zu befreien und tatkräftig Verantwortung zu übernehmen. Ich empfehle Ihnen, sich jener rassistischen Subjekte, die in Ihre Reihen des Widerstandes eingesickert sind, zu entledigen. Diese Leute sind um nichts besser als Islamisten; sie ziehen Ihre ehrenhaften Ziele in den Dreck, es ist auch gut möglich, dass diese Leute als Trojaner in Ihren Reihen unterwegs sind, mit dem Ziel, Ihre Sache irreparabel zu sabotieren.

Überlegen Sie sie sich etwas.

Überlegen Sie sehr schnell. Denn Sie sind in größter Gefahr. Und zwar nicht in ferner Zukunft, sondern in nächster Zukunft. Gehen Sie strategisch und mit kühlem Kopf vor. Keine Emotionen, keine Parolen, keine Leidenschaft. Stattdessen eiskaltes, rationales Denken, wie Sie sich aus der misslichen Lage befreien könnten. Tun Sie es im Sinne der europäischen Aufklärung. Das Blut, das während der französischen Revolution für Brüderlichkeit, Freiheit und Gleichheit geflossen ist, darf nicht umsonst geflossen sein.

Wecken Sie die schlafende Masse auf. Denn sie ist das gefährlichste Hindernis zu Ihrem Ziel. Ein Feind kann Sie töten – damit kann man rechnen; ein Freund kann Sie verraten, das ist auch noch zu ertragen. Unerträglich ist jedoch das Schweigen der Masse, welches Mord und Verrat in stillem Einverständnis überhaupt erst möglich macht. Wecken Sie die schlafenden Massen auf! Und zwar sehr zügig, denn Sie haben fast keine Zeit mehr.

Liebe deutsche Nation! Es gibt viele wie Imad Karim, Sabatina James, Hamed Abdel Samad und meine Wenigkeit. Wir sind Hunderttausende. Sie können sich unserer Unterstützung sicher sein. Ich hoffe, Sie mit diesem Schreiben erreichen zu können. Ich hoffe, dass dieser kleine Beitrag nicht völlig ungehört verhallt.

Hochachtungsvoll, J. B.

*******

 

 

Die Quellen:

Opposition 24 / Pinnocchioblog / Harald Grundner

Informationen zum verwendeten Beitragsbild:

http://x-men.wikia.com/wiki/Siryn

 

 

***Please do not use the Comment-Function for Advertising or other Promotions such as fucking online Casinos, Medicines or commercial Websites. All this is not allowed here!***

2 Kommentare zu „Offener Brief an die deutsche Nation

  1. Vielen Dank für die aufklärenden Worte, J. B. Dass Schwerkriminelle mit der Auflage, nie wieder zurückzukehren, in ihren Heimatländern freigelassen wurden, ist mir neu, aber nicht unglaublich. Tagtäglich muss ich als Bürger lesen und hören, wie diese #blutsaufenden #Arschmaden unsere Kinder, Eltern und Großeltern versuchen, zu „entnazifizieren“. Und dabei sogar gehörige Erfolge verzeichnen. Eine AfD, eine IdentitäreBewegung, eine VerfassungsgebendeVersammlung sind Anfänge, die massiv unterstützt und gefördert gehören! Solange das nicht in den Köpfen der Masse angekommen ist, werden diese Köpfe bald wortwörtlich rollen! Als schon immer parteiloser Bürger bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass dieses Land EINE Leitfigur braucht, im Sinne Otto Bismarcks oder eines römischen Kaisers entsprechend. Mit einem Senat und zwei Konsuln. Fertig. Das römische Imperium bestand schließlich zig Jahrhunderte; Deutschland (wie es jetzt ist) gerade mal 70 Jahre. In diesem Sinne: Verbreitet diesen offenen Brief auf allen Euch zugänglichen Medien, leert Eure Sparkonten, wählt ungültig oder gar nicht mehr, streikt (auch wenn Euch Euer Job Spaß macht), macht die Autobahnen dicht und legt Euren vorauseilenden, zivile Gehorsam ab. Viele Grüße und #HeilDeutschland. Hanno.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s