Das Deutsche Mädchen · Dies & Das · Heimatfront

Von der Theorie zur Praxis


(Ein Beitrag vom Deutschen Mädchen) Liebe Freunde, Ihnen mag aufgefallen sein, dass so ziemlich alles eliminiert wird, was in auch nur irgendeiner Weise zukunftsträchtig wäre!

Nun, nach einem etwas längerem Gespräch mit einem durchaus klugen Freund, bin ich zu dem Entschluss gekommen, Ihnen folgendes mitzuteilen:

Wir hier in Europa sind ja noch recht „reich“, wenn man dieses Wort für den derzeitigen Zustand überhaupt hernehmen darf, doch im Gegensatz zu diversen anderen Staaten sind wir es! Ein kleines Beispiel dieser unausgegorenen Rechnung sei: Sie kaufen ein Produkt bei Kick oder bestellen es sich im Internet… Sie zahlen dafür vielleicht ein oder zwei Euro! Nun, das wird Sie sicher freuen, doch an dieser Stelle fordere ich Sie auf „logisch“ zu denken:

Was kostet allein das Porto, wenn Sie einen Brief innerhalb Deutschland verschicken? Für einen ganz gewöhnlichen Brief zahlen Sie ja bereits 70 Cent! Wie kann es also sein, dass Sie für Ware, die Sie aus dem Netz bestellen zum Teil weniger zahlen, als das für die Lieferung dieser Ware anfällige Porto? Und an dieser Stelle sei angemerkt, dass der Billigwert der Ware lediglich darauf zurück zu führen ist, dass die Ware in armen Ländern hergestellt wird, deren Standardlohn maximal 10 Cent die Stunde beträgt!

Dies ist nur damit zu erklären, dass diverse „Instanzen“ nach wie vor „wollen“, dass Sie reich bleiben! „Noch“ ist Ihnen der Status eines überprivilegierten Menschen eingeräumt, der auf Kosten anderer, halten und walten kann, wie er gerne möchte!

Ein interessanter Spruch besagt:

Reicher Mann und armer Mann,

standen da und sahen sich an!

Und der arme sagte bleich:

Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

Dies bedeutet, dass wir hier in Europa lediglich noch in den Genuss eines gewissen „Luxus“ kommen, weil diverse Instanzen dies uns, aufgrund moralischer und kalkulierter Prinzipien zugestehen! Diejenigen, die das Geld und seinen Wert kontrollieren, wissen also ganz genau, was es bedeutet „Armut“ und „Reichtum“ zu schaffen und sie wissen ganz genau, was es bedeuten würde, ursprünglich reiche Länder, von jetzt auf gleich, arm zu machen! Nämlich sofortigen Boykott und Anarchie.

Großes Verbrechen möchte langsam an den Mann geführt werden!

Die Tatsache, dass wir hier zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Inflation, keinen „black Friday“ und keinen Wirtschaftszusammenbruch haben, ist also lediglich jenen geschuldet, die ihre Finger keineswegs „wohlwollend“, dafür aber „wohlwissend“ auf den Achsen der Wirtschaft haben!

Und an dieser Stelle möchte ich jenen Spruch bringen, der mit keinem noch so guten „wirtschaftlichen“ Argument zu widerlegen ist: „Wenn der letzte Wald gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr erkennen, dass man Geld nicht essen kann!

Und in Erinnerung dieser Weisheit schauen wir uns doch nun einmal den „Standard“ der heutigen Welt an:

Es gibt kaum noch Menschen, die, die wesentlichsten Dinge können, wie Stricken, Kochen, Bauen, Nähen, Pflanzen… Doch dafür gibt es „Experten“ für so ziemlich alles. Es gibt Experten für Armut, für Wohlstand, für das Königshaus, für die Prominenz… Sind das etwa Leute, die später unsere Leben retten werden? Wohl kaum! Es sind lediglich überbezahlte und unstudierte Dummwafer, die über Dinge und Menschen philosophieren, die uns so fern sind, wie der Mond der Sonne! Es sind Quacksalber und verwöhnte Laberer. Es sind keine Menschen, die etwas wirklich wertvolles für den Erhalt des Lebens beitragen!

Und sie werden hoch gelobt, hoch gefeiert und geradezu fürstlich bezahlt!

Weil sie uns ihr Geschwafel weniger oder mehr unterhaltsam unter die Nase reiben! Weil sie nichts besseres zu predigen wissen, als die Kosten des Kleides der Königin zum Dinner oder den Wert der Limousine um die Putzfrau des Kaisers zu transportieren! Sie haben nichts, aber auch „gar nichts“ mit uns und unseres gleichen, geschweige denn unseren „Lebensverhältnissen“ zu tun!

Wir wissen inzwischen, bis zum Erbrechen, dass die Abendgarderobe der Prinzessin vom Finanzwert her, ganze Familien einen Monat lang ernähren könnte! Und wir wundern uns noch nicht einmal mehr darüber! Im Gegenteil: In unserer anerzogenen Arroganz und Oberflächlichkeit, fragen wir uns, was wir wohl tun könnten, um uns dasselbe Kleid kaufen zu können, welches uns, in unserer kranken Fantasie auch noch aufwertet!

Dieser und ähnlicher Wahnsinn ist genauso wenig Zufall, wie die allgemeine Abrüstung und Pervertierung bzw. Frühsexualisierung unserer Kinder! Er folgt dem gleichen gottlosen und vernichtenden Plan, wie alles andere! (Zum Thema Perversion erst letztens gehört: „Jeder Mann schaut Pornos, dies ist ganz normal und für den Sexualtrieb wichtig!“ Gott im Himmel, wie haben das nur die Leute vor den Kreuzzügen der Perversion hinbekommen Kinder zu machen?)

Nun, aber da wir ja nicht nur jammern, sondern auch „Lösungen“ anbieten wollen, nun einmal folgendes: Es ist allgemein wohl klar, dass die Perversion, sowie die Bereitstellung von Fertiggerichten und Billigware, nicht nur gewünscht, sondern auch mit allen Mitteln gefördert wird!

Mal ein kleines Beispiel für diese ungleiche Rechnung:

Sie kaufen bei Kick (oder sonst wo) ein T-shirt für einen Euro! Dieses T-shirt wird in Afrika oder Asien hergestellt (sonst wäre es ja nicht so billig). Nun, allein die Tatsache „innerhalb von Deutschland einen Brief von A nach B zu verschicken, kostet den Initiator mindestens siebzig Cent! Innerhalb dieser siebzig Cent wird eine Mehrwertsteuer berechnet, die für die Bereitstellung von Dienstleistungen erhoben wird (sprich Postversand). Dann kommen, rein logisch betrachtet, noch die Kosten für die Herstellung und die Kosten für die Grundware ins Spiel!

Geht diese Rechnung auf?

Nein, ganz gewiss nicht! Fazit: Wir, in Europa sollen „noch“ reich gehalten werden, so lange die rassische Wegzüchtung unserer Natur, noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Und das geht… das geht deshalb weil die „privaten“ Banken nicht an irgendwelche Werte gebunden sind, sondern sie einfach so, mir nichts, dir nichts definieren können! Will heißen: Wenn die Bank sagt: Ein Brot ist nur einen Euro wert, dann wird es auch für einen Euro verkauft! Oder wenn sie sagt: Ein Brot ist eine Million Euro wert, dann wird es auch für eine Million verkauft! Sie schachern also mit unserem Geld, wie ein gewiefter Pokerspieler mit seinem gestohlenem Ausweis!

Und dann mache ich Sie auf noch eine „Ungereimtheit“ aufmerksam:

Haben Sie schon einmal das Bedürfnis verspürt, einem geliebten Menschen ein selbst gemachtes Geschenk zu überbringen? Nehmen wir zum Beispiel „einen Schal“! Sie möchten also ihren Liebsten einen Schal stricken! Nun, dann gehen Sie doch einmal in ein Geschäft und kaufen sich dafür die Wolle! Sie werden den Laden nicht unter zwanzig Euro (für einen einzigen Schal) verlassen! Gehen Sie nun zu H und M oder einem sonstigen Geschäft, dann werden Sie maximal 3 bis 10 Euro zahlen . Und dies obwohl das Material alleine Sie (ohne Arbeitszeit) in Deutschland und auf selbstständiger Basis „mehr“ kosten würde! Ist das komisch? Ja, ist es! Sollte Ihnen das zu denken geben? Ja, sollte es!

Mal davon abgesehen, dass dieses Beispiel sich nicht nur aufs Stricken, sondern auf „alles“ übertragen lässt, was ein Mensch selbstständig erschaffen kann, dann ist dies sogar höchst alarmierend! Selbst wenn man auf das Thema „Nahrung“ eingeht, von dem die meisten glauben, dass Fertiggerichte hauptsächlich deshalb auf den Markt gebracht werden, um Menschen durch ihre aufgezwungenen Zusatzprodukte, krank zu machen! Denn im Gegensatz zu den meisten Menschen glaube ich nicht, dass der Fokus auf den „Zusatzstoffen“ liegt, sondern vielmehr auf dem Willen Menschen lebensunfähig zu machen, indem man Ihnen die Notwendigkeit und damit die „Fähigkeit“ erspart Dinge selber zu erschaffen bzw. zu kochen!

Genauso wie es heute nicht mehr gelehrt wird zu nähen, zu stricken, ein Feld zu bepflügen, zu ernten oder Pflanzen am Leben zu erhalten, so wird es auch nicht mehr gelehrt zu kochen! Und genau in dieser Tatsache besteht ein wesentlicher Bestandteil des allgemeinen „Völkermordes“!

Wenn wir z.B Kochsendungen im Fernsehen betrachten, dann sehen wir nur noch irgendwelche ausgefallenen Gerichte, für welche man Erdbeeröl, Rotweinessig, Trüffel, Kaviar und sonstige „teure“ Zutaten braucht. Also alles Zutaten, die in den zwei- wenn nicht gar dreistelligen Eurobereich gehen! Doch niemand bringt einem mehr bei, wie ein einfaches, erschwingliches und gutschmeckendes Schnitzel mit Kartoffelsalat geht!

Es geht also um die „Lebensunfähigmachung der Deutschen im Allgemeinen“!

In diesem Rahmen eine kleine Stilblüte: Wie viele von Ihnen haben sich bereits gewünscht, einen Zimmermann oder Handwerker in der Familie zu haben, weil mal wieder ein Rohr kaputt ist, der Abfluss verstopft oder die Kabel falsch verlegt? Merken Sie jetzt wie wichtig es ist, genau jene Menschen zu kennen, deren Berufsstand von offizieller Stelle aufs bösartigste und bitterste verschmäht wird? Wird es nicht langsam Zeit für eine Schub- bzw. Gedankenumkehr?

„Wir“, also ich und ein kleiner Kreis von engagierten haben eine wunderbare Idee, die wir versuchen werden, in die Tat umzusetzen.

Und wir möchten alle Menschen, die dies lesen, dazu einladen, dasselbe zu tun: Wir wollen eine kleine Gemeinschaft begründen! D.h wir wollen ein Grundstück kaufen, auf dem wir selber pflanzen und ackern können. Vielleicht legen wir uns auch Tiere (in artgerechter Haltung) zu. Wir werden lediglich das Grundstück kaufen und darüber hinaus unsere Fähigkeiten nutzen. D.h wir werden das Haus selber bauen, das Land selber bewirten, die Stoffe (Kissen und Decken) selber nähen und uns somit völlig unabhängig machen vom System und seinen Vorgaben!

Wir möchten mehr Menschen einladen, es uns gleich zu tun und wieder jene Dinge zu lernen, die uns in der Schule und Universität „mit Absicht“ vorenthalten werden, die schlichtweg existenziell und überlebensnotwendig sind! Wir werden unsere Absicht nicht anmelden, sondern lediglich ein Grundstück kaufen, mit dem wir dann machen werden, was wir wollen!

Wir machen das zum einen weil es uns „Spaß“ macht Dinge selbst zu erschaffen, doch auch zum anderen, weil es die einzige Garantie für ein Überleben ist, wenn es hart auf hart kommt und das „Geld“ das einzige verliert, was es niemals ernsthaft besessen hat: Nämlich „Wert“!

Dies mag ein weiterer Denkanstoß sein und sonst nichts!

Ein deutsches Mädchen

*******

 

Den Beitrag gibt es auch bei:

https://krisenfrei.com/von-der-theorie-zur-praxis/

 

Ein Kommentar zu „Von der Theorie zur Praxis

  1. Also SoundOffice, dein Vorhaben der Autarkie ist zu begrüßen, doch wenn Männer und Frauen sich nicht im verdeckten Krieg miteinander befinden würden, so wäre das alles nicht nötig, denn ihr bewusst gemachter Ergänzungsaspekt würde dann jeden Stoffwechsel überflüssig machen. Wie, dass kannst du durch das Studieren meines Blogs erfahren: http://upvs.wordpress.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s