Antigermanismus · Heimatfront · Politik · Protest

Anklage: Staatlich organisierter Rechtsbruch und Hochverrat


Das Merkel-Regime erklärte dem Volk bereits am 31.08.2015 den Krieg. In einer Rede kündigte Merkel einen großen „Umbruch“ an und warnte die Bevölkerung vor Rechtspopulismus und vor dem Besuch regierungskritischer Kundgebungen. Dazu versprach sie ein „hartes“ Vorgehen des Rechtsstaates gegen das Volk, da die Toleranz  ein Ende habe. Wie folgende Fakten zeigen, hielt sie ausnahmsweise Wort.

Das politische Establishment will sein Vorhaben, Deutschland nebst Europa, ethnisch wie kulturell zu vernichten, gegen jeden Widerstand durchsetzen. Dazu wurde unter Aufwendung eines hohen Maßes an krimineller Energie und kollektivem Hochverrat, der einstige Rechtsstaat seit der illegalen Grenzaufgabe 2015, umfänglich außer Kraft gesetzt.

Das im Grundgesetz definierte Deutsche Staatsvolk ist zwischenzeitlich vollkommen entrechtet, während illegal hereingeholte Ausländer und ein Heer brachialer, psychopathischer krimineller Gewalttäter, vor allem wenn sie islamisch sind, zunehmend gesetzeswidrige Sonderrechte genießen.

Die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht wurden für Andersdenkende und Oppositionelle mit Hilfe staatlich geförderter, linksextremistischer Vereinigungen in Kollaboration mit der Polizei ausgehebelt, um sie in SS-Manier an ihrem gesetzlich eingeräumten Recht zur Demonstration zu hindern. Mittlerweile ist das BRD-Regime, vollkommen in einen willkürlichen, dem Sozialismus angelehnten, von der StaSi beherrschten Gesinnungsstaat abgeglitten, der die eigenen Bürger bespitzelt, bekämpft und terrorisiert.

Frauenrechte sind keinesfalls verhandelbar.

Wenn eine rechtmäßig angemeldete Demonstration von Frauen, die unter angedichtete Nazi-Vorwürfe gegen Gewalt für Sicherheit demonstrieren wollen, im Zusammenwirken von Linksexremisten mit hochrangigen Politikern, illegal blockiert wie verhindert wird, weil sie die Polizei nicht auflöst oder unterbindet, dann ist das staatlich organisierter Terror. Wenn sich diese Staatsbüttel hinterher noch bei den Linksradikalen für ihre „Beteiligung“ an ihrem rechtswidrigen Verhalten bedanken und Einwanderungskritikern darüber hinaus in anmaßender Weise eine Auswanderung als Option anraten, dann ist das Korruption.

Wenn aber dazukommend die Organisatorinnen diverser Demonstrationen von linken Subjekten eingeschüchtert werden, indem sie die Frauen und deren Familien bedrohen und angreifen, sowie deren Eigentum beschädigen, während der Staat nichts dagegen unternimmt, dann ist es ein untrügliches Zeichen dafür, das Deutschland unter einer totalitären Tyrannen-Herrschaft steht, die im Krieg gegen das eigene Volk jede Rechtsstaatlichkeit aufgegeben hat.

Übrigens: Rechtspopulist, Nazi oder Rassist, sind vom waltenden Establishment angewandte Begriffe, wohinter sie ihre Verbrechen tarnen, um sich nicht als Täter zu entlarven.

Nachdem mittels grundgesetzwidriger Netzwerk-Durchsuchungsgesetze nach willkürlicher StaSi-Manier die sozialen Netzwerke von unliebsamen Meinungen gesäubert werden, die auf konstruierten Anklagen beruhend, völlig ohne jede Beweiskraft als vermeintlicher Hass oder angeblicher Volksverhetzung zensiert werden, sind auch zunehmend alternative Blogs und Webseiten im Visier, die mittels beweislos konstruierter Anklagen angegriffen werden, um systematisch die Meinungs-und Informationsfreiheit abzuschaffen.

Hierzu wird nochmals das aktuelle Beispiel von KRISENFREI erläutert.

In diesem charakteristischen Fall betätigt sich der vermutlich profitierende Webhosting Anbieter 1&1 als Handlanger einer kriminellen Politik, die er mit ausgemachten StaSi-Methoden unterstützt.

Mitte Januar erhielt der Webseitenbetreiber der KRISENFREI von 1&1 eine Mail in der ihm mitgeteilt wurde, man sei darauf AUFMERKSAM gemacht worden, die Inhalte der Webseite enthielten angeblich volksverhetzende und beleidigende Inhalte. Dies würde einen Rechtsverstoß sowie einen Verstoß gegen die vereinbarten AGBs darstellen. Dazu forderte 1&1 auf, die beanstandeten Inhalte unverzüglich zu entfernen, ohne jedoch darüber zu informieren, um welche Inhalte es sich konkret handelt. Darüber hinaus kündigte 1&1 an, nach fruchtlosem Ablauf der Frist im Zuge der Möglichkeit einer Providerhaftung in Entsprechung zu § 10 TMG, die Domain zu sperren.

KRISENFREI fragte in Folge dessen bei 1&1 an, doch bitte darauf zu verweisen, um welche Inhalte es konkret gehe, sodass dementsprechend gehandelt werden kann, woraufhin KRISENFREI die nichtssagende Antwort erhielt, dass hierbei alle Inhalte welche volksverhetzende und/oder beleidigende Inhalte aufweisen würden, gemeint wären.

Nun, nach dieser „aufschlussreichen Antwort“ steht man natürlich auf dem Schlauch, denn wie soll man anhand welcher Richtlinien und Kriterien feststellen, welche Inhalte beanstandet werden oder was mit volksverhetzend oder beleidigend gemeint ist. Auch stellt sich die Frage, woran 1&1 solche Inhalte zu erkennen oder zu definieren vermag, wenn 1&1 scheinbar nicht in der Lage dazu ist, die bemängelten Inhalte konkret zu benennen?

Demnach handelt es sich hierbei eindeutig um eine willkürlich konstruierte Anklage, die aufgrund einer Denunziation zustande gekommen, jeglicher Beweiskraft entbehrend, nichts anderes als eine haltlose wie infame Unterstellung, die auf falschen Verdächtigungen beruhend, eine vollkommen unbegründete Behauptung darstellt.

Da wir bei KRISENFREI nach dem Motto: „WAHRHEIT KENNT KEIN COPYRIGHT“ arbeiten, entschied sich der Webseitenbetreiber kurzfristig dazu, den Hostingdienst zu wechseln und zog zu einem anderen Anbieter um. Somit sind wir seit Anfang Februar nach einer kurzen Pause wieder am Start.

Doch für 1&1 oder einem eventuellen Drittankläger scheint es damit nicht genug zu sein.

So wurde am 23.02.  bekannt, dass es nun eine Hausdurchsuchung bei KRISENFREI, inklusive der illegalen Beschlagnahmung eines Computers kam. Demnach soll es eine Strafanzeige wegen des Verdachts der vermeintlichen Volksverhetzung gegeben haben, um den KRISENFREI Webseitenbetreiber, die Meinungsfreiheit attackierend, zu drangsalieren. Somit erweist sich ein weiteres Armutszeugnis dieses gefallenen Unrechtsstaates, der zunehmend seine Bürger bekämpft, um weiterhin seine krude, auf Rechtsbruch beruhende, gegen das Volk gerichtete Politik der Zerstörung voranzutreiben.

Doch das Aussprechen und Anprangern unbequemer Tatsachen hat schon immer betroffene, bellende Kläffer herbeigelockt, die vor nichts zurückschrecken, um ihre Kritiker zum schweigen zu nötigen. Sie sind sich nicht zu schade, das unbequeme Subjekt gleich mehrfach anzuschwärzen und zu denunzieren. Sie wollen sich als reaktionäre Handlanger der eigentlichen Verbrecher und Volksverräter in einem Possenspiel der Scheinheiligkeit profilieren, um zu profitieren.

Willkommen in der DDR 2.0

Berlin muss ultimativ und unmissverständlich aufgefordert werden, den Kurs um 180 Grad zu ändern, denn dem Widerstand gegen die großangelegte Umwandlung Deutschlands in einen sozialistisch-islamischen, multiethnischen, Vielvölkerstaat läuft die Zeit davon. Es wird aller höchste Zeit, unerbittlich ein klares NEIN gegen das bolschewistisch unterwanderte Establishment, gegen eine weitere Kolonialisierung durch den Islam, gegen die kulturelle Vernichtung wie der Ausrottung unserer Ethnie und gegen die waltende Zensur zu zeigen.

Hier kommt eindeutig Art. 20 Abs. 4 GG zur Geltung:

Gegen jeden, der es unternimmt, die rechtsstaatliche Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Doch die „Ordnung“ der Grundsätze des demokratischen, sozialen, bundesstaatlich aufgebauten Rechtsstaates, ist schon längst außer Kraft gesetzt, beseitigt und nicht mehr existent.

Demnach kann im Augenblick nur noch ein Bürgeraufstand oder ein Militärputsch für Abhilfe sorgen, um Recht und Ordnung wieder herzustellen.

Einige aktuelle Anklagepunkte sind demnach:

Die Zerstörung der Kultur und der identitären Eigenschaften mittels rechtlich zweifelhafter, invasiver Islamisierung. 

Überwachung, Sprechverbote und Zensuren. 

Die staatlich organisierte, von den Medien unterstützte gesellschaftliche Verächtlichmachung andersdenkender Bürger durch das konstruieren beweisloser Anklagen wie unbegründeter Bezichtigungen des Rassismus, des Nazitums, der Volksverhetzung oder der Islamophobie.

Das stilisieren einer vermeintlichen „Deutschen Schuld“ mit der bereits Kinder und Jugendliche systematisch demoralisiert und zersetzt werden. 

Das unterlassen einer wirkungsvollen Bekämpfung durch vollumfängliche Anwendung der Gesetze gegen ausländische Kriminelle, Gewalttäter und Frauen-Killer.

Die zweifelhafte staatliche Förderung und Zusammenarbeit mit ominösen, antidemokratischen NGOs und Organisationen wie etwa der Amadeu Antonio Stiftung, die offenkundige StaSi-Strukturen aufweist. Die Unterstützung von Jugendorganisationen mit linksextremistischen Tendenzen durch Ministerien hinter dem Vorwand eines Kampfes gegen rechts.

Die forcierte Verdrängung der Deutschen bis zur  Minderheitswerdung im eigenen Land durch die offensichtliche Bevorzugung von Ausländer, die kostenlose Neubauhäuser, Eigenheime und  Wohnungen, nebst satten monatlichen Sozialzahlungen erhalten.

Die politische Entmachtung des Parlaments nebst einer Erosion der Verfassungswerte und politische Rechtsbrüche.

Das etablieren einer Gesinnungs-Dikatatur der linkspolitischen Korrektheit. Die gesellschaftliche Zersetzung durch Multikulturalismus, Feminismus, Genderismus und offensiven Homosexualismus, sowie durch linken Kulturmarxismus der Frankfurter Schule.

Die angestrebte Auflösung Deutschlands als Nationalstaat hinter dem Tarnbegriff „Europapolitik“.

Die Leugnung wie die Relativierung der christlichen Wurzeln und Werte Europas als auch  Deutschlands, hinter dem Deckmantel des gottlosen Humanismus.

Der vorangetriebene Völkermord an den Deutschen durch den Islam, Überflutung mit kulturfremden Ausländern und forcierter Rassenvermischung.

Die Bestrebungen zur Errichtung einer EU-Diktatur, die mittels einer nicht demokratisch legitimierten Gleichschaltung aller europäischen Länder, einhergehend mit der Zentralisierung und Standardisierung Europas im Stil der damaligen UDSSR, vorangetrieben wird. 

Hinzu kommt der naheliegende Verdacht, dass sämtliche politische Handlungen durch Fremdeinfluss initiiert werden.

Das Merkel-Regime gehört ohne Zweifel aufgrund seiner politischen Taten und wegen Hochverrat mit Aussicht auf die Höchststrafe vor ein DEUTSCHES  Volkstribunal, denn keine Regierung hat das Recht, so in das Gefüge einer bestehenden Gesellschaft einzugreifen, um ihre Kultur, Religion und Werte mit der Absicht eine komplette, fundamentale Umwandlung und Ersetzung herbeiführen zu wollen.

Der Widerstand ist daher unbedingt notwendig und muss unermüdlich mobilisiert werden.

Er wird über unser aller Zukunft entscheiden, über sein oder nicht sein, ob wir unsere Freiheit bewahren oder von einem System das sich mit dem Islam verbündet hat, in eine islamisch unterdrückte, sozialistische Überwachungsdiktatur unterworfen werden.

Widerstand ist kein bitte bitte machen!

Also, alles was Beine hat muss raus auf die Straßen. Der Ruf „Wir sind das Volk“ muss über die ganze Welt erschallen, auf das er den Boden bis über den Atlantik und rund um den Globus zum Beben bringt. Wir fordern unser Land zurück. Gott mit uns.

*******

 

 

Informationen zum verwendeten Beitragsbild „Zatanna Zatara“:

9 Kommentare zu „Anklage: Staatlich organisierter Rechtsbruch und Hochverrat

  1. Michel wird seine eigene Hinrichtung verschlafen auf der Couch bei Maibritt erleben.
    Deutsch hat fertig.
    Erst in Generationen wird man sich bewusst über dieses Verbrechen werden.
    Dies wurde schon vor Jahrzehnten vorhergesagt.

    Gefällt mir

  2. Guter Bericht, aber diese verkackte Gesellschaft hat garnichts anderes verdient als geschächtet zu werden. Waren es nicht die Tucken, die letzte Woche in Berlin auf die Straße gegeangen sind, die vor Jahrzehnten Gleichberechtigung auf allen beruflichen wie Gesellschaftlichen ebenen für sich eingefordert haben ? Dazu gehören auch die selben Pflichten wie z.B sich selbst zu verteidigen. Ich kann das gejaule dieser Emanzen nicht mehr hören. Wenn es darum geht, sich gegenseitig in die Pfanne zu hauen, stehen die Restdeutschen unangefochten auf Platz 1 auf der Welt. Und mit wem soll der Umbruch beginnen ? Etwa mit den Idioten die jedes Wochende in Deutschlands Fussball Stadien rennen ( ca. 500000 jedes Wochenende ) statt sich in selber Anzahl vor den Rathäusern im Land zu positonieren, denn dort sitzen die Logenbrüder und Knechte die die Versorgung und Unterbringung der Sozialtorristen umsetzen. Die stehen erst auf wenn sie nichts mehr zu fressen haben Dann dürfte es wohl zu spät sein.

    Gefällt mir

    1. Warum äußern Sie sich überhaupt, wenn Sie den Untergang als „verdient“ ansehen???
      Und wer sagt, daß es die selben „Tucken“ sind??? Waren Sie dabei?
      Sie verbreiten hier Allgemeinplätze, die Sie irgendwann mal aufgeschnappt haben; Hauptsache, Dampf abgelassen!
      Wer solch hochtrabenden Nick führt, da erwarte ich schon mehr!

      Gefällt mir

  3. Ich glaube nicht, daß sie das durchziehen können. Der gemeine Michel schläft zwar, aber es sind genug aufgewachte Patrioten unterwegs um das zu unterbinden. Damit meine ich aber nicht die AFD die im Grunde genommen auch eine illegale Partei ist. Ich meine die Menschen der Verfassunggebenden Versammlung, die wie ich meine unser aller Rettung sind. War brauchen kein Parteiensystem das uns nur ausplündert und unser Steuergeld in der ganzen Welt verteilt und für die deutschen Bedürftigen ist nichts vorhanden. Die kramen in Mülltonnen oder müssen sich bei der Tafel mit den Migranten rumschlagen um noch etwas essbares zu ergattern. Wem dieser Zustand gefällt, der soll weiterschlafen, wem es zu dumm ist, der soll sich der Verfassunggebenden Versammlung anschließen.

    Gefällt mir

  4. der einstige Rechtsstaat ? seit der illegalen Grenzaufgabe 2015, umfänglich außer Kraft gesetzt.
    Ich muss leider sagen das ich das gerede von Staat und Rechtsstaat in Verbindung mit der sogenannte
    BRD WAS in der Realität ein Besatzungsgebiet unter der Oberhoheit der USA ist nicht mehr hören kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s