Migration · Politik · Protest · Zivilisation

Hamburg: Afrikaner schlachtet Ex-Frau nebst einjähriger Tochter auf offener Straße


Kandel ist nun auch in Hamburg angekommen: Scheinbar kannte der Afrikaner keine Gnade, als er skrupellos, ohne jedes Erbarmen über seine deutsche Ex-Frau und die einjährige Tochter herfiel, um sie zu töten.

Die Kultur des grausamen Menschenschlachtens erreicht somit einen weiteren traurigen Höhepunkt:

Es soll sich um eine „Beziehungstat“ handeln. Demnach lauerte der Afrikaner aus Niger im Bereich des Bahnhofs Jungfernstieg, um die Frau und das Kind mit einem Messer niederzustechen. Einige Passanten berichten, er habe gezielt versucht Frau und Kind die Kehlen durchzuschneiden. Demnach verstarb die einjährige Tochter noch am Tatort und ihre 34-Jährige Mutter erlag ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Nach Vollendung der schrecklichen Bluttat, soll der Schlächter selbst den Notruf betätigt haben und konnte nahe dem Tatort am Jungfernstieg vor einem Geldinstitut festgenommen werden.

Polizei und Feuerwehr waren im Großeinsatz, das Gebiet um den Bahnhof Jungfernstieg wurde weiträumig abgesperrt. Ein Rettungshubschrauber landete auf dem Jungfernstieg. Auch der S-Bahnverkehr in der Innenstadt war beeinträchtigt. Nach Angaben der Hochbahn fuhren die U-Bahnen normal.

Nach der verrohten wie abgebrühten und heimtückischen Gewalttat zeigen sich die Politiker der Hansestadt tief erschüttert:

„Ein unschuldiges Kind und seine Mutter, offenbar getötet vom eigenen Vater, und das mitten im Herzen unserer Stadt. Es gibt Nachrichten, die werfen einen aus der Bahn und lassen alles andere so unwichtig erscheinen. Ich bin fassungslos und traurig, genauso wie unsere ganze Stadt“, äußert CDU-Fraktionschef André Trepoll.

Dazu äußerte der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Gladiator:

„Mit normalem Menschenverstand ist diese grausame Tat nicht zu begreifen. Der Täter hat offenbar sein eigenes Kind und dessen Mutter kaltblütig getötet. Die Hintergründe müssen jetzt schnell und sorgfältig aufgeklärt werden, damit der Täter zur Rechenschaft gezogen werden kann. Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft, um dieses schreckliche Verbrechen und den traurigen Verlust verarbeiten zu können. Ich bin traurig und fassungslos.“

Nein Herr Gladiator, mit „normalem“ Menschenverstand ist diese bösartige Tat sicherlich nicht zu begreifen, aber im Angesicht der eventuell vorherrschenden kulturellen oder religiösen Hintergründe vielleicht schon.

Die Bevölkerung in Niger ist zu über 90 Prozent muslimisch.

Nun, ein sehr naheliegender Hintergrund könnte sein, das die Frau ihr Todesurteil besiegelte, nachdem sie sich von ihrem Afrikaner trennen wollte, der das nicht akzeptieren konnte. Aber das ist natürlich nur eine rein spekulative Mutmaßung. Ob er nun mit „voller Härte“ die deutschen Gesetze kennenlernen wird, sei einmal dahingestellt, weil damit zu rechnen ist, das sicher keine Mühen gescheut werden, viele Gründe zu suchen oder zu konstruieren, um seine „Schuldunfähigkeit“ zu bestätigen.

Deshalb raus auf die Straße um für Schutz und Sicherheit zu demonstrieren. Denn wenn sich hiermit wieder eines erweist, dann ist es: Merkel muss weg! Gott mit uns.

*******

 

 

Die Quellen zum Sachverhalt:

https://www.welt.de/vermischtes/article175380235/Hamburger-Innenstadt-Kind-und-Frau-durch-Messerangriff-toedlich-verletzt-Vater-festgenommen.html

https://opposition24.com/bluttat-hamburg-nigerianer-kind/426621

30 Kommentare zu „Hamburg: Afrikaner schlachtet Ex-Frau nebst einjähriger Tochter auf offener Straße

  1. Ach Du Heiliger! Wie kann man denn in aller Öffentlichkeit ein 1 jähriges Kind…nee, soweit kann man gar nicht denken.
    Welches Kromosom fehlt bei diesen Viechern??

    Bei uns auf der Arbeit reden wir recht offen und schroff miteinander, muß man echt abkönnen.
    Sagt mein Kollege neulich: „Schreddern und entsorgen das Pack.“ Der andere sagt: „Geld wollen sie? Napalm können sie kriegen!“ Muß zwar immer lachen, aber das trifft es ganz gut.
    Das Goldstück wird morgen wieder frei sein.
    VERSUCHTER Totschlag, der Kopf war ja anscheinend noch nicht ganz ab.

    (@SoundOffice, bitte lösche das, falls es zu vulgär ist, kein Problem!)

    Mein Gott, was für Zustände.

    Gefällt mir

  2. Doch die entscheidenden Fragen sind und bleiben:
    1. Auf welcher gültigen Gesetzeslage ist so etwas in diesem Lande möglich???
    2. Wo sind die Rechte der Frauen und Kinder auf Unversehrtheit und Leben???
    3. Wann endlich werden die sogenannten „Richter“ endlich aus den Ämtern in Untersuchungshaft überführt?

    Möge ein Rechtskundiger uns das mal bitte erklären.

    Gefällt mir

    1. Hi Maria,
      also, Rechte hat hier doch niemand mehr. Daher sage ich das auch so krass: Selbstjustiz ist gefragt.
      Schon mal auf Krisenfrei erzählt, als meine Freundin und ich abends in einem Hauseingang saßen. Wir hatten bissel was getrunken, weil die Kneipe um die Ecke erst in einer halben Stunde aufmachte. Da kamen 2 Türkenweiber (meine Freundin erkannte sie vom Schulbus her wieder) auf uns zu, und traten meiner Freundin mit voller Wucht ins Gesicht. Nasenbruch! Ich wußte gar nicht, wie mir geschah…hab die Eine nur genommen und weggeschmissen, die andere hat rumgeschrien wie eine Kopfkranke und ist dann abgehauen. Dann kam ein deutscher Opa aus dem Haus, wir hätten doch gefälligst ruhig zu sein hier! „Hauen sie ab!“ hab ich nur gebrüllt. Dann, oh Wunder, kam ein Afrikaner vorbei, der war seeehr hilfsbereit! Konnte aber kein Deutsch. Ich bat ihn sich um meine Freundin zu kümmern und die Bekloppte im Gebüsch zu bewachen, während ich die Polizei rufe (gab noch keine Handy´s). Die Grünen haben die Zweite schnell gekriegt. Gute Arbeit.

      Dann gings Wochen später vor Gericht. Die Alte hatte 16 Vorstrafen! Ich weiß ja nicht wieviele ihr so habt, aber 16? Wir wurden getrennt verhört. Und dann wurde ICH auch noch beschuldigt, ihr körperlichen Schaden zugefügt zu haben! Sie hätte seit dem Rückenprobleme. Da bin ich aufgestanden, hab der Richterin gesagt, wenn ich diese Situation nochmal so erleben würde, würde das Viech hier heute überhaupt nicht mehr sitzen! Bin aufgestanden und gegangen. Zum Abschied hat uns die Türkin noch die Kehle-Durchschneiden-Geste gemacht.
      Die marodiert fröhlich weiter. Und der absolute Hohn war noch: Meine Freundin durfte sich (aus der deutschen Sozialkasse) EIN BUCH als Entschädigung aussuchen. Einen Buchgutschein!! Glaubt man sowas?

      Man wird grundlos angegriffen und als Täter dargestellt? Solches Pack gehört echt an Ort und Stelle entsorgt. Wie mein Kollege schon sagt, schreddern, und möglichst an Schweine verfüttern. Oder Krabben, die haben auch immer Hunger. Aber an die Justiz glaube ich seit dem Vorfall ganz bestimmt nicht mehr.

      Gefällt mir

    2. Bei allem Respekt und aller Liebe, aber, das sind die falschen Fragen!
      Es geht doch nicht um Recht oder Recht bekommen?

      Hier werden die europäischen, weißen Völker dem Untergang zugeführt!
      Nur darum geht es!

      Gefällt mir

      1. Leider muß ich dem beipflichten, wir sind auf der Titanic (in Wahrheit die Olympic – Versicherungsbetrug) und diskutieren darüber, ob der TÜF für die Rettungsringe schon abgelaufen ist.

        Wenn ich schon ständig dieses „ewige“ Geschreibsel von Recht, Rechtsgrundlagen oder Legitimität lesen muß, dann kommt mir wahrlich das Essen vom Vortag wieder hoch.

        Rolf Peter Sieferle ist einer der Wenigen, der den vollen Ernst der Lage erkannt hat, (hier noch mal der Hinweis auf sein Vermächtnis „Finis Germania“), wenn man dies gelesen hat, läuft einem der kalte Schauer über den Rücken – zumindest erging es mir so. Ich habe jedenfalls selten so etwas Tiefgründiges studiert, tiefe Erkenntnisse, welche wohl in unserer dekadenten Gegenwart wie eine Insel im Meer der Lügen, Heucheleien und Verbrechen herausragt.

        Ja, vollkommen richtig, die weißen Völker sind dem Untergang geweiht, und wir sind offiziell mit einer legendären Vergangenheitsbewältigung beschäftigt – eigentlich zu traurig, um wahr zu sein !!!

        Gefällt mir

    3. Maria, das sind nicht die entscheidenden Fragen. Wir sind immernoch im Irrglauben, dass hier Recht und Gesetz herrschen. Nein, hier herrscht nur noch Willkür. Das Land hat keine gesicherten Grenzen mehr und ist offen wie ein Scheunentor für jeden Dahergelaufenen ohne Papiere. Reinkommen ohne Papiere ist nicht schwer, aber rauskommen umso mehr. Schau Dir doch die „Gerichtsurteile“ an. GEZ-Verweigerer werden eingeknastet, während Vergewaltiger hier frei rumlaufen. Wenn das nicht Willkür ist? Man hat das Gefühl, „Gesetze“ gelten nur noch gegen die Deutschen. Strafanzeigen gegen die Regierung werden einfach in die Tonne getreten. Deutschland als solches wie wir es kennen, wird gerade aufgegeben und ist auf dem besten Wege in dem geplanten Superstaat Europa aufzugehen. Das ist nichts anderes, als die entgültige Zerstörung Deutschlands 3.0. Und wenn uns nicht bald was einfällt, sind wir erledigt.

      Gefällt mir

      1. Da hast Du recht, Angsthase. Und es war schon lange abzusehen. Gut das wir vorgesorgt haben!
        Lebe mittlerweile von meinen Ersparnissen (zum Glück reichen die noch ein paar Jahre). Der Staat/meine Versicherung gibt mir nämlich nichts mehr.
        Ja dann leck doch Arsch.

        Gefällt mir

      2. @ Jürgen, sei auch Du ganz herzlich gegrüßt 🙂

        Den Link lese ich später, ist wohl sehr lang. Ich verfolge das Weltgeschehen auch die ganze Zeit. Deswegen schreibe ich eben weniger.

        Gefällt mir

  3. Bei den Negern ist es nicht üblich, daß eine Frau die Beziehung beendet, sollte sie es dennoch wagen, muß sie sterben, damit die Beleidigung des Mannes gesühnt wurde, ist doch recht einfach zu verstehen, oder etwa nicht ???

    Gefällt mir

  4. Kennt ihr die Seite Behoerdenstress.de? Was da jeden Tag an „Einzelfällen“ reinprasselt, alto Belli!
    Wir sind bereits im Krieg, die Viecher drehen so langsam alle durch.
    Respekt für den Polizisten in Fulda. „Er wollte doch nur 2 Brötchen kaufen…!“ heulen die Grünen. Stattdessen hat er 9mm-Blei bekommen. BESTIMMT NICHT OHNE GRUND! Wer sich so Berserkerartig aufführt gehört aus dem Genpool aussortiert. Fertig.
    Das sind ja nicht mal mehr irre Menschen, Viecher ist eigentlich auch schon eine Beleidigung den Tieren gegenüber. Das ist Krätze, Dreck und Abschaum! Bin so wütend.

    Mag nicht wenn ich wütend bin.

    Vor allem finde ich schlimm, da ich selbst einen großen tunesischen Teil in der Familie habe, und die VÖLLIG anders sind als diese Irren auf den Straßen. Die Planer müssen echt die schlimmsten Psychogefängnisse geöffnet haben um die hier her zu karren! Bleifrei für Alle!

    Gefällt mir

      1. Hi Zulu,

        Habe heute Vormittag in der Stadt vorm Bahnhof als ich auf einen Bus wartete, auch so einen Randalierer beobachtet, der eindeutig Arabisch erschien. Man hörte ihn schon vom weitem, lange bevor man ihn sah. Er lief laut schimpfend, pöbelnd und ausländisch fluchend mitten auf der Straße und bedrohte mit erhobener Faust Autofahrer und Passanten.

        Das sind immer diese Momente wo ich ernsthaft darüber nachdenke, ob ich mit meine angehenden 51 noch eine Kampfsport Ausbildung beginnen sollte, weil es mir dann ein Vergnügen wäre, mich so einem Typen in den Weg zu stellen, um ihn ordentlich zurecht zu stutzen, sollte er etwas wollen.

        Gefällt mir

      2. Kampfsport kann niemals schaden. Schon dem eigenen Körper zuliebe!
        Das Alter ist auch nicht das Problem; bei uns Ü50ern knackt´s dann halt ein bißchen. 😉

        Ro(ü)stige Grüße
        Jürgen

        Gefällt mir

      3. SoundOffice/Jürgen: Nein, schaden kann Kampfsport natürlich nicht. Das Problem ist, welchen?
        Hab damals Taekwondo gemacht. Aber mit Schichtdienst, Ausland usw. fängst Du jede Woche von Vorne an, wegen dem Dehnen. Da muß man am Ball bleiben, das war Mist. Dann hab ich Aikido probiert, weil die Energie des Gegners nutzen ist doch viel sinnvoller als selbst draufzukloppen? Aber das setzt ihn nicht außer Gefecht! Ist ein passiver Kampfstil. Hmm. Trotzdem hat mich Beides enorm selbstbewusster werden lassen. Es mußte etwas Simples/Effektives her. Hab dann einige Bücher gelesen, von Spezialeinheiten, usw. Was machen die denn so?

        Hab schon mal bei Krisenfrei geschrieben, schaut Euch mal die Videos vom Krav Maga an.
        Die Polizei lernt das auch. Das ist das BESTE für Jedermann- und Frau, und kann man auch zu Hause (ganz alleine) üben. Es geht im Prinzip um den Blitzeffekt. Volles Rohr!!! Sofort. Und DAS ist reine Kopfsache, gar keine Frage der körperlichen Verfassung, des Alters oder des Geschlechts.. DAS ist so wichtig, sich zu verinnerlichen: Die Entschlossenheit umzuschalten!
        Und die paar Griffe und Tritte bekommt ja wohl jeder hin. (Hebelgesetze anwenden/Elemente aus dem Aikido) Gefahr frühzeitig erkennen, BESEITIGEN, EXPLODIEREN. Abhauen.

        Und die Beinarbeit. Stellt Euch vor, ein Gegner kommt mit einem Messer auf Euch zugerannt.
        Stehenbleiben? Schlechte Idee. Prüfen, in welcher Hand hällt er das Messer? Sagen wir rechts.
        Dann einen Schritt zurück, einen nach rechts und 90 Grad-Drehung nach Links, schon ist man aus dem Gefahrenbereich! Der Stecher rennt quasi ins Leere, und man haut ihm mit der Handkante (nicht der Faust, das tut selbst weh) unters Nasenbein und wirft ihn (Schritt nach Vorne) nach hinten. Oder zieht erst nach Vorne, noch nen Knietritt in den Bauch, dann nach hinten. Da liegt er. Abhauen!

        Aber Videos sind besser zu verstehen…wünsche allseits gute Gesundheit!
        https://www.youtube.com/user/KravMagaEssen/videos

        LG Zulu

        Gefällt mir

  5. Hier mal noch eine kleine Orientierungshilfe für „unsere“ lieben deutschen Frauen, welche meinen sich unbedingt einem Muslim andienen zu wollen, …. folgende Beschreibung der Familie ist die, in die Mohammed hineingeboren wurde bzw. welche er vorfand:

    „Die Familie, in der sich die Verwandtschaftsbeziehung und jegliche Vormachtstellung auf den Mann gründeten, bildete die Grundlage der Stämme der arabischen Gesellschaft. Deswegen betrachtete man die männliche Nachkommenschaft als sehr wichtig, denn mit ihnen wurde die Familie und das Prestige des Stammes gestärkt. Der Mann war in seiner Eigenschaft als Krieger sehr wichtig für den Stamm und dominierte über die Frau. Da das Leben in der Wüste hohe Körperkraft erforderte, galt die Frau als eine gesellschaftliche Last. Sie fand nur familiäre Akzeptanz, wenn sie Kinder auf die Welt brachte, ansonsten genoss sie eine rangniedrige Position ohne soziales Ansehen, ohne Erbrecht und bekam nicht einmal das Sorgerecht ihres Kindes beim Tode dessen Vaters. In dieser Hinsicht hielt man neugeborene Mädchen für wertlos und schändlich und konnte sie ohne Weiteres sterben lassen. Bei der Tötung der neugeborenen Mädchen spielten wahrscheinlich das schwierige Wüstenleben und die damit verbundenen Existenzschwierigkeiten eine gewisse Rolle, was wiederum zeigt, dass die Frau verachtet und als niederträchtig angesehen wurde. Trotz dieser unterdrückten Rolle der Frau wurden ihr äußerst wichtige Aufgaben zugeteilt. Während in der arabischen Gesellschaft die Männer in Friedenszeiten ihre Zeit mit Nichtstun, Schlafen und mit Helden-, Frauen -und Liebeserzählungen verbrachten, mussten die Frauen den ganzen Tag über schwere Arbeiten verrichten. Außer ihren familiären Pflichten wie Kindererziehung waren sie unter anderem verantwortlich für die Essenszubereitung, das Melken der Tiere, der Fertigung von Öl, dem Wäschewaschen, dem Nähen von Decken, Zelten und Kleidung, dem Spinnen von Wolle und dem Auf -und Abbau der Zelte. In dieser nomadischen Gesellschaft, in welcher der Familienbestand nur den Männern zugeschrieben wurde, war die Hauptaufgabe der Frauen, männlichen Nachwuchs zu gebären. Die Familien waren nur in der Zugehörigkeit zu einem Stamm bedeutend, und von ihrer Unabhängigkeit kann nicht gesprochen werden.

    In der arabischen Gesellschaft kann die Ehe nicht als ein Bund verstanden werden, in dem der Schutz der Frau und des Familienlebens gesichert war. Das verbreitete Eheverständnis war, dass der Mann gegen eine bestimmte Mitgift eine seiner Abstammung ebenbürtige Frau heiratete. Darüber hinaus gab es aber auch andere Ehe -und Beziehungsformen, darunter die folgenden: eine Frau kam, mit der Absicht Kinder zu zeugen, mit einem Mann, den ihr Ehemann für geeignet hielt, zusammen; oder zwei Männer konnten ihre Ehefrauen untereinander austauschen. Die Polygamie war auch unter den Arabern verbreitet, sodass eine Frau mit bis zu zehn Männern gleichzeitig verheiratet sein durfte, der Mann konnte sich mit zwei Geschwistern verheiraten, außerdem durfte der Sohn auch seine Stiefmutter heiraten.“

    Quelle: http://www.derletzteprophet.info/arabien-in-vorislamischer-zeit

    Gefällt mir

    1. Nun Stahlfront, das mag ja sein. Aber was ist mit Ländern wie Syrien, Libyen, Tunesien (gibt bestimmt noch mehr), da ist es völlig egal wer wen heiratet. Dort leben alle zusammen. Jeder kann machen was er will. Und die Gastfreundlichkeit und Familienbünde (welche wir Germanen übrigens genauso schätzen sollten wie damals) stehen an oberster Stelle. Jeder hilft jedem. Jeder gibt sein letztes Hemd für Dich, wenn Du dort sein Gast bist. Ich habe es kennen und schätzen gelernt. Diese „Viecher“ von denen wir hier reden sind Bekloppte! Genau wie unsere Parteibonzen. Wir dürfen nicht dazu tendieren ALLE zu verteufeln! Es gibt ganz tolle Menschen unter ihnen. Nicht jeder Braune ist ein radikaler Islamist. Schau an wieviele Söldner der Westen hervorgebracht hat, und Feuer und Asche auf der ganzen Welt versprüht. Wer ist denn eigentlich gefährlicher?

      Das Problem bei der Paarung sehe ich darin, das Braun dominiert. Ich fand es nicht gut, daß meine Schwester einen Tunesier heiratet. Sie hat schöne rote Haare wie eine Wikingerfrau. Das Kind was da rauskam war natürlich hellbraun statt weiß. ABER, Liebe kennt keine Nationalitäten/Grenzen, zudem er auch hier aufgewachsen ist und ein Deutscher ist. Wir haben vorgestern erst wieder 3 Stunden telefoniert. Wir trinken auch Bier zusammen, wegen dem Kind hat er extra aufgehört zu rauchen. Nur weil er braun ist betet er nicht nach Mekka. Sehr gebildet. Hat Basketball in der NBA gespielt, jetzt arbeitet er für ein Internet-Unternehmen. Sein Schwager ist Kieferorthopäde, seine Schwester die Nanny vom ganzen Viertel, die mag ich auch sehr gerne. Ihre Kinder, perfekt erzogen! Nicht so wie die verwöhnten Lutscher von meinem deutschen Bruder. Seine Mutter (lebt aber in Tunesien) ist die beste Freundin von meiner Mutter geworden. Verstehst Du? Es gibt Menschen, und es gibt Irre! So sehe ich das, oder so MUß man das sehen, denn ändern können wir die Migrationswelle (die übrigens in den 50-60er Jahren begann) eh nicht mehr.
      Selbst in diesen völlig orthodoxen Gebieten wie Saudi-Arabien usw. rührt sich ja schon was. Die Welt wird ein Dorf. Früher lebten die abgekapselt da in ihren Zelten und hatten IHRE Rituale, währen die Germanen ganz andere entwickelt hatten, oder nicht? Jetzt prallt das alles zusammen. Geht nicht ohne Spannungen, außer man versteht, einen Menschen so zu sehen wie er ist. Und nicht nach indoktrinierten Vorurteilen zu bewerten. Z.B. die Russen! Mit denen kannst Du feiern, haha, sowas hab ich noch nicht erlebt. Da laß ich mich doch nicht gegen die aufhetzen! Oder Carlos, mein Kollege kommt aus Portugal, der ist super! Der bringt einen immer zum Lachen:)
      Sieht aber aus wie Saddam Hussein. NA UND? Der hatte seinen Laden auch gut im Griff, bevor wir West-Arschlöscher kamen. Nebenan sind jetzt Brassilianer eingezogen. Sprechen kein Wort Deutsch, sind aber sehr freundlich und ruhig. Die German-Assis von Oben machen immer nur Krach. Die hab i schon 2 Mal angezeigt. Blablabla….was ich damit sagen will, es zählt immer nur der Mensch. Ist der in Ordnung, oder eine Gefahr? Ja, die Welt ist ein Dorf geworden.

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. Schaun mer mal, wenn die Kämpfe ums nackte Überleben ausbrechen, dann werden für gewöhnlich solche lieben und netten Kulturbereicherer zu wahren Bestien … ach ja, und was die vielgepriesene Gastfreundschaft betrifft, so ist sie doch meist den mitgebrachten Devisen geschuldet und weniger persönlich zu verorten.

        Und ob all die Angehörigen von den Vergewaltigten, Gefolterten und Getöteten dies auch so locker sehen können, ist wohl eher zu bezweifeln.

        Aber wir wissen ja, alle Alis sind schlecht, nur der, den ich persönlich kenne ist super, gelle ???

        Die weißen Völker sind schon lange zum Abschuß freigegeben und daran ändern auch ein paar Leutchen, welche es vielleicht ganz gut mit uns meinen, nichts daran.

        Die Zeit für kommentarische Spielchen wird auch hier zu Ende gehen, vielleicht schneller als wir denken !!!

        Gefällt mir

      2. Stahlfront, ich verstehe die Intention hinter Deinem Kommentar nicht ganz.
        Gute Ali´s sind super? Welche die hier gut Geld erwirtschaften trotzdem scheiße?
        Kommentarische Spielchen bald vorbei? Na egal…

        In einer Notsituation werden ALLE Menschen zu Bestien. Darauf muß man sich einstellen.
        Und die wird Wohl oder Übel kommen. Da zählt für mich nur der Einzelne. Taugt der was oder nicht.
        So einfach ist das. Lasse mich doch nicht instrumentalisieren/fundamentalisieren!
        Die ganzen Spinner, die alle nur ihre Ideologien verbreiten wollen, ob jetzt braun oder weiß. Ist mir sowas von egal. Die haben vom Menschsein noch nie was gehört. Dieser „Dreck“ liegt überall.

        Gefällt mir

  6. Ihr schreibt, es geht um Vernichtung der weissen Rasse, es geht nicht um Recht, Titanic, …
    ok, das ist mir und wohl mittlerweile allen, die hier lesen bekannt,
    es gibt kein Staats-, Völker-, … Recht, wie wir es (noch) kennen – doch es gibt Handelsrecht/UCC/… – doch damit kennen wir uns nicht aus.

    Wie wollen wir jemals aus diesem Schlamassel rauskommen, wenn wir nicht ebenso beginnen hier wie irre Psychopathen rumzuschlachten, …??? Und ja, in der Not werden wir alle zu Bestien, nur wir sind dann Jungbestien, die keine Ahnung haben wie man bestialisch handelt!!!
    UND? wollen wir wirklich so lange warten, bis das kontrollierte Schlachten der Weissen angepfiffen wird?

    NEIN,
    das können wir garnicht, (wir sind weder trainiert, noch haben wir die Waffen, noch können wir sie bedienen, noch haben wir das Aggressionspotential, …) = es entspricht nicht mehr unserem Entwicklungsstand, da wir uns über die letzten Jahrzehnte dieses archaische UN-menschliche Gebaren abgewöhnt haben und uns hin zu transformierten Werten und Tugenden UND mehr Bewusstsein entwickelt und
    somit das Mittelalter hinter uns gelassen haben.

    ALSO: WO ist DER WEG des LEBENS?
    Welches sind noch!!! Möglichkeiten, …?

    !!!!! WIR ALLE hier MÜSSEN lernen irgendwie querzudenken und so die möglichen Lösungen zu finden. !!!!!

    Ansonsten hat der Alkijunker nämlich recht, wenn er sinngemäß sagt:
    Wir stellen was in den Raum und wenn die Masse nicht aufschreit dann ziehen wir das durch.

    Das klappt ja bekanntlich auch,
    Merkel macht die Grenzen auf und lädt alle ein – keine SOFORTIGE Re-Aktion, …
    etc. etc. etc.

    Gefällt mir

    1. Gewiß,
      es scheint eine Frage des vorherrschenden Rechts, welches sich so einfach, nach Belieben, biegen läßt! Das schließt das Handels- oder Seerecht mit ein!
      Aber, darum geht es doch gar nicht! Rechtsprechung ist abhängig von der Gesinnung, die dahinter steckt! (Jaaa, der Jürgen wieder)
      Der mangelnde Widerstand beruht doch darauf, daß wir dermaßen mit fremden „Werten“ vereinnahmt wurden, die uns nicht entsprechen, und des Deutschen Geistigkeit quasi wehrlos machten. Ceterum würde sagen, „der satanische Rundfunk“! 🙂

      Dessen unbenommen, der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht!
      Panik und Angst, sind ein schlechter Ratgber!

      Die Deutschen Völker, werden noch bald genug erwachen!
      Und dann, ist Schluß, mit Lustig!

      Gefällt mir

    2. Ja genau Maria, wir müssen lernen quer zu denken. Wer es früh genug erkannt hat…es ist ja noch nicht zu spät. Nicht zur Bestie werden, das wollen „DIE“ ja gerade (aber wenn´s Not tut, dann richtig!). Verschiedene Scheine machen, trainieren, oder kauf Dir ne Softairpistole und mache abends zum Spaß Zielübungen. Oder ne Schleuder. Oder eine Armbrust. Dann bekommst Du ein Gefühl für eine Waffe. Das haben wir verlernt. Schnitze einen Bogen, sehr anspruchsvoll! Versuch mal Feuer zu machen mit nur einem Messer und nem Schuhbändel. Wenn kein Messer vorhanden, wie bauen? Wie geht denn das? Nachts im Wald schlafen mit Nichts (so geil:) Kräuterkunde, Knoten, Solartechnik, Urban Survival. Wie bewege ich mich draußen unauffällig & lautlos usw.. Dafür haben wir jetzt noch die Zeit. Tschuldige, ist nur mein Hobby, aber es gibt mir Vertrauen & Sicherheit alles zu überstehen, was da kommen mag. Es nimmt mir die Angst. Außerdem bringts ja auch ein bisschen Germanen-Kultur zurück, Wald und so.

      Meine „Taktik“ ist nicht Angriff, sondern Cleverness. Bedeutet nicht, das ich besonders schlau bin, sondern möglichst geschickt sein möchte, mich durchzumogeln und aus Dingen etwas Nützliches herstellen kann und mich möglichst unauffällig irgendwo zu bewegen, verstehst Du. Manche Bekannte halten das bereits für fanatisch, aber das sind die, die auf der Strecke bleiben werden, wenn es mal knallt. Das fängt bei Kreditkartenzahlungen an, es muß ja nicht unbedingt Bürgerkrieg sein. Stromausfall, Bei Hitze oder Schnee im Auto stecken zubleiben, Flugzeugabsturz, Brand in der Mietwohnung, es gibt tausend Szenarien, wo man rational und intelligent handeln muß. Sonst geht man schlichtweg drauf, wenn man´s vorher nicht geübt hat, Nunja. Wiegesagt, ist halt mein Hobby:)

      Aber, so wie ich Dich einschätze Maria, bist Du eine sehr…hmm…wie soll ich sagen….eine emotionale/feinfühlige Frau? Das bin ich auch. Nein, Mann! Aber Wesen:)
      Und DIESEN Aspekt halte ich für besonders wichtig, diese Fähigkeit parallel ebenfalls zu stärken. Die geistige Ebene. Auf andere Menschen einzugehen, sich selbst besser zu verstehen, Innere Ruhe, Meditation, Liebe und Güte auszustrahlen. Und dann wird datt schon alles irgendwie werden…wird man viele Sorgen mit los. Das Geschwätz tangiert mich nur periphär. Ich lese Nachrichten rein zur Information, nicht zur Selbstzerstörung. Denn diese Falle ist perfide gestrickt. Muß man aufpassen.

      So, nun muß ich aber raus, wir haben 29 Grad, haha, und vor 2 Wochen noch Schnee?
      Verrückte Welt.

      LG Zulu:)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s