Allgemein · Protest · Recht · Zukunft

Der „Rechtsstaat“ schlägt zu


Es ist mal wieder selbstredend für einen deutschen, gefallenen Rechtsstaat, der sich in den abstraktesten Absurditäten ergeht, vor allem wenn es gegen Deutsche in einen herbei phantasierten „Kampf gegen Rechts“ geht.

Die deutschen Justizbehörden sind anscheinend unterfordert und haben sehr viel Zeit.

Während ausländische Vergewaltiger und kriminelle Schwerverbrecher oft freigesprochen, oder mit saftigen Bewährungsstrafen den deutschen Rechtsstaat zu spüren bekommen, falls sie überhaupt verfolgt werden, so geht der Kelch des Gesetzes auch an einem 94-jährigen, früheren SS-Mann nicht vorbei.

Deshalb wird nun dem „alten Nazi“ nach über 70 Jahren von der Staatsanwaltschaft Stuttgart in bizarrer Weise vorgeworfen, er soll zwischen Dezember 1942 und Januar ’43 in Auschwitz-Birkenau durch seinen Dienst als „Wachmann“ die Tötung tausender Menschen unterstützt haben und hätte somit Beihilfe zum Mord in mehr als 13.000 Fällen geleistet. Haarsträubend, nicht wahr?

Seine Verteidigerin gab an, das ihm Hintergründe, Ziele und Ablauf des Tötungsgeschehens nicht bekannt gewesen seien.

So kann man dann eigentlich nur hoffen, dass es in 70 Jahren ebenfalls noch einen solch vorbildlichen „deutschen Rechtsstaat“ gibt, der nach dem Umsturz des BRD-Systems den derzeitigen Pförtner vom Kanzleramt verklagt, weil er durch seinen Dienst als Wachhabender das Merkel-Regime unterstützt und somit Beihilfe zu tausenden Morden und Vergewaltigungen an Deutschen leistet, die in Folge einer denaturierenden EU-Migrationsagenda, einer rechtswidrigen Politik der offenen Grenzen und der staatlich gesteuerten wie aufgezwungenen Islamisierung geschehen. Gott mit uns.

*******

39 Kommentare zu „Der „Rechtsstaat“ schlägt zu

  1. Bahnbrechend im wahrsten Sinne des Wortes war der „Fall“ John Demjanjuk, oder anders ausgedrückt:

    Ein historisches Urteil

    Mit der gegen Demjanjuk verhängten Haftstrafe hat das Landgericht München Justizgeschichte geschrieben. 2011 wurde erstmals ein nichtdeutscher Wachmann eines NS-Todeslagers verurteilt – und das zudem ohne konkreten Tatnachweis. Der Münchner Richterspruch ist aber nicht rechtskräftig, denn Verteidigung und Staatsanwaltschaft legten Revision ein. Am 17. März 2012 starb Demjanjuk.

    Das Gericht war überzeugt davon, dass der gebürtige Ukrainer 1943 als sogenannter Trawniki – ein von der SS zwangsverpflichteter Osteuropäer – 1943 ein halbes Jahr an der Ermordung von mindestens 28.060 Juden im deutschen Vernichtungslager Sobibor in Polen beteiligt war. Am 12. Mai 2011 verhängte gegen ihn das Landgericht München II eine fünfjährige Haftstrafe. Nie zuvor war in Deutschland ein Trawniki verurteilt worden.

    Im Laufe des eineinhalb Jahre dauernden Prozesses sagten auch in Sobibor internierte Nebenkläger aus, die schilderten, wie Lager-Wächter Juden mit Gewehren in die Gaskammern trieben. Doch es fand sich kein Zeitzeuge, der den Angeklagten identifizieren konnte.

    Historisch aber auch noch in einem ganz anderen Sinne:

    Der Nachweis einer konkreten Tat Demjanjuks konnte nicht erbracht werden. Das Gericht verurteilte ihn dennoch – auch ein Novum in der deutschen Justizgeschichte. Es ging davon aus, dass ein Wächter im einem Lager wie Sobibor automatisch Mordhelfer war.

    „Der Angeklagte war Teil dieser Vernichtungsmaschinerie“, sagte der Vorsitzende Richter Ralph Alt in der Begründung des Urteils. Jeder Trawniki habe gewusst, „dass er Teil eines eingespielten Apparates war. Allen Trawniki-Männern war klar, was geschah“.

    Merke: Bei ehemaligen Angehörigen der SS sind Beweise nicht erforderlich, unglaublich aber wahr, und da erdreisten sich diese Politjuristen von Recht zu sprechen.

    Gilad Atzmon kritisierte zurecht:

    „Eindeutig ist der greise Demanjuk keine Gefahr für die Gesellschaft. […] Wenn diese Gerichtsverhandlung dazu dienen soll, die Botschaft des Holocaust zu perpetuieren, dann wird sie in Wirklichkeit nur eines bewirken: die gegenteilige Botschaft verbreiten. Sie wird einmal mehr beweisen, daß die Holocaust-Ideologie rachsüchtig und gnadenlos ist. […] Statt den alten Demjanjuk im Rollstuhl in den Gerichtssaal zu schieben, sollte der deutsche Justizminister lieber Tony Blair, George Bush, Ehud Barak, Ehud Olmert, Tzipi Livni und Shimon Peres verfolgen. Sie sind alle frei und gesund genug, um vor Gericht zu stehen. Sie sind alle im Unterschied zum angeblichen Beihelfer Demjanjuk Täter von ungeheuren Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“

    8.↑ Gilad Atzmon: Demanjuk: Beihelfer contra Täter, tlaxcala.es, 3. Dezember 2009

    Gefällt mir

    1. Das sehe ich auch so, Stahlfront. Billige Scharade. 70 Jahre später, ohne Zeugen? Ein Jahr später tot? Ergibt das Sinn? Nein. Außer, man möchte unbedingt eine „Geschichte“ aufrecht erhalten.

      So langsam begreift es jeder, oder?

      Gefällt mir

      1. Ja, und wer hat das Alles gebaut? WIR! Wir alle. Nicht nur die Deutschen. Wir alle haben diese Scheiße zu verantworten. Wer sich seiner wahren Natur nicht bewusst wird, nicht aufwacht, der wird ewig & emsig weiter rotieren im Hamsterrad. Und das sind noch viel zu Viele. Damals wie heute.
        Ich bin stolz, was wir damals erschaffen konnten, wenn uns mal jemand vereint. Wahnsinn!
        Heute sind wir zerstreut (worden), bestimmt nicht ohne Grund. Aber das Internet verbindet uns wieder.
        Das System füchtet dies, und muß es mittlerweile sogar zensieren. Kann man als erste Anzeichen von Schwäche und Angst werten, oder? Na jedenfalls ist erstmal wieder Bewegung in Gang gekommen. Wenn sich einer hinstellt, sowie Vera Lengsfeld, dann laufen alle sofort mit. Dem Unbehagen freien lauf lassen, denn Recht hat sie. Irgendjemand muß den Arsch hochbekommen!
        Ich kann sowas nicht, aber es gibt sicher Leute wie VL oder auch David Berger, die gute Redner sind. Deren Einsatz für unser Land ist äußerst lobenswert. Und wir anderen, sollten einfach nicht mehr mitmachen, wenn wir endlich mal begreifen würden, was wir dem Planeten antun, uns selbst, und dem Hegemon für Dienste leisten! Und wie er uns eigentlich sieht! Ob jetzt Köterrasse, Pack oder Sklave. Die können mich mal! Wir brauchen die nicht! Hat man ja gesehen das letzte halbe Jahr, in Belgien war es ähnlich. Keine Regierung. Na und?

        Oha, rege mich schon wieder auf…muß Schluß machen.
        Habt ihr auch so schönes Wetter? 24 Grad hier! Endlich wird´s Frühling.
        Glaube, ich gehe ein paar Tage in den Wald, entscheide ich nachher.

        LG Zulu

        Gefällt mir

    1. Zitat: „So behaup­tet im Deutschlandfunk Kultur die Journalistin und „Aktivistin“ Ferda Ataman, auch Sprecherin des Vereins „Neue deut­sche Medienmacher“ allen Ernstes, dass der isla­mi­sche Antisemitismus uns zuzu­ord­nen sei, weil er hier statt­fin­det.“

      Nun, diese Logik ist doch prima, … dann sind ja die „Verbrechen“ der Wehrmacht, der Waffen-SS und der Einsatzgruppen auch nicht mehr unsere Sache, denn die fanden ja bekanntlich außerhalb des deutschen Hoheitsgebietes statt.

      Gefällt mir

    2. Zitat: „Und auch die Lösung des Problems wird uns gleich mit­ge­lie­fert: Antisemitismus-Debatten könne man in Deutschland zwar „nicht genug“ füh­ren, aber es gehe darum, den Schulen, Lehrern, Schülern und Eltern zu hel­fen, „damit umzu­ge­hen“.“

      Meine Güte, bin ich wieder einmal dankbar dafür, daß wir keine Kinder und Enkel haben, denn die Gehirnwäscheanstalten der philosemitischen, antigermanischen und besatzungshörigen Gutmenschen laufen wieder mal auf Hochtouren … naja, ihnen wäre auch bald der Stoff dazu ausgegangen, aber wenn sich halt keine Deutschen finden, die solch einem Kippaträger mal eine annähernd ähnliche Verhaltensweise zumuten, wie sie Deutsche alle Tage zu ertragen haben, dann tun’s auch unsere Kulturbereicherer …. und im Betroffen- und Entsetztsein sind wir ja mittlerweile auch Weltmeister, gehört scheinbar auch zur BUNDESdeutschen Staatsräson.

      Finis Germania

      Gefällt mir

      1. Ja Stahlfront. Ich hätte auch gerne Kinder, aber nicht hier. Die würden medial/moralisch so vergiftet aufgezogen… Meine Schwester mußte ihren Lütten jetzt abgeben, 1 Jahr alt. Der kann gerade mal laufen, noch nicht mal sprechen. Was erzählen ihm diese Studenten in der Kita? Von DENEN wird er quasi großgezogen. Höllenvorstellung. Da bin ich echt dankbar, daß meine Mutter damals aufgehört hatte zu arbeiten, um uns neutral zu großzuziehen. Das ist heute finanziell fast unmöglich zu realisieren, außer man ist Syrer mit 4 Frauen und 20 Kindern und Analphabet. Wo leben wir den hier?? Katastrophe oder Ruine?

        Auswandern? Durchhalten? Kämpfen? Was soll man tun? Bin irgendwie…ratlos. Der schlimmste Zustand ist die Lähmung. Und was mir am Meisten Sorgen macht sind die Irren in unseren eigenen Reihen. Die sind so bekloppt erzogen worden, und die werden es auch weiter verbreiten, woist wie i mein. Denn sie kennen nichts anderes als ihren eigenen Horizont. Wie kann denn KGE sagen „Ich finde es gut, daß Deutschland sich verändert!“ Hat grad mal Abi geschafft…“ansonsten war da nichts gewesen (in der Vita)“. Ihre Worte. Und sowas hockt da im…ach, naja, Du weißt schon. Progressive Volksverdummung, oder wie nennt man das?

        Das wird immer so weiter gehen und alles zerschrotten hier, von Unten rückt der Islam nach.
        Diese Vollidioten GLAUBEN DAS, auf beiden Seiten! Die Linken, wie die Musels. Das sind für mich alles Geisteskranke und gestörte Wesen. Man könnte sie retten, aber es sind zu viele die mitmachen. Man muß sich irgendwie in eine Position manövrieren, wo man den Überblick und die Kontrolle behällt. So hoab i mir vor Jahren schon gedenkt.

        Finis. LG Zulu

        Gefällt mir

      2. Ich verstehe ehrlich geschrieben nicht, warum sie überhaupt ein Kind bekommen hat … Kind in die Welt gesetzt und dann wenig später zur Indoktrinationsanstalt ???

        So etwas ist dem Kind gegenüber unverantwortlich …. alle Studien der Primärsoziologie belegen, daß die Bindung von Mutter und Kind unendlich wichtig ist, und dies ist beileibe kein Geheimwissen.
        ,
        Armes Kind !!!

        Gefällt mir

      3. @ Stahlfront & Zulu

        Ihr habt Recht. Nun Leider hat es sich bei mir auch nicht ergeben, für Nachwuchs zu sorgen und ich habe das stets bedauert. Doch in diesen Zeiten bin ich froh darüber, weil all das was hier abläuft nicht damit vereinbar ist, was ich meinen Kindern gewünscht hätte.

        Allein heute schon wieder habe ich bestimmt drei Schlagzeilen gelesen (siehe Lesestube) die mir sagen, dass der Wahnsinn niemals enden wird und deshalb hoffe ich, meine restliche Zeit hier noch einigermaßen passabel rumzukriegen, weil so langsam resigniere ich zeitweise und denke, das alles kommen wird wie es kommen muss und eine ganz düstere Zukunft kommen wird.

        So müsste ich mir also tatsächlich Vorwürfe machen, wenn ich Kinder hätte. Trotzdem bedaure ich, das es nicht gegeben war, doch da der Zug mit meine angehend 51 dafür abgefahren ist, muss ich das eben hinnehmen, weil es einfach nicht angemessen wäre, jetzt, zu einem Zeitpunkt noch Vater zu werden, wo andere meiner Altersgruppe schon Enkel haben.

        Gefällt mir

      4. Die „Zeiten“ kann und darf man nicht als Grund ansehen, keine Kinder bekommen zu wollen.
        Wenn alle so denken würden, gäbe es uns sehr wahrscheinlich auch nicht?

        Wer so denkt, da vermute ich mal eine pessimistische Denkweise, die solches fördert? Wir haben drei Kinder und zwei Enkel und trugen und tragen alles dazu bei, das sie sich gedeihlich entwickeln. Mehr kann man nicht machen! Das Leben sucht und findet seinen Weg! 🙂

        Gefällt mir

      5. „Naja, was will man(n) auch anderes schreiben, wenn die Kinder und Enkel nun mal schon da sind ???“

        Das kann ich Dir sagen!

        Es geht um die Lebenseinstellung! Und die meine, ist eine bejahende! Und das sollte, meiner Meinung nach, auch außer Frage stehen?!
        Sehen wir es mal so, um diesen abgedroschenen Satz zu bemühen; wer aufgibt, hat schon verloren! Sicherlich, als wir unsere Kinder zeugten, 84 – 91, da war von dem, was uns heute bestimmt, keine Rede.
        Es wäre mir aber im Traum nicht eingefallen, meiner Jüngsten, der ich die Enkel verdanke, zu sagen,
        oh je, laß es sein!
        Ja wo kommen wir denn dahin?

        Das Leben ist und war, noch nie optimal! Aber, gesetzt den Fall, übermorgen haben wie hier Bürger- oder Atomkrieg. Es ist doch nicht die Schuld derer, die einfach nur ihr Leben leben wollten? Diese, also auch ich, können sich doch nicht die Verantwortung dafür in die Schuhe schieben lassen, was einige machtbesessene, über Leichen gehende, sich ausdenken?

        Wer sich zu dieser Denke verleiten läßt, ist in eine sehr raffinierte Falle gegangen!

        Gefällt mir

      6. Moin Allesammen! Mist, hab vorhin ein Fenster zuviel weg geklickt, der Text war schon fertig. *grummel* Jetzt nochmal in Kurzform. Nein, sicher Jürgen! Kinder sind etwas Wunderbares! Und Enkel noch dazu. Wofür wären wir sonst auf der Welt, wenn nicht zur Fortpflanzung, wie jede Spezies. Und es ist schön, eine Familie um sich zu haben. Freue Dich dafür, jeden Tag!

        Übrigens, mit 50 nochmal Vater zu werden ist doch gar nicht so verkehrt? Dann hat „Mann“ jedenfalls alle Flausen aus´m Kopf:) Die Frage ist doch eher biologischer Natur der Frau, oder?
        Muss jeder selbst wissen. Auch wenn ich gerne Familie hätte, lebe ich momentan gerne allein.
        Aber das wird sicher nicht immer so bleiben.

        @Stahlfront:
        Meine Schwester kann einfach nicht mit Geld umgehen. Wenn ich ein Kind „baue“, dann brauche ich Rücklagen. Ja, oder ich gebe es ab in eine KITA, für die ich auch nochmal zahlen darf.
        Dann „beschulen“ (zurechtstutzen/Botanik) Fremde das Balg. Das hätte sie sich vorher überlegen müssen. Und richtig, die ganzen Synapsen und das Urvertrauen werden in den ersten 3 Jahren gebildet. Warum sonst ist Elternzeit nur ein Jahr? GIB HER DATT DING! Neue Sklavenkraft ranzüchten, so sieht es doch aus. UND DU GEH WEITER ZAHLEN! Steuern und KITA.

        7000€ habe ich ihr geschenkt, damit sie wenigstens ihr Konto ausgleichen kann. Was macht sie? Kauft sich ne neue Waschmaschine und…die passenden FLIESEN dazu! Kein Scherz. Dann hat meine Mutter ihr (angeblich) 10.000€ geliehen, weil wieder in der Kreide. Was hat sie damit gemacht? Einen SUV für 20.000€ auf Raten bestellt!! Meine Schwester ist nicht doof, ich liebe sie, aber sie versteht nicht, daß unser ganzes System hier nur auf Schuld und Zinseszinsen besteht!

        Wenn MediaMarkt 0% schreit heißt das nicht, das man sich das leisten kann!
        Was man nicht hat, kann man auch nicht ausgeben, argh.
        Und wenn man etwas vorhat, dann muß man vorrausschauend denken.
        Und wenn alles hier auf GELD basiert, muß man erstmal genug GELD anhäufen, oder nicht?

        Naja, ich glaube, sie hat ihre Lektion gelernt. Ein armes Kind ist der Lütte nicht.
        Erstens bin ich auch noch da und unsere Familie, zweitens hab ich ihr gesagt (weil sie so traurig war wegen des Verlusts) krank zu machen. Sie ist schließlich Beamtin. Wer vermisst sie? Niemand! Außer der Kleine. Also? Gibt immer Mittel und Wege auf dem Spielfeld:)

        LG Zulu

        Gefällt mir

  2. Zitat: „Wenn alle so denken würden, gäbe es uns sehr wahrscheinlich auch nicht?“

    Ja, welch ein Verlust für diese Welt, wenn es uns nicht gegeben hätte, nicht wahr … man o man, ich glaube ich bin hier im falschen Film ?!?!

    Gefällt mir

      1. Hier mal noch ein interessantes Video von krisenfrei, lohnt sich wahrlich anzuschauen, wie ich finde, auch hier wieder mal die Kommentarfunktion gesperrt, warum wohl und von wem ???
        .
        .
        DDR 2 0 Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile ….

        Gefällt mir

      2. Nur, daß ich hier nicht mißverstanden werde, wer meint, Kinder haben zu müssen, der soll es nur tun, … zumal meine Meinung zu diesem Thema selbstverständlich nicht allgemeinverbindlich ist, sondern halt eine von vielen:

        – der eine will Kinder, der andere nicht
        – der eine macht es an den Zeiten fest in denen er lebt der andere nicht
        – die einen trauen sich zu Eltern zu sein andere halt nicht
        – bei manchen sind die Kinder in guten Händen, bei manchen nicht
        – manche sind gar nicht reif dazu, Kinder zu haben, andere nicht

        usw.

        Wo ist hier eigentlich das Problem ???

        Meinungsfreiheit für sich selbst zu fordern, ist relativ einfach … sie dem anderen zuzugestehen scheinbar nicht ?!?!

        Gefällt mir

      3. Moin Stahlfront! Schaue grad Dein Video, bin bei Minute 51, kurze Pause 🙂

        Ja, da hast Du recht. Es ist kein kein Problem, sondern selbstverständlich? Dem Anderen seine Meinung zu respektieren zeigt von menschlicher Größe. Für mich kann grundsätzlich jeder machen was er will.
        Der eine fährt Opel, der Nächste schwört auf VW, der andere auf Haus, der andere auf Mietwohnung….MALLE! Nee, lieber in den Wald. Ist halt so. Diversität.

        Hauptsache er lässt mich mit seinem Scheiß in Ruhe, wenn es mir nicht gefällt.
        Wenn jemand gar versucht zu belästigen oder Auzudrängen, fühlt man sich bedroht.
        Normal, aber zu akzeptieren.

        Bin ja gerade krankgeschrieben, weil ich das so will. Was glaubst Du, wie die mich alle angiften, DU MUßT WIEDER ARBEITEN! Wer nicht arbeiten will ist nicht normal! Der ist Psycho! All sowas…die Demütigung dieses Ereignisses allein, diese Ausgrenzung/Schlechtmachung zeigt mir, wie bekloppt manche Menschen bereits geworden sind. Sie lassen sich völlig instrumentalisieren, haben jegliches Empathie-Gefühl verloren. Empathie, das ist doch, was Menschsein ausmacht, oder nicht? Sich mal in andere hineinzuversetzen und zu spüren, was Gegenüber eigentlich will. Der Egoismus ist stark gewachsen in unserer Gesellschaft. So kommt es mir jedenfalls vor.

        Jeder einzelne Mensch hat einen Seelenplan. Der wird versucht, von Außen neutralisiert zu werden und zu vereinheitlichen. Das klappt aber nicht. KANN GAR NICHT!

        Gefällt mir

  3. Lieber Stahlfront,
    selbstverständlich steht es jedem frei, ob er Kinder haben will oder nicht. das ist doch nicht die Frage.

    Es kann aber nicht sein, daß man einem Argumentationen in den Mund legt, „nur weil sie schon mal da seien“? (Auch wenn es vielleicht spaßig gemeint sein sollte)

    Ob die dazu nötige Reife oder das Zutrauen vorliegt, ist ein Thema für sich! 🙂

    Gefällt mir

    1. Moin Jürgen! Ja, wenn man das Gefühl verspührt ein Kind machen zu wollen, wird es sich schon rechtzeitig zu erkennen geben. Oder eben auch nicht. Das ist ja keine festgeschriebene „Pflicht“, genauso wenig, DU MUßT HEIRATEN! Kenne Paare, die sind seid 20 Jahren „so“ zusammen.

      Das Wichtigste (so denke ich mir als Kerl) ist Versorgung, und grundfeste Liebe! Dann ist doch alle andere egal, oder? Wer nach 3 Monaten Schmetterlinge heiratet, dann schwanger wird….oha…da wird vermutlich nix Gescheites draus.

      Gefällt mir

      1. Zulu,
        Du wirst lachen!
        Meine Frau und ich haben nach genau drei Monaten geheiratet! 14 Monate später kam das erste von drei Kindern. Seit dem sind wir 34 Jahre damit beschäftigt, uns Kennenzulernen, in guten wie in schlechten Zeiten! 😉

        Gefällt mir

      2. Das klingt sehr schön, Jürgen! Wahre Liebe:)
        Bin heute Single, weil ich es damals verbockt habe.
        Die perfekte Frau war da, es war auch Liebe auf den ersten Blick.
        Sie kam rein, wir sahen uns, und ein Feuerwerk im Kopf entzündete sich.
        So blieb es auch 6 Jahre lang.
        Aber ich hatte nur Flausen im Kopf, keine Zeit, zuviel gearbeitet, und dann Schluß gemacht, ich Vollidiot. Der größte Fehler meines Lebens. Sie hat bitterlich geweint.
        Vermisse sie sehr. Eine wie sie habe ich nie wieder getroffen.

        Ach, nun habe ich wieder feuchte Augen…aber vielleicht gibt´s ja irgendwo ein Klon von ihr.
        Vermutlich hatte ich seit dem keine Beziehung, weil ich alle Mädels immer mit ihr vergleichen tu?
        Sex ja klar, aber keine Bindung oder Seelenverwandtschaft wie mit ihr.

        Hab mal gelesen, im Leben kann man sich 3 Mal verlieben (also so richtig!). Bei mir waren es viermal, aber nun keine Lust mehr, mit 25J. schon, also vor 10 Jahren. Scheint zu stimmen. Also, Du hast alles richtig gemacht:) Bin jetzt viel reifer als damals, und kann sicher besser Komprisse eingehen. Wir haben uns zwar NIE gestritten, nur auseinandergelebt, aber wiegesagt, das war alles mein Fehler, weil ich nicht die Fähigkeit (auch nicht die Zeit) hatte richtig zuzuhören.

        Die Vereinigung von Mann und Frau…sie hat mir ein Druck-Bild gemalt, das hängt noch heute in meinem Schlafzimmer, von Orpheus und Eurydike. Ein Zeichen?? Orpheus konnte nach ihr keine andere Frau mehr lieben. Boohoo! Aber schwul werd ich sicher nicht, so wie es heißt, er wurde es, bevor er starb, lol…glaub sogar pädophil. Ja, er wurde verrückt. Liebeskummer ist eine schwere Krankheit.

        Wenn man einmal jemanden so liebt muß man den festhalten! Wünsche Dir alles, alles Gute dafür!
        Und das Resultat aus „Vereinigung“ sind Kinder. Biologisch normal. Bedarf eigentlich keiner Rechtfertigung abhängig vom Zeitgeschehen. Man muß das Zeitgeschehen nur kennen und planen, nich einfach rumbummeln und alles wird gut! So geht´s bestimmt nicht so gut aus.

        Ach watt sabbel ich ich hier eigentlich…wollte noch schnell zum Einkaufen!
        (Dort arbeitet Frau Rudolf, die finde ich ziemlich süß:)

        LG Zulu

        Gefällt mir

    2. Nein, es war weder spaßig noch böse gemeint, ich wollte lediglich darauf hinweisen, daß durch den Fakt, daß halt Kinder und Enkel da sind, gewisse Argumentationslinien ausscheiden.

      Wenn ich z.B. ins Geschäft fahre, dann begegnen mir bei uns im Ort oft kleine niedliche Schulkinder auf dem Weg zur Schule, und wenn ich dann (manchmal will man dies vielleicht gar nicht, aber es ist eben so) an ihre Zukunft denke bzw. was sie wohl erwarten wird … gerade wenn ich die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte gedanklich rekapituliere, dann bin ich halt heilfroh, daß zumindest unseren Kindern nichts passieren kann, weil es sie eben nicht gibt.

      Und dann arbeitet es in meinem Kopf: Werden auch sie mal vergewaltigt, dann ermordet und irgendwo, wie ein Stück Abfall entsorgt werden ???

      Die deutschen Mädchen und Frauen sind zum Freiwild für „islamische“ Männer geworden, und auch kleine Jungen werden homosexuell brutal mißbraucht … und zu alledem hat uns die Politik, die Justiz und die Presse nicht nur im Stich gelassen, sondern sie wirken fleißig an unserem Untergang mit.

      Aber auch Sätze wie diesen: „Wer sich zu dieser Denke verleiten läßt, ist in eine sehr raffinierte Falle gegangen!“ halte ich zumindest für … naja, lassen wir das, ich bin denen halt auf den Leim gegangen und der smarte Jürgen eben nicht, was dann für seine Cleverness spricht und im Gegenzug für Stahlfront’s Einfalt, klar … auch eine Logik.

      Gefällt mir

      1. Nun,
        es war auch nicht direkt auf Dich persönlich gemünzt. 🙂

        Das Problem an der Sache ist, man will uns ja nicht nur physisch treffen, man will uns auch unseren Lebensmut nehmen, uns in die Resignation treiben. Ich denke, daß dies zu selten erkannt wird!
        Wir hätten viel mehr Mitstreiter, wenn es gelänge, diese aus ihrer Agonie, dem Empfinden der eigenen Machtlosigkeit herauszuholen?

        Es ist auch nicht gut, immer nur an das Schlechte zu denken, was auf einen zukommen könnte.
        OK., das sagt sich so leicht dahin, es geht auch nicht darum, sich der Realität zu verweigern, aber, was ich Denke, das bestimmt mich?

        Eenn wir uns selbst keinen Raum mehr für die schönen Seiten des Lebens lassen … hmm.

        Gefällt mir

  4. Ach Zulu,
    was ich an Dir bewundere und auch schätze, du hast das Herz am rechten Fleck, bzw. Du trägst es auf der Zunge, ohne Scham und Fehl! Ich kenne wenige, die sich so offenbaren können oder wollen, wie Du! 🙂

    Zurück zum Thema.
    Du kannst es machen, wie Du willst, es wird immer Ungemach geben, die Menschen sind halt alle, nicht gleich. Zu Scheitern gehört dazu, aber, man sollte sich daran nicht festbeißen! Und, traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefertigt hast! Das kennen wir ja zur Genüge!
    Also, was tun? Entweder, Du forschst Deiner großen Liebe nach, womöglich ist sie ja genauso unglücklich wie Du? Oder, da Du ja auch reifer geworden sein willst und meinst zu wissen, wie es um Dich steht, dann machst tabula rasa, und legst Deine Sentimentalitäten ab!
    Dann schaust Dich halt um. In Deinem, geradezu jugendlichem, Alter, ist das, durchaus vertretbar! 🙂

    Was die große Liebe angeht, mich betreffend, da muß ich Dich leider etwas einbremsen! Da war auch nicht alle Tage Sonntag, aber, ich bereue keinen Tag davon! Man lernt nicht nur voneinander, sondern auch miteinander! 🙂

    Gefällt mir

    1. Hihi, danke für die Blümchen, Jürgen! Du weißt ja, Löwen brauchen das ab und zu:)
      Das liegt wiegesagt auch an meiner Second-Life Zeit. Da haben wir auch über Gott und die Welt geredet, Leute aus verschiedenen Ländern wurden zu Freunden…musste man auch immer viel Tippeln. Wahrscheinlich Spätfolgen^^ Aber wo viel geredet wird entstehen auch keine Missverständnisse, oder sehe ich das verkehrt? Woist, ich schnack gerne mit den Leuten! Einfach drauf los. Erlebt man immer mehr tolle Sachen, als wenn man ein graues Mäuschen spielt. Beim Camping ja auch, überall! Das merken andere, und finden das gut, kommen mal wieder aus sich raus! Dann bekommst Du auch mal was gratis geschenkt usw. Mache es aber aus Natur, nicht aus Profitgier. Viele Smombies haben das verlernt, sind nur mit sich oder notorisch mit ihrem Job beschäftigt. Das ist doch keine Lebensfreude!

      Sentimentalitäten ablegen? Nee, wozu das denn, wüßte nicht wie.
      Ein dickeres Fell zulegen, JA!
      Vor allem selbstkritischer oder selbstreflektierender. Man wächst mit seinen Aufgaben und lernt (hoffentlich) aus seinen Fehlern. Aber das ist wohl ganz normal.

      Hab sie vor 5 Jahren versucht zu kontaktieren, sie hat jetzt ein Kind und ist mit dem größten Spacken aus ihrer damaligen Klasse zusammen. Kann mir nicht erklären, wie sie auf den gekommen ist, das genaue Gegenteil von mir. Verzogener reicher Schnösel mit rosa Hemden, Segelslippern und so. Naja. Sie wird nicht mehr die Selbe sein wie ich sie kannte…leider muß ich das akzeptieren.

      Ach, irgendwo läuft „sie“ ja schon rum. Auf die Jagd gehe ich nicht. Hatte 25 Freundinnen im Leben, manche nur 2 Wochen lang, es fällt mir nicht schwer eine kennenzulernen. Bin nur sehr wählerisch. Wichtig ist ja, das man sich SELBST auch erstmal besser kennenlernt, das kam bei mir definitiv zu kurz die letzten Jahre. Darum, immer mit der Ruhe. So oft schon ging es schneller als man denkt. Mal sehen was morgen im Wartezimmer wieder so los ist 🙂

      Das sitzen sie auch alle immer nur blöde rum! Ich such mir immer ein Gesprächspartner, haha!
      Tolle Menschen getroffen, Nummern ausgetauscht usw. Sich vernetzten! UND, sie werden sich an Dich erinnern, wenn Du mal brennend im Straßengraben liegst oder gerade überfallen wirst.
      Das finde ich so wichtig, die soziale Verbundenheit einer Gemeinschaft/Dorf/Stadt. So bin ich aufgewachsen, und so lebe ich das auch! Aber, ich sabbel schon wieder zuviel, stimmts? 😛

      LG Zulu

      Gefällt mir

  5. Zitat: „Ein armes Kind ist der Lütte nicht. Erstens bin ich auch noch da und unsere Familie, …“

    Illusorisches Denken, … denn auch die fähigsten und liebsten Verwandten können eine Mutter, welche solch eine Titulierung auch wirklich verdient hat, nicht ersetzen.

    Gefällt mir

    1. @Stahlfront, natürlich nicht. Sista macht doch jetzt krank. Sie ist eine gute Mutter…fast zu gut.
      Die kann gar nicht loslassen von dem Kleinen. Sie wurde sofort krank als sie ihn weggeben mußte.
      Mit „wir sind auch noch da“ war finanzielle Unterstützung gemeint, damit sie nicht zur Arbeit muß.

      Übrigens: Hab grad erfahren, ich werde zum 7ten Mal Onkel! Mein jüngerer der älteren 2 Brüder und seine Frau bekommen Zwillinge! Seiner Frau wurde erzählt, sie könne niemals schwanger werden. Pfft!! Nun sowas? Schon fast ein Wunder! Nee, um die ganzen Bälger kann man sich wirklich nicht kümmern. Aber es ist immer schön; junges Gemüse um einen herum belebt das Herz. Zu beobachten was die alles so vorhaben und entdecken wollen und kaputtmachen…
      Doch, das hat schon was 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s