Antigermanismus · Migration · Politik · Protest

Joschka Fischer und das verzichtbare Glück für unser Land


Es ist wieder einmal selbstredend: Da demonstrieren nahezu täglich zig Tausende Menschen in ganz Deutschland gegen Merkel und ihre unheilvolle Politik der Deutschlandabschaffung zugunsten eines angestrebten EU-Europastaates, die nicht nur Mörderbanden, Terroristen und Verbrecher in Kompaniestärke ins Land holt, sondern unser Volk durch Massenüberflutung mit Moslems, zuerst in die Minderheit manövriert, unter die Knute des Islams zwingt und am letzten Ende die Ausrottung unseres Volkes provoziert, während sich der Hochverräter Joschka Fischer unangenehm bemerkbar machend in perfider Weise äußert, dass Merkel ein „Glück für unser Land“ sei.

Zur Erinnerung:

Joschka Fischer ist ein skrupelloser Hochstapler, der als Schul-und Lehrausbildungsabbrecher, verkappter Taxifahrer, steinewerfender Linksextremist und Polizistenprügler, gegen den bereits damals schon aufgrund seiner Aktivitäten wegen Landfriedensbruch, versuchten Mordes und der Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt wurde, nachdem er sich für die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof verhaften ließ, dennoch einen Weg in die Politik fand.

Er will als Taxifahrer erkannt haben, dass der Mensch von extremer Ambivalenz sei, nämlich großmütig und hundsgemein in einem, wie er selbst. Deshalb ist es ihm wohl als ausgesprochene Großmütigkeit anzurechnen, dass er damals ohne es selbst zu wollen den Posten als Außenminister annahm, nur dass die Grünen regieren können.

Doch es sagt schon viel über einen Staat aus, wenn es möglich ist, dass ein solch zweifelhaftes Fragment überhaupt Politiker werden darf und darüber hinaus sogar noch in eines der höchsten Ämter emporgehoben wird, um als Außenminister bei der Bombardierung christlicher Gebiete im früheren Jugoslawien mitzuhelfen.

Doch so erweist sich eindeutig, das in der BRD weniger Seriosität, Kompetenz oder entsprechende Bildung notwendig, sondern scheinbar ganz andere Qualitäten gefragt sind, um in hohe politische Ämter zu gelangen, weil man davon ausgehen kann, dass Fischer aufgrund seiner offensichtlichen Unfähigkeit kaum jemals etwas aus sich selbst heraus getan oder entschieden hat, sondern lediglich als ausführender Autoritätsträger Marionettendienste erfüllte.

Doch Joschka Fischer ist auch der Mann, der Deutschland und seine Helden als Problem empfindet, weil sie fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) seien, die er deshalb tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen und deren Land von außen einhegen und von innen durch Zustrom heterogenisieren, quasi verdünnen will.

Es handelt sich hier also eindeutig um einen wahrhaft bösartigen, gewaltbereiten Psychopathen und Hochstapler, der aber leider bis heute nicht im Gefängnis, sondern mittlerweile als Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen sitzt, wo er unter Seinesgleichen verweilend, gut bezahlt, satt und dickbäuchig geworden, weiteres Unheil verursacht.

Doch wie eine obskure Person wie Fischer es in der akademisch orientierten Protest-Szene im Linken Milieu der siebziger, achtziger und neunziger Jahre als Schul-und Ausbildungsversager schaffte, erst einen Spitzenjob in der Sponti-Bewegung, mit anschließender Karriere in der Politik zu erringen und sich mittlerweile zu einem etablierten Drahtzieher des Kapitalismus mausern konnte, bleibt demnach nebulös, zweifelhaft wie fragwürdig.

So ist es nun kein Wunder, das der heute 70-Jährige Fischer, nachdem er bereits im vergangenen März Merkels Grenzsturz, nicht ohne zu betonen, dass er ebenso gehandelt hätte, verteidigte, Merkel nun erneut für ihre Vernichtungspolitik gegen Deutschland in den Himmel lobte, da sie mit den Jahren gewaltig gelernt habe und somit eigentlich ein Glück für das Land sei.

Tja, als studierte Physikerin für physikalische Chemie wird sich Merkel bestimmt mit Heterogenisierungen und Verdünnungen sehr gut auskennen.

Wie gut sie sich damit auskennt, zeigen die stetig aus deutschem Boden wuchernden Moscheen, die vermutlich niemals abebbenden Familiennachzüge und das weitere hereinlassen wie hereinholen weiterer angeblicher Flüchtlinge durch die offenen Grenzen ohne Ende. Aber auch die Schulklassen bezeugen eindrucksvoll eine gelungene Heterogenisierung und Verdünnung des Deutschen Nachwuchses, der in den meisten größeren Städten bereits heute schon eine von Muslimen dominierte Minderheit stellt.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde bereits mehr als ein Viertel des deutschen Volkes gegen vorwiegend islamische Migranten ausgetauscht. Jährlich wird mindestens ein weiteres Prozent der Restdeutschen durch Migranten ersetzt. Demnach sind die Deutschen in weit weniger als Hundert Jahren nur noch eine schwindende Minderheit in Deutschland, die sich im eigenen Land an fremde Sitten und Gebräuche anpassen muss. Also auf zur nächsten das Glück Merkel muss weg Demo. Gott mit uns.

*******

25 Kommentare zu „Joschka Fischer und das verzichtbare Glück für unser Land

  1. Zitat “ … dennoch einen Weg in die Politik fand.“
    .
    .
    Bei der Verwendung von „dennoch“ liegt ein kapitaler Denkfehler vor, denn beim Eintritt in die Politlaufbahn findet bei einer Staatssimulation (wie der BRD) bzw. einem Vasallenkonstrukt naturgemäß eine Negativauslese statt.

    Eigenschaften wie etwa Skrupellosigkeit, Egozentrik und Sucht nach Macht, Geld und Frauen sind also die Grundvoraussetzungen, um solche Ämter erwartungsgemäß zu besetzen bzw. zu begleiten.

    Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit oder gar Selbstlosigkeit sind hingegen nicht gefragt.

    Deshalb ist die leere bzw. bedeutungslose Phrase vom „Gewissen des Abgeordneten“, welchem er angeblich allein verpflichtet sei, natürlich vollkommener Nonsens.

    Es wäre wenige dumm, einem Fuchs den Schlüssel für den Hühnerstall zu überlassen, als solchen Politikerkarikaturen irgendwelches Vertrauen entgegenzubringen.

    Fischer hatte endgültig seine Maske fallen gelassen, als er für den völkerrechtswidrigen Krieg gegen das ehemalige Jugoslawien trommelte … und daß solche Typen einer Merkel Beifall zollen, ist eigentlich mehr als Selbstverständlich, denn auch hier gilt das alte Sprichwort: „Gleiches und Gleiches gesellt sich gern“.

    Mögen sie auch die Menschen täuschen, dem Allmächtigen können sie nichts vormachen:

    „Und wie es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht, …“

    Hebräer 9, 27

    Gefällt mir

  2. Zitat: „Doch es sagt schon viel über einen Staat aus, wenn es möglich ist, dass ein solch zweifelhaftes Fragment überhaupt Politiker werden darf und darüber hinaus sogar noch in eines der höchsten Ämter emporgehoben wird, …“

    Ja, es sagt wahrlich viel über einen Möchtegernstaat aus, nämlich wie unendlich vollkommen, brutal und ausnahmslos die Kapitulation vom 08. Mai 1945 war.

    Dies war die letzte große Konfrontation zwischen den nationalen Kräften (angeführt vom Großdeutschen Reich) und den zwei internationalen Kräften, dem Kommunismus und dem Weltjudentum.

    Wie man die Dinge zur eigenen Zufriedenheit löst, konnten wir zuletzt in Frankreich sehen, denn da wurde der Rothschild-Milchbart durch einen gewaltigen Wahlbetrug Präsident. In Frankreich kreuzt man nicht den entsprechenden Kandidaten an, sondern man bekommt Wahlzettel, auf denen der Name des jeweiligen Präsidentschaftsbewerbers steht. Ist ein Wahlzettel beschädigt, so ist er ungültig – und welch ein Wunder, eine gewaltige Anzahl von Wahlzetteln war schon beschädigt in die Briefkästen der potenziellen Wähler „gewandert“. Zwar ist es Frankreich so üblich, durch vorsätzliche Beschädigung seinen Wahlzettel aus Protest ungültig zu machen, aber dies bewegt sich für gewöhnlich im 5%-Bereich. Bei der letzten Wahl waren es jedoch über 21 %, aber mit solchen Kleinigkeiten hält man sich gar nicht erst auf. Um diesen doch zumindest sehr merkwürdigen Sachverhalt zu umgehen, präsentiert man lediglich die gültigen Stimmen, so einfach geht das !!!

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/frankreich-wahlergebnis-le-pen-macron-sieger-2017-praesidentschaftswahl-stichwahl-hochrechnung-wahl-a2112829.html

    Und nun raten wir mal, welcher Name auf diesen beschädigten Wahlzetteln stand …

    Gefällt mir

    1. … und den zwei internationalen Kräften, dem Kommunismus und dem Weltjudentum.

      Also ich würde die angloamerikanischen Logen-Eliten schon auch als eigenständigen Faktor betrachten. Die haben schon lange vor dem ersten Weltkrieg, als die Juden noch nur höchstens punktuellen Einfluß hatten (die mußten sich das Recht auf eine eigene Staatsbank (das begann ja schon nach der Unabhängigkeitserklärung) ja glaube ich mehrmals erschwindeln…) ihre eigene Verbrecherpolitik konzipiert. Und dann eben auch konsequent umgesetzt.

      Die haben doch – nachvollziehbar! – seit dem Krieg gegen Mexico in den … ich glaube 1840er Jahren – immer wieder das selbe Muster durchgezogen: Zwischenfall konstruiert bzw. so lange provoziert, bis das Gegenüber die Nerven verliert und einen Fehler macht – und dann mit der technischen Überlegenheit, die sie ihren damaligen und späteren Gegnern gegenüber hatten, das vorher ausersehene Opfer platt gemacht. Und an der Ausarbeitung dieser Strategie und ihrer konsequenzten Umsetzung – und vor allem, an den Zielen, die diese Strategie verfolgte – hatten die Ytziks damals wohl absolut null Anteil. Abgesehen von Finanzdienstleistungen aus der zweiten – oder (damals noch) sogar nur dritten Reihe.

      Ja, und wenn man ‚Kommunismus‘ sagt … dann darf man vom Kapitalismus nicht schweigen! Womit ich den ungebremsten Killerkapitalismus britischer und US-Prägung meine – nicht den rheinischen Korporatismus der Alt-BRD.

      Gefällt mir

    1. Genau so sieht es aus. Wer hier als Politiker was werden will, muß Ami-genehm sein. Deswegen kann man getrost auf Wahlen verzichten, weil sowieso alles vorherbestimmt ist. Ich komme mir langsam vor, wie in einem Gefangenen- und Arbeitslager mit Freigang. Arbeiten, Maul halten, Steuern zahlen, sonst gibt es die N-Keule aufs Dach. Manchmal beneide ich die s.g. Schlafschafe, die nichtsahnend glücklich durch die Gegend trabbeln. Die sehen den Schlag wenigstens nicht kommen.

      Gefällt mir

      1. Nicht nur in der Politik, Angsthase. Schutzbrillentragepflicht & Checklisten statt DIN-Norm in der Industrie. FÜR VOLLIDIOTEN! Vor ein paar Jahren hat uns so´n Kasper erklärt, wie wir uns die Hände waschen können, kein Witz. Danach ein anderer (gibt´s jährlich das Schauspiel) wie wir uns die Hände eincremen können! Konnte nicht mehr. JETZT wird auch alles, jede Mutter, jede Scheibe, jede Schraube protokolliert, damit JA nichts vergessen wird beim Zusammenbau. Man muß dafür unterschreiben. Seh ich gar nicht ein. Also, entweder hab ich einen Beruf gelernt und beherrsche ihn, oder ich geh betteln, aber diese US-Standards da killen die Seele unseres Maschinenbaus! Selbstständiges Denken ist ausdrücklich NICHT erwünscht. Ich tu´s natürlich trotzdem, Hab dafür schon eine Abmahnung kassiert und war 4 Mal beim Betriebsleiter, haha! Aus dem Büro (also weg vom Computer) haben sie mich auch rausgeschmissen, weil ich jeden Monat einen Verbesserungsvorschlag eingereicht habe. „Das sei nicht meine Aufgabe.“ Ja weißt Du was, dann macht doch euren Scheiß alleine hier! Das Schlimme ist ja, ALLE machen mit! Und alles DEUTSCHE, wohlgemerkt. Inkl. Betriebsrat und Führung. 7 Checkpoints muß ich passieren, man darf keine Lebensmittel mehr an der Werkbank konsumieren, rauchen sowieso nicht. BRANDGEFAHR. Ach so, weil alles Blech ist hier, oder was? Zeiterfassung/Überwachung per Barcode für jede Tätigkeit. Latzhosen wurden verboten, Zweiteiler auch, Sicherheitsrisiko. Häh? Overall´s müßen bis oben zugeknöpft sein. Schutzhelme älter als 6 Jahre sind auszutauschen. Man darf niemals alte Logo´s auf den Klamotten haben. Die haben Tonnen bester Klamaotten in den Müll werfen lassen!
        Es dürfen keine individuellen Werkzeuge mehr in der Werkbank sein, sondern nur ein Standard-Satz. Alles wurde weggeschmissen!! So kann ich nicht mehr arbeiten, also tatsächlich nicht mehr, denn man hat sich ja früher Sachen irgendwie zusammengeschweißt oder gebogen für bestimmte Arbeiten, oder von älteren/erfahrenen Kollegen verrerbt bekommen. Nicht mehr gestattet.

        Haben dann eine kleine Streikgruppe organisiert, darum hab ich jetzt soviel Freizeit. Leck doch Arsch, ihr hirnverbrannten US-Huren! (Entschuldigung) und dann, soviel sag ich hier, kannste mal raten, warum die Bundeswehr nicht mehr funktioniert.

        Erstens, das Oben beschriebene BEWUSSTE Sterben der Industrie/Qualitätsmängel.
        Zweitens, warum wird die BW bewusst „außer Gefecht“ gesetzt oder ins Ausland verstreut, die Wehrpflicht abgeschafft?
        Damit die hier keine Revolte anzetteln! Wer anders könnte das besser als die Bundeswehr.
        (damals, Matrosenaufstand!), Massenmirgration verhindern, Regierung stürzen. Heimat schützen.
        Und da sind schlaue Leute bei, kenne die ja. Die reden wie wir, die wissen um die Umstände, haben aber keine Handhabe. Die ham nix mehr! In Münster fahren immerhin noch 9 von 44 Panzern, hab ich grad gelesen. Airbus kann nur EIN Transportflugzeug A-400M in die Luft bringen, versorgt aber sämtliche Zivil-Airlines der ganzen Welt? Ist doch alles Schmarn. Das G36 sei krumm, dafür lässt es sich aber wunderbar in alle Welt exportieren usw.

        Nu genug. Ja, Angsthase, da hast Du recht: Wäre auch gerne ein Schlafschaf….vielleicht gelingt es HAARP ja noch, auch unsere Gehirne völlig zu löschen. Dann hätten wir tatsächlich Frieden.

        LG Zulu

        Gefällt mir

      2. Ach so: Der Vorstandsvorsitzende hat dafür den US-Blödsinn 6 Millionen (in 2 Jahren) bekommen, der „Unternehmensberater“ der Umstrukturierung 10 Millionen. Augen auf bei der Berufsauswahl! Unternehmen kaputt, aber egal.

        Gefällt mir

      3. @ Zulu,
        ja genau so ist es. Alles wird vorgeschrieben, Selbstdenken ist nicht mehr erwünscht. Und diejenigen, welche noch selbst denken, müssen mittlerweile aufpassen, dass sie nicht irre werden. Mich bekommt auch kein Haarp mehr zum Schlafschaf, dazu habe ich zu viel Input. Die müßten mich dann gleich erschießen 🙂
        Es ist so traurig, was aus diesem Land gemacht wird. Wir verkommen zum Shithole-Land. Von oben wird man Dauerbesprüht und unten hat man zu kuschen. Die Zombies laufen auf der Straße nur noch Spyphone-glotzend rum und mit kaum jemanden kannste dich noch normal unterhalten. Ich bin es so leid.

        Gefällt mir

      4. …Du wolltest ja nicht mit mir durchbrennen, hihi! 🙂 Im Ernst, weiß auch oft nicht weiter. Fügen/versklaven/verbiegen laß ich mich auch nicht, wegziehen ebensowenig. Aber falls ich gesund bleibe, nochmal doppelt so lange in diesem Irrenhaus leben? Das wird SEHR schwer, und ist das ein Leben wie man es sich wünscht? Hmm…habe mir persönliche Versicherung dafür aufgebaut, seit Jahren schon. Man kann nur noch beten, daß dieser Schwindel sich verbreitet, das Imperium bankrott geht, und die Menschen endlich begreifen was mit ihnen passiert. Durchhalten Bunny! Klammer Dich immer an das Gute. Wenigstens haben wir keinen Krieg, was zu Essen und Warm. Das soll nicht beschwichtigen, denn wir könnten in Milch und Honig baden, ich weiß. Aber das hilft etwas. BLEIB POSITIV zum Leben eingestellt. Mußt Du Dir jeden Tag neu sagen.

        Bei mir blüht gerade der alte Birnbaum im Garten, schöne weiße Blüten, sieht wundervoll aus! Dann denk ich, aber keine einzige Biene mehr hier, letztes Jahr auch nicht. Der Insekten-Anteil ist um 70% gesunken, spürbar, sieht jeder, selbst mit ner merkwürdig sauberen Windschutzscheibe sollte das doch auffallen. Nöö! Sowas ärgert mich! ABER: Der Nachbar von meinem Vater hat jetzt Bienenstöcke aufgestellt! Und meinen alten Herrn konnte ich überreden Vogelhäuser und eine Kräuterwiese zu setzen! An diesen kleinen Erfolgen muß man sich langhangeln, ist leider so.
        Und hinterher finden die es auch ganz toll, komischerweise. Warum kommt man da nicht von selbst drauf? Tja, so degeneriert sind wir wohl schon. Aber das kommt wieder, da bin ich zuversichtlich.

        Stelle mir das immer so vor, wie so ein Idiot auf´m Schulhof, der alle drangsaliert. Alle Kinder leiden, und je mehr sie leiden, desto mächtiger fühlt er sich, es nährt seinen kranken Zorn.
        Irgendwann erkennt EINER das, und haut dem was auf die Nase. Dann sehen die anderen, OHO, der ist ja gar so mächtig wie wir dachten! Der kocht auch nur mit Wasser und fällt hinten über. Woist wie i mein, sowas gibt´s ja auch im Kleinen. DA MÜSSEN WIR RAN! An das Kleine!

        Der Hegemon schlägt doch bereits um sich. Nord- und Südkorea reden wiedermiteinander, nachdem sie gewaltsam zerbombt/zertrennt wurden. Was macht der Ami? Pöbelt mit neuem Krieg! Ja sind nicht dicht oder was? Ach, die ganzen Schwachköpfe da, strafen wir sie mit Ignoranz. Wir brauchen sie nicht, auch nicht in unseren Gedanken.

        Lese gerade, CDU Politiker will jungen Leuten auch H4 streichen. „Die sollen nicht rumsitzen sondern sich stärker einbringen“.
        Weißt Du was, das kann man doch nicht mehr ernst nehmen. Das ist fernab jeder Realität. Das sind WAHNSINNIGE! Mit denen will ich nix zu tun haben. Auch nicht in meinem Kopf.

        Ach puh…halt durch:)
        LG Zulu

        Gefällt mir

      5. @Zulu,
        hahaha, wenn ich jünger wäre und keine Familie hätte, wäre ich vielleicht tatsächlich mit Dir durchgebrannt 🙂
        Keine Angst, ich halte schon durch. Dass das alles Wahnsinnige sind ist schon klar. Aber sie lenken leider die Geschicke dieses Landes. Ich verstehe einfach die BW nicht, obwohl man schon hört, dass es da gewaltig brodeln soll. Dann sollen sie endlich was tun, bevor hier alles den Bach runtergegangen ist. Aber ich schätze, das hat auch was mit der Besatzung zu tun. Weißt Du, auch ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, aber es fällt einem immer schwerer. Man fühlt sich so machtlos. Sie machen immer weiter und weiter.

        http://www.bumibahagia.com/2018/04/25/auf-welcher-seite-steht-die-deutsche-generalitaet/

        Gefällt mir

      6. … man darf keine Lebensmittel mehr an der Werkbank konsumieren, rauchen sowieso nicht. BRANDGEFAHR. Ach so, weil alles Blech ist hier, oder was?

        Dürft ihr noch … atmen? Ich meine, wegen immerhin Gefahr der Sauerstoffvergiftung oder so in der Art…

        Gefällt mir

      7. Angsthase

        Die Zombies laufen auf der Straße nur noch Spyphone-glotzend rum und mit kaum jemanden kannste dich noch normal unterhalten. Ich bin es so leid.

        Diese Beschreibung macht mir einmal mehr unendlich schmerzhaft bewußt, wie ich mich nach einem 3-D-Ort sehne, in dem sich Leute ähnlicher Wellenlänge auch tatsächlich in … na ja, 3-D eben begegnen und austauschen können. Ich mache das gerne an der alten Jugenzentrumsbewegung (70er Jahre) fest. Habe das auf dem Lande (Vogelsberg/Hassan (damals noch: Hessen)) erlebt. War zwar zunächst auch viel aufgesetzt linksindoktriniertes Volk dabei … aber, und hauptsächlich im Zuge der damaligen Punkrevolution, im konkreten Zusammensein vor Ort kam es einfach zu einer … wie soll ich das jetzt angemessen ausdrücken? … – es war einfach eine nicht vorhersehbare, nicht beabsichtigte oder beabsichtigbare Gruppendynamik, die auf viele Jahre hinaus Anstöße, Halt und … ja, muß ich schon so sagen Kraft-durch-Freude gab. Es war die – so würde ich es heute aus der Rückschau sehen – damals mögliche Version von „Volk(haftigkeit erleben)-im-Kleinen“…

        Ich erwähne das nur, um noch mal daran zu erinnern: Es ist tatsächlich geschehen – damals. ICH … habe es ERFAHREN! Und von daher kann ich aus meiner ureigensten Erfahrung sagen: So etwas kann IMMER WIEDER geschehen … wo Leute ähnlicher Wellenlänge in 3-D real zusammenkommen (können) und einfach nur … zusammen sind. Der Rest … ergibt sich dann von selbst durch die gestartete Gruppendynamik …

        Gefällt mir

      8. Yeah, just like in bright´n´shiny USA!
        Im Fersehen laufen ja auch schon Sendungen wie „Verklag mich doch!“
        DU mußt Deine Unschuld beweisen, nicht der Staat Deine Schuld.
        In den USA bringen sie etwas auf den Markt, ohne das geprüft wurde ob das auch „sicher“ ist.
        Wenn nach 2-3 Jahren Menschen daran sterben, hast DU das zu beweisen!
        Dieses Land ist das Allerletzte. Habt ihr mal gesehen, wie die mittlerweile in Zeltstädten hausen?
        Kalifornien, ganz schlimm. Oder sie pennen in ihren Auto´s, wenn sie noch welche haben.

        Gefällt mir

      9. Zitat: „…, nicht der Staat Deine Schuld.“
        .
        .
        In der „BRD“ zog diese Logik beim Thema „Holocaust“ (im juristischen Sektor) schon vor Jahren ein, und zwar mit dem Terminus der „Offenkundigkeit“.

        Offenkundig ist z.B. daß der Eifelturm in Paris steht, daß heute morgen die Sonne auf ging oder daß die Firma Shell eine Muschel als Logo hat.

        Juristisch ist die Feststellung einer Offenkundigkeit in sofern bedeutsam, da in diesem speziellen Fall, die Staatsanwaltschaft dem Angerklagten seine Schuld N I C H T beweisen muß.

        Und als wenn dies nicht schon genug wäre, ist auch der Gegenbeweis N I C H T zugelassen, siehe der Zündelprozeß in Mannheim, da allein schon der Beweisantrag der Verteidigung vorsätzlich als Holocaustleugnung gewertet wird, so daß der Angeklagte und seine Verteidigung der Anklageseite gegenüber vollkommen ausgeliefert bzw. hilflos ist.

        Soviel mal zum „Rechtsstaat“ BUNDESrepublik.

        Ola, gab es da nicht mal ein Volk des BUNDES, … und genau dieses Bundesvolk herrscht in Wahrheit in diesem Vasallenkonstrukt BUNDESrepublik, (B’nai B’rith (Hebräisch בני ברית; deutsch „Söhne des Bundes“), und da könnte Merkel, selbst wenn sie wollte, nicht dagegen bzw. anregieren !!!

        Darf man Merkel kritisieren oder gar beleidigen ??? Welch eine Frage, nicht wahr ??? Denn seit wann darf man eine Marionette nicht mehr beleidigen. … gedenken wir der Binse des alten Spötters Voltaire:

        „Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.“

        Welch wahre Worte !!!

        Gefällt mir

  3. Bei mir blüht gerade der alte Birnbaum im Garten, schöne weiße Blüten, sieht wundervoll aus! Dann denk ich, aber keine einzige Biene mehr hier, letztes Jahr auch nicht. Der Insekten-Anteil ist um 70% gesunken, spürbar, …

    Links neben meinem Computer/Bildschirm ist das Fenster meines Zimmers (SO muß es sein! Lichteinfall immer von links! 😆 ) Und vor der Fensterscheibe die Blüten eines alten Apfelbaumes. Dieses Jahr ist alles voll davon. Letztes Jahr waren die meisten durch Sturm vorzeitig vom Baum getrennt worden. Und: Es sind tatsächlich, wenn auch sehr wenige, Insekten – wohl Bienen (kann die Dinger nicht richtig unterscheiden von Wespen … sind glaube ich etwas schwächer gefärbt (die Bienen) … mehr so in Richtung ‚blass‘) – unterwegs von einer Blüte zur anderen.

    Richtig schön brummen tun die Hummeln … immer, wenn sie sich bewegen …. so ein tiefes bbbbbrrrrrrrr … dazu war es heute wieder etwas wärmer (nachmittags) …. und morgen fahre ich mit dem Rad durch den Wald ins Wochenendhaus. Habe noch einen Meisenknödel über. Den hänge ich in einer Eiche auf, in der ich die Dinger immer aufhänge. Und dann sehe ich zu wie irgendwelche kleinen Vögel den Knödel irgendwann entdecken und … pick-pick-pick … – eigentlich unglaublich, daß diese ganzen Psychopathen DAS immer noch nicht klein gekriegt haben. Und jedes Jahr … beginnt es immer wieder aufs Neue… – wengistens ein kleiner Trost ….

    Gefällt mir

    1. Armes Migrant, sind ja nicht nur die Psychopathen, sondern auch die Landwirte, die das Gift ausbringen. Ohne Insekten, keine Bestäubung. Ohne Monsanto, kein Geld? Denn, die resistente Saat wird ja gleich mitverkauft. Die denken auch nur bis morgen.

      Man muß ja auch schauen, was ohne Insekten alles leidet, auch Frösche und Fische etc. Ist ja nunmal die Basis im Tierreich. Habe mir dieses Jahr noch keine Angelmarke geholt, weil das bringt nix mehr. Die Ostsee (hier bei uns) ist „leer“. Paar Plattfische noch, aber keine Dorsche, Makrelen wie früher….alle weg. Brauch man gar nicht rausfahren.

      Dicke Heupferde hatte ich früher im Zimmer, weiß ich noch, Glühwürmchen…nix mehr da.
      Das mag regional natürlich unterschiedlich sein, S.-H. hat nunmal nix als Landwirtschaft.
      Bei Euch sind sicher mehr Wälder/Refugien für Krabbler?

      Die Einzigen die temporär ein Insektensterben überleben sind die Allesfresser wie Tauben und Möwen, aber wie sagte schon Einstein: „2 Jahre nach den Bienen geht die Menschheit unter.“ Fliegen, Mücken und Mistkäfer mögen das auch überleben, aber hab ne Doku gesehen, da bestäuben sie schon von Hand mit Federbüscheln ihre Plantagen! Macht mir schon Sorgen…
      Die Bienen sind so wichtig! Hummeln natürlich auch, ach was, alle Tiere.

      Werd dieses Jahr ein, zwei Insektenhotels bauen, wollte ich schon lange. Mal schauen wer so vorbeikommt 🙂 Viel Spaß bei der Radtour und schönes Wochenende!

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Armes Migrant
        „Dürft ihr noch … atmen? Ich meine, wegen immerhin Gefahr der Sauerstoffvergiftung oder so in der Art…“

        Dazu mußte ich herzlich lachen; das hat doch tatsächlich einer von der AFD im Bundestag gebracht:
        „Frau Merkel, sie holen hier Millionen Menschen rein. Was ist denn mit deren ganzem Co² Ausstoß? Gefährdet das nicht Ihre Klimaziele?“ Hahaha! 😛

        Gefällt mir

      2. Macht mir schon Sorgen…
        Die Bienen sind so wichtig!

        Ich habe gelesen, daß es weniger – oder mittlerweile vielleicht auch gar nicht mehr – die Bienenvölker der Imker sind, sondern daß es hauptsächlich die Wildbienen betrifft. Und die sollen sehr stark betroffen sein durch eingeschleppte Arten, die ihren Bestand bedrohen. Wenn das stimmt, dann ist es im Grund ein Bild unserer eigenen Situation – nur auf einer anderen Wirklichkeitsebene – bedroht im Bestand durch eingeschleppte neue Arten … muß man nix mehr dazu sagen… 😥

        Bei Euch sind sicher mehr Wälder/Refugien für Krabbler?

        Ich lebe sozusagen inmitten von Wäldern, deren Wert ich erst recht zu schätzen lerne, wenn ich Berichte wie deinen vom leergefischten Meer höre. War vor kurzem zu meinem Sechzigsten zum Feiern eingeladen in ein Feriendorf an der niederländischen Küste. Dabei mußten wir durch Belgien … – also, ich weiß nicht genau woran es lag, aber … das ist dermaßen deprimierend dort … grauslich! Das war wohl diese Wallonie … die Architektur der Häuser … immer mit solchen Dächern ohne Dachüberstand … so wie hier in den fünfziger Jahren, um Material zu sparen. Und die Häuser selber aus so Klinkern gebaut, die alle so grau-braun depri-farben waren. Das war ein ganz merkwürdiger Eindruck… Und dazu die Landschaft: Kein Berg, kein Wald … und wenn wir durch einen Ort gefahren sind, haben wir praktisch nie jemanden gesehen.

        Wir haben schon geunkt: Jetzt fahren wir sicher hier raus und nach ein paar Kilometern … kommen wir plötzlich wieder am Orteingang an! Wie in einem dieser Horrorfilme, wo welche in ein Kaff kommen … aber nie mehr raus könnnen. Das ist sozusagen echtes ‚Marc Dutroux-Land‘ …. echt wie in einem Horrorfilm. Als wir dann über die Grenze nach Holland kamen, war die Architektur zunächst nicht so viel anders … aber das … Gefühl wurde doch ganz schnell irgendwie anders. Man sah wenigstens mal ein bischen Farbe an den Häusern … und schließlich auch einen ‚Albert Heijn‘ und ‚Aldi‘ … – da hat sich praktisch ein Knoten im Bauch gelöst und unser Aufatmen muß man wohl einen Kilometer weit gehört haben. Aber jetzt verstehe ich auch endlich, warum die Käsköpp so scharf drauf sind hier in den Mittelgebirgen Urlaub zu machen! Berge haben schon auch was für sich…

        Viel Spaß bei der Radtour und schönes Wochenende!

        Danke – werd ich haben!! Im Wald ist mir noch kein Türke oder Neger begegnet … 😆 😆

        Gefällt mir

  4. „Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde bereits mehr als ein Viertel des deutschen Volkes gegen vorwiegend islamische Migranten ausgetauscht. Jährlich wird mindestens ein weiteres Prozent der Restdeutschen durch Migranten ersetzt.“

    Nun, daß wir hier, seit dem Verzicht auf Grenzen, seit 2015, deutlich mehr Migranten haben. ist unbestritten. Nur, was heißt denn „ausgetauscht“?
    Wenn die autochonte Zahl der Deutschen bei geschätzten 60 Millionen liegt, wären das 15 Millionen in den letzten zweieinhalb Jahren!? Soviel Deutsche sollen dementsprechend, wohin, gegangen sein?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s