Ausland · Feuilleton · Info & News · Zivilisation

Impressionen aus Ungarn


Lassen wir uns treiben und nehmen Teil an einer Reise, die uns ein wunderschönes Land zeigt, dass von einer verantwortungsvollen Regierung geführt wird, die im Sinne ihrer Bürger auf islamisch-kulturelle Bereicherung verzichtet.

Wer die Produktionen von „ClusterVision Reloaded“ kennt, wartet stets mit Spannung bis ein neues Video erscheint, um mit fulminanten, mehrwertigen Informationen, auf hohem Niveau versorgt zu werden. Nachdem es ein paar Wochen etwas ruhig um den Videoblogger Klaus Jäger war, kehrt er nach einer Ungarn Reise, mit einigen Impressionen und Informationen im Gepäck, wieder in die verlorene Heimat zurück und präsentiert sein neues Video, das seit heute verfügbar ist.

Inhalt des Videos:

Burg Szigliget: Bastion des Christentums ; Schloss, Innenstadt, Markt + Atmosphäre Kesthely; Bericht regierungsnaher Kreise Ungarns; Meditation / Essay am See über Gottes Rache an Babylon; Bedeutung der Kreuzigungszene und die Abtei in Tihany.

 

Aktualisierung am 24.05.2018: Zwischenzeitlich ist die zweite Episode von „Impressionen aus Ungarn“ erschienen. Viel Spaß beim ansehen!

 

Aktualisierung am 14.06.2018: Endlich eingetroffen – Impressionen aus Ungarn Episode 3

 

*******

 

Die Quellen:

Viktor Orbán Zitat

Video: Impressionen aus Ungarn

Video 2: Impressionen aus Ungarn

Video 3: Impressionen aus Ungarn

5 Kommentare zu „Impressionen aus Ungarn

  1. Es ist sehr gut, daß unser „Blockwart“ die Beträge von krisenfrei hier herüber holt, da wir so die Kommentar-Blockade aushebeln können.

    Ich war selber schon in Siófok im Urlaub, Land und Leute waren einfach klasse, …. und schön ist es auch zu sehen, daß es noch normale Politiker wie Viktor Orbán gibt, welche ihrem Auftrag als Politiker voll und ganz gerecht werden – die Ungarn sind wirklich zu beneiden !!!

    Gefällt mir

    1. Wenn die ungarische Sprache nur nicht so kompliziert wäre! Hab neulich aus Spaß mal angefangen russisch zu lernen, Welches von beiden ist die größere Katastrophe? Bekomm ich beides einfach nicht hin. Bäh. Mein DJ-Kumpel Stefan ist aus Ungarn. Verstehe kein Wort wenn der loslegt. Da hilft auch Latein nicht weiter, ich erkenne höchstens am Klang was er sagen will.
      Holländer, Norweger, Schweden, Italiener, Spanier, Franzosen, Engländer, kein Problem! Aber die slawischen Sprachen…ugh. Geht nicht mein´Schädel, wie so´n Rückschlagventil. Merkelwürdig…

      Naja…bald müssen wir ja eh alle arabisch sprechen. Das ist sicherlich einfacher zu lernen.
      Höhlenmalerei und Rumkrakehlen:)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s