Manipulation · Migration · Protest · Recht

Gerichtlich bestätigt: „Gerechtigkeit“ für Rapefugees, nicht für deren Opfer


Es bestätigt sich wiederholt: Die BRD-Gerichtsbarkeit nützt jede nur erdenkliche Möglichkeit und unternimmt alles, um die konsequente Bestrafung von Rapefugees zu vereiteln. Nun hob der korrupte Bundesgerichtshof das bereits rechtskräftige Urteil von elfeinhalb Jahren gegen den besonders niederträchtigen wie skrupellosen Siegaue-Rapefugee auf, um für ihn eine „mildere“ Strafe rauszuschinden.

Grund sei eine angebliche „Persönlichkeitsstörung“ des verrohten Ghanaers Eric X., die vom Landgericht Bonn zwar attestiert, aber bei der Urteilsfindung nicht ausreichend genug gewürdigt worden sei. Die Bonner Richter wären demnach von der uneingeschränkten Schuldfähigkeit des Afrikanischen Vergewaltigers ausgegangen, die nicht rechtsfehlerfrei festgestellt wäre.

Kurzer Rückblick:

Der verrohte Ghanaer Eric X. überfiel im April 2017 mit einer Astsäge bewaffnet eine 23-jährige Studentin und ihren 27-Jährigen Freund auf einem Zeltplatz in der Bonner Siegaue. Mit den Worten „Come out, Bitch. I wanna fuck you“ forderte er die von Angst überwältigte Studentin auf aus dem Zelt zu kriechen, um sie zu vergewaltigen. Auf einer mitgebrachten Decke fiel er gnadenlos über die um ihr Leben flehende Frau her, drang ungeschützt in sie ein und ejakulierte in ihr, während die Astsäge griffbereit neben ihm lag und ihr scheinbar wehruntüchtiger Freund dabei zusah, anstatt ihm einen Ast oder sonst was über die Rübe zu ziehen. Nach der zweifellos beabsichtigten, eiskalt vollzogenen Vergewaltigung, stahl der besonders brutale, niederträchtige und skrupellose Rapefugee noch das Geld und eine Lautsprecherbox von seinen Opfern.

Daraufhin wurde der Asylforderer, der zehn Tage vor dieser abscheulichen Tat seinen Abschiebebescheid erhielt, im vergangenen Oktober vom Landgericht Bonn zu einer der Tat durchaus angemessenen Freiheitsstrafe von elfeinhalb Jahren wegen Vergewaltigung und räuberischer Erpressung verurteilt.

Soweit so gut, sollte man meinen, doch nun nimmt der Fall im Nachgang eine skandalöse Wendung.

Nachdem sich dieser ruchlose Rapefugee dazu erdreistet hatte Revision einzulegen, woraufhin das korrupte Bundesgericht das Urteil aufhob, weil nun eine andere Kammer erneut seine Schuldfähigkeit überprüfen müsse, die bei der Verurteilung nicht ausreichend berücksichtigt worden sei, startet somit eine Maschinerie, die sämtliche Register ziehend alles daran setzen wird, den Nachweis zu führen, das der Rapefugee während seiner bösartigen Tat vermindert schuldfähig war, um ihm zu einer milderen Strafe zu verhelfen, obwohl er ohnehin nicht die Höchststrafe erhielt, in Haft Bedienstete angriff, verletzte und zusätzlich zuvor schon seinen Schwager in Ghana erschlagen haben soll.

Da ist die Frage schon berechtigt, was den Bundesgerichtshof dazu treibt, das Urteil aufzuheben, um erneut an der Schuldfähigkeit von dieser Bestie zu zweifeln? Mit „Rechten Dingen“ kann das hier nicht zugehen.

Also muss man es einfach so sagen:

Die Schuld dieses Schweins steht zweifelsfrei wie vollumfänglich fest, daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln und der Revision hätte niemals stattgegeben werden dürfen, denn es ist ein Schlag ins Gesicht aller vergewaltigten Frauen.

Der Rapefugee wusste sehr genau was er tat, als er sich nahm was er wollte:

Nachdem er vermutlich frustriert über seinen Asyl-Ablehnungsbescheid und zusätzlich vom Hormonstau geplagt, zielstrebig, sowie bewaffnet den Zeltplatz aufsuchte, um das Paar zu überfallen, zu berauben und die Studentin in brutaler Weise viehisch zu vergewaltigen, könnte es sein zusätzliches Kalkül gewesen sein, sich somit einen weiteren Aufenthalt in der BRD zu sichern.

Nach dieser abgrundtief verrohten Tat hatte ihm ein weiterer Gutachter volle Schuldfähigkeit sowie eine hohe Rückfallgefährdung bescheinigt. Dazukommend zeigte er vor Gericht nicht die geringste Reue oder Einsicht, sondern erniedrigte und verhöhnte zusätzlich die geschändete Frau indem er aalglatt wie eiskalt erklärte:

„Wenn das Gericht sagt, die DNA passt, dann muß ich das Mädchen eine Prostituierte nennen. Jeder, der dieses Mädchen unterstützt, das behauptet, vergewaltigt worden zu sein, ist der dreckigste Mensch auf Erden.“

Dazu muss erwähnt sein, das in Ghana Vergewaltigungen weit verbreitet sind, dort aber nicht die Männer für ihre schändlichen Taten verantwortlich gemacht werden, sondern wie die Ghanaische Geschlechterministerin erklärt seien Miniröcke Schuld, weil zu kurz gekleidet sein Vergewaltiger anziehen könne.

Und somit bestätigt sich ein weiteres unrühmliches mal, dass einheimische Frauen als Freiwild für das abnormale Sexverlangen ausländischer Vergewaltiger freigegeben sind und von einem BRD-Gericht keine „Gerechtigkeit“ zu erwarten haben, da sie vielmehr um „Gerechtigkeit“ für ihre Peiniger bemüht sind.

Letztendlich ist absehbar, das im Ausgang des neu anstehenden Verfahrens, der Siegaue-Rapefugee und Totschläger mindestens mit einem reduzierten Urteil rechnen kann, weil alles andere wäre natürlich rassistisch.

Aber wie hatte Nicolas Sarcozy einmal gesagt?

„Das Ziel ist die Rassenvermischung. Wenn das nicht freiwillig vom Volk getan wird, dann werden wir zwingende, staatliche Maßnahmen anwenden“

Und wie diese zwingenden, staatlichen Maßnahmen aussehen können, bezeugen mittlerweile unzählige Rapefugees, die nach einem Freispruch lachend den Gerichtssaal verlassen und als Belohnung zusätzliche Entschädigungen für die „zu Unrecht“ verbüßte U-Haft einstreichen, während sich andere wiederum über geringe Haftstrafen freuen, die mit der vorab verbüßten U-Haft verrechnet werden, oder weitere ausländische Frauenschänder, die reumütig aus ihren Fehlern lernend mit laxen Bewährungsstrafen nebst lächerlichen Sozialstunden „bestraft“ werden, die sie größtenteils vermutlich niemals vollumfänglich ableisten.

Also ihr lieben Frauen zieht die notwendigen Konsequenzen und macht euch wehrhaft.

Bewaffnet euch mit allem was zur Verteidigung taugt und lernt Kämpfen, denn es geht um euer Leben! Es herrschen Zeiten die zunehmend unser aller Leben, Hab und Gut bedrohen, während wir auf uns selbst gestellt sind. Es wird uns niemand helfen, geschweige denn beschützen, wenn die Horden hereingeholter Aggressoren auf offener Straße über uns herfallen, oder des Nachts plötzlich vor unserem Bette stehen, um uns zu ermorden. In Amsterdam ist es demnach schon soweit, dass abgelehnte Invasoren mit organisatorischer Unterstützung von Linke gewaltsam in bewohnte Häuser eindringen, um sie zu besetzen. Gott mit uns.

*******

 

13 Kommentare zu „Gerichtlich bestätigt: „Gerechtigkeit“ für Rapefugees, nicht für deren Opfer

  1. Haben wir ja neulich schon gelesen: Wer sich hier (oder im Heimatland) strafbar gemacht hat, verhindert seine Abschiebung. Guter Trick, der sich wohl rumsprechen wird.

    Gefällt mir

  2. Trotzdem ist diese Rapefugee-Bereicherung wohl als im wahrsten Sinne des Wortes ’not-wendig‘ anzusehen, denn ich möchte geradezu darauf wetten, daß sowohl die Frau wie auch ihr Freund in diesem Fall (in der Bonner Rheinaue), hätte man sie vor dieser Erfahrung kennengelernt, als ‚weltoffen, liberal und tolerant‘ herausgestellt hätten.

    Mit anderen Worten, aber dafür – hoffentlich – klarer fomrmuliert: Menschen, die JEDEN Kontakt zu ihren Instinkten verloren haben; Menschen, die JEDEN Kontakt zu ihrer tatsächlichen kollektiven Erfahrung auf der Stammesidentitätsebene UND der nationalen Identitätsebene verloren haben; und Menschen, die zu einhundertzehn Prozent (mindestens) überzeugt waren (möglicherweise sind sie es immer noch), daß mit ihnen alles in Ordnung ist. Höchstens mit ihrer Umwelt stimmt etwas nicht…

    Aaaber: Die Umwelt bzw. die tatsächlichen Erfahrungen, die man macht, sind ein exakter Spiegel der tatsächlichen eigenen Inhalte – und dazu gehören eben auch DIE Inhalte, die man verdrängt hat OHNE daß man von dieser Verdrängung irgendetwas wüßte. Heißt für mich: Die ‚Deutschen‘ und alle übrigen westliche Wertegemeinschaft-Völker brauchen genau diese Erfahrungen, um aus ihrer vollständigen 68er-Luftschloßidentität wieder zurückgeholt zu werden auf den Boden der tatsächlichen Wirklichkeit!

    Andere nennen dieses ‚Schicksalserziehungsprogramm‘ Lernen durch Schmerz – im Ergebnis aber läuft es auf das selbe hinaus … – es ist und bleibt ein absolut notwendiges Korrekturprogramm vollständiger kultureller Entgleisung! Und leider geht es offensichtlich nicht anders, denn: Das Internet vergißt nichts … heißt es doch. Dann einfach nur mal ein bischen suchen nach 2015 und der hysterischen Begeisterung, die sich vor Freude einnäßte von Feinden erobert Flüchtlingen bereichert zu werden.

    Ich nehme an, ich sage den Lesern/Kommentatoren dieses Blogs nichts Neues, wenn ich anmerke: Dieses Land ist irre. Komplett und vollständig! Und offensichtlich ist diese Art von Erfahrungen die Einzige, die in der Lage ist an dieser vollkommenen Fehleinstellung wirksame Korrekturen vorzunehmen. Lernen durch Schmerz … – leider. 😥 😥

    Gefällt mir

    1. Das stimmt wohl, Armes Migrant. Lernen durch Schmerz. Wie ein kleines Kind und die heiße Herdplatte. Anders wird das nix mehr. Da die MSM nicht darüber berichten, und wenn man sich die Klickzahlen auf alternativen Webseiten anschaut, haben höchstens 10% begriffen was los ist, oder?
      Wann ist die kritische Masse erreicht? Wie viele Opfer muß es noch geben? *ungeduldig*

      Gefällt mir

    2. „Komplett und vollständig“!?

      Nun, soweit sollten wir dann doch nicht gehen wollen? 🙂
      Freilich, die Machtstrukturen stehen. Dahinter die Gesinnung, die diese zementieren.

      Und, da muß ich leider zustimmen, es gilt erst gewisse Erfahrungen machen zu müssen, um daraus zu lernen, sich überhaupt „besinnen“ zu können! Der Unterschied zur „Herdplatte“ ist der, daß es halt nicht nur mit Verbrennungen abgeht, es geht um unser aller Leben.

      Sehen wir es positiv! Immerhin haben WIR noch die Chance, aufwachen zu dürfen; wenn auch unter Schmerzen! Andere werden gleich platt gemacht!

      Gefällt mir

      1. Ja, wir vielleicht, bei denen schon mal eingebrochen wurde, etwas gestohlen wurde, auf die Fresse bekommen hat. Meine Ex-Ex jettet um die Welt, ist bei ProAsyl und kein Mensch sei illegal. Das ist so ne Teddywerferin. Die hat keine Ahnung von nix, weil ihr noch nie etwas passiert ist. Auch finanziell. Ihre Eltern haben soviel Kohle, die sind genauso dumm. Die wissen nicht wie es sich anfühlt Hunger zu haben. Lernen durch Schmerz. Ist dann leider so.

        Stimmt Jürgen, wir haben aktuell die Chance Dinge auch ohne Schmerz zu lernen. Nur, wie viele sind bereit dazu? Ablenken, Verdrängen, Berieseln…alles viel einfacher.

        Gefällt mir

      2. Zulu, was soll ich sagen?
        Zu lernen, aus den Schmerzen und Leiden der anderen, wäre wohl angesagt … und auch um einiges leichter …
        Ich denke, daß es, nach Mia, Susanna und wie sie alle heißen mögen, es wenigstens wieder ein paar mehr sein werden.
        Auch mir ist klar, daß, wo Empathie fehlt und dogmatisches Denken vorherrscht, nicht viel zu erben ist. Zumindest nicht auf die Schnelle! 😦

        Gefällt mir

      3. Die Opfer-Mädchen haben ja auch alle bewußt vorher „mit den Schmuddelkindern gespielt“, oder? Das macht man nun mal nicht. Lektion gelernt? Haben sie nur leider nix mehr von…auf ihrer Wolke.

        Was im Gegenzug natürlich schlimm ist z.B. dieser Buschmann, der die Frau aus dem Zelt zieht und bearbeitet, während der dämliche Freund hilflos zu schaut. Und andere Überfälle aus dem Nichts. Mit sowas rechnete man eigentlich bisher nicht in unserem Land. Die haben sich nicht absichtlich in Gefahr begeben wie die Mädchen oben, so meine ich. Also gilt es im Prinzip zweilerei Lernprozesse zu durchlaufen. Für uns alle. Wenn ich vor die Tür gehe, ist Alarm-Modus. Wachsamkeit, Orientierung, Weitblick. Da schlendert man nicht mit Kopfhören und Smartphone-Glotzend rum! Hier ein gutes Video vom Kumpel Remo: Bewegung (von Frauen) in der Stadt, auch für Männer: https://www.youtube.com/watch?v=yb8fYavJy7o&pbjreload=10

        LG Zulu

        Gefällt mir

      4. Nun, soweit sollten wir dann doch nicht gehen wollen? 🙂
        Freilich, die Machtstrukturen stehen. Dahinter die Gesinnung, die diese zementieren.

        Gut, wenn man unter ‚komplett & vollständig‘ exakt 100% verstehen will, dann wohl (noch) nicht (ganz). ABER: Wie du selbst geschrieben hast: Die Machtstrukturen stehen. Dahinter die Gesinnung, die diese zementieren.

        Und diese beiden Faktoren bringen in meiner privaten Bilanz schon mal wenigstens 50% auf die Waage. Und wie ‚Zulu‘ schon schrieb…

        Da die MSM nicht darüber berichten, und wenn man sich die Klickzahlen auf alternativen Webseiten anschaut, haben höchstens 10% begriffen was los ist, oder?

        … haben – mutmaßlich – höchstens 10% begriffen was (überhaupt) los ist. Und daß diese Einschätzung wohl so ungefähr hinkommt, zeigen doch die Wahlergebnisse. Ich will jetzt nicht wieder mit den ‚87%‘ (bei der Bundestagswahl) anfangen, aber … es ist nicht zu leugnen, daß die AfD (die keine Lösung ist, aber wenigstens mal so etwas wie ein … frei geworfener Anker aus dem Zug, der, voll unter Dampf stehend, mitten ins Verderben rast. Und der Anker … könnte natürlich je nach Wahlergebnis ein ganz kleiner Anker, aber auch ein Riesentrumm sein) … wieviel waren es gleich noch? … 13%? der Stimmen bekommen hat.

        Und das zwei Jahre NACH 2015!!! Ellen Kositza hat das in ihrer Kolummne sehr treffend beschrieben…

        5. Juni — Das haben wir bei unseren Auslandaufenthalten in den vergangenen Jahren immer wieder gehört:

        Die Deutschen haben doch einen Knall! Es geht dabei ja meistens um die Handhabung der sogenannten Flüchtlingskrise (und niemals sind mit „Knall haben“ die AfD oder andere „populistische“ Erscheinungen gemeint.) Steigt man drauf ein, auf die Vorwürfe, gibt es kein Halten. …

        https://sezession.de/58639/das-wars-diesmal-mit-deutschen-mit-und-ohne-knall

        Netzwerkdurchsetzungsgesetz, DSGVO, EU-Abgas-Normen … immer und überall das immer gleiche Muster: Einschränkung bis Blockierung von Kommunikation, die zu (Widerstands)Gruppenbildung führen könnte, von individueller Bewegungsfreiheit – ob real oder virtuell. Dabei Etablierung eines ‚Volksbegriffs‘, der ausdrücklich NICHT ethnisch ist, mithin ein reines Kunstprodukt, eine vollständige Kopfgeburt … der noch dazu den immanent durchscheindenden Anspruch formuliert „1000 Jahre vollständig falsch gelaufene ‚Volksentwicklung‘ nun endlich (seit ’68‘) richtiggestellt, was konkret heißen soll „Vom Kopf auf die Füße gestellt“ zu haben.

        Und, wie schon von ‚Zulu‘ angesprochen bzw. natürlich längst bekannt: Stichwort ‚Massenmedien‘: Heute stand in der FAZ (kaufe ich natürlich nicht, aber wenn ich mal kopieren oder was anderes kaufen gehe, blättere ich hin und wieder mal so ein Blatt durch … nur um mal zu sehen, was da ‚jetzt abgeht‘) im Sportteil wohl „Einer von uns“ … als Unterstützungseloge auf diesen türkischen Kicker (Erdogahn oder Gündogahn oder Dschingis Kahn … alles die selbe Sorte…). Was soll man da noch sagen?

        Also wenn dieses Gebilde noch komplett irre ist, dann liegt der Anteil derjenigen, die hier die 100% (noch) verhindern, aber mit Sicherheit im einstelligen Bereich … 😥

        Gefällt mir

      5. Die Gehirnwäsche war der 3.te Angriff auf unser Land, Armes Migrant, während die Sozialkassen-Plünderung und Masseneinwanderung der 4.te ist. Die Salami tritt vielfältig in Erscheinung, durch Medien, Flouride, Aspartam (also Vergiftung), irregewordene Politschauspieler & Schuldkult (erzeugt Fassungslosigkeit & Resignation). Wirtschaftswunderwahnsinn (Krieg gegen unsere Auto´s), kaputte Bundeswehr (unsere letzte Hoffnung; die einzige Gefahr ist nicht ohne Grund im A*****), Niedriglöhne & H4, Vergewaltigungen. Wer hat denn noch Bock hier etwas umzukehren?? Wenn DENEN („Germany must perish!“) DAS gelingt, sind wir wirklich verloren. Irgendwann hat man nämlich keine Kraft/Motivation mehr, gerade ein intelligentes Volk wie die Deutschen.

        Kennt ihr Wicky, den kleinen Wikinger? Wicky, wo würdest Du die Deutschen am Besten angreifen?
        „Hmm *Nase rubbel*….jaa…ich hab´s, na klar: IM GEHIRN!“
        Bombenteppiche bringen nix, die bauen gleich alles wieder auf. Darum geht es doch nur. Und vermutlich sind bereits genug Deutsche unter diese mentalen Räder gekommen und zermürbt? Anders kann ich mir die´s Gruppenverhalten nicht erklären. Aber noch stehen ja Menschen auf. Ausgerottet kriegen sie uns nicht, soviel steht jedoch fest 🙂

        Gefällt mir

      6. Korrektur

        Also wenn dieses Gebilde noch komplett irre ist, …

        zu

        Also wenn dieses Gebilde noch nicht komplett irre ist, …

        Gefällt mir

      7. Armes Migrant,
        ich bitte um Entschuldigung, aber, Deinen Beitrag an mich, habe ich jetzt dreimal durchgelesen …
        Was willst Du mir mitteilen?

        Gefällt mir

  3. Was willst Du mir mitteilen?

    Dass du insofern recht hast, daß ‚dieses Land noch nicht komplett irre ist. Dass aber die Zahl derer, die noch nicht komplett irre sind, leider irgendwo im einstelligen Bereich liegt … und es im Ergebnis daher wohl keinen großen Unterschied macht, ob es nun komplett (= 100%) irre ist … oder vielleicht doch erst nur zu 90% + X irre ist… 😥 😥 Die Beispiele bzw. Ausführungen sollten das nur ein wenig untermauern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s