Links-Trend · Politik · Protest · Widerstand

Antifa, ihr seid die echten Faschisten!

Die Faschisten unserer Zeit sind die Linken, wie die Rechten vor 80 Jahren. Da ist kein Unterschied, denn:

Heute werden wieder Meinungen verächtlich gemacht, gar verboten, werden friedlich protestierende Bürger verprügelt oder verfolgt, um einen gewünschten Mainstream zu forcieren, wobei sie heute im Gegensatz zu damals, für keine gute Sache stehen, denn wer Millionen Fremde in das eigene Land hereinholen und die Grenzen abschaffen will, arbeitet offensichtlich am Umsturz des staatlichen, politischen Gefüges und der bisher waltenden zivilgesellschaftlichen Ordnung.

Ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat.

Aber das schlimmste daran ist, das genau wie damals die Medien, Bürgermeister, Politiker, oder sich für moralisch unfehlbar haltende Bürger auf der Seite der Faschisten stehen, die sich dazu noch als Gutmenschen ausgeben. Da muss die Frage schon erlaubt sein, ob sie nicht selbst auch Faschisten sind, solange sie deren Lieder mitschalmeien.

Doch um diese Frage zu beantworten reicht es wohl aus in den Bundestag hinein zu schauen.

Wenn man darin Gestalten wie etwa Malu Dreyer, Claudia Roth, deren Parteien oder die Linksfraktion betrachtet, lässt sich deutlich erkennen, das sich dort längst der linke Rassismus eingenistet hat. (Also der umgekehrte, sogenannte Autorassismus, der sich nicht gegen Rassisten in diesem Sinne, sondern als sozialistisches Totschlagargument zur Diffamierung gegen den politisch Andersdenkenden richtet, um sich einer argumentativen Debatte zu entziehen, um die eigene Position durchzusetzen.)

Jana aus Prag: Erste Rede an die Antifa bei 181.BärGida, am 02.07.2018 (rund 5 min.)

Es ist ein köstlicher Dialog zwischen der Rednerin Jana und den Antifa-Dödeln, der in beeindruckender Weise die vorangeschrittene Dekadenz der Antideutschen belegt.

Jana sagt den Antifanten unverblümt ins Gesicht was der Osten von ihnen hält. Außerdem, was spricht gegen die Glaubwürdigkeit einer Frau, die mit Diktatur und Sozialismus aufgrund ihrer Herkunft vertraut ist, nachdem die ehemaligen Eliten des Kommunismus in den osteuropäischen Ländern die Wirtschaft und den politischen Diskurs lähmten? Wer sich also auf die Seite der Linken stellt, steht somit auch zu deren Positionen, die unweigerlich beabsichtigen, die vergangenen kommunistischen Verhältnisse neu zu etablieren, sprich den Sozialismus planmäßig aufzubauen.

Jana aus Prag: Zweite Rede an die Antifa bei 181.BärGida, am 02.07.2018 (rund 6 min.)

Jana: „Wir wollen keine weitere Diktatur, wir wollen keine illegalen Migranten und wir sind nicht Xenophob. Antifa, ihr seid die echten Faschisten in diesem Land – verpisst euch!“

Berlin fällt an den Islam und in Hamburg, Köln oder den anderen größeren Städten sieht es auch nicht besser aus. Man sitzt in der U-Bahn oder geht durch die Straßen und hört an jeder Ecke nur noch dieses aufdringlich laute, unangenehme Araberpalavere. Jeder dritte ist bald ein Araber oder Schwarzer und viele haben es so langsam satt, immer mehr Migranten akzeptieren zu müssen, die sich nach und nach unser Heimatland aneignen und uns ihre rückständige Kultur aufzwingen. Jede weitere Moschee verstetigt die Übernahme Deutschlands durch eine stetig expandierende, fremde Präsenz, die uns systematisch verdrängt und eines Tages blutig bekämpft, um ihre rückwärtsgewandten gesellschaftlichen Regeln und Normen durchzusetzen. Gott mit uns!

*******

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s