Asylterror · Überfremdung · Migration · Widerstand

Mit „Sieg Heil“ und Allahu Akbar erstürmen sie Europa


Niemand kann mit Sicherheit sagen, wie viele solche Männer bereits in unsere Städte geholt wurden, aber es müssen unzählig viele sein, wie tägliche Meldungen über Gewalt und Messerattacken durch Afrikaner beweisen, während die NGO-Schlepper weiterhin nahezu täglich hunderte von ihnen nach Europa verfrachten.

Gut 800 Afrikaner überwanden am 26.07.2018 in Ceuta, einer spanischen Exklave im Norden Afrikas, einen Grenzzaun. 600 von ihnen überrannten die Stadt und wüteten , als ob sie den Verstand verloren hätten, wobei sie die Polizei mit Urin, Kot und selbstgebauten Waffen attackierten.

Es war die entfesselte, geballte, ungezügelte und wilde Energie einer Kampftruppe aus dem Dschungel, die rauh, wie von Sinnen, nahezu euphorisch und völlig enthemmt, als ob sie unter Drogen stünden, oder aus einer Irrenanstalt ausgebrochen wären, grölend und vollkommen außer sich durch die Straßen von Ceuta marodierte.

Sie brüllen, rufen und schreien, stoßen mit verzerrten, teils Hass-verzerrten Gesichtern, wahnhaft tierische Laute aus, werfen sich auf den Boden um sich wie in einem Rausch zu wälzen, oder zu beten. Dazu hüpfen, springen und tanzen sie, veranstalten merkwürdige Gesänge und skandieren unablässig „Boza Boza“, was übersetzt praktisch soviel wie „Sieg Sieg“, sprich „Sieg Heil“ bedeutet. Damit teilen sie uns unmissverständlich mit, das sie jetzt da sind und noch viele von ihnen kommen werden, während wir nichts dagegen tun können.

Es ist ein angsteinflößendes Szenario, das einem den kalten Schauer über den Rücken runter rieseln lässt. Die Webseite „whitelocust“ betitelt diese „Flüchtlinge“ treffend als Zombies und die dort eingestellten Videos zeigen den ungeschönten Ernst der Lage.

Um dieses Horrorszenario etwas zu verdeutlichen, wurden von SoundOffice einige Screenshots aus den Videos der oben genannten Netzseite gefertigt und kurz kommentiert:

 

 

Die Bilder zeigen nordafrikanische Eroberer in Siegerpose, die mit inbrünstigen „Boza Boza“ Rufen ihren Etappensieg feiern, nachdem sie in Ceuta mit brutaler Gewalt den Grenzzaun kaperten und überwanden. Das sind definitiv keine „Flüchtlinge“, die Schutz oder Sicherheit suchen, sondern aggressive Invasoren. Einige von ihnen strecken ihren hoch erhobenen Zeigefinger in die Luft, was auf einen islamistischen Hintergrund hindeutet. 

 

Mit irrem Blick und geschwungener Faust! Ein Blick in diese mordlüsternen, nahezu blutrünstigen Gesichter genügt um zu erfahren, das diese Kreaturen keine Menschen, sondern heidnische Barbaren sind. Es ist ein sorgenträchtiger Gedanke wenn man sich vorstellt, wie diese „Männer“ nachdem sie in unsere Städte verteilt und auf unsere Gesellschaft losgelassen wurden, in sauberer moderner neuer Sportbekleidung, und Mode der von ihnen bevorzugten Trendmarken, des Nachts durch unsere Straßen streunen. Keine Frau, aber auch kein Mann wird mehr sicher sein!

 

Hier sehen wir einen abgehärteten, kräftigen wie gut genährten, durchtrainierten Krieger oder Söldner. Mitten im Lauf ließ er sich plötzlich wie vom Blitz getroffen auf den Boden fallen, um auf den Fäusten Liegestützen zu absolvieren, wobei er entsetzlich klingende, tierisch anmutende Laute ausstieß und immer wieder krächzend „Boza Boza“ („Sieg Sieg“) ausrief.

 

Nein, so sehen keine „Flüchtlinge“ aus und es ist schwierig die richtigen Worte zu finden, um das gespenstische Szenario treffend zu beschreiben. Doch es ist ein regelrechter Mob und diese Männer sind wie in Trance entrückt, nicht mehr bei sich. Sie kreischen, brüllen und krakeelen. Sie gebärden sich wie in einem Rausch und wir sehen eine Horde vollkommen verrohter wilder „Menschen“, die alles andere sind als friedlich und niemals gezähmt werden können.

Nun kann keiner mit Sicherheit sagen, wie viele solche Männer bereits in unsere Städte geholt wurden, aber es müssen unzählig viele sein, wie die täglichen Meldungen über Gewalt und Messerattacken durch Afrikaner beweisen. Auch der 25-Jährige Eritreer, der vor drei Tagen in Vilshofen ein 11-Jähriges Nachbarkind anfiel und ihm fast den Hals durchschnitt, könnte ein solcher Invasor sein, wir wissen es nicht.

Was wir aber wissen ist, die NGO-Schlepper liefern nahezu täglich hunderte dieser Männer in Europa ab.

Aber „Flüchtlinge“ das war einmal, die sind nämlich schon längst hier und genießen dankbar unsere Gastfreundschaft. Doch jetzt kommt überwiegend nur noch der Abschaum, den sie uns bewusst aus diese destabilisierten Länder schicken. Kriminelle, Söldner, Psychopathen und gescheiterte Existenzen jeglicher Art, die sie dort loshaben wollen.

Man frage sich einmal weshalb diese Leute ums Verrecken nicht mehr zurück wollen und unter Einsatz ihres Lebens brüchige Boote besteigen, oder Grenzzäune kapern, um europäischen Boden zu erreichen? Weshalb tun sie alles um einer Abschiebung zu engehen?

Weil sie sofort erschossen werden, sollte man sie in ihren Heimatländern je nochmals erwischen.

Sie sind heute nur noch aus einem einzigen Grund am Leben, nämlich weil sie unter der Bedingung nach Europa zu gehen amnestiert wurden. Doch diese Amnestie verfällt, sollten sie es nicht schaffen hier dauerhaft Aufnahme zu finden. Somit sind diese Männer praktisch vogelfrei und außer ihrem verdammten Leben haben sie nichts zu verlieren und genau das macht sie hochgradig aggressiv, gefährlich und zu allem Entschlossen, womit sich letztendlich das schaurige Szenario erklärt, das sich vor wenigen Tagen in Ceuta abgespielt hat.

Eine weitere interessante Beobachtung in diesem Zusammenhang ist:

Zwischenzeitlich landeten weitere mehrere Dutzend Invasoren mit einem Boot am spanischen Badestrand Zahora in Cádiz. Klar das die Badegäste sogleich neugierig auf das Boot zugingen, doch nachdem die Invasoren ausgestiegen waren, rannten sie alle in eine Richtung davon. Bemerkenswert daran ist, das sie entweder kein, oder nur wenig, kaum sichtbares Gepäck bei sich trugen, wie HIER ein entsprechendes Video zeigt.

Sie kommen also praktisch mit nichts als ein paar Fetzen am Leibe tragend an, wobei nicht davon auszugehen ist, das sie außer einem Gelddepot im Anus, über irgendwelche Dokumente oder Identitätsnachweise verfügen. Somit erhärtet sich der Verdacht, das wir es mit äußerst fragwürdigen Persönlichkeiten zu tun haben, von denen wir niemals erfahren, mit welchem Hintergrund sie behaftet sind. Demnach können es Söldner, Terroristen, oder verurteilte Verbrecher, Deserteure oder freigelassene Häftlinge und Psychopathen sein, also vogelfreie, die ihre wahre Identität niemals preisgeben werden, um in ihren Heimatländern der Todesstrafe zu entgehen, sollten sie dorthin zurück müssen. (Hier geben sie deshalb vor, das sie bei einer Rückkehr gefoltert würden, um einer Abschiebung zu entgehen)

Indes wollten einige „Goldstücke“ nach der auszehrenden Überfahrt von Marokko ein Cafe in Torrevieja an der Costa Blanca besuchen, um eine kleine Kaffeepause einzulegen. Doch nachdem sie feststellten das dort zwei Polizeifahrzeuge parkten, verging ihnen scheinbar die Lust auf Kaffee.

Sie wurden unvermittelt aggressiv und warfen mit Stühlen des Cafes in Richtung der Polizei, die sich anscheinend vor ihnen fürchtete und mit Blaulicht und Sirene abzog, wobei man vermuten kann, das es eine Anweisung gibt, „Flüchtlinge“ gewähren zu lassen, um sich keine Umstände zu machen, bis sie von den spanischen Behörden mit Lunchpaket, Wasserflasche und Busticket weiter in Richtung Frankreich oder Deutschland geschickt werden. Doch auch in diesem Fall konnte man deutlich Aggressoren des gleichen Schlages beobachten, wie jene die in Ceuta gewütet haben. Somit ist Europa als verloren zu erklären, wenn nicht schleunigst etwas geschieht, um weitere Invasoren rigoros zurückzudrängen.

Die konsequente Abschottung durch Sicherung der Außengrenzen und einer Abriegelung des Mittelmeers durch Militärschiffe ist demnach die letzte wie einzige Option, um die Kontrolle zurück zu erlangen, was aber leider nicht zu erwarten ist.

Somit sind wir hilflos ausgeliefert und müssen unserem Schicksal entgegensehen, denn es ist nichts gutes zu erwarten. Diese Bestien werden in den Städten rauben, morden, über Frauen, Kinder und Senioren herfallen und sich nehmen was sie wollen. (Wie man bereits täglich lesen kann) Da sie vor nichts Angst haben, sind sie nicht aufzuhalten. Nach all dem, was diese Barbaren bereits hinter sich haben, wird sie die Aussicht in einem europäischen Gefängnis landen zu können in keiner Weise abschrecken und Strafen jener Art denen sie in ihrer Heimat entkamen, haben sie hier nicht zu befürchten. Am Ende bleibt nur die Hoffnung, das es gelingt die politisch Verantwortlichen eines Tages zur Rechenschaft zu ziehen, die weiterhin ohne Unterlass alles dafür tun, diese Leute in unsere Länder zu importieren. Gott mit uns!

*******

67 Kommentare zu „Mit „Sieg Heil“ und Allahu Akbar erstürmen sie Europa

  1. Die bekommen Drogen, das sieht man doch. Vielleicht das Opium aus Afghanistan? Oder LSD? Normal sehen die jedenfalls nicht aus, verhalten sich auch nicht so. Das sind die Wildesten seit langem! Wo hamm sie die denn her? Muß Rauschmittel im Spiel sein.

    Gefällt mir

  2. Hier nochmal aus dem ugandischen Parlament:

    und das hier auch aus dem ugandischen Parlament, noch vergleichsweise harmlos. – Aber guckt sie Euch doch mal an – im PARLAMENT !!! :

    Da ist wohl nicht viel Unterschied zu den Aufnahmen aus Ceuta.

    Wir sind vielleicht alle Menschen, aber wir sind nicht alle gleich.

    Gefällt mir

  3. Im unteren Kommentar von mir ist der erste Link zu einem heftigem Tumult im ugandischen Parlament richtig. – Im Kommentar davor hatte ich den falschen Link erwischt.

    Gefällt mir

  4. Es sind ja nicht nur die Bilder, die einen fassungslos werden lassen. Dazu kommt ja noch der „Globale Pakt“ von der UN, der im Dezember in Marokko unterzeichnet werden soll. Ich habe das ganze Ding noch nicht gelesen, aber es gibt einen wichtigen Auszug daraus unter

    http://www.danisch.de/blog/2018/07/27/das-ueberrennen-der-staaten/

    Diese Seite 24 daraus hat es in sich. Demnach sollen wir einfach überrannt werden und wehren, körperlich wie verbal, steht dann wohl unter Strafe. Wir werden einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Und wenn es erst die meisten Leute mitkriegen, ist es zu spät. Langsam verfalle ich in Hoffnungslosigkeit, weil ich kein Licht am Ende des Tunnels sehe. Manchmal möchte ich einfach nur noch auf die Straße gehen schreien! Dieses Elitengesindel bringt uns alle um! Langsam aber sicher macht mich diese Skrupellosigkeit fertig. 😦

    Gefällt mir

    1. Danke für den Link, Angsthase!

      Ja, wahrlich besorgniserregend.
      Bin die letzten Wochen am Gockeln für Flitzebögen…
      Mein Favorit (Mandarin Duck Black Hunter heißt er auch noch, lol) wird explizit NICHT nach „Germany“ verschickt.
      Das ist bestimmt auch wieder Absicht??

      Naja gut, hab schon Armbrust, Katana und gute Messer und das Zeug, aber so´n Bogen ist doch deutlich schneller. Auch Frauen können den sehr gut benutzen…bin ja selbst auch nicht gerade der Muskelprotz.
      Will den unbedingt haben!

      Video von Survival Lilly:

      Gefällt mir

      1. Das mach ich seit der Kindheit…bringt echt Spaß. 🙂 Hab auch schon mal einen Bogen selbst gebaut, hat mir mein Opa gezeigt. Aber als i damit meinem Vater in den Allerwertesten geschoßen hab…(AUS VERSEHEN!) nunja, er hat mich durch´s halbe Dorf gejagt und den danach zerbrochen, boo.

        Gefällt mir

      2. @Zulu:

        Das können bestenfalls noch gut trainierte Männer und Frauen jüngeren Alters, die gesund sind. – Ich sagte ja schon, dass ich bereits theoretisch Oma sein könnte und ich bin eben nicht für solche Kämpfe gemacht. – Die meisten Menschen hierzuland sind in fortgeschrittenem Alter, viele junge und ältere Menschen sind auch krank und/oder schlichtweg erschöpft.

        Ich will das alles nicht. – Ich will keinen Bürgerkrieg und will nicht mit denen kämpfen müssen – ich kann es auch nicht und da bin ich nicht die Einzige, die das kann – auch nicht alle Männer sind dafür gemacht.

        Wir sind ein anderer Menschenschlag. Die Mehrheit von uns eher Lämmer und wir werden den reißenden Wölfen zum Fraß vorgeworfen.
        Was will eine Herde Schafe und Lämmer gegen Massen von Rudeln reißender Wölfe ausrichten?
        Du machst aus einem Schaf/Lamm keinen Wolf und aus einem reißenden Wolf kein Schaf/Lamm.

        Hier ist das Land, der Kontinent der Lämmer (vergleichsweise) und wo die herkommen, sind die Länder/Kontinente der reißenden Wölfe. – Was geschieht mit den Lämmern, wenn sie alle reißenden Wölfe der Welt in ihr Land lassen?

        Gefällt mir

      3. @Nylama. Darum muß man sich fit halten. Immer irgendwas machen, um nicht überrascht oder senil zu werden. Wenn Du sagst, Du bist zu alt zum Kämpfen, ist das völlig okay! Dafür sind ja auch andere Generationen da. Dann kochst Du eben die Suppe im Lager oder wirst Chefin:) Jeder tut das was er kann. Bin Mitte 30 und werde wohl kämpfen MÜSSEN, so wie´s aussieht. Dann trainiere ich doch lieber jetzt schon mal ein bisschen…so wie die Lilly im Video. Was man geübt hat kann einem jedenfalls keiner mehr nehmen. Nur darum ging´s mir.

        Stillstand im Geiste, das hat diese Schlafherde doch erst so herangezüchtet. Ablenkung, Smart-TV & Fon, Spiel & Spaß, Auto´s mit tausend Airbags und Fahrradhelme gegen die eigene Blödheit…alles gut und schön, aber vernebelt die Sinne. Die Sinne müßen immer scharf bleiben! Ist nur mein Motto, muß nicht jedem gefallen, ist aber meins.

        Gerade beim Bogenschießen erfährt man eine faszinierende Körper-Geist Kombination. Wer Gelegenheit hat sollte es mal ausprobieren. Sowas kenne ich sonst nur vom Tauchen. Das ist ein noch krasseres Erlebnis. Da fühlt man sich richtig klein & winzig, aber doch gleichzeitig eins mit der Umwelt & seinem eigenen Geist und Körper inmitten dieses Elements Wasser in völliger Ruhe.

        Mir geht es nicht um´s stumpfe Ballern auf Ziele, sondern um die Konzentration, die Atmung, die …die völlige Harmonie/Einheit von Körper und Geist. Sonst trifft man auch nicht. Bitte nicht falsch verstehen. Das hat etwas von Meditation. Für mich jedenfalls.

        LG Zulu

        Gefällt mir

      4. Recht hast Zulu!
        Immer geistig gegenwärtig und körperlich fit!
        Deshalb stemme ich regelmäßig in der Halbliterklasse, beidseitig! 😉

        Gefällt mir

    2. @Angsthase
      Mir geht es genau wie Dir. – Das Schlimme ist nur, dass die meisten Leute es mitkriegen, aber total linksversifft auf Gutmensch gepolt sind. – Die N.-Keule wirkt noch immer. – Lieber tot als N..i scheinen die meisten ethnischen Deutschen hier zu denken.

      Der böse Teil des Ganzen hat irgendwie ständig und immer wieder die Nase vorn – wie bei „Hase und Igel“ komme ich mir vor und immer mehr wie der Fuchs bei der Treibjagd.
      Auch wenn die immer schreiben „Gott mit uns“, wenn der allmächtige „Gott“ mit uns wäre, warum lässt er dann dem „Teufel“ immer wieder die Vorfahrt und lässt ihn machen?

      Gefällt mir

      1. Warum erhält der Teufel immer Vorfahrt ? Weil ere seine Menschern und ihren Hang zur Bequemlichkeit genau kennt ! so lange der Mensch genug zu Essen hat, sein Auto und seinen Urlaub hat und so lange alles on seinen Oberen vorgedacht bekommt. so lange ist er friedlich… Das ändert sich aber ganz schnell, wenn er „darben“ muss (z.B. in Folge eines Krieges) oder er Gewalt erfährt. Letzteres kommt ja nun fast täglich vor und wenn unsere Politdartseller das Geld weiter so „gerecht“ verteilen, dann beginnt es im Volke zu brodeln….Und lass Gott außen vor ! Wie heißt es so schön ? „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott !“

        Gefällt mir

      2. Der Teufel ist auch nur ein Bild!
        Dieses gibt es, in der Mythlogie, schon seit Urzeiten.
        Es ist der ewige Kampf zwischen Tag und Nacht, Hell und Dunkel, Gut und Böse.

        Wie so manches in den heutigen Weltreligionen, die Jungfrauengeburt, Auferstehen nach drei Tagen, usw. …

        Gefällt mir

  5. @anvo1059
    „Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott“. – Was ist der tiefere Sinn dieser Aussage? – Dass WIR ebenfalls „Gott“ sind – eine von seinen/ihren vielen Ausdrucksformen.
    Trotzdem sind in dem Spiel die Karten ungerecht und ungleich verteilt.
    Und wir sollten uns wirklich allmählich mal die Frage stellen, warum ein angeblich nur liebendes Gottwesen eine Schöpfung auf der Basis von „Fressen und Gefressenwerden“ kreiiert bzw. schöpft.
    Insbesondere, wo doch GOTT ALLES ist – also alles was ist und es demnach außer ihm/ihr nichts anderes gibt und er/sie demnach logischerweise das ganze Spiel dieser (scheinbaren) Trennung mit sich selbst veranstaltet.

    Gefällt mir

  6. @Zulu
    Ich finde es klasse, was Du machst. – Aber ich werde dann wohl eher Suppe kochen müssen. ;-))
    Allerdings ist das Aufklären mehr mein Ding. – Geistig fitt halten, sich selbst informieren und wie es sich ergibt, Leute, die sich als halbwegs interessiert zeigen, informieren, aufklären, wachrütteln – eben auch im persönlichen Gespräch. – Man merkt schon, bei wem die Tür offen ist und bei wem verschlossen.
    Ich kam auch schon mal hier und da mit jungen muslimischen Männern zufällig ins Gespräch und mit einer jungen muslimischen Frau. – Da sind schon auch ein paar Interessierte, die über ihre verordnete Religion weiterdenken möchten – doch meistens werden sie unter dem Druck der muslimischen Community, ihrer Familie, bei der Stange gehalten und gehindert, über den Koran hinauszudenken. – Sie waren aber doch sehr interessiert und ich habe ihnen hoffentlich etwas mit auf den Weg geben können. – Aber das sind Seltenheiten. – Ich empfahl ihnen, ihre weiteren Erkenntnisse mit anderen muslimischen jungen Menschen zu teilen und sie zum Weiterdenken anzuregen. – Der eine meinte, das hätte keinen Sinn – sie würden nicht denken wollen. – Der Koran, die Communitiy, der Imam, die Familie regeln ihr ganzes Leben durch und darüber hinauszudenken oder gar zu handeln ist sozusagen verboten – Zuwiderhandlungen gefährlich.

    Nun, vielleicht tun diese einzelnen Stecknadeln im Heuhaufen es im Stillen trotzdem und geben es ihren Kindern dann im Stillen doch mit – aber ich denke, die kollektive Macht ihrer muslimischen Welt ist zu stark, als dass diese wenigen daran etwas ändern könnten.

    Vielleicht inkarnieren sie dann in einem anderen Leben in einer freigeistigeren Religion oder werden Atheisten, damit sie persönlich sich im Bewusstsein weiterentwickeln können – sofern noch ein Wunder geschieht und wir und die westliche nichtmuslimische Welt sie in ihre muslimischen Länder zurückdrängen kann. Da braucht es allerdings ganz schnell ein ganz großes Wunder.

    Geistige Samenkörner legen – das ist so eher meins, in der Hoffnung, dass sie doch bald aufgehen mögen.

    Die Männer in meinem Alter und aufwärts sagen meistens: „Wir können eh nix machen. Wir haben bereits verloren. Wir erleben es ja nicht mehr.“ – und das sagen sie auch, wenn sie Kinder und Enkelkinder haben. – Das halte ich ihnen dann immer vor und sage, sie könnten ja wenigstens dann mal das Kreuzchen auf dem Wahlzettel woanders als bei den Altparteien machen – aber sie haben im Sept. 2017 trotzdem wieder die Altparteien gewählt oder garnicht, was denselben Effekt hatte.

    Glaub‘ mir, mit denen sind Deutschland und Europa nicht zu retten.

    Aber auch junge Leute – junge Männer wie junge Frauen – wollen von all dem nichts hören, sondern verdrängen (vielleicht aus Angst) und wollen einfach nur JETZT leben und sich keiner Angst, keinen Befürchtungen hingeben – oder lassen sich eben von dieser linken Gutmensch-Philosophie ködern. – Auch bei uns bringen die Verantwortlichen die jungen Deutschen in Gruppen mit diesen Musels zusammen und die sehen einfach die Gefahr nicht.

    Viele junge deutsche Frauen sehe ich inzwischen mit muslimischen Partnern, viele vor allem ältere Männer mit afrikanischen Frauen, mit denen sie dann auch schon Kinder haben. – Ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

    Ich war ein junges Mädchen, als die ersten Gastarbeiter-Clans hier Anfang der Siebziger herkamen. – Die hätten aussehen können wie sie wollten – ich hätte mich niemals mit einem Muslim eingelassen und würde es auch heute noch nicht tun. – Ich bin zwar inzwischen ergraut, war und bin aber ansonsten eher ein südländischer Typ. – Aber es ist nicht das Dunkle bei diesen Muslimen – es ist diese finstere bedrohliche und meist mafiöse gefährliche Ausstrahlung, die die haben und eben ihr dementsprechendes Auftreten und Verhalten.

    Ich habe bis heute kein islamisches Land betreten und habe es auch nicht vor – da mag die Türkei landschaftlich noch so schön sein an vielen Orten, aber ich setze als freigeistige nichtmuslimische deutsche Frau keinen Fuß in so ein Land – allerdings ist das Land leider hierhergekommen bzw. seine fundamentalistische Bevölkerung.

    Gefällt mir

    1. Hihi…nei Nylama: In die Türkei würde ich auch niemals fliegen.
      Genau wie Israel, da wollten sie mich ebenfalls hinschicken.
      Stimme Dir zu, mit dem was Du sagst.

      „Geistige Samenkörner legen“ wie Du schön sagtest. Ja! Genau das ist wichtig.
      Auch so meine letzte Hoffnung. Das wir denen (Invasoren) vermitteln können, wie es auch anders geht. Und das hat nach dem 2.ten WK auch funktioniert. Wie viele sind hier heute DEUTSCHE?
      Wir müssen uns nicht kloppen.

      Wir können sie überzeugen! Das ist im Prinzip die gleiche Strategie, welche die NWO verfolgt, nur umgekehrt. Man hällt mich jetzt vermutlich für naiv, aber Gehirnwäsche andersrum funktioniert auch. Die muß von uns ausgehen. Dafür müßen wir uns bilden! Das wirkt ansteckend.

      Gefällt mir

      1. @Zulu
        Ha, ich sehe, wir kommen so ziemlich vom selben Stern. – In meiner Jugend war es für viele andere Jugendliche in meinem Umfeld geradezu ein „MUSS“, mal für eine Zeit nach Israel zu fahren und in so einem israelischen Kibuz zu schuften. – Da hat’s mich auch nicht hingezogen – nicht wegen irgendwelcher Vorbehalte, sondern rein intuitiv sagte ich zu mir: NIET, nix für mich. ;-))
        Und ja, auch wenn es vielleicht nur ein paar wenige Samenkörnlein sein mögen, irgendwann aufgehen – jedes einzelne ist besser als keines und wenn es in ihrem jetzigen Erdenleben noch nicht aufgehen mag, dann vielleicht in einem nächsten Leben oder in einer anderen Dimension oder Welt. :))
        Aus einem Samenkorn kann über die Zeit ein ganzes Feld erwachsen.

        Mit der Bildung hast Du vollkommen recht. – Um Bildung weitergeben zu können, müssen wir sie erst selbst erwerben – oder eben auch wissen, wo es steht. ;-))

        Leider sind gerade die Muslime sehr bildungsresistent. – Ich sehe nur trotz allen Bemühungen, dass uns deshalb die Zeit davonläuft um umfassende Aufklärung zu betreiben.

        Aber vielleicht gibt es ja doch mal ein kollektives Erwachen. – Ich hatte auch schon Visionen – u. a. von der Supernova unserer Sonne. – Ich sah vom dunklen Nachthimmel das Feuer auf die Erde fallen und alles brannte. – Normale Träume vergesse ich – sind morgens schon weg. – Visionen bleiben präsent über Jahre. – Also stand ich morgens nach der Vision auf und ging intuitiv zum Schrank und holte die Bibel ‚raus. (Ich bin seit 18 Jahren ‚raus aus der Kirche, aber die Bibel steht halt noch im Schrank – auch aus Recherchegründen.)

        Ich schlug also blind die Bibel auf uns landete bei Matthäus 24 „Vom Kommen Christi“ – und genauso, wie ich es gesehen hatte, war es dort beschrieben. – Ich kontaktierte eine seriöse Schamanin und die meinte, es sei ein „Symbol“ für das Kommen Christi – müsse also nicht physisch stattfinden.

        Ich denke daher, dass es ein Symbol für das kollektive Erwachen ist. – Ob es auch tatsächlich physisch stattfindet, kann ich nicht sagen – aber ich vermute eher das kollektive Erwachen. – Könnte ja sein, dass wir vom Zentrum allen Seins aus unserer mind-control befreit werden und uns dann alle erinnern, es wie Schuppen von unseren Augen fällt und alle auf einmal erwachen.
        Meiner Vision nach würde das in nur wenigen Jahren geschehen.

        Gefällt mir

      2. Ja, Nylama, ich hatte auch Visionen. Das war vor 2 Jahren. Sehr heftig & verrückt. Es dauerte 3 Tage. Die kamen zum Glück nicht wieder. Mein Gehirn hatte ein kompletten parallel-Film zum echten Leben produziert, konnte aber alles machen. Auto fahren z.B…nur ich habe ständig Stimmen gehört. Die eine wurde sogar meine „beste Freundin“. War auch bei der Polizei, hab gesagt ich werde verfolgt, habe sie jedoch nie gesehen. ABER, sie hat mich an Orte gelotst, die ich gar nicht kannte! Sie (also die Stimme) wußte wo der Bahnhof in einem fremden Ort ist und alles! Bin durch´s ganze Land gebraust. Keine Drogen, kein Alkohol, kein Navi, das war wirklich eine Erscheinung. Ist mir bis heute unerklärlich was da passiert ist. Wer hat denn da mit mir geredet??

        Die Kraft der Psychose.
        Was ist Wahrheit, was ist Krankheit?
        Eine kleiner Teil aus einem Artikel, eine 23 jährige Patientin:
        (https://www.sein.de/die-unheimliche-magie-der-psychose/)

        „Ich weiß nicht, inwieweit ich halluziniert oder Wahrheit und Realität mit Krankheit vermischt habe. Ich bin ein gläubiger Mensch und der festen Überzeugung, dass es Dinge gibt, die man sich nicht mit dem Verstand erklären kann.

        Für die Ärzte ist eine Psychose eine Krankheit. Für die Schamanen der indigenen Völker wäre sie vielleicht sogar ein Wunder, das Zugänge zu höheren Wirklichkeiten ermöglicht.

        Was ist sie für mich? Ich weiß es immer noch nicht. Aber ich glaube, dass ich Dinge halluziniert habe, die aus meinem Unterbewusstsein projiziert wurden. Während dieser Psychosen habe ich um Zusammenhänge gewusst, die mir normalerweise nicht bekannt sind. Ich hatte Zugang zu einem Wissen, das wahrscheinlich jeder von uns in sich trägt, welches aber im Alltag wie in einer Schatztruhe fest verschlossen bleibt. Diese Schatztruhe öffnet sich nur in erweiterten Geisteszuständen, also durch Krankheit oder durch den Einfluss von Drogen.

        Also war und bin ich geistig krank oder war und bin ich geistig erweitert?“

        Tja, die Frage stelle ich mir auch.

        Gefällt mir

  7. @Jürgen
    Wie gesagt: Zeit diesen Kampf zu beenden. Es hat sich alles wiederholt in all den Millionen Jahren und jetzt ist es Zeit, die Trennung zu überwinden und zu erkennen, dass Gut und Böse, Tag und Nacht, die zwei Seiten derselben Medaille sind. – Genug gelitten – ist meine Meinung.

    Gefällt mir

    1. Die Worte höre ich wohl und kann dem durchaus zustimmen!
      Man wird dies aber kaum erreichen, indem man Theorien von Außerirdischen und Nephilim als gegeben hinstellt! ^^
      Das passt nicht zusammen! 🙂

      Gefällt mir

      1. @Jürgen
        Das passt sehr gut zusammen. Und wie Du sagst: es sind erstmal noch Theorien und es gibt nun mal Hinweise – z. B. im Koran und in der Bibel und auch in den zwischenzeitlich gefundenen Nag Hamadi-Rollen – ebenso wie es archäologische Funde und Zeichnungen gibt.

        Du kannst an Deinen Überzeugungen festhalten und glauben oder nicht glauben was Du willst. Du musst diese Theorien nicht teilen. Aber Du kannst auch nicht beweisen, dass sie nicht stimmen. – Alles ist möglich.

        Gefällt mir

  8. Was soll diese Suggestion mit „Sieg Heil“ ?
    Wären die Nasos in unserem Lande an der Macht, hätten wir das ganze Miggychaos nicht.
    Stattdessen würden wir als stolze Deutsche frei & glücklich leben.

    Gefällt mir

  9. @Pfeilkrautsammler

    Ich glaube auch nicht, dass dieses „Boza Boza“ mit „Sieg Heil“ richtig übersetzt ist. – Vermutlich gibt es dafür gar keine treffende deutsche Übersetzung. – Vielleicht heißt es einfach nur Sieg – nämlich ihr Sieg, die Zäune überwunden und ins gelobte Land gelangt zu sein, um es dann für Allah/Mohammed einzunehmen.

    SoundOffice: Völlig richtig Nylama, dieses Boza Boza heißt tatsächlich nur „Sieg Sieg“. Sieg Heil ist einfach nur meine propagandistische, aber treffende Ableitung!

    Gefällt mir

    1. @SoundOffice
      Tipp: Lasst das „Heil“ weg. „Sieg HEIL“ klingt nach Hitlers „HEIL Hitler“ und der Schuß kann eher nach hinten losgehen.

      Lasst es lieber bei dem „Sieg“ und erklärt, wie diese Invasoren es vermutlich meinen, so wie ich es auch als Vermutung dargelegt habe.
      Meine 1920 und 1926 geborenen Eltern haben den zweiten Weltkrieg mitgemacht, meine Großeltern beide Weltkriege, mein Vater schwerstkriegsbeschädigt, meine Mutter saß unterm Haus mit Schwester und Mutter im Gewölbekeller, als oben drüber eine Bombe das ganze Haus in Schutt und Asche legte. – Neeeee, Hitler hat sie auch nicht mehr alle gehabt, auch wenn wohl auch andere Kräfte da mitgespielt haben (Rede von Benjamin Freedman: https://www.youtube.com/watch?v=PqkJr8mlq74).
      DAS brauchen wir nicht mehr und dazu sollte auch keine Verbindung mehr hergestellt werden. Dennoch sage ich rein von der sprachlichen Logik her, dass National-Sozialismus eben auch Sozialismus war und demnach Hitlers Arbeiter-NSDAP-Partei eine SOZIALISTISCHE Arbeiterpartei war und demnach Hitler ein LINKS-FASCHISTISCHES System war. – Rechtsradikalismus gibt es meiner Ansicht nach garnicht – ist eine Erfindung der LINKS-FASCHISTEN, um den Spieß umzudrehen und auf einen von ihnen erfundenen „Feind“ zu deuten, dem sie ihre eigenen Schandtaten in die Schuhe schieben. – SO sehe ich das.

      Gefällt mir

  10. @Zulu

    In meinem weiteren Bekanntenkreis hat ein Familienmitglied Psychosen – aber nicht nur 3 Tage.
    Für mich ist klar, dass das Zugänge zu oder Interventionen aus anderen Welten/Dimensionen sind.
    Deine Einschätzung halte ich für vollkommen richtig. – Wir tragen alles Wissen des ganzen Alls in unserem Unterbewusstsein in uns – und manchmal steigt eben ein Teil auf – und/oder Tore zu anderen Dimensionen finden Zugang zu unserem Bewusstsein und geben und dann Wissen ein. – Deshalb sprechen ja auch im Normalfall Menschen, Wissenschaftler, von Ein-Gebungen. – War es nicht Newton, dem plötzlich die Idee der Schwerkraft ein-gegeben wurde, als er einen Apfel vom Baum fallen sah? – Das sind Ein-Gebungen, meines Erachtens von dem in allem seienden Allgeist. – Wie der Zu-fall auch. – Es wird einem aus diesem Allgeist zufallen gelassen.

    Solche „Psychosen“ hatte ich nicht, aber eben Visionen und ich sah manches – so z. B. mal 5 Minuten einen mir gegenüberstehenden Menschen als reine Lichtgestalt – und das nur zwei Wochen, nachdem ich mich eben mit dieser Thematik, dass alles Licht sei, beschäftigt hatte. – Es wurde mir gezeigt – oder -wie Du sagst- aus meinem wissenden Unbewussten vor mein Auge projeziert. – So herum kann es nämlich auch sein.

    Also ich halte Dich nicht für geistig krank. – Ich denke eher, dass Du eben Zugänge zu anderen Dimensionen hast, von Wesen aus anderen Dimensionen Wissen vermittelt bekamst/bekommst und/oder auch solches Wissen aus Deinem Unterbewusstsein in Dein Bewusstsein aufsteigt bzw. dieses vor Deine Augen projeziert.

    Ich bin überzeugt – und das steht auch in dem von mir empfohlenen Buch (der Titel ist etwas schlecht gewählt) – dass auch die sichtbare fühlbare Welt in Wahrheit nichts als eine Projektion ist.

    Was die Mehrheit der Menschen nicht kennt, gilt als krank. – Es ist die Frage, wer ver-rückt ist – nämlich aus der Wahrheit in die Lügenwelt ge-rückt und damit aus der Wahrheit ver-rückt in die Illusion der als wahr und normal angesehenen Welt, wie die meisten sie eben als wahr, real empfinden.

    Hier noch ein Gedicht von Hazrat Inayat Khan, einem „Wissenden“:

    Hazrat Inayat Khan:

    „Ich habe gut und böse gekannt,
    Sünde und Tugend, Recht und Unrecht;
    ich habe gerichtet und bin gerichtet worden;
    ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
    Freude und Leid, Himmel und Hölle;
    und am Ende erkannte ich,
    dass ich in allem bin
    und alles in mir ist.“

    Alles ist in allem.

    Liebe Grüße,

    Nylama

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Nylama:) Ja stimmt, krank ist man schon, wenn man keine Lust mehr auf die Arbeit hat. Mache ja seit 1,5 Jahren Generalstreik. Das versteht aber Keiner. Die sagen alle ich sei krank. Ja gut, dann ist das so. Geht mir aber sehr gut:) Mein letzter Schnupfen?…weiß ich gar nicht. Aber da sieht man, was die Gesellschaft einem zu- oder abspricht. Es meldet sich auch niemand mehr. Am Anfang noch, aber nun? Aus den Augen, aus dem Sinn.
      Nicht Arbeiten= KRANK.

      Unsere Firmenpolitik ist völlig bekloppt geworden. Hab das nicht mehr ertragen. Brauchte ne Auszeit.
      (Burnout zu neudeutsch)

      Aber die Zeit habe ich genutzt um an mir zu arbeiten. Viel gelesen, viel geschlafen, gesund gegessen (nicht den Kantinenfraß unregelmäßig hopphopp reinwürgen da) und irgendwann kam das Erlebnis. Das war eben so ÜBERWÄLTIGEND! Und das wird man auch nicht mehr los, hihi…
      Gut, mittlerweile sitze ich zuviel vorm Computer, daß muß ich eingestehen. Aber wenn man angeborenen Wissensdurst hat, muß der auch befriedigt/gestillt werden, oder? Sonst wird man unzufrieden. Brauch nicht montagsmorgens um 6Uhr über Bundesliga-Ergebnisse zu debattieren. Das geht mir auf´n Keks und bringt niemanden weiter. Aber sie tun´s alle!

      Naja, bin ja anscheinend noch´n bissel jünger als Du. Muß das noch besser lernen zu selektieren/filtrieren. Hmm. Wie soll ich sagen….man denkt immer, man muß so sein wie Masse. Mitschwimmen. Dabei ist die Masse aber selbst unzufrieden mit der Situation, lebt die Situation aber dennoch weiter. Verstehst Du wie ich mein? Das ist doch verrückt! Warum streiken nicht alle? Nee, denn fahr ich mal lieber rechts ran und kuck unter die Haube (muß man mit´m Auto ja auch, das läuft nicht ewig) Da lernt man viel…“über den Motor“… nämlich uns selbst.
      https://www.allesistenergie.net/der-portaltagkalender-fuer-die-kommenden-monate-einfluesse-im-august-2018-wie-geht-es-mit-dem-kollektiven-erwachen-weiter/

      LG Zulu

      Gefällt 1 Person

      1. @Zulu
        Es kommt garnicht auf das physische Alter an. – Es kommt auf das Seelenalter an und das Bewusstsein. – In einem jungen Körper kann eine uralte Seele stecken und in einem alten Körper eine Baby-Seele.
        Du machst das schon richtig. – Ich konnte nicht aus Existenzgründen freiwillig ‚raus aus dem Beruf und dann hat’s mich mit 42 durch schwere Krankheit ‚rausgehauen. – Umgefallen, nix ging mehr und bis heute muss ich mit meinen noch verbliebenen Kräften (CFS) haushalten.

        Ich bin auch viel am Computer. – Zum einen ist es so, dass da wirklich nicht mehr viel Verbindungen bleiben, wenn man zum innersten Wissen vordringen und dieses dann auch weitergeben will, denn die meisten wollen einfach nicht damit belästigt werden und ich kann mich zwar mal kurzzeitig, aber nicht mehr auf Dauer mit deren Kosmetik- und Urlaubs- und was weiß ich für Themen befassen.

        Wir sitzen ja nicht am Computer -ich jedenfalls nicht- und machen Ballerspiele wie diese Computer-Zombies, die auf diese Spiele süchtig sind – oder die im Computer nur unterwegs sind für die nächsten Kosmetiktipps, Urlaubstipps, Fußballinfos oder was auch immer.

        Wir wollen uns informieren über eben dieses elementare Wissen, wollen uns austauschen, um uns selbst und und gegenseitig voranzubringen und auch das erlangte Wissen weiterzugeben, in den Raum zu stellen, damit auch andere dadurch angeregt werden, sich damit zu befassen, aufzuwachen.

        Daher alles im grünen Bereich. ;-))

        Danke für den Link. Der klingt spannend. – Das lese ich mir heute abend durch. Jetzt muss ich noch was anderes machen.

        :)))

        Gefällt mir

      2. Tusen Takk:) Glaube auch an Schicksal. Oder wenn man seinem Seelenplan nur besser lauschen würde, dann macht man schon alles richtig. Nennt sich ja auch Urvertrauen. Das zu entfalten scheint irgendwie nicht jedem vergönnt. Das muß doch jeder Mensch in sich tragen, oder nicht?

        Beispiel, letztes Jahr wurde ich nach Mallorca eingeladen. Zum ersten Mal dort. Allein der Flug war schon eine Katastrophe. Nur besoffene und gröhlende Primaten. Dann im Hotel, das hasse ich ja…naja, die gleich losgezogen, noch mehr Saufen und Proleten-Musik hören. Nee danke.
        Bin lieber früh ins Bett und wollte mir morgen die Kathedrale ankucken. Die hatte aber zu, wegen Renovierung. Dann bin ich ins Aquarium in Palma. Keiner wollte mit. „Lieber am Strand rumhängen!“ Auch gut. Bin trotzdem hin. Und das war echt klasse! Ziemlich als Erster rein, und als Letzen haben sie mich dann zu Feierabend irgendwann „rausgeschmissen“, haha!

        Die (wenigen) Besucher sind da durchgerannt, unglaublich. Die haben die Anlage bestimmt in einer Stunde geschafft. Ich hab den ganzen Tag gebraucht! Die haben überhaupt nix beobachtet, die haben quasi nur „abgearbeitet“. Ich hab mich vor jedes Becken gesetzt und erstmal alles genau beobachtet.

        Das ist wirklich klasse gemacht dort. Die ganzen Viecher beobachten, wie die konstruiert sind usw….dann haben sie verschiedene Themenbereiche, Dschungel (da sprüht dann Nebel), Tiefsee (alles blaues Licht; Musik) dann ist man wieder draußen bei Schildkröten, und dann das größte Hai-Becken Europas…sehr schön gemacht! Sogar Tauchen kann man da.

        Die einzigen, die immer ihre Nase an die Scheiben gedrückt hatten, waren die Kinder. Die wollten immer alles wissen. Da waren Engländer, Holländer, Deutsche…querbeet. Aber die Eltern immer: WEITER! WEITER! WEITER! Das ist doch Mist! Mit ein paar Kindern hab ich gequatscht, und ihnen etwas gezeigt. „Schau, da hinten sitzt der Krake!“ Aber die Eltern…selbst im Urlaub, völlig im Streß, nur mit sich selbst.

        Hab das nur traurigen Auges nebenbei beobachtet. Wie können in dieser Leistungs- & Spaßgesellschaft denn noch vernünftige Nachzügler gedeihen, wenn die so erzogen werden, hoab i nur denkt?
        Unglaublich. Dann sollte man lieber nicht „Eltern“ werden.
        Ich hätte gerne Kinder. Aber auch mal endlich die passende Frau, haha…das ist genauso schwer!!

        Gefällt mir

  11. @Zulu
    Urvertrauen – ja, die Kinder haben es noch. – Aber dann sackt es in dem Hamsterrad, in das sie durich die Gesellschaft tiefer und tiefer verstrickt werden, immer tiefer in die Katakomben ihrer Seele, bis es dann mit fortschreitendem Erwachsenenalter und Erwachsenenleben in den Katakomben ihrer Seelen verschwindet.

    Die Eltern können auch nicht unbedingt was dafür – die rudern und rödeln halt in dem Existenzstress wegen dem Geldverdienen – und die Abgaben steigen und steigen und steigen. – Kinder kosten auch heutzutage viel Geld – Kita-Gebühren müssen immens sein. – Dann brauchen sie heute irgendwann einen Computer, ein Smartphone, damit sie bei den Freunden nicht außen vor sind und irgendwann abgehängt werden. – Die Eltern können dann selbst im Urlaub nicht ‚runterfahren. – Bis die vielleicht wirklich mal die Nerven etwas beruhigt haben, ist der Urlaub vorbei.

    Es ist garnicht so einfach. – Beim Elternsprechtag werden die Eltern bestellt und bekommen dann alles ab, was die Sprösslinge schlecht machen und dann sollen sie die Kids auf die Spur bringen. – Wenn die Kids aber nicht wollen, dann geht der Knatsch los. – Die Eltern haben Angst, dass die Kids in dieser Welt ohne vernünftige Noten und Abschlüsse null Chance haben – die Kids sind auf Elternwiderstand aus Prinzip getrimmt – es ist garnicht so einfach, heute Eltern zu sein – war es damals schon nicht und heute ist es wohl noch schwerer. – Die Eltern erziehen nicht alleine. – Die können noch so gute Vorsätze haben – die Gesellschaft und die Gleichaltrigen haben einen enormen Einfluss auf die Kinder. – Wenn dann noch die Ehe auseinandergeht und/oder sich sowieso einer der Erziehung entzieht, dann ist es für meistens DIE Alleinerziehende kaum noch zu stemmen.

    Ich bin ja nun auch noch keine Omma und ehrlich gesagt bin ich darüber in der heutigen Zeit garnicht traurig.
    Bei Matthäus 24 „Vom Kommen Christi“ aus meiner Vision steht nämlich im fortlaufenden Text auch „Wehe denen, die heute Kinder haben.“ – und wenn ich mich zur Zeit so umschaue, dann sind die Bedingungen für deutsche Kinder nicht gerade optimal. – Bereits in der Provinz haben die Musels bereits die absolute Mehrheit in den Schulen/Klassen und mobben, drangsalieren und unterdrücken die wenigen nichtmuslimischen Kinder, die dann noch nicht mal alle ethnische deutsche Kinder sind. – Das ist meines Erachtens nicht gerade die beste Zeit für Kinder – die haben’s nicht leicht und die Eltern auch nicht. – Wie willst Du Deinem Kind helfen, wenn Du nicht zur High Society gehörst, die die Kohle für die aus dem Boden schießenden Privatschulen haben?! – Die Kinder der weniger Begüterten müssen dann diese ganzen Muselaggressorenkinder aushalten.

    Wenn es sein soll, dann kommt zur rechten Zeit schon die richtige Frau für Dich, die dann auch mit Dir harmoniert so wie Du mit ihr. – Und wenn dann hoffentlich doch noch alles sich hier zum Guten gewendet hat und wir unser Land, unseren Kontinent wieder für uns haben, dann können auch Kinder kommen mit dieser Frau – auch, wenn die Zeit reif ist.

    Mach‘ Dir mal keinen Stress. – Vertrau‘ einfach auf Dein Urvertrauen und dass es schon alles so kommt wie es gut für Dich ist und zur richtigen Zeit.

    Wir leben ja auch nicht nur einmal. – Und selbst, wenn wir in einer anderen Dimension, auf einem anderen Planeten dann inkarnieren sollten, ist das vielleicht eine Welt, in der alles nur noch stressfrei in Harmonie ohne jegliches Böses ist und wo es dann ganz leicht und entspannt und nur schön ist, Kinder zu haben, weil all der Druck, der Stress, den wir in dieser Welt haben, dort nicht existent ist.

    Du hast das genau richtig gemacht in Deinem Urlaub – einfach nicht mit dem Strom mitreißen lassen, sondern Deinem Inneren folgen und die wirklich schönen wertvollen Momente genießen.
    Ich war noch garnicht in Spanien – ich war überhaupt kaum im Urlaub in diesem Leben. – Erst kein Geld und zuviel Stress und dann zu krank. – Aber es ist nicht schlimm. – In wohne rein landschaftlich in einer wirklich schönen Gegend und nehme das auch täglich wahr und bin dankbar dafür.
    In meinem letzten Leben bin ich sehr viel in der Welt herumgekommen und vielleicht ist deshalb in diesem Leben mehr Heimat angesagt. – Mein nächstes Leben habe ich auch schon gesehen in einer Vision – falls es so kommt. – Als Mann in einem ganz anderen Land. – Wer weiß, wie das dann wird – sollte es so kommen. – Ich guck‘ mir die ganze Chausse sowieso erst mal von „oben“ an, ob noch ein Leben wirklich Sinn macht und wenn, ob dann dieses.

    Meinem Horoskop nach wäre ich eigentlich in meinem letzten Leben (Sonne im 12. Haus), aber die sehr versierte Astrologin sagte schon damals, ich müsse nochmal. – Nunja. Schaun wer mal. ;-))

    Noch was zum Mitschwimmen im Strom: Vor kurzen las ich einen guten Satz:

    „Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle.“ ;-))

    Gefällt mir

    1. Ja, Nylama, den letzten Spruch predige so ähnlich: „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom“ 🙂
      Und nochmal Zustimmung: Genau, immer erstmal alles von oben betrachten. Auch sich selbst.
      Mache das möglichst oft, auf jeden Fall morgens und abends. Selbstdiagnose sozusagen. 3 Min. reicht. „Was hast Du heute vor?“ “ Warst Du heute zufrieden mit Dir oder was kannst Du verbessern?“ Wenn man mit sich im Dialog bleibt, auf den Körper hört, genug Pausen macht, wird man auch nicht krank. Fieber kenne ich nicht und den letzten Schnupfen weiß ich auch nicht.

      Was mir nur manchmal Kopfweh bereitet, alles muß schnellschnell gehen, da mach ich dann mit, denn ich bin sehr schnell! Aber dann merke ich nicht, das ich mich überfordere, verstehst Du? Liegst Du abends tot im Bett. Das ist halt dieses Hamsterrad-Phänomen. Man merkt es nicht! Erst wenn´s zu spät ist.

      Nöö, ich mache mir da kein Stress. Die Frau läuft ja schon irgendwo rum. Vielleicht fährt sie mir morgen mit´m Einkaufswagen in die Hacken, wer weiß das schon. Hatte genug Mädels in der Vergangenheit & 3 sehr lange Beziehungen, nun eh grad keine Lust mehr. Es fällt mir nicht schwer jemanden kennenzulernen, aber nicht auf Zwang. Das ist immer durch Freundschaft enstanden, manchmal auch durch Zufall, bzw. Schicksal. Genieße das Single-Leben gerade. Nur man wird ja nicht jünger! Kinder sind eine Entscheidung für´s Leben. Die Partnerin muß schon 100% passen.

      Es stimmt, es ist nicht gerade die beste Zeit für Kinder. Aber wer bestimmt das? Doch eigentlich wir, oder nicht? Wenn wir mal vernünftige Vorbilder seien würden…doch, das traue ich mir zu. War ja lange in Norwegen, möchte auch gerne dorthin zurück. Dort ist´s irgendwie viel harmonischer, Kinder überall. Die verkaufen selbstgebackene Waffeln im Supermarkt-Ausgang. Hier seh ich nur Bettler & Rentner die im Müll wühlen und anschließend dafür Hausverbot bekommen. Neulich haben Polizisten einen abgeführt, der hatte ne eingeschweißte Forelle geklaut. Überleg mal…man lacht, aber traurig ist das. Von wegen reiches Land. Geistig und Sozial doch eine Katastrophe.
      Der Geschäftsführer hätte doch sagen können, okay, nimm das Ding mit, aber komm nie wieder? NEIN! ANZEIGE. Ein Mensch mit Hunger der eh schon nichts hat? Begreife sowas nicht.
      Die, die auf der Strecke bleiben haben nämlich auch überhaupt kein Mitspracherecht mehr! Es wird ihnen das Geld entzogen/sanktioniert/ausgesondert. Das ist Sklaventum, tut mir leid.
      Moderne Menschenhaltung.

      Das mit der Reinkarnation der Seele finde ich sehr interessant. Hab auch gelesen, daß sie niemals stirbt, sondern immer wiederkehrt. Hmm. Kann man glauben oder nicht, aber das ist ein anderes Thema, vielleicht nicht das Richtige für diese Seite.

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Danke. Super Film. – Ja, der irdische Viehstall . – Nun mach‘ mal einen Sprung ins All, lies in den Nag Hamadi-Rollen von den Archonten, die identisch sind mit den Jinns im Koran und erweitere den irdischen Viehstall auf „kosmischen“ Viehstall und halte es vielleicht einfach nur mal für möglich, dass wir von außerirdischen Wesen aus der Retorte erschaffen wurden und als Nutzvieh in einem kosmischen Viehstall Erde gehalten und per mind-control gesteuert werden – und eben aufeinandergehetzt, damit wir uns gegenseitig massakrieren, damit die Erde mehr und mehr mit diesem negativen Blut voll Angst, Hass, Leid getränkt wird – denn sie brauchen offenbar diese Negativenergie als Nahrung und ich halte auch an meiner Theorie der Möglichkeit fest, dass sie die Erde komplett dadurch in ihre niedere Schwingung bringen wollen, um sie dann für sich alleine zu haben.

        Deshalb ja auch die satanistischen Blutrituale der Satanisten, die ihr „Wächterstamm“ zu sein scheint oder gar ist.

        Ein mitfühlender Mensch mit gesundem Menschenverstand kann schlichtweg nicht nachvollziehen, was in diesen Typen vorgeht, die Leute wegen einem minimalen Mundraub anzeigen – wie auch vor geraumer Zeit diese alte hungrige Frau für 2 oder 3 Monate verknackt wurde, weil sie aus Hunger ein oder ein paar Brötchen geklaut hatte.

        Ich hätte der die ganze Tasche vollgepackt und noch nach Hause getragen bzw. gefahren.

        Es scheint Menschen wie wir zu geben, die gegen dieses mind-control doch in gewissem Maße immun sind oder bei denen dann doch irgendwann das Anti-mind-control-Programm des geistig-seelischen Immunsystems wieder erstarken und anspringen kann.

        Bei anderen wie der Mehrheit der Linksversifften scheint da Hopfen und Malz verloren zu sein – die sind auch offenbar unerreichbar für jegliche logische Betrachtung und Argumentation. Die plärren Phrasen nach ohne wirklich die Fakten zu betrachten und einer Wahrheitsprüfung zu unterziehen.

        Ja, Norwegen ist ein wunderschönes Land. 1975 war ich mal mit einer Jugendgruppe dort. – 17 Tage direkt am Fjord mit uns zur Verfügung stehenden Kajaks. Wanderungen und Ausflüge gemacht. – Ein wunderschönes Land.

        Eine Zeit mal alleine zu leben ist ganz gut. – Ich drück‘ Dir die Daumen für eine wundervolle Partnerschaft und vielleicht wunderbaren Kindern – wann auch immer das alles zu Dir kommt bzw. die Zeit reif ist.

        Der Sohn einer älteren Freundin fand erst mit etwa 50 seine Partnerin. – Das Kind ließ nicht lange auf sich warten und so wurde meine Freundin mit Anfang 70 nochmal Omma, als sie schon garnicht mehr daran dachte, es jemals zu werden.

        Bei den Männern tickt ja nicht so die biologische Uhr. ;-)) – Klar ist es schön, wenn man das in jungen Jahren hat, aber andererseits ist man in jungen Jahren dann auch in dem ganzen Stress gefangen, vielleicht noch nicht mit sich selbst so im Reinen und hat vielleicht nicht so die innere Ruhe und Gelassenheit und Zeit, sich so auf das Kind zu konzentrieren, wie man es gerne möchte.

        Wird schon. ;-))

        Gefällt mir

    2. Nylama, Du heißt nicht zufällig Claudia Schubert im echten Leben??
      Hab eine Bekannte, mit der kann ich auch so gut schwatzen wie mit Dir…die Nächte durch:)
      Doppelt so alt wie ich, aber das macht ja nichts. Total belesen über Astrologie usw.
      Die hat mir Sachen erzählt, da konnte ich nur staunen.

      Archonten mußte ich trotzdem erst mal gockeln. Wußte ich nicht. Auch sehr interessant, danke!
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/07/24/dieter-broers-archonten-was-sind-archonten-gnostischer-schoepfungsmythos/
      Ja, man kann unendlich viel Wissen ansammeln, wenn man will.

      LG Zulu

      Gefällt mir

  12. @Zulu

    Nee, ich heiße nicht Claudia Schubert. – Ich schätze Dich mal so auf 35 Jahre, ich bin 60 Jahre alt.
    Mir hat mal eine Schamanin gesagt, ich würde zu den Violetten gehören, das seien die Vorgänger der Indigos – sozusagen deren Wegbereiter. – Vielleicht gehört Deine Bekannte auch dazu. – Denn wie gesagt, wir haben uns damals schon darüber Gedanken gemacht, woher wir kommen, ob wir ein Experiment Außerirdischer sind, etc.. – Das war damals schon für uns präsent als Themen, ohne dass wir irgendwelche Bücher gelesen hatten.

    Ja, man kann Wissen ansammeln, aber nur Wissen anzusammeln, ohne es zu nutzen, unsere Fragen zu beantworten, uns weiterzubringen, nutzt es nichts. – Erstlich und letzlich dient das Wissen uns, uns immer mehr der Quelle unseres Seins zu nähern und damit zur Quelle unseres Selbst zu gelangen – alles zu erkennen – unser aller gemeinsame Wahrheit – sozusagen den „Schleier der Isis“ zu heben und die Isis/Sophia in uns, in der Erde, in allem zu befreien – und damit uns selbst. :))

    LG,

    Nylama

    Gefällt mir

    1. Sehr schön ausgedrückt, Nylama!
      Indigos muß ich allerdings erst wieder gockeln, sagt mir so jetzt nix.
      Aber man lernt ja nie aus:)

      Ja, bin 36, in 2 Tagen 37, Löwe. chinesisch MetallHahn. Das Profil passt total! Bin ein Schrauber, Bastler & Tüftler geworden und sehe gerne gut aus. Verrückt oder? Das hat die Claudia mir halt alles erklärt. Meine Schwester zum Beispiel sei ein „Wasserschwein“. Die frisst tatsächlich zuviel Süssigkeiten, haha! Faszinierend. Wenn ich das lese, das pässte so überhaupt nicht zu mir. Kommt auf die Stunde der Geburt an und wie der Mond dabei stand, sagt sie. Bin nicht abergläubisch oder so, aber kann ihre Aussagen nicht revidieren. Alles was sie sagt oder vorlegt PASST! Unglaublich. Haben die Chinesen vor tausenden Jahren wohl schon gewußt, daß in der Geburtsstunde im Zusammenhang mit der Planetenkonstellation Dein Leben vorherbestimmt wird? Finde ich sehr spannend, ist halt ihr großes Hobby.

      Das Alter ist eh nebensächlich, finde ich. Ich sehe aus wie 25.
      Mein Vaddi ist 66, der ist fit wie´n Turnschuh. Vielleicht sind das auch einfach gute Gene? Wie manche schon mit 30 rumtrotteln…da kriegt man ja das Gruseln.
      Immer geistig am Ball bleiben, ganz wichtig:)

      LG Zulu

      Gefällt mir

  13. @Zulu

    Dann gratuliere ich Dir aber erst in zwei Tagen am Geburtstag – vorher bringt Unglück. ;-)) Aber da lag ich mit meiner Schätzung Deines Alters oder Deiner Jugend ja schon nah dran. ;-))

    Ich bin Juni-Krebs, Siebenschläfer mit Aszendent Löwe. – Da hab‘ ich mal gelesen, dass der Löwe-Aszendent beim Krebs die positiven Krebseigenschaften födern soll.

    In dem mir bekannten chinesischen Horoskop bin ich ein Yin-Hund und im keltischen Horoskop ein Apfelbäumchen.
    Das passt irgendwie auch alles.
    Vielleicht sind das aber eben diese Programme, die uns für unser jeweiliges Leben einprogrammiert werden, damit wir dieses jeweilige Leben so oder weitestgehend so leben. – Hm.
    lasen
    Ich hab‘ auch immer wesentlich jünger ausgesehen und auch jetzt sagen mir einige, ich sähe jünger aus – aber mit der Fitness ist es wegen der langen Krankheit nicht so dolle. – Aber ich seh‘ halt zu, dass ich möglichst täglich meine halbe Stunde Walken oder flotten Spaziergang mache und nach Bedarf so einige physiotherapeutischen Übungen für den Rücken und die HWS.

    Mehr geht halt nicht. – Wichtig ist aber eben auch -wie Du es sagst- geistig am Ball zu bleiben, Freigeist zu bleiben und zu hinterfragen, weiterzufragen, weiter gegen den Strom zur Quelle unseres Seins zu schwimmen. ;-))
    Aber die wenigsten tun das. – Die wollen das auch alles nicht wissen. – Die wollen in meinem Alter ihre Busreisen machen, die Frauen gucken noch nach schicken Klamotten, die Männer sitzen da uns machen schlüpfrige Witze und alle erzählen einander, wer im Städtchen gestorben ist, wer krank ist, der allgemeine Tratsch halt.

    Wenn ich denen mal so ein paar Sachen erzähle, dann gucken die mich an, als käme ich vom Mond und können und wollen das alles garnicht glauben – dann verabschieden sie sich auch ganz schnell unter einem Vorwand oder erklären mich ganz schnell als verrückt, ohne überhaupt richtig zuzuhören und die plausiblen Erläuterungen nachzuvollziehen.

    Da ist Hopfen und Malz verloren – es sei denn, die werden irgendwann von alleine durch Erfahrung wach.
    Und wie Du sagst: da schlurfen junge Menschen mittlerwele durch die Gegend – das ist nicht zu fassen – körperlich wie geistig am degenerieren. – Das war dann in meiner Jugend doch nicht so. – Wir achteten alle auf unseren Körper, beschäftigten uns mit den großen Dichtern und Denkern, lasen mit 15 Jahren Novalis und Hesse etc. und machten uns neben dem Spaß, den wir natürlich auch hatten, Gedanken über Gott und die Welt.

    Wir hatten ja keinen Computer, nur einen einfachen Kassettenrecorder. Wir wanderten, waren ständig und so oft es ging draußen und als die ersten mit 18 eine alte Ente (Auto) hatten, dann machten wir auch damit mal einen Ausflug irgenwohin zum Pizza-Essen. – Aber wir waren trotzdem noch viel perpedes unterwegs, gingen am Wochenende zu tanzen und konnten auch alle tanzen.

    Ansonsten gab es ja dieses ganze Fertigessen noch nicht und das Essen war noch nicht so vergiftet – wir waren mehrheitlich fit und gesund.

    Gefällt mir

    1. Nylama, was ist HWS? Halswirbelsäule? Hattest Du einen Bandscheibenvorfall oder sowas?

      Naja, es gibt ja auch Ausnahmen. Am Montag hab ich einen sehr netten Kerl aus Bremen getroffen, hab ihm ein paar VW-Bus-Teile verkauft. 30 Jahre alt, sehr aufgeweckt. Wir haben bestimmt 3 Stunden gequatscht. Der war echt in Ordnung. Auch einige meiner jüngeren Kollegen. Viele Spinner sind da jetzt nicht unbedingt dabei…mir fallen grad nur zwei ein…na egal.

      Was Du sagst stimmt schon. Vielleicht wollen wir auch gerne meckern und suchen immer das Negative, statt unseren Blick mal auf´s Positive zu fokussieren. Meckern ist einfach, Machen ist schwerer. Ich freue mich z.B. über simples, fließendes Wasser. Welch ein Geschenk! Jedes Mal wenn ich mein Glas voll mach denke ich: „Was für ne geile Erfindung!“ Ich sage ganz ehrlich danke zu dem Wasser. Bewusst leben! Beim Duschen, wie jeder einzelne Tropfen da runterläuft…zu spüren/zu erfassen…

      Man könnte sich auch einfach nur abbrausen. Ja toll, kann man.

      Kann Meckerpötte nicht ausstehen. Und Leute die sagen, sie hätten Langeweile sind noch schlimmer. Verstehe ich nicht, tut mir leid. Und das siehst Du ihnen dann auch irgendwann im Gesicht an! Oder sie bekommen eine andere Krankheit, die Gramusels.

      Des Weiteren könnte ich mir vorstellen, Internet & moderene Mobilfunkdreck da, SKY und datt alles, also das komplette Unterhaltungsprogramm gibt´s ja flächendeckend noch gar nicht solange. Vielleicht 15-20 Jahre? Klar, die Leute habens ausprobiert, wir ja auch. Es macht blöde, antriebslos und ist unbefriedigend, WENN man es verkehrt benutzt. Einige Leute merken, es macht auf Dauer nicht glücklich, es lenkt nur ab. Dieser FB, WhatsApp-Krempel da, nie angefasst. Will mich doch nicht dauernd zumüllen lassen! Andere kapieren bereits gar nix mehr mit ihren Candy geCrushten Gehirnen. Bei denen hat die Bombe voll gezündet. Aber WIR profitieren davon, wir können uns vielseitig belesen. Si? Si. 🙂

      Die Singlebörsen sind voll, jeder wohnt alleine, keine sozialen Kontake außer virtuell. So meine ich. Das macht doch auf Dauer nicht glücklich oder was. Tja, und raus geht man lieber seltener aus Angst überfallen zu werden. Teufelskreis.

      Trotzdem, mit dem Internet haben sie sich selbst ein Bein gestellt, die Geo-Strategen. Sollte zur Verblödung dienen, hat aber mehrheitlich zu regem Austausch geführt. Darum muß jetzt zensiert werden, und damit offenbaren sie gleichzeitig ihre wahren Absichten. Autschn.

      Apropos Deppen: Hat schon jemand Angola Murksel gefunden? Sie soll ja seit einer Woche verschwunden sein. Im Urlaub ist sie nicht! Da ist ihr Vorzeige-Etwas-Macker alleine hingefahren.

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Jep – alles hat zwei Seiten und die Ausnahmen, die die Regel bestätigen, gibt es eben auch.

        Ist ja auch gut so, dass es doch immer auch was Gutes gibt.

        Nee, Bandscheibenvorfall hatte ich nicht, aber ein paar Rückenproblemchen, die viele meiner Generation haben.

        Dass das Merkel verschwunden ist, hab‘ ich noch nicht mitbekommen. – Irgenwo bei yt ist ein Video, die behaupten, ihr Mann hätte die Koffer gepackt – Scheidung. – Aber das ist so ein Kanal, die schon öfters über Promis Unwahrheiten verbreitet haben.

        Allerdings wäre es vorstellbar, dass es stimmt und sie sich klammheimlich in die Uckermark verdrückt hat.

        Gefällt mir

    1. Thx Nylama. Naja, ist eigentlich auch egal wo die gerade ist. Hauptsache nicht da.

      Man versetze sich mal in ihre Lage: Ein ganzes Volk hasst Dich, sogar europaweit!
      Also, ich wäre kollabiert. Das könnte ich nicht ertragen. Sie zieht das durch. Wie macht die das??
      Die muß ja sowas von Empathielos und voller Hass und Wut sein…haben wir ja mit Stahlfront schon besprochen. Das ist unglaublich.

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Ich hab‘ den Verdacht, die steht unter Psycho-Pillen. – Die werden vermutlich alle von denen erpresst mit womöglich Schlimmerem als den Verlust ihrer Position. – Juncker hat ja letztes Jahr oder vorletztes Jahr außerprotollarisch ausgeplaudert, dass er gesehen und gehört habe und weiß, dass „Führer anderer Planeten“ genau beobachten, was wir hier tun:

        Ich vermute, die bekommen diese „Führer anderer Planeten“ bei den Bildernbergern und /oder in ihren Hinterzimmern zu sehen. – Vielleicht säuft Juncker deshalb und das Merkel nimmt deshalb vielleicht Psychopillen.

        Seit dem Germanwings-Crash hat die sich um 180 Grad gedreht und agiert nur noch stereotyp. – Was sie sagt klingt wie auswendig gelernt bzw. als käme es nicht von ihr – sie sagt, was sie sagen soll.
        2 Tage vor dem Germanwings-Crash hatten sie und Hollande öffentlich die Absicht erklärt, der neu gegründeten AIIB-Bank Russland, China, etc. beizutreten (sind sie nicht sogar Gründungsmitglieder?). – Jedenfalls taten sie das ohne Erlaubnis der USA und zwei Tage später kracht ein deutsches Flugzeug (deutsche Flügel) gegen ein französisches Felsmassiv – allerdings ohne Aufprallbrandspuren und mit drei Mirage dabei – soweit diese Informationen stimmen. – Woher wussten die, dass das passieren würde?
        Der Pilot war meines Erachtens nur ein Bauernopfer.

        Erinnerst Du Dich an Philipp Mißfelder von der CDU, der als Putinversteher/Putinfreund galt? – 35 Jahre jung, offenbar gesund, bekam zwei Tage nach seinem Rückflug von einem zweiten oder dritten Putinbesuch plötzlich eine Embolie und verstarb. – Da kommt man ins Spekulieren.

        Vor dem Germanwings-Crash hatte Merkel Migration für gescheitert erklärt – nachher das Gegenteil und wie gesagt, sie agiert meines Erachtens seitdem nur noch wie eine sprechende Aufziehpuppe.

        Bei der Traueransprache zu diesem GW-Crash war die aschfahl im Gesicht, in sich zusammengesunken und konnte nur mit Mühe die Fassung behalten – so wirkte sie jedenfalls auf mich. – Mein Eindruck: in diesem Moment des Crashs mit seiner klaren Symbolik hat die begriffen, mit wem sie es zu tun hat und zu was die fähig sind. – Psychopillen, um das alles ertragen zu können – meine Vermutung, die ich natürlich nicht beweisen kann.

        Gefällt mir

      2. Nylama, daß in Brüssel gerne gekokst & gesoffen wird ist bekannt. Das Video kannte ich noch nicht. ABER, man hört ja auch nicht richtig seinen O-Ton! Bin bei sowas immer vorsichtig im Netz. Ob Juncker von anderen Planeten oder nur seinen Wahnvorstellungen kontrolliert wird? Oww. Möglich ist alles, aber wiegesagt, man versteht seine Stimme nicht richtig. So´n Video bastel ich Dir inner halben Stunde zusammen, wo er sagt die Erde habe in Wirklichkeit Kastenform. Kein Thema.

        Einerseits ist mir der ganze UFO-Hype seit damals Akte-X im TV lief etwas zuviel. Zig Hollywood-Filme mit Außerirdischen folgten. Faszinierend! Und die US Marines haben die Attacken immer völlig heroisch zurückgeschlagen. Das lenkt ab. Diejenigen die nun nicht nach Oben glotzen starren runter auf ihr Schlaufon, oder (jetzt kommts) wollen nu selbst lieber gerne Ballern gehen! Verstehst Du wie ich mein? Join the Army and see the world. We kick everyone´s ass!
        Nicht´s anderes wird doch damit suggeriert?

        Andererseits glaube ich nicht, wir seien die einzige Spezies im Weltraum. Sitchin schrieb ja auch, daß die Blaublüter solange hier wächtern sollen, bis „sie“ zurückkehren. Anu, der Oberchef wollte die Menschheit ja ausrotten, weil sie sei ein fehlgeschlagenes Experiment. Enki & Ninhursanga (seine Frau) hingegen nicht, er wollte ihnen eine zweite Chance geben. So entstand die Geschichte von der Arche Noah und der Sintflut. Noah wurde rechtzeitig gewarnt und hat Baupläne für das Rettungs-Schiff zugespielt bekommen. Tja, nix genaues weiß man wieder…

        Dann gibt es die Riesen. Da die mit den langen Köpfen. Und die kleinen Aliens aus Roswell. Maschinenwesen aus „Battleship“. Wolfswesen aus „Attack The Block“ Glibbermonster bei den Simpsons. ET der Außerirdische. Aliens vs. Predator usw. Das ist keine Rasse, das ist querbeet.
        (wobei ich immer noch stark vermute, Murksel stammt von den Klingonen ab, haha!)

        Wiegesagt, es ist auffällig viel, was uns da präsentiert wird, findest Du nicht?

        LG Zulu

        Gefällt mir

  14. @Zulu

    In dem Video wirkt Juncker allerdings garnicht besoffen. – Er wankt nicht, er lallt nicht, er spricht wie er eben normalerweise spricht. – Und guck‘ Dir mal die ParlamentarierInnen im Hintergrund an: Keine/r von denen verdreht die Augen, tippt sich an die Stirn, verzieht die Stirn – zeigt eine Mimik, also ob sie ihn für spinnert halten.
    Die nehmen das zur Kenntnis wie eine Information zum EU-Haushalt.

    Die wissen meines Erachtens alle Bescheid.

    Gefällt mir

  15. @Zulu

    Klar macht Hollywood aus allem einen riesen Hype – und wem gehört Hollywood?

    Diese Rede von Juncker muss aber nicht gefälscht gewesen sein, denn es wurde allerorts darüber von den Medien, auch den Mainstream-Medien, berichtet. – Kann natürlich dran gebastelt worden sein, aber meine Intuition sagt mir, dass da was dran ist. – Beweisen kann ich es natürlich so wenig wie andere auch.

    Den Berichten der Leute mit denen ich über Sichtungen und Begegnungen gesprochen habe und eben auch in Bezug auf meine eigene Sichtung schenke ich durchaus Glauben – denn es waren weder Junckies noch Säufer noch sonst irgendwelche Spinner – normale arbeitende bodenständig denkende Leute.
    Der Juncker hat nicht irgendwo auf dem Jahrmarkt gesprochen, sondern vor dem EU-Parlament.
    Ich denke eher, der hat den Druck nicht mehr ausgehalten und in dem Moment ist die Wahrheit aus ihm herausgebrochen, weil er den Deckel nicht mehr auf seiner unterdrückten Seele halten konnte.
    – Aber eben nur mein Gefühl, mein Eindruck. – Da bewegen wir uns wohl beide im Bereich der Spekulationen.
    Hier nochmal der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer beim Citizen Hearing, also einem ganzen Kongress, auf dem sie ihn 20 Minuten haben berichten lassen und man hätte eine Stecknadel fallen hören können:

    https://soundoffice.blog/2018/07/30/mit-sieg-heil-und-allahu-akbar-erstuermen-sie-europa/?wref=tp

    und hier ein Mr. Dolan: https://www.youtube.com/watch?v=qLJ76_lAJks

    und hier noch was aus dem Citizen Hearing, Washington:

    Ich weiß nicht, ob das alles Fakes sind zwecks Irreführung der Menschheit. – Ich denke eher, da ist schon was dran. – Man kann alles anzweifeln, man kann aber auch was für möglich halten.

    Für stille Mitleser: ich beharre nicht auf meiner Meinung und Sichtweise, lege nur meine Meinung, meinen Eindruck dar und zeige entsprechende Links auf.

    Eben solche Leute haben mir auch von ihren (Nah-)Tod(es)-Erlebnissen berichtet – auch schon ältere Leute – und ich hatte ja ebenfalls so ein Erlebnis.

    Bevor ich so eine Todeserlebnis hatte – also ich war in dieser Zeit tot -, hatte ich das auch nicht geglaubt bzw. zumindest hatte ich so meine Zweifel. – Als ich das Erlebnis dann hatte, dann war da kein Funken Zweifel mehr. – Wer es erlebt hat, weiß für sich, dass es wahr ist. – Es ist nur schlichtweg anderen schwer zu vermitteln. – Das muss man wohl selbst erlebt haben, um zu WISSEN.

    Gefällt mir

    1. Ja, Nylama. Den Spruch kenne ich. Es gibt ja auch den Freud´schen Versprecher, wenn jemand etwas aus Versehen ausplaudert, weil ihn etwas dauerbeschäfftigt. „Oops! Wollt ich gar nicht!“

      Dennoch bleibe ich skeptisch. Warum landen UFO´s immer in den USA? Wieso nicht mal im Harz oder im Wattenmeer? Du hast recht, wir bewegen uns im Bereich der Spekulation, weil wir es nicht selbst nicht erlebt haben. Könnte stimmen, oder auch nicht. Wissen tun wir´s jedenfalls nicht.

      Wem gehört Hollywood? Ja, und warum wollen sie (US-Regiegung) dann extraterrestische Kontakte vertuschen/verleugnen, drehen aber gleichzeitig massenweise Filme drüber? Nur um Geld zu verdienen? Weil mal eine Story durchgesickert ist? Ich weiß nicht…das passt irgendwie alles nicht zusammen.

      JA, Du hast Deine Zeugenaussagen. Aber ne B-2 oder F-117A nachts im Tiefflug sieht auch wie ein dreieckiges Ufo aus. Also meine Mutter würde das jedenfalls denken, da sie sich mit sowas nicht auskennt. Darum…belassen wir es lieber dabei bis wir „sie“ selbst getroffen haben, oder?
      Wir müßen sowieso erst mal mit unseren eigenen Invasoren klarkommen…nee, fertigwerden.

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        ne B-2 oder F-117A steht dann aber nicht plötzlich an einer Stelle 10 Minuten stocksteif und ohne Blinklicht oder sonstwas am Himmel und ist dann genauso plötzlich an derselben Stelle verschwunden wie sie an derselben Stelle aus den Nichts auftauchte.

        Naja, lassen wir es mal so stehen.

        Und ja, wir müssen wirklich erstmal unsere irdischen Invasoren wieder aus unserem Land und Kontinent schaffen und verhindern, dass weitere kommen.

        Vorhin auf der Bank bei den alten Leuten: Hopfen und Malz verloren. – Die kapieren es nicht mehr, wählen dann aber noch fleissig weiter die, die sie immer gewählt haben und glauben jeden Scheiß, den ihnen die Mainstream-Medien sprich‘ das Fernsehen und die Tageszeitung erzählen. – Und die AfD ist N..i. – Wenn DIE dran sind, dann kommt der nächste Hitler. – DAS glauben die in der Tat.

        Da kannst Du denen erzählen, die aufklären wie Du willst, die kapieren da einfach nicht (mehr).

        Gefällt mir

      2. Nee, die kapieren es nicht, das stimmt. Die sind so gehirngewaschen…

        Aber einmal muß ich noch nachhaken: DU hast selbst ein UFO gesehen? Oder „nur“ die Zeugen befragt? Wenn Du sagt Du hast eines gesehen glaube ich Dir das! Hab das glaub ich wohl überlesen, sorry.

        Gefällt mir

  16. @Zulu

    Silvester 2007. – Ich auf dem Balkon Feuerwerk gucken. – Plötzlich zieht es meinen Blick zu etwas seitlich von den Böllern am dunklen Abendhimmel hin. – Da standen da plötzlich diese runden Lichter am Himmel – innen helles Licht, außen herum rot. – Die standen da vis á vis von mir etwa 10 Minuten stocksteif am Himmel. – Feuerwerkskörper tun das nicht – wie wir wissen.

    Ich wusste einfach, dass das nichts Irdisches war. – Ich wusste auch einfach, dass sie wussten, dass alle anderen Leute sie nicht beachten würden, weil sie auf das Feuerwerk gucken würden.

    Ich winkte den Lichtern zu – so nach dem Motto: „Ich weiß, dass Ihr Euch MIR zeigt.“

    Es dauerte noch eine Weile und dann waren sie genauso plötzlich an Ort und Stelle verschwunden, wie sie an Ort und Stelle plötzlich da gewesen waren.

    Ein Hubschrauber kommt angeflogen und blinkt nachts. – Ein Flugzeug ebenfalls und beide bleiben nicht 10 Minuten stocksteif am Himmel stehen ohne zu Blinken oder irgendeine Bewegung zu machen.

    Ich wusste einfach, dass sie sich MIR zeigen wollten – ich sollte wissen, dass sie da sind. – Und deshalb kam es wohl auch zu den zu-fälligen Gesprächen mit den anderen, die all das von mir Beschriebene gesehen hatten. – Wie gesagt: das waren keine Spinner, sondern bodenständige Leute, die sonst nix damit zu tun haben und auch sonst noch niemandem davon erzählt hatten – außer mir dann.

    Ich hatte dann noch ein Erlebnis, dass keine UFO-Sichtung war, das mir aber zeigte, dass wir von Wesen wie unter einer energetischen Glocke gehalten werden – wie in einem Gefängnis mit unsichtbaren energetischen Gittern. – Da wurde etwas von außen geöffnet, eine Barriton-Männer-Stimme gab eine kurze Information durch und dann schloß es sich wieder. – Garantiert kein Fieberwahn und Drogen jeglicher Art habe ich in meinem ganzen Leben nicht mal versuchsweise angerührt und Alkohol trinke ich garnicht.
    Da ist etwas, das Fähigkeiten hat, die wir uns nicht mal ansatzweise vorstellen können.

    Gefällt mir

    1. Ist gut Nylama, im Prinzip glaube ich Dir ja. Vielleicht hat sich zu dem Zeitpunkt gerade Dein Drittes Auge geöffnet, weißt Du das noch? Wiegesagt, bei mit hat das 4-5 Tage gedauert…plötzlich, abends auf´m Sofa gings los. Leises flüstern im Ohr, Stimmen! Die wußten alles. Hab mit Leuten gesprochen, die waren gar nicht da. Aber sie gaben mir handfeste Informationen. Das war so irre.
      Ich wußte auf einmal Dinge, die mir die Stimmen erzählt hatten, und die stimmten auch noch! Koordinaten, Hausnummern z.B. wo ich hinfahren sollte. Bin durch ganz S.-H. gebraust, hab aber natürlich niemanden „der Anwesenden“ getroffen.

      Woher kamen diese Informationen?? Ich hab sie nie wieder gehört, die Stimmen. Bin ich auch ganz froh drüber, weil sie sagten, sie sehen alles. Sie seien immer da. Es gäbe zwei Stufen: Die Wortkommunikation & die Bildübertragung. Das müsse man aber trainieren. Es gab eine böse Clique und eine Gute, die sich bekämpften, und beide wollten mich auf ihre Seite ziehen.
      Das war schlimm! Aber hatte mich beiden Anführern geeinigt in Ruhe gelassen zu werden.
      Verrückt, oder?

      Oder hast Du vielleicht eine Drohne gesehen? Hab selber eine Kleine, aber die Dinger vom TV sind echt groß, mit acht Propellern und blinken auch. Gerade wenn zu dem Zeitpunkt ein Feuerwerk stattfand? Die drehen heute alles mit Drohnen. Bleiben auch in der Luft stehen, die Kamera kann man ja seperat bewegen. Dann zischt sie davon. Kannst Du das ausschließen?

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Eine Drohne kann ich absolut ausschließen – ich kenne diese Teile. – Das war es nicht.

        Davon abgesehen glaube ich Dir sofort, was Du erzählst. – Wir bewegen uns hier im Bereich der Nichtbeweisbarkeit und können nur unserer eigenen Plausibilitätsprüfung und Intuition vertrauen.

        Da hat sich bei mir auch kein Drittes Auge geöffnet. – Aber die Raumzeit -ich nenn‘ es mal so- hat sich einen Spalt geöffnet, dann wurde diese Info durchgesagt von einer Barriton-Männer-Stimme und dann schloß sich dieser Spalt wieder. – Das war auch nur das eine Mal.

        Ich hatte den Eindruck, dieses UFO -sag‘ ich jetzt einfach- hat sich mit Absicht so seitlich neben diese Böller plaziert vis á vis von mir, damit sie den anderen nicht auffallen und sie lenkten dann meinen Blick zu ihnen. – Wie bei dem Nachbarn, der dann nachts ans Fenster gezogen wurde.

        Diese Lichter (UFO) zischten weder heran, noch davon, sondern waren plötzlich an Ort und Stelle da und an Ort und Stelle wieder weg und zwar in einer Höhe, in der diese Drohnen gewöhnlich auch nicht fliegen. Die sind auch nicht so groß. – Es blinkte nix und propellerte auch nix. Stocksteif und still standen sie da.

        Ich bin schon sehr kritisch, weil ich zwar den Kopf im Himmel, aber trotzdem die Füße auf dem Boden habe. ;-))

        Ich bin auch überzeugt, dass Menschen, die richtige Psychosen haben, die auch nicht nur einmal auftauchen und dann nie wieder, nicht verrückt sind. – Meines Erachtens bekommen die dauernd irgendwelche Angriffe sowohl von guten Wesen als auch von bösen Wesen, die nicht von dieser Welt bzw. nichtirdisch sind. – Meistens werden die von richtig bösartigen abartigen Wesen attackiert.

        Mir wurde etwas gezeigt, gesagt, mit dem ich mich vorher bereits befasst hatte – und ich bekam es gezeigt und die Antwort.
        Als ich das Buch „Biophotonen, das Licht in unseren Zellen“ von Marco Bischoff, Verlag Zweitausendeins, las, wurde mich kurz darauf einmal ein Mensch, mit dem ich mich gerade außerhalb jeglicher Sonneneinstrahlung oder Möglichkeit einer Sonnenblendung unterhielt, 5 Minuten lang als reines pures Licht. – Ich überprüfte jegliche Möglichkeit, geblendet zu werden oder sonstige irdischen Möglichkeiten, sah mich um, machte die Augen auf und wieder zu und wieder auf und wieder zu – der Mensch war 5 Minuten als reine Lichtgestalt vor mir. – Ich ließ mir nicht anmerken und unterhielt mich normal weiter – aber ich saß einer puren Lichtgestalt gegenüber. – Da wusste ich, dass wir pures Licht sind. – Was in dem Buch stand zeigte sich mir.

        Vielleicht waren all diese Informationen, die Du erhalten hattest, Antworten auf bewusste oder unbewusst in Dir schwelende Fragen und Du hast die Antworten bekommen auf diesem Wege. – Vielleicht wurde Dir durch diese beiden Fraktionen „gut“ und „böse“ gezeigt, dass es eben Wesen gibt, die das Gute leben und solche die das Böse leben.

        So eine „Psychose“ hab‘ ich nicht, aber ich hab‘ mal mit einer Frau gesprochen, deren Partner das hat. – Das wird natürlich ärztlich nicht so gesehen und von der Gesellschaft – die Leute werden dann für verrückt erklärt und mit Psychopharmaka zugeballert.

        Eine andere Frau erzählte mir mal im Vertrauen, ihr Sohn sage immer, er käme von einem anderen Planeten und er kennt auch den Namen des Planeten und weiß, warum er hier ist. – Ich hab‘ mir das wieder vergessen – aber ich glaube das.

        Wie gesagt, wir bewegen uns zur Zeit immer noch im Bereich der Nichtbeweisbarkeit, der Spekulationen und können bei solchen Erlebnissen, Sichtungen, nur auf unseren eigenen Verstand und unsere eigene Intuition vertrauen.

        Ich „weiß“ für mich meistens, was Fake und was echt ist. – Auch, wenn ich all die Kornkreise ansehe – ich sehe und fühle auch sofort, was menschengemacht ist und was nicht und bei einigen fühle ich auch die Botschaft, die ich aber meistens mit Worten nicht benennen kann.

        Gefällt mir

      2. Hmm, ja Nylama. Vielleicht hat mir mein Gehirn auch einen Streich gespielt. Hochkonzentrierte Beantwortung aller zurückgestellten Fragen, ja, das kann schon sein. Lass mich folgendes kurz anfügen: Habe mich damals (nach dem Burnout) zuerst mit Klangmusik ins Bett gelegt. Das tut gut, mache ich heute noch ab und zu, oder Klaviermusik, sind heilende Frequenzen.

        Dann bei YT einige „Selbsthypnose-Audios“ gefunden & runtergeladen. Ugh. Da textet Dich dann irgendeiner zu und man „schläft“ tatsächlich nach 10 Minuten wie ein Stein. Eigentlich ist es ja eher Bewusstlosigkeit oder Koma-Zustand…ebenfalls verursacht durch Frequenzen.

        So, eingeschlafen. Nun redet der/die ja aber weiter! Unser Gehirn zeichnet Gesprochenes auch im Schlaf weiterhin auf. Weiß gar nicht was der alles erzählt hatte, aber mein Unterbewusstsein (die Festplatte) weiß es.

        Und dann gings los mit dem Kopfkino, im wachen Zustand. Also das hängt unmittlebar mit dieser Hypnose zusammen. Mittlerweile hab ich herausgefunden, das Psychosen entstehen, wenn man nicht vernüftig aus der Hypnose wieder aufwacht oder aufgeweckt wird! Das hat natürlich keiner gemacht, die MP3-Datei ist irgendwann zuende oder Oben poltert einer rum währen man noch in der Stase liegt. Gefährlich! Das mach ich nicht nochmal.

        Trotzdem: Seit dem bin ich ein anderer Mensch aus Selbstbetrachtung heraus. Das war eine krasse Erfahrung. Zu dem Zeitpunkt hab ich mich auch nur von Tee, geschredderter Rohkost, also bunte/grüne Smoothies mit MCT-Öl ernährt. Immer viel Zitrone, Knoblauch, Honig, Ingwer…glaub schon, da ist die Lampe in mir wieder angegangen da Oben: Die Zirbeldrüse. Das sollte auch das Ziel sein, denn meine war dermaßen verdreckt und verkalkt von der stressigen Arbeit, der Umgebung, der politischen Situation und anderen Baustellen.

        Eine Psychose assoziieren die Meißten mit schlimm/bekloppt/verrückt. Es ist aber das genaue Gegenteil. Eine Bewusstseinserweiterung, völlig ohne Drogen durchführbar. DMT wird produziert und öffnet das Dritte Auge. Die Sinne sind schärfer, die Augen besser, der Geruchssinn…und natürlich die Aura werden verstärkt. Cannabis oder LSD würden den Vorgang noch beschleunigen, aber darum ist es ja verboten. Wir sollen dumm bleiben.

        Gefällt mir

      3. Korrektur: „Mittlerweile hab ich herausgefunden, das Psychosen entstehen, wenn man nicht vernüftig aus der Hypnose wieder aufwacht oder aufgeweckt wird!“

        Da hab ich mir selbst widersprochen! Wollte sagen: „Fiktionen“ Sonst wäre die Psychose ja wieder negativ behaftet.

        Gefällt mir

  17. @Zulu

    Also ich hab‘ weder dieses DMT genommen noch eine Hypnose gemacht – ich bin nicht hypnotisierbar – mehrmals probiert, geht bei mir nicht. – Das war einfach da und ich sehe es auch nicht als Psychose an. – Ich hab‘ nichts gemacht.

    Dieser Mann hatte auch keine Hypnose. – Bei dem ist das auch ständig da.

    Bei mir waren das eher Erlebnisse – eben auch in bestimmten Zusammenhängen wie gesagt.

    Mein Vater ist zu Hause gestorben, war noch 2 1/2 Monate bettlägerig. – Etwa zwei Wochen vor seinem Tod fragte er, wer denn die vielen Leute in seiner Wohnung seien.

    Da hatten sich wohl bereits die feinstofflichen Körper, in denen ja Seele und Geist wohnen, zum Teil aus dem feststofflichen Körper gelöst und dann nehmen die bereits die andere Seite wahr und sehen sie.

    An seinem letzten Weihnachten hatte er am Morgen nach Heiligabend nach seiner Erzählung „Besuch“: Er lag im Bett und plötzlich war alles hell und eine Frau im grünen Kleid stand unten an seinem Bett und sah ihm fest in die Augen. Er kannte sie nicht, wusste nicht, was er machen sollte und blickte ihr ebenfalls in die Augen. – Nach vielleicht einer halben Stunde machte er dann aus Verlegenheit seine Nachttischlampe an, obwohl das ganze Zimmer hell war. – In dem Moment sei sie weg gewesen. Er wäre aufgestanden und hätte sie in der Wohnung gesucht, aber sie war halt weg.

    Ich nahm Kontakt zu einem naturbegabten „Medium“ auf und fragte sie, wer denn diese Frau gewesen sei. – Ich bekam die Antwort, es sei seine Mutter gewesen. – Er hätte sie nicht gekannt, weil sie in der Gestalt als sehr junge Frau erschien, wie er sie nicht kannte – zu der Zeit gab es da ja auch noch keine Photos von den Leuten. – Die Verwandten kämen dann schon mal, um die bald Sterbenden schon mal ans Licht zu gewöhnen und sich zu zeigen, damit sie Bescheid wissen, wenn sie sie beim Sterben abholen. – Mein Vater hing sehr an seiner Mutter – sie hatten eine enge Verbindung.

    Nun – dreimal darfst Du raten, an welchem Tag mein Vater gestorben ist: am Geburtstag seiner Mutter. – Sie hat ihn an seinem Geburtstag abgeholt.

    Die Menschen auf der Erde und vor allem im Westen sind zu wissenschaftsgläubig. – Sie wollen alles wissenschaftlich hundertprozentig bewiesen haben – aber das geht nicht, das gibt es nicht. – Wir sollten uns klar machen: DAS ALL IST GROSS, DAS ALL IST WEIT und besteht nicht nur aus unserer begrenzten irdischen matrixprogrammierten Sichtweise.

    Manche Menschen sind vielleicht nicht so pickelfest programmierbar und hypnotisierbar und haben vielleicht noch eher Verbindungen zu diesen anderen Dimensionen/Welten und dortigen Wesen – ob sie nun eher gut oder eher bösartig sind.

    Gefällt mir

    1. Nylama, synthetisiertes/isoliertes DMT einzunehmen führt zu rauschähnlichen Zuständen. Das muß wahrlich nicht sein. ABER, der Körper produziert es sowieso selbst! Und dann hat man diesen „erweiterten Horizont“. Ist halt ein lebenswichtiger Neurotransmitter für ein entspanntes Leben.
      Bei Dir funktioniert alles einwandfrei. Unser Gehirn hat soviel ungenutzte Kapazität, die bei vielen einfach verkümmert. Durch Dauerberieselung oder falsche Nahrung (Zucker, Aspartam etc.)
      Da sei froh drüber, denn so bleibst Du gesund und wirst mindestens 120 Jahre alt 🙂

      Ja, ich stimme Dir zu. Es gibt Dinge, die sind mit Wissenschaft nicht zu erklären. Liebe…Ist das messbar? Nöö. Da gibt´s nicht mal Worte für, dieses Gefühl zu umschreiben, geschweige denn auf einer Skala einzustufen. Oder Wut! Ist das messbar? Nöö. Halt stop! DOCH, es ist beides messbar.

      Das Feld, was jeder Körper austrahlt. Miniminiminivolt…Wir bestehen aus Wasser und unsere Zellen funktionieren mit Elektrizität. Also erzeugen wir auch ein magnetisches Feld um uns herum, die Aura. Habe beruflich etwas damit zu tun. Wir müßen Magnetismus dort unbedingt verhindern & vortäuschen, aber an Maschinen. Darum interessierte mich das am Menschen.

      Stelle mir immer so eine unsichtbare Blase um jeden Menschen herum vor. Wenn sich zwei Bubbles jetzt überschneiden und spannungsmäßig nicht harmonieren ( im Millivoltbereich) dann krachts. Also wenn sich nun zwei treffen, die sich nicht grün sind, fetzt das. Ausgedrückt wird das dann in Worten oder mit Fäusten, aber feinstofflich gesehen/betrachtet war das schon vorher klar. Reine Physik.

      Treffen sich zwei Bubbles:
      Minus und Minus ergibt Plus. Unsere Politiker. Die Ratten…die mögen sich alle untereinander.
      Plus und Plus ergibt noch mehr Plus. Eine perfekte Ehe oder Beziehung z.B.
      Plus und Minus ergibt evtl. etwas…aber wird wohl doch eher Minus werden.

      Verstehst Du ungefähr wie ich meine? In so fern sollte es unser Ziel sein, eine gute Resonanz in sich zu erzeugen, die mit anderen Schwingungen & Feldern möglichst harmoniert. Klingt weit hergeholt, ist aber so, wenn man es mal mathematisch oder physikalisch betrachtet, denn da hilft uns die Wissenschaft schon. (ETWAS 🙂

      Okay, wieder genug getextelt…
      Guten Start in die Woche!

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Na, dann bin ich froh, dass mit mir alles in Ordnung ist. :)) – Erzeugung guter Resonanz – gute Idee.
        Wäre nur supi, wenn das alle täten – auch eben die „bösen“ Nachbarn, die keine Ruhe haben, wenn Frieden ist, weil sie den Krieg im Herzen haben.

        Die auch eine gute Woche. :))

        LG,
        Nylama

        Gefällt mir

  18. @Zulu

    Nun hab‘ ich doch vergessen, Dir am Geburtstag zu gratulieren. – Deshalb jetzt nachträglich „Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe und Gute zum Geburtstag.“

    Gefällt mir

    1. Spät aber doch noch! Hihi…wollt nix sagen, aber dankeschön:)

      SoundOffice: Na dann auch noch von mir nachträgliche Geburtstagsgrüße! Hatte selber auch vor knapp 2 Wochen Geburtstag, nur ist es weiter kein Thema für mich und ich messe diesem Ereignis keinerlei Bedeutung bei. Da kaum jemand weiß wann ich Geburtstag habe, gratuliert mir dementsprechend auch niemand, was mir nicht unbedingt Unrecht ist.

      Witzig daran ist, dass ich quasi meinen eigenen Geburtstag vergessen hatte, weil ich weder vorher noch sonst wann darüber nachgedacht habe. Aber wie gesagt, da ich weder feiere, noch sonst wie diesem Ereignis eine Bedeutung beimesse, war es ein Tag wie jeder andere auch.

      Gefällt mir

  19. @Soundoffice

    Nun, ich gratuliere Dir dann trotzdem noch nachträglich von ganzem Herzen zu Deinem Geburtstag. – Wärst Du nicht geboren worden, hätten wir jetzt hier nicht einen so supertollen Blog. Danke. :))

    Gefällt mir

    1. Nylama & SoundOffice: Das war auch eher als Scherz gemeint 🙂 Vergesse den Geb. auch gern mal, ist mir ebenfalls nicht so wichtig. Wir haben lecker gegrillt, Frisbee gespielt, der Lütte hat Kleckermatsche-Torten gebacken und sich im Planschbecken gesuhlt, das war´s. Wir schenken uns gegenseitig auch schon lange nichts mehr. Wenn man das unterm Jahr mal zwischendurch macht ist die Freude viel größer, finde ich.

      Hab meinem Vater mal ne Palme gekauft und heimlich hingestellt…so´n riesen Oschi *ächtz*… hat gerade so eben in den Bus gepasst. Hab ihm ein Zettel hingelegt: „Ein Gänseblümchen als Dankeschön“ weil ich dort eine Woche basteln durfte. Naja, den haben wir dann zusammen im Garten versenkt und er hat sich sehr drüber gefreut. Oder meiner Mutter das E-Bike…Kleine Freuden mal so zwischendurch erhellen auch das Gemüt.
      Muß kein fixer Tag sein. Trotzdem danke für Eure Glückwünsche und Dir Sound auch nachträglich noch Alles Gute! Glück können wir alle wahrlich gebrauchen…

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Ist doch super so. – Aber von Herzen zum Geburtstag gratulieren finde ich schon gut – ist doch für diesen Menschen der Tag, an dem er oder sie als individuelle Seele das Licht der Welt erblickt hat – ein besonderer Tag, den man auch würdigen darf und sollte – auch für sich selbst. :))

        Gefällt mir

    2. Ja…na klar Nylama. Vermutlich wäre jeder enttäuscht, wenn nicht zumindest EINER an Dich denken würde am Ehrentag. Aber es ist halt alles so kommerzialisiert worden, woist wie i mein. Und das muß nicht sein; das müßen wir nicht nicht machen. Herzensumarmung reicht. 🙂

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Genauso meine ich es auch. – Wir haben die Schenkerei in der Familie auch abgeschafft. – Dann eben z. B. lieber stattdessen mal gemeinsam schön Essen gehen. – Kein Stress, kein Abwasch und daher entspanntes Zusammensein in schöner Atmosphäre und genießen. :))

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s