Asylterror · Manipulation · Terrorismus

Der Terror Afghane kommt zurück


Nun nimmt es die Bundesregierung für gewöhnlich ja nicht so genau mit der Rechtsstaatlichkeit, es sei denn wenn es darum geht abgeschobene Terroristen um jeden Preis wieder zurückzuholen, weil deren Abschiebung angeblich rechtswidrig gewesen sein soll.

Nun ist es also amtlich, das in diesem Land „etwas“ nicht stimmt, oder wie kann es sonst sein, das die Terror-Fachkraft Nasibullah S. nun doch zurückgeholt wird?

Vermutlich liegt das an dem akuten „Fachkräftemangel“ für Terroristen und Mörder, um die Destabilisierung des Landes und die Ermordung deutscher Bürger durch Terroranschläge sicherzustellen, da importierte Billigfachkräfte diesen Job weitaus günstiger erledigen, als die „Experten“ oder V-Männer vom LKA/BKA.

So soll nun also der „rechtswidrig“ abgeschobene Terror-Afghane Nasibullah S. in den nächsten Tagen ebenso „rechtlich zweifelhaft“ wieder nach Deutschland zurückkehren. Aber was in diesem Land überhaupt noch „Recht“ oder „Unrecht“ ist, kann ohnehin kaum noch jemand unterscheiden.

Derzeit befände sich der Import-Terrorist an einem sicheren Ort in der Nähe von Kabul, wo er am besten auch bleiben sollte.

Von Kabul aus würde er in die pakistanische Hauptstadt Islamabad fliegen, um dort von der deutschen Botschaft ein gültiges Visum für die Weiterreise nach Deutschland zu erhalten, bevor er sich dann entspannt und über so viel Dummheit lachend ins Flugzeug Richtung BRD setzen kann.

Ob es ein protokollarisch korrektes, standesgemäßes Empfangskomitee mit rotem Teppich, Salutschuss und islamistischer Lobeshymne gibt, ist nicht bekannt.

Logistisch unterstützt wird diese unfassbare Ungeheuerlichkeit von der Internationalen Organisation für Migration (IOM), während das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) die Kosten mit Steuergelder finanziert.

Somit müsste letztendlich dem Dümmsten klar werden, das Deutschland von einer kriminellen Regierungsbande beherrscht wird, die islamistische Terroristen importiert und unterstützt.

Es ist demnach schon etwas auffällig, das man sich so sehr darum reißt, dieses Subjekt unbedingt nochmals ins Land zu holen, nur um sein „Asylverfahren“ rechtmäßig abschließen zu können, wozu eine entsprechende Unterschrift vom zuständigen Richter genügt hätte, auch wenn sich der Abzuschiebende bereits außer Landes befindet, weil es von vorn herein klar sein müsste, das er kein Asyl zu bekommen hat und wenn dann nur im Gefängnis.

Wenn man sich nun aber so viel Mühe macht ihn unbedingt wieder herzuholen um sein Asylverfahren „rechtmäßig“ abschließen zu können, ist damit zu rechnen, dass er am Ende tatsächlich noch „rechtlich einwandfrei“ Asyl erhält.

Dazu muss man sich vor Augen führen was es bedeutet, sollte er Asyl erhalten:

Er könnte sich dann frei im Land bewegen und würde vermutlich mit weiteren hier schon anwesenden Islamisten-Kollegen ungehindert Terroranschläge vorbereiten und an der Islamisierung Deutschlands arbeiten.

Linken-Landeschefin Katina Schubert:

„Es konnte mir noch niemand erklären, warum es so wahnsinnig von Vorteil ist, potenzielle Terroristen abzuschieben. Was ist denn gewonnen, wenn sie andernorts schwere Verbrechen begehen?“

Es ist einfach alles nur noch ein riesengroßer Irrsinn, den es schleunigst zu beenden gilt. Gott mit uns!

*******

2 Kommentare zu „Der Terror Afghane kommt zurück

  1. Man könnte durchaus mittlerweile den Eindruck gewinnen, dass Deutschland vorsätzlich zur Sammelstelle und Unterwcxhlupf von Terroristen und Kriminellen benutzt werden soll. Hat der Moslembruder Obama die Order dazu erteilt?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s