Gesellschaft · Links-Trend · Recht · Widerstand

…dann Gnade euch Gott


Noch sitzt ihr da oben…oder wie sich ein linksversiffter Bürgermeister mit eigentümlicher Rechtsauffassung im „Kampf Gegen Rechts“ ungestraft über geltendes Recht hinwegsetzt und seinen Amtseid bricht.

Bei allem was Politiker derzeit äußern oder tun, fällt es nicht schwer zu erkennen, was sie tatsächlich meinen und im Sinn haben. Nichts täuscht darüber hinweg, das sie unter unzähligen Rechtsbrüchen eine vorgeplante negative Veränderung Deutschlands, zu Ungunsten der angestammten Bevölkerung vorantreiben.

Schritt für Schritt werden die BRD Gesetze umgangen, verändert sowie zurecht gedreht, um nicht konforme Meinungen und Kritik zu unterdrücken.

Nachdem die NPD im vergangenen März in der Stadthalle von Wetzlar eine Wahlkampfveranstaltung abhalten wollte, weigerte sich die Stadt beharrlich ihre Stadthalle zu vermieten, obwohl die Partei im Wetzlarer Stadtrat vertreten ist und somit wie alle anderen Parteien ein Anrecht auf die Nutzung der Halle für politische Zwecke hat.

Obwohl die NPD in der Folge erfolgreich klagte und das BVerfG noch am Tag der geplanten Veranstaltung den Anspruch der Partei für die Nutzung der Stadthalle anordnete, weigerten sich die Stadt Wetzlar und ihr „demokratischer“ Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) weiterhin, unter fadenscheinigen Begründungen mit der NPD einen Mietvertrag für die geplante Veranstaltung zu schließen. Somit musste die Veranstaltung ausfallen, obwohl das oberste Gericht der BRD zuvor hierfür Recht gesprochen hatte.

Bemängelt wurden ein fehlender Sanitätsdienst und eine notwendige Haftpflichtversicherung, womit die Voraussetzungen für den Mietvertrag zu Nutzung der Halle nicht erfüllt waren, obwohl diese Mängel sicherlich zu beheben gewesen wären.

Hiermit steht nun ein astreiner Rechtsbruch seitens des Bürgermeisters im Raum, da die Stadt Wetzlar verfassungsrechtlich verpflichtet war, die Veranstaltungshalle für die NPD zu öffnen.

Dennoch entschied das korrupte Regierungspräsidium in Darmstadt nachdem die NPD beim BVerfG Beschwerde einlegte, dass der Oberbürgermeister Wagner und seine Stadtverwaltung keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten haben, weil die Stadt in einem „Dilemma“ gesteckt habe.

Tja, da steckt man natürlich in einem außerordentlichen Dilemma, wenn man sich in den Zeiten der großen Umvolkung an geltendes Recht hielte, um der politischen Opposition ungehindert das Wort einzuräumen. Aber frei nach dem Motto, was die Kanzlerin kann, können wir auch, folgte der Wetzlarer Bürgermeister wohl dem politischen Beispiel Merkels, die mittlerweile als ausgemachte, notorische Rechts-und Eidbrecherin bekannt, stets unbehelligt bleibt.

Thassilo Hantusch (NPD), Stadtverordneter von Wetzlar, spricht ca. 200m vor dem Privathaus des Oberbürgermeisters. (knapp 6 Minuten)

Witzig an dem Video ist, das der NPD-Redner scheinbar kein Nazi ist, sondern vielmehr die gehirngewaschenen, angeblich antifaschistischen Gegendemonstranten, die besonders ca. ab Minute 3:30 ihren extrem krankhaften Fanatismus deutlich unter Beweis stellen.

Was an dieser Stelle auch nicht unerwähnt bleiben sollte ist:

Die „Hessencam“, ein Jugendvideoprojekt aus Wetzlar, das sich an Jugendliche ab 14 Jahren richtet und Produzent des Videos, warnt im Vorspann mit folgender Meldung: (Screenshot)

Nun sollte man die scheinbar ahnungslosen Macher des Videos doch tatsächlich einmal fragen, worin sich im Einzelnen die „nationalistischen“ oder „menschenverachtenden“ Aussagen in der Rede äußern, weil bei aller Mühe nichts dergleichen darin zu finden ist. (außer in den menschenverachtenden Lügen und Beleidigungen der antifaschistischen Gegendemonstranten) Ob sie das wohl überzeugend erklären können? Ich fürchte nicht! Gott mit uns.

*******

 

 

Bitte nützen Sie die Kommentarfunktion nicht für Werbung oder sonstige Promotion wie online Casinos, Medikamente oder kommerzielle Webseiten.

Please do not use the Comment function for Advertising or other Promotions such as online Casinos, Medicines or commercial Websites.

17 Kommentare zu „…dann Gnade euch Gott

  1. Nun über die NPD kann jeder denken wie er will, nur auffällig war, jedenfalls bei meinen Bekannten, dass vor der letzten BW viele den Wahlomat nutzten und als Ergebnis die NPD ganz oben stand. Natürlich wählten sie in Wirklichkeit anders und zu meist dann auch die etablierten Parteien. Die Aussage war: „Man kann doch nicht die AfD wählen“ und von der NPD war erst gar nicht die Rede. Es zeigt auf, dass die Denkensweise in diesem Land wahrscheinlich öfters anders ist, als das Wahlverhalten.

    Die Mainstream-Medien und das Staatsfernsehen bestimmen welche Parteien in Deutschland die Macht erhalten und dementsprechend ist die Berichterstattung. Mit der betriebenen Politik von Merkel und Co können gar nicht so viele Menschen in diesem Land einverstanden sein, dafür ist die Politik viel zu schlecht. Das hält die Menschen aber trotzdem nicht davon ab ihr Wahlverhalten zu ändern. Um das Wahlverhalten zu ändern müsste sich die Medienlandschaft ändern, doch genau das gilt es in Deutschland unter allen Umständen zu vermeiden. Dabei haben es die Medien noch nicht einmal besonders schwer, denn es ist immer wieder nur die Nazikeule herauszuholen. Nebenbei werden gute Vorschläge der AfD grundsätzlich schlecht geschrieben, damit weite Teile im Volk nicht erkennen können was für Deutschland gut oder schlecht ist. Nur so ist es erklärlich, dass Masseneinwanderung in das Sozialsystem mehrheitliche Volkszustimmung erhält. Kriminalität wird verschwiegen und die immensen Kosten sind für die Volksmasse erst in ein paar Jahren spürbar. Ohne tägliche ehrliche Aufklärung der Massenmedien über den Zustand der Republik, erkennt die Volksmasse nicht die wahre Situation. Das ist absolut gewollt und erklärt gleichzeitig die vier Kanzlerschaften Merkels. Mit Lügen wird die etablierte Politik aufrechterhalten, bis zum endgültigen Untergang, der allerdings nicht mehr all zu lange auf sich warten lässt. Die begangenen Fehler bei der Masseneinwanderung, dem Euro und der EU sind unreparabel, sie zerstören den sozialen Frieden und alle Bestandteile die zur Aufrechterhaltung eines Staates notwendig sind.

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Gerd! Ich zitiere Dich kurz in umgekehrter Reihenfolge, wenn Du gestattest:

      „Mit der betriebenen Politik von Merkel und Co können gar nicht so viele Menschen in diesem Land einverstanden sein, dafür ist die Politik viel zu schlecht. Das hält die Menschen aber trotzdem nicht davon ab ihr Wahlverhalten zu ändern.“ Soso.

      „Es zeigt auf, dass die Denkensweise in diesem Land wahrscheinlich öfters anders ist, als das Wahlverhalten.“ AHA! Ganz genau, das ist der Punkt! Und zu welchem Schluß kommt man dann? Die Wahlen sind reine Makulatur. Show. Illusion.
      Da gäbe es also eventuell gar nix zu wählen?

      Dieses parlamentarische/indirekte Listen-System ist sowieso Mist. Gibt´s ja auch bei den Gewerkschaften (war mal SEHR kurz in der IGM) Neue Leute, die etwas verändern wollen landen ganz unten auf der Liste. Sie können nicht direkt gewählt werden, sondern nur diese Liste. Hat jemand Merkel, Steinmeier oder Juncker gewählt? Nein, sie standen halt ganz oben auf der Fratzen-Leiter. Individuen sind da nicht vorgesehen, das bestimmen die Listen-Besitzer selbst und nicht wir. Erklärt doch im Grunde die ganze Misere, es ist gar keine Wahl!

      Ich bin für direkte Wahlen von Personen, die was draufhaben. Davon hätten wir genug. Politische Ich-AG´s sozusagen. Aber dieses Parteien-Gewusel führt doch zu nix. Die schröpfen nur ab. Studienabbrecher und Betrüger, Lobbyisten, Buchhändler, Saufziegen und dealende Roth´s…das ist doch kein Spiegelbild unserer Gesellschaft! Das ganze System muß reformiert werden.

      Zudem, Ausdünnung: Was brauchen wir denn: Einen für Innen, einen für Außen, einen Chef. Gut, auch einen für Ackerbau, für Verkehr, einen für Industrie, einen für Gesundheit. Das sind 7 Posten. Wir haben haben aber 700 hungrige Mäuler im Parlament (mehr oder weniger) sitzen nebst Anhang… Das sind viel zu Viele!
      Das kann doch nix werden.

      Vor allem, wenn ich mit Menschen in ganz Deutschland spreche, sind wir (kleinen Leute) uns doch überall alle einig! Wir sind vereint und sprechen eine Sprache. Es braucht keine zig Parteien-Hossels da…
      Wozu dieser ganze aufgedunsene Firlefanz?
      Show must unbedingt go on, oder watt? Tss…

      LG Zulu

      Gefällt mir

      1. Hallo Zulu,

        was du meinst ist die direkte Demokratie, was zweifelsohne das Beste ist was es gibt. Doch wie soll es funktionieren? Die Personen die dann zur Direktwahl anstehen müssen dem Volk bekannt sein und wie viel Wahlberechtigte hat Deutschland? Ich schätze mal um die 50 Millionen. Die zu wählenden Personen müssen ihren Bekanntheitsgrad über die Medien erreichen, zusätzlich benötigen sie Geldgeber die es finanzieren. Wie viel Korruption steckt denn dann wieder dahinter? Klar, ein Bundesparlament mit 700 Abnickern, die größtenteils nur für ihr eigenes gutes Leben dort sitzen, ist überflüssig wie ein Kropf. Ebenso 16 Länderparlamente und unzählige Kommunalpolitiker.

        Eine direkte Demokratie benötigt diese Vielzahl an Parlamenten mit unzähligen Politikern nicht, an dessen Stelle tritt die Volksabstimmung. Doch wie funktioniert wiederum eine Volksabstimmung? Konzerne, Eliten und Medien programmieren mit gezielter Werbung das Volk, indem die Abstimmung anschließend genau so ausgeht wie die Eliten und Konzerne es wollten. Die meisten Menschen sind programmierbar, haben zwar ihre eigene Meinung, doch aus fehlenden Hintergrundwissen, oder auch nur aus politischen Desinteresse, folgen sie die Vorgaben der Medien die sie Tagtäglich mit dem Willen der Eliten berieseln.

        Aber du hast recht, direkte Personenwahl ist immer besser als vorgesetzter Parteienwahnsinn mit vorgefertigten Personen. Auch jede Volksabstimmung, und wenn sie noch so manipuliert ist, ist immer noch besser als das blinde Durchwinken von Gesetzesvorlagen der hochbezahlten Abnicker in den Parlamenten. Ein Systemwechsel in Deutschland ist mehr als überfällig.

        Gefällt mir

      2. An Gerd,
        „Die zu wählenden Personen müssen ihren Bekanntheitsgrad über die Medien erreichen, zusätzlich benötigen sie Geldgeber die es finanzieren.“
        Müssen sie das wirklich? Bei allem was wir bereit sind neu zu Denken, müssen wir immer aufpassen, nicht in die alten Denkschablonen zu verfallen! 🙂
        Eine Demokratie von unten, kennt ihre Abgeordneten. Und sollte ihnen auch vertrauen können, wenn sie dann, den den vor Ort Wählenden Horizont verlassen?
        Eine direkte Demokratie ( wir hatten das schon mal, genannt „thing“) lebt auch von Vertrauen! Ohne dieses geht es nicht! 🙂

        Gefällt mir

  2. @Zulu

    Nichtwählen ist keine Option. – Immerhin kam die AfD trotz massiver Wahlfälschung und Stimmenunterschlagung doch noch mit fast 13 % immerhin in den BT, den sie doch immerhin ganz schön aufmischen. – Die Top-Reden kann sich jede/r bei yt anschauen/anhören, man kann langsam wachwerdende Leute darauf verweisen, sich die mal anzuhören.

    Die AfD hat schon mal die direkte Demokratie mit Volksbefragung fest im Gepäck.

    Sollten die dann endlich in die Regierungsverantwortung gewählt werden und dieses und ihre anderen Versprechen halten, dann kann von dieser direkten Demokratie aus weiter aufgebaut werden – aber das wäre schon mal das Wichtigste.

    Es ist nunmal im Moment nicht so, dass wir das haben, was wir am liebsten hätten und daher sollten wir uns auf den nächstmöglichen Schritt konzentrieren und das Bestmögliche wählen, das wir haben.

    Hätten von diesen rund 43 % NichtwählerInnen wenigstens 30 % die AfD gewählt + die 13 %, die sie gewählt haben, wären sie bei 43 % gewesen. – Selbst bei einem Abzug von 10 % Wahlfälschung wären noch 33 % übriggeblieben und dann säße die AfD bereits in der Regierung, wir hätten wahrscheinlich schon die direkte Demokratie, es gäbe keine GroKo, kein Jamaica, sondern schlimmstenfalls eine blau-schwarze Koalition mit der Stimmenmehrheit der AfD und dann sähe es meines Erachtens jetzt schon ganz anders aus in Deutschland und Europa vielleicht auch.

    Wer eine Systemänderung will und nicht wählt, erreicht damit nur, dass er/sie den alten Quark indirekt wiederwählt – wie wir es ja leider erleben mussten.

    In Frankreich das gleich Spiel. – Weit über 50 % haben nicht gewählt statt Le Pen zu wählen und wen haben sie dadurch indirekt gewählt? – Den Rothschild-Macron – genau das, was sie nicht haben wollten. – Und bei uns haben die NichtwählerInnen dadurch indirekt die GroKo wiedergewählt – die sie nicht haben wollten.

    Nichtwählen ändert das System nicht – vor allem nicht, wenn es eine wählbare gute Alternative zum Wählen gibt.

    Deshalb kann ich nur an jede/n von Herzen appellieren, zu den jeweiligen Landtagswahlen an die Wahlzettelkästen zu gehen im Wahllokal und der AfD seine/ihre Stimme zu geben.

    Ebenso wichtig und noch wichtiger ist es, nächstes Jahr zu den EU-Wahlen zu gehen und dort die AfD zu wählen. – Und wer Kontakte oder Internetzugang zu den anderen EU-Ländern hat, möchte doch bitte auch den anderen Europäern ans Herz legen, die konservativen Parteien in ihren jeweiligen Ländern bei den EU-Wahlen zu wählen, damit die konservativen Parteien dort die Mehrheit bekommen und dort die Änderungen zu nationalkonservativem Vorgehen bewirken und vielleicht sogar diesen ganzen EU-Wasserkopf abbauen können.

    Es haben lange nicht so viele Menschen die AfD gewählt, wie wir hier meinen. Ich rede mit vielen Leuten und die Mehrheit ist noch immer auf dem AfD = N..i – Gehirnwäschetripp und wählen noch immer trotz Meckerei über immer mehr Kopftücher weiter die Altparteien.

    Wie gesagt: lieber konvertieren die zum Islam oder lassen sich gleich von denen meucheln als zu riskieren, auch nur ansatzweise in den Verdacht zu kommen, als N..i zu gelten – böses, böses Wort, böses böses N..i.

    Gefällt mir

  3. Vom Demokratie-Prinzip hergesehen hast Du selbstverständlich recht, Nylama. Aber ich traue gar keinem von diesen Vögeln mehr. Die waren vorher auch schon alle da. In der CDU, FDP und was sonst noch…und haben N I E den Mund aufgemacht. Zum Beispiel Friedensvertrag, daß die Ami´s und Briten hier endlich mal abhauen sollen. Zur Beteiligung an NATO-Angriffskriegen sagen sie auch nichts. Ein Misstrauensvotum gegen die Raute stellen sie auch nicht. UNHCR-Camps im Libanon stehen leer, weil die Gelder (läppische 5 Mio.) absichtlich gestrichen worden sind; möglichst viele Braune sollen ja hierher kommen, und gegen Syrien (um die Situation noch zu verschärfen) sowie Russland werden Sanktionen abgesegnet, welche sogar unserer EIGENEN Wirtschaft enorme Einbusen gebracht hat. Die sind immer noch aktiv! Keine Sau sagt was dazu. Was ist mit Schlepper-NGO´s? Der Soros-Taxi-Service? Oder unseren ganzen Obdachlosen? Hartz4, die ultimative Demütigung jeden Teilnehmers einer Leistungsgesellschaft schlechthin! Darüber redet die AFD nicht. Oder hab ich´s etwa verpasst? Kann natürlich auch sein.

    Habe das Gefühl, die sind nur dafür da, damit wir denken, es tut sich was „von Oben“…um „es“ (das was die vorhaben) leichter zu ertragen, woist wie i mein? Völkische Umprogrammierung oder Zersetzung von Innen basiert schließlich auf Zeit. Kann mich auch gerne irren…ist nur eine Vermutung. Mein Vertrauen in diese Riege ist jedenfalls schon lange weg. Wenn sie (die heutigen AFD-Leute) wirklich gewollt hätten, hätten sie es schon längst getan.

    In dem Zusammenhang auch sehr verdächtig finde ich die aktuelle Aktion von der Wagenknecht, obwohl ich sie eigentlich immer gern reden hörte. Die hüpft doch gerade auf das selbe Gleis, oder?

    Es kann doch nicht sein, daß wir als Privatsurfer hier mehr wissen können als die! Das ist deren verdammter Job! Und den machen sie schlecht! ALLE wie sie da sind! Oder etwa aus Absicht?
    Oww…jetzt reg´i mich schon wieder auf…mache lieber Schluß 🙂 Aber die Frage sollte man sich immer stellen…wem nützt das?

    LG Zulu

    Gefällt mir

    1. @Zulu

      Was für einen wirklich praktikablen !!! jetzt umsetzbaren guten Vorschlag hast Du stattdessen?

      Es kann auch sein, dass die PolitikerInnen der AfD unter dem nicht zu unterschätzenden Fraktionszwang in den anderen Parteien einfach mitmachen mussten. – Haben sie überhaupt vorher im BT gesessen?
      Vielleicht ist bei ihnen an einem gewissen Punkt das Fass übergelaufen und sie sind dann ausgestiegen und haben sich für diesen neuen Weg zusammengetan. – Sie können Rom auch nicht an einem Tag erbauen und erst recht nicht, wenn sie nicht an der Regierung sind.

      Ich gebe zu, dass ich früher auch eine der Altparteien gewählt habe, bevor die AfD antrat – und zwar immer nach dem von mir eingeschätzten kleineren Übel in bestimmten Punkten, die mir wichtig waren und sind.

      Wenn wir uns vor Misstrauen selbst zerfressen, aber keinen schnell umsetzbaren praktikablen umsetzbaren besseren Plan haben, dann ist meine Meinung, die auch immer der Logik folgt, dass wir die einzige jetzt zur Verfügung stehende Chance zum Wandel, die AfD, wählen sollten und ihr eine Chance geben sollten, sich zu beweisen.

      Sie haben die direkte Demokratie im Gepäck und noch viele andere gute Sachen – wenn wir jetzt so weit sind, dass wir niemandem mehr trauen und keinen Funken Vertrauen mehr für irgendjemanden haben, dann können wir auch gleich aufgeben oder den Bürgerkrieg starten, der alles in die Anarchie stürzen würde mit Millionen von deutschen Toten – anderen
      Unschuldigen natürlich auch,

      Das ist wie mit der verfassungsgebenden Versammlung – sie nützen nichts. – Ist ein Papiertiger.

      Ich habe vor der Wahl verfolgt, wie die AfD-Politiker, -Mitglieder, -Sympathisanten nebst ihren Familien angegriffen wurden mit Angriffen auf ihr Leib und Leben und Eigentum in massivster Weise, so dass einige schwerstverletzt im Krankenhaus landeten, dann gibt DAS mir das meiste Vertrauen in diese Partei.
      Einer bekam ein schweres Brett über den Schädel gehauen und hatte schwere Kopfverletzungen, kürzlich wurde einer schwerstverletzt durch einen schlimmen Angriff und landete glaube ich sogar auf der Intensivstation. – Guido Reil wurde wieder und wieder das Auto demoliert, sein privates Haus mit wüsten Beschimpfungen besprüht.

      Alice Weidel muss sich per Gerichtsbeschluss jetzt öffentlich von jedermann, dem danach ist, als Nazi-Schlame oder Nazi-Hure beschimpfen lassen.

      Also ehrlich – es gehört schon was dazu, all so was über sich ergehen zu lassen – vor allem Überzeugung und Mut.

      Wenn die nur ein Fake wären, würden sie nicht derart tätlich angegriffen. Es gäbe nur verbalen Schlagabtausch, mehr nicht.

      Sie könnten es wirklich einfacher haben, wenn sie insgeheim zur Riege der Altparteien gehören würden. – Ich gehe vielleicht nicht mit jedem ihrer Programmpunkte konform, aber in den wichtigsten Punkten, die unser Sein oder Nichtsein bedeuten, stimme ich überein und gebe ihnen die Chance, sich zu beweisen.
      Diese Chance können sie nur wahrnehmen, wenn sie von genügend Leuten in die Regierung gewählt werden und wir haben keine andere Chance anzubieten. – Bürgerkrieg als Alternative wäre unser sofortiger Untergang mit vielen wehrlosen unschuldigen Opfern. Dann hätten sie uns da wo sie uns haben wollen.

      So manche muskelbepackte starke junge gut trainierte mutige wehrhafte deutsche Männer gehen nur von sich aus – aber die Mehrheit der Deutschen kann da garnicht mithalten.

      Es gibt keine praktikable Alternative zur Alternative für Deutschland – und solange da nichts anderes und Besseres handlungsfähig da ist, ist die AfD das Beste, was wir jetzt haben und deshalb sollte sie ihre Chance bekommen sich zu beweisen.

      Ich kann nur sagen, wer nichts Besseres anzubieten hat und der AfD die Stimme verweigert trotzdem er die Altparteien aus dem Rennen bringen will, der wählt indirekt genau diese Altparteien und damit die NWO und Islamisierung wieder.

      Das ist einfach logisch.

      Gefällt mir

      1. Nylama, Du kannst die AFD gerne wählen, da hab ich nix gegen. Wiegesagt, vielleicht irre ich mich auch; würde es mir sogar wünschen! Mein Vorschlag? Ist nach wie vor ein Generalstreik. Ohne Moos nix los. Muß ja nicht gleich im Bürgerkrieg enden. Wir könnten auch alle vorm Reichstag sitzen, grillen & zelten. Aber das ist wohl zu utopisch gedacht…

        Dieses Parteiensystem jedenfalls ist für´n Mors. Diese ganzen gesponnenen Netzwerke, Nebeneinkünfte, Lobbyisten hoffieren, „Komm ich heut nicht…morgen mal sehen“ Das ist eine Katastrophe für ein Land wie unseres! Das gehört entsorgt, ALLES. Da müßen wirklich neue Leute ran, die Experten auf ihren Fachgebieten sind. Statt Buchhändler aus Würselen, Studienabbrecher und falsche Doktoren…wieso kann z.B. Flintenuschi plötzlich von Familie zu Militär wechseln? Davon hat die doch überhaupt keine Ahnung!

        Kuck mal, Gregor Gysi, ist Anwalt redet sehr überzeugend. Ein rhetorisch begabter Mann. Den könnte man evtl. gebrauchen. Aber so Typen wie Kretschmar, Roth, Öttinger…ja was ist das denn? Das ist doch allerletzte C-Ware! Die kann ich leider nur mit Ignoranz strafen, tut mir leid.

        Ich schweife ab, es ging um die AFD. Erinnerst Du Dich noch an die DVU oder NPD? Von deren eigen Sippschaft geründet! Vom linken Verfassungsschutz, um etwas „gegen Rechte“ in der Hand zu haben. Dort wurde auch eine Strömung bedient. Die AFD muß mir erst beweisen das sie es ernst meint. Mein Vertrauen ist seit Jahren schon schwer erschüttert was unsere Politik angeht. Früher hab ich noch „Bundestag Live“ gekuckt. Heute tangiert mich das nicht mehr wirklich.
        Aber hoffentlich behälst Du recht! 🙂

        Gefällt mir

  4. @Zulu

    Noch was zur Wagenknecht. – Die ist der schöne falsche Lockvogel der Linken. – Dahinter steht dann der ganze kommunistische Moloch, der uns alle enteignen und in Plattenbauten wie in der ehemaligen DDR verfrachten will.

    Vermögenssteuer ab einem Gesamtvermögen von 1 Million. – Hundertprozentige Erbschaftssteuer. – Aber eben nicht !!! für die Superreichen, die in den Steueroasen der Welt unerreichbar sitzen.

    Sie haben ja bereits beschlossen, die Einheitswerte der Immobilien hochzubewerten, was die Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer ist. – Zum einen würde sich diese dann vermutlich erheblich erhöhen, aber vor allem würde damit der Wert von Oma ihr klein Häuschen und auch Häuser in Normalgröße schnell in die Nähe dieser 1 Milion kommen. – Der untere Mittelstand müsste um seine Existenz fürchten.
    Was sind heute als Immobilien-und Anlagevermögen 1 Million. Für die echt Superreichen ist das die Porto-Kasse, in der sie vermutlich noch etliche Millionen mehr haben. – Aber an die wollen und können die garnicht ‚ran.
    Ein kleiner oder mittelständischer Betrieb ist bei 1 Million mit seinem privaten Wohnaus, Lagergebäuden, Anlagevermögen etc. ganz schnell über der Million und könnte wahrscheinlich die Vermögenssteuer garnicht mehr leisten. – Ebenso KleinvermieterInnen, die ihre paar Mieteinnahme zum Leben brauchen und alles andere als stinkreich sind.

    Und wenn die die Vermögenssteuer mit dieser 1 Mio. dann durch hätten, würden die die auch ganz schnell herabsetzen und/oder die Bewertungen der Immobilien, etc. weiter heraufsetzen, damit sie möglichst viele Menschen enteigenen können, die die Vermögenssteuer einfach nicht leisten könnten.
    Die hundertprozentige Erbschaftssteuer würde jegliches Erbe obsolet machen. – Wenn Fritz Piefke und Lieschen Müllerr sich ein Leben lang abgerackert und ihr Häuschen bezahlt hätten, dass sie legitimerweise ihren Kinder vererben möchten, dann würden die Kinder in die Röhre gucken – denn der Staat würde das ganze Häuschen und alle andere Vermögen (vielleicht Barvermögen) einkassieren. Fritz Piefke und Lieschen Müller müssten ihr Häuschen dann schon vor ihrem Tod irgendwie ihren Kindern zukommen lassen – aber zum einen haben da so manche vertrauensvollen Eltern schon böse Überraschungen mit ihren Kindern erlebt und zum anderen würden diesen Kommunisten dann Wege einfallen, jegliche Schlupflöcher zu verbarrikadieren, um auf jeden Fall das Vermögen der Eltern zu enteignen.

    Die Krux bei der ganzen Geschichte kommt ja noch obendrauf und die ist folgende: Kein einziger wirklich armer Mensch würde von all diesem enteigneten Vermögen jemals auch nur einen einzigen Cent zu sehen bekommen. – Das erste was diese Kommunisten machen würden, wäre die nächste fette Diätenerhöhung für sich und sie würden sich wie in allen kommunistischen System auch wieder die an der Spitze die Taschen vollstopfen, während sie das Volk darben lassen würden.

    Wenn so manche armen Leute meinen, sie bekämen das hart erarbeitete Vermögen ihrer MitbürgerInnen dadurch, dann haben sie sich geschnitten.

    Es gab vor vielen Jahren schonmal unter der SPD-Regierung die Vermögenssteuer, die viele Kleinbetriebe und KleinvermieterInnen in den Ruin getrieben hat. – Da ging für viele, die die SPD gewählt und für Vermögenssteuer waren, plötzlich ganz schnell die langjährige Stelle in eben einem solchen durch die Vermögenssteuer ruinierten Kleinbetrieb verloren und so mancher Mieter eines Kleinvermieters zu guten Mietbedinungen und persönlichem gutem Wohnverhältnis sah sich dann auch plötzlich ganz schnell in irgendeiner überteuerten Mietwohnung im Plattenbau wieder, der einem Miethai gehörte.

    Sahra Wagenknecht lebt ganz gewiss nicht mit ihrem Oskar in irgendeiner kleinen Bude, sondern in gehobenem Luxus.

    Adenauer -mag man von ihm halten was man will – sagte bereits: „Die Sozialisten wollen nur eines – das Geld der anderen.“ – Ja, so ist es und sie wollen es für sich selbst und nicht für arme hilfsbedürftige Menschen.

    Gefällt mir

  5. @Zulu

    Den Link verklicker mir bitte mal – ich bekomme das gerade nicht so auf die Reihe. – Was hat da die AfD bzw. dieser eine AfD-Politiker ausgefressen?

    Na der Anwalt und Politiker Gysi jedenfalls hat folgendes gesagt:

    Bis dahin fand ich den als Person auch recht ok – aber da hat er auch seine wahre Gesinnung gezeigt.

    Nach dem Generalstreik wird seit Jahren in den alternativen Medien gerufen – aber das ist Utopie. – Du bekommst die Leute nicht dazu. – Die haben viel zu viel Angst vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes und die Top-Verdiener haben gar kein Interesse daran und die Beamten auch nicht, etc. etc. etc..

    Damit die AfD sich beweisen kann, muss sie erstmal in die Regierungsverantwortung gewählt werden. In der Opposition kann sie Anträge stellen, anmahnen, Vorschläge machen, aber sie kann nichts entscheiden – und sie werden von allen Altparteien systematisch geblockt.

    Sie brauchen so viele Stimmen wie möglich, um an die Regierung zu kommen und DANN können sie beweisen, dass sie es ehrlich meinen.

    Sind sie ein Fake, dann kann man sie wieder abwählen. Schlimmer als es jetzt ist, kann es mit ihnen wohl kaum kommen.

    Ich hab‘ mir vor den BT-Wahlen dazu bereits die Finger wund geschrieben und den Mund fusselig geredet. – Immer kamen die Argumente, die Du jetzt auch brauchst und was war das Ende vom Lied der NichtwählerInnen: die Neuauflage der GroKo, weil der AfD schlichtweg deren Stimmen gefehlt haben. – Jamaica wäre noch schlimmer gewesen. – Minderheitenregierung wäre noch ok gewesen, aber die haben die Altparteien ja zu verhindern gewusst.

    Natürlich müssen wieder ausgebildete Fachkräfte in die entsprechenden Ressorts. – Diese Fachkräfte hat die AfD und die bekommen es auch noch hin, dass dann für den Landwirtschaftsbereich ein studierter Landwirt das Ressorts führt, der günstigstenfalls noch von einem elterlichen Bauernhof stammt – wie der frühere Landwirtschaftsminister Meyer (lange her), dessen der auf dem Bauernhof seiner Eltern groß wurde, eine landwirtschaftliche Ausbildung hatte. Weiß ich, weil er mit meinem Vater in die Grundschule auf dem Dorf ging.

    Die AfD will neben der Flüchtlingskrise und der EU-Problematik auch noch andere gute Dinge wie z. B. Bio-Landwirtschaft als Standarf für’s ganze Land. – GEZ abschaffen, Mindestrente von 1.300 Euro, Steuerfreiheit für Renten bis 2000 Euro, sie sind gegen TTIP und Co., kein Monsanto-Bayer-Gedöns etc. etc. etc..

    Wir haben auf friedlichem Wege zur Zeit keine andere reale Chance als die AfD.

    Gefällt mir

    1. Na, daß sich die AFD-Spitze mit dem Chef vom Verfassungsschutz trifft missfällt mir, unter den oben genannten Gründen (NPD, DVU, NSU). Das Gysi-Video kannte ich. Ja, dem kann man auch nicht trauen. Was ist wenn die AFD wieder nur eine Kreation der Linken ist, um auf dem deutschen Schuldkult aufgebaut zu sagen, seht her, da sind sie, die Nazi´s, wollt ihr das etwa? „Oh nein!!“ Das scheint zu wirken, sonst hätten doch mehr Leute AFD gewählt?

      Die Grünen warfen früher auch mit Sonnenblumen. Heute fahren sie gepanzerte Dienstwagen statt Fahrrad und sitzen auf der „Atlantikbrücke“. Alles Lügner, Heuchler und Zecken. Mein Vertrauen ist jedenfalls weg. Wenn die AFD es schafft mir das zurückzubringen, unterhalten wir uns nochmal, okay? 🙂 Ein weiteres großes Thema ist der offensichtliche Wahlbetrug. Dazu sagt die AFD (meines Wissens) auch nichts? Finde ich halt alles sehr verdächtig…Naja, wie dem auch sei. Die Zeit wird es zeigen. „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Mag alles sein – aber wir können sie an ihren Taten erst wirklich erkennen, wenn sie genug Stimmen haben, um zu regieren.

        Warum der sich jetzt mit dem Chef vom Verfassungsschutz getroffen haben, weiß ich nicht. – Aber vielleicht muss das garnicht negativ sein und der Chef vom Verfassungsschutz wacht allmählich auf und geht auf Linie der AfD. – Auch möglich.

        Jedenfalls sehe ich nach wie vor, dass wir ihnen eine Chance geben sollten mit unserer Stimme, damit nicht das gleiche Dilemma durch all die NichtwählerInnen geschieht wie bei der BT-Wahl.

        Sollte das bei der EU-Wahl und den Landtagswahlen sich wiederholen, dann geht die ganze NWO-Chausse so weiter – ob dann Merkel als Kanzlerin diesem Altparteien-Deutschland-und-Europa-Vernichtungskartell vorsteht oder ein/e andere/r NWO-Vasalle/-Vasallin.

        Zum Wahlbetrug hat die AfD sehr wohl protestiert und auch Klagen erhoben – aber wenn sie dieser ganze restliche NWO-Vasallenstaat gegen sie zusammentut inklusive Richter/innen, dann können die ohne die Regierung zu stellen auch nix machen. – Wie gesagt: Alice Weidel darf per Richterurteil von jeder und jedem als N..i-Schlampe öffentlich und straffrei betituliert werden.

        Und es ist in der Tat so, dass die N..i-Keule immer noch wirkt und zwar massiv. – Vor kurzem sagte mir einer kurzerhand: „Die AfD geht garnicht, die Braunen, die hatten wir schon.“ – So – das hat das ganze linksfaschistische Altparteienkartell nebst seinen Vasallenmedien erfolgreich hinbekommen.

        Deshalb gibt es zur Zeit nur die Möglichkeit, die AfD in allen Wahlen zu wählen und dann zu gucken, was sie machen. – Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei all den Angriffen auf sie, sie eine abgesprochene Fake-Nummer sind.

        Und selbst wenn sich bei dieser jungen Partei mal ein faules Ei untergemischt hat – das ist bei den anderen noch viel schlimmer und die AfD gibt schon acht und sondiert die dann aus oder weist sie zurecht und kontrolliert sie.

        Ich kann mich nur wiederholen: den Generalstreik kannst Du knicken, die verfassungsgebende Versammlung genauso – alles unrealistisch. – Diese Projekte für neue Gemeinschaften – alles gut und schön, aber politisch wirkunglos.

        Hast Du eine Partei, die besser als die AfD das Ruder herumreißen kann, JETZT auf die Schnelle ins Parlament kommen und die Stimmen reißen und Tabularasa mit all den Problemen, die wir hier diskutieren, machen kann?

        Ich nicht – und alles, was Du da anbringst, wurde schon vor den BT-Wahlen angebracht. – Deshalb gingen die alle nicht wählen mit bekanntem Ergebnis – weil der AfD die Stimmen gefehlt haben – ich wiederhole mich schon wieder.

        Es gibt zur Zeit keine wirkungsvolle bessere Alternative als die AfD – sie hat eine Chance verdient. – Erst dann können wir sie wirklich an ihren Taten erkennen.

        Bis dahin haben sie keine Regierungsmacht und werden von allen Seiten blockiert und angegriffen.

        Man muss nicht mit allen ihren Programmpunkten einverstanden sein, aber diese ruinöse Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer wollen die auch nicht und zwar gar keine Erbschaftssteuer, weil sie Enteignung ist. – Und den Volksentscheid haben sie auch im Gepäck. – Dann kann man ja, wenn unser Land von den zwei Hauptübeln befreit wäre – sich mit den anderen wichtigen Aspekten für unser Leben befassen und darüber abstimmen und auch noch neuere Wege weiterentwickeln.

        Gefällt mir

  6. @Zulu

    Und selbst wenn bei der AfD mal einer aus der Spur läuft – das macht nix, wenn die Mehrheit von denen auf Linie und vernünftig ist.

    Die Altparteien laufen komplett aus der Spur und haben bereits unseren Untergang beschlossen.

    Gefällt mir

    1. Moin Nylama, also, in dem Video…der Curio liest doch vom Teleprompter ab. Sieht man an seiner Pupillen-Bewegung. Die Rede ist nicht frei gehalten worden. Vielleicht habe ich auch zu viele Verschwörungs-Webseiten besucht, aber die Farben Blau, Weiß, Rot im AFD-Logo plus die Pfeil-Spitze (ähnlich der NASA oder Roskosmos) sind als Pyramide dargestellt. Genau zum richtigen Zeitpunkt erschien damals die AFD? Hmm….

      Ich teile Deine Hoffnung, aber überzeugen kann mich im Moment leider niemand. Die Freimaurer sind überall, seit Jahrhunderten. Habe mich etwas mit Symbolik usw. beschäftigt, und in quasi jeder Stadt findet man ihre Zeichen. Auf Kryptographie stehen diese Typen, ist wie so´n Club-Aushängeschild. Der normale Fußgänger oder Passant hat davon keine Ahnung. Woher auch.
      Nur Insider können das deuten. Ich weiß nicht…alle Burschen und Mädel, die mal mit denen in Kontakt kamen, oder sie sicherlich irgendwann werden (um in entscheidene Positionen gehievt werden), sind entweder gekauft/naiv/dumm, oder aber raffiniert & skrupellos. Darum traue ich keinem dieser Wesen mehr über den Weg. Sie haben ihre Seele an den Teufel verkauft, ihr Land verraten und bewusst Zwietracht gesäht…anstatt Einigkeit/Souverenität zu pflanzen. Das ist doch echt das Allerletzte!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s