Antigermanismus · Deutscher Schuldkult · Politik

Der „Deutschen Schuld“ unterworfen


Mit Blick auf die Politiker seit Bestehen der Berliner-Republik und insbesondere das Merkel-Regime, wird man eines Tages von einer „Deutschen Schuld“ sprechen, die nicht im Geringsten an vergangene Ereignisse während der berühmten 12 Deutschen Jahre „erinnert“.

Deutschland ist das einzigartige Beispiel der vergangenen Weltgeschichte, dessen Politiker-Eliten die eigene Bevölkerung mit einer erzwungenen Erinnerungskultur durch die Auferlegung eines generationsübergreifenden Schuldkults moralisch zersetzen, für ihre eigene Vernichtung gefügig machen und nahezu in den Wahnsinn treiben, während sie aus vorgeblichen Gründen der Humanität, zur Wahrung der Menschenwürde das Volk an Millionen ausländische, islamische Plünderer ausliefern, die im Namen ihres Gottes vergewaltigend, raubend und mordend durch die Lande ziehen.

Selbst Kinder und Jugendliche bekommen in den Bildungseinrichtungen von ihren links-grünen Lehrern tagtäglich den zermürbenden Mythos einer immerwährenden Schuld unter Vorhaltung schrecklichster Schauergeschichten traumatisierende Horrorbilder in die Seelen gebrannt, um ihnen eine vermeintliche Verantwortung aufzubürden, die sie vollkommen gebrochen, gefügig und schuldgebeugt, klaglos annehmen, indem sie letztendlich total gehirngewaschen, die derzeitige Politik, die ein Vernichtungsschlag gegen Deutschland ist, mittels dem nachplappern linker Parolen, Nazikeulen-schwingend unterstützen, obwohl sie weder etwas dafür können, oder für etwas verantwortlich wären, was längst Verstorbene in grauer Vorzeit verursacht haben.

In diesem Geist wandelnd besuchte der von Schuld beladene, bunte Zensur-Außenminister und Antifa-Mitläufer Heiko Maas, der von sich selbst sagt er wäre wegen Auschwitz in die Politik gegangen, am Montag das ehemalige Konzentrationslager im polnischen Auschwitz, um sich in einem theatralischen Akt, von tiefer Trauer getrieben, voller Scham zu verbeugen, weil aus dem Vermächtnis der damaligen Opfer die Verantwortung Deutschland wüchse, für die unantastbare Würde des Menschen einzustehen.

Dieser verbitterte kleine Mann sagt das, während er sich tatkräftig wie profitierend daran beteiligt, Merkels Genozid am Deutschen Volk zu vollziehen.

Er habe, vermutlich in Propagandafilmen der Besatzer, „Tausende Kinderschuhe“ und „Tonnen von menschlichem Haar“ gesehen, das den Menschen vor der mutmaßlichen Vergasung abgenommen wurde. Das sei „in Worten schwer zu fassen“ und Auschwitz sei „der schrecklichste Ort der Welt“. Deshalb müsse man sich hier entscheiden, entweder den Glauben an die Menschlichkeit zu verlieren, oder Hoffnung und Kraft zu gewinnen, um dafür einzutreten dass die Menschenwürde gewahrt wird, denn Auschwitz erinnere die Deutschen daran, „was wir anderen millionenfach angetan haben“, deshalb bräuchten wir diesen Ort, da unsere Verantwortung nie endete.

Doch an dieser Stelle muss die Frage erlaubt sein, wen meint er denn mit „wir“? Niemand der heute Lebenden hat „anderen millionenfach etwas angetan“, wofür eine aufgezwungene, nie endende Verantwortung bis zur Selbstaufgabe übernommen werden müsste.

Aber man kann die Frage auch anders stellen:

Weshalb erinnert er eigentlich nicht die in Deutschland ansässigen und vor allem die neu dazugekommenen arabischen Moslems an rund 80 Millionen Hindus, die während der islamischen Eroberung Indiens von 635 bis 1099 n.Chr. grausam ermordet und geschlachtet wurden, um sie zur ewigen Schuld zu mahnen?

Doch auch den deutschen Türken stünde etwas Schuldbewusstsein gut zu Gesichte, würden sie sich mal an den Genozid an 1,5 Millionen christlichen Armeniern erinnern, den sie zwischen 1915-1916 n.Chr. verursacht haben, aber diese scheinbar längst vergessene, von den Türken geleugnete, wohl nicht für die Ewigkeit ausreichende Schuld, berührt einen Herrn Maas ebenso nicht, wobei dazukommend daran erinnert sein soll, das die Türken vorangehend zwischen 838 n.Chr bis 1896 n.Chr. gemeinsam mit den Arabern an mindestens sage und schreibe über 20 religiös begründeten Genoziden und Völkermorden (Liste) beteiligt waren, die insgesamt mehrere 10 Millionen Todesopfer verursachten, aber auch diese Tatsache bietet für einen Herrn Maas scheinbar keinen Anlass, die heute in Deutschland lebenden Nachfahren der damaligen Aggressoren an eine „ewige Schuld“ zu erinnern.

Demnach müssten alle Moslems, nachdem sie in den vergangenen 1400 Jahren innerhalb unzähliger Völkermorde und Genozide sage und schreibe unter Anderem rund 270 Millionen vorwiegend Juden, Christen, Buddhisten und Hindus im Namen ihres Gottes abgeschlachtet haben, weltweit pauschal als blutrünstige „Muzis“ verachtet, einem immerwährenden Schuldkult unterworfen sein, um sie tagtäglich demoralisierend zur „Erinnerung“ zu mahnen.

Dazukommend ist auch nicht bekannt, ob zum Beispiel die Kabodschaner mit einer ewigen Schuld drangsaliert würden, nachdem die maoistisch-nationalistischen Roten Khmer 1975 unter Führung des Machthabers Pol Pot in Kambodscha an die Macht kamen und bis 1979 die Bevölkerung der Hauptstadt Phnom Penh fast vollständig vertrieben und ausrotteten, wobei sie gut 2,2 Millionen Kambodschaner ermordeten.

Demnach müssten die heutigen Kambodschaner alle als böse, verachtenswerte „Khmerzis“ gelten, so wie Deutsche bis heute pauschal als Nazis beschimpft in Sippenhaft genommen werden, was aber vermutlich nicht der Fall ist.

Ach ja und was ist mit dem stalinistischen „Holodomor“, der in der Ukraine zwischen 1932 und 1933 bis zu 14,5 Millionen Todesopfer forderte, oder die zwischen 1926 und 1932 durch die Kommunisten 10.000 liquidierten Kleriker und die mehr als 50.000 nach Sibirien deportierten Intellektuellen, nebst den 114 bedeutendsten Dichtern, Schriftstellern und Künstlern, die sich unter Hunger in den  Gulags zu Tode schuften mussten?

Demnach müssten alle Russen bis heute pauschal als grausame „Stalzis“ verdammt, einem unterdrückenden, ewigen Schuldkult unterliegen, der sie generationsübergreifend, täglich mit anhaltender Umerziehung und Gehirnwäsche zur ewigen, demütigen wie zersetzenden Erinnerung mahnt, wobei sie zusätzlich bis zum sankt nimmerleinstag horrende Wiedergutmachungen an die hinterbliebenen Familien zu zahlen hätten, was aber auch hier keineswegs der Fall ist.

All das erweckt nicht nur den Anschein, als ob der Holocaust das schlimmste und einzige Verbrechen seiner Art gewesen wäre, sondern das es nur den Deutschen auferlegt wurde, sich demütig unter Selbstaufgabe vor einer beispiellosen, von der Politik aufgezwungenen ewigen Schuld zu beugen, was mitunter jeden angeblichen „Flüchtling“ dazu berechtigt, Deutsche wahllos als Nazis zu beschimpfen und sogar ermöglicht, das Türken Deutsche ungestraft als Köterrasse oder Hundeclan beschimpfen dürfen, weil Deutsche nach Ansicht eines korrupten Gerichtes als Kollektiv nicht beleidigungsfähig seien, während der abträgliche „Staatsschutz“ eifrig seine „Ermittlungen“ aufnimmt und deutsche Gerichte „im Namen des Volkes“ stets Höchststrafen verhängen, wenn ein Deutscher einen Migranten angeblich rassistisch beleidigt haben soll.

Doch der unsägliche, in der Weltgeschichte einmalige Schuldkult wird heute mehr denn je intensiviert und instrumentalisiert, um die Deutschen für sämtliche politischen Bestrebungen zu ihrer eigenen Abschaffung durch Überfremdung, Islamisierung und Rassenvermischung gefügig zu machen.

„Wo hat man eigentlich jemals in der Welt eine Nation gesehen, die Mahnmale zur Verewigung der eigenen Schande errichtet? Dazu haben bislang nur die Deutschen den Mut und die Demut gehabt.“ (Avi Primor 2005, früherer israelischer Botschafter in Bonn)

Abgesehen von linken, grünen Kräften sind es auffallend oft Vertreter mit Migrationshintergrund aus der Politik, den Medien, oder Gesellschaft und nicht selten Moslems, die offensichtlich ein besonderes Interesse daran haben und intensiv darum bemüht sind, den Deutschen „Schuldkult“ zu nähren und aufrecht zu erhalten, wohinter sie nur ihre eigenen Interessen zur Übernahme Deutschlands verbergen.

Der Präsident vom Zentralrat der Juden „Josef Schuster“ fordert gar neben dem linksunterwanderten Philologenverband, das demoralisierende Besuche von Holocaust-Gedenkstätten für Schüler eine verpflichtende Veranstaltung sein sollten, während unter Strafandrohung erzwungene Moschee-Besuche inklusive Probebeten im Rahmen der politisch forcierten Islamisierung Deutschlands längst Gang und Gäbe sind.

Auch Sawsan Chebli, ein Kind palästinensischer Asyl-Einwanderer, empfindet es als sinnvoll, wenn alle hier Lebenden mindestens einmal eine KZ-Gedenkstätte als verpflichtende Hadsch, oder als Bestandteil von Integrationskursen besuchen müssten, wobei sie ausgerechnet Muslime dazu aufruft, sich gegen Antisemitismus zu engagieren, weil sie als Teil einer deutschen Gesellschaft, die noch lange nicht damit fertig wäre, die Verbrechen der NS-Zeit aufzuarbeiten eine Verantwortung hätten, gegen Schlussstrich-Debatten und Vergessen einzustehen, während die irakisch-stämmige, links-grüne TV-Moderatorin Dunja Hayali darüber fabuliert, dass es kein Ende der „deutschen Schuld“ gäbe, denn nur wenn wir uns erinnerten, könnten wir bessere Menschen sein.

Aber mit mindestens fünf wöchentlichen Artikeln in der Mainstreampresse, tausender Mahnmale und Stolpersteinen auf deutschem Boden, täglich laufender Anti-Hitler-Dokus und mindestens sechs Monaten Geschichtsunterricht, im Rahmen dessen „jedem Deutschen Bürger“, welcher das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, Bilder von Leichenbergen und Schrumpfköpfen gezeigt werden, ist wohl ausreichend für die „Erinnerung“ gesorgt, um Deutschen einen zweifelhaften, generationsübergreifenden Schuldkult aufzubürden, der sie bis zur entgültigen Selbstaufgabe zermürbt und demoralisiert, um sie für ihre bevorstehende ethnische Ausrottung durch Überfremdung, Islamisierung und der Landnahme durch Migranten gefügig zu machen.

Somit ist absehbar, das eines Tages mit Blick auf die Politiker seit dem Bestehen der Berliner-Republik und insbesondere das Merkel-Regime von einer „Deutschen Schuld“ gesprochen wird, die nicht im Geringsten an vergangene Ereignisse der berühmten 12 Deutschen Jahre „erinnert“. Gott mit uns!

*******

 

***Please do not use the Comment-Function for Advertising or other Promotions such as online Casinos, Medicines or commercial Websites. All this is not wanted here!***

13 Kommentare zu „Der „Deutschen Schuld“ unterworfen

  1. Da kenne ich nur eine Antwort darauf –
    Gerard Menuhin WAHRHEIT SAGEN TEUFEL JAGEN ( kann man übrigens kostenlos als PGF Datei herunter laden ) und Gerd Schultze Rohnhof DER KRIEG DER VIEL VÄTER HATTE ( Der Lange Anlauf zum zweiten Weltkrieg ) .
    Nach diesen beiden Büchern weis man bescheid das wir was die Geschichte über diese Kriegsjahre an belang nur eines wurde VERARSACHT NACH STRICH UND FADEN !!!!!!
    Schließlich wurde die Geschichte von der Siegermacht “ usa,frankreich,england und russland geschrieben !
    Diese sind und waren unsere Feinde , vergesst das nicht !
    Wir das Deutsche Volk wurden in diese beiden Weltkriege “ hinein gezwungen “ !
    England und Frankreich wollten mit aller Gewalt Krieg !
    Warum wohl ?
    Weil es Deutschland zur damaligen Zeit zu Gut ging ( Gier Frisst Hirn ) oder auch der Neid der anderen auf uns drum herum !
    Und genau so ist es heute wieder !
    An der gesamten Situation hat sich bis zum heutigen Tage nichts geändert !
    Wir sind immer noch in der Nach Kriegs Situation !
    Friedensvertrag ? Gibt es bis zum heutigen Tage nicht ! Souveräner Deutscher Staat gibt es bis zum heutigen Tag immer noch nicht !
    Demokratie ? Hier bei uns ? Gibt es nicht !
    Diktatur ? Ja , die dafür schon !
    Beweis mir jemand das Gegenteil !

    Einfach das Video an schauen , sich danach fragen hatte dieser Mann nicht in allem Recht als er diese Sätze damals an sein Deutsches Volk richtete

    urteilen sie selbst ob er nicht mit jedem Satz recht hatte ?!
    Vor allem spricht man immer von seinen an gerichteten Gräueltaten , aber was ist von den weit über 10 Millionen Deutschen opfern die nach Beendigung des Krieges zu Tode kamen durch die so genannten “ alliierten “ was ist damit ?

    Gefällt mir

  2. Ein Problem heutzutage ist vermutlich, daß die Menschen das tatsächlich glauben. Jeder Mensch möchte „GUT“ sein/anderen helfen, anständig dastehen. Besonders ein Deutscher. Im TV gibt es ganze Sender (ZDFInfo/N24…) oder Filme wie „Indiana Jones“ und „Schindlers Liste“, die uns die Schuld jeden Tag wieder neu eintriggern, und zwar basierend auf diesem Gefühl der Mitmenschlichkeit. Danach fühlt man sich ganz schön doof, oder? „Ich würde so gern helfen…was haben meine schlimmen, schlimmen Vorfahren nur getan? Das muß ich wieder gut machen!“

    Meine kleine Nichte lernt in der Schule nur 2.ter Weltkrieg. Dann müßen sie Referate über KZ´s halten oder sie besuchen. „Ihr habt alle Schuld! Geht gebückt.“ so die linke Message. Ich bin auch so aufgewachsen, nur ich konnte es mir einfach nicht vorstellen was die da erzählen. Opa hat mir schreckliche Dinge vom Krieg erzählt, ja, aber nie von einer Ideologie oder so gesprochen. Gut, das waren wohl einzelne Fanatiker von der SS dabei…aber die Wehrmacht trifft doch keine Schuld! Sogar im Ausland waren sie berühmt & geehrt für ihre Tapferkeit. Es waren aufrichtige Menschen. Keine Kinderfresser, wie es den Engländern & Ami´s in der Zeitung erzählt wurde.

    Allein der Logik geschuldet kann es doch nicht sein, das ein ganzes Volk/eine ganze Nation sich innerhalb 100 Jahre mehrmals um 180Grad dreht? Also muß es Schmarn sein. Eine Lüge.

    Guter Text SoundOffice! Und wichtiges Thema, danke. Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken, ganz im Gegenteil: Sie sollten uns suchen. Denn wir wissen, wie ein Leben in Harmonie funktionieren kann. Wer das unbedingt torpedieren will (weil er glaubt dabei selbst evtl. auf der Strecke zu bleiben) wissen wir mittlerweile auch. Das ist schon mal ein Anfang…die Heilung von der Gehirnwäsche an uns selbst. Weg mit diesem ganzen eingetrichtertem Rotz-Gedankengut! Wir haben an überhaupt nichts Schuld! Das ist völliger Quatsch.

    Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg, ´70er Drogen/Alkohol/Antibaby-Pille, Muselmanen & psychologische Kriegsführung. Der Krieg dauert ja immer noch an…darf man nicht vergessen! 100 Jahre halten wir schon stand. Andere Länder bomben sie in 2 Monaten platt. Das macht doch stolz, oder etwa nicht:) Nur aktuell haben wir zu viele Parasiten in den eigenen Reihen. Das muß der 2.te Schritt sein, die endlich loszuwerden.

    LG Zulu

    SoundOffice: Hallo Zulu, also ich hatte noch Glück in meiner Schulzeit, die Mitte der Siebziger bis in die Mitte der Achtziger stattfand. Obwohl ich drei Schulen an verschiedenen Orten besuchte, gab es diese Indoktrination wie heute nicht.

    Das Thema Holocaust oder drittes Reich war ein Bestandteil im Geschichtsunterricht, der den anderen Themen gegenüber keine besondere Bedeutung einnahm. Auch waren diese Themen nicht laufend präsent, so wie das heute der Fall ist. Aber das liegt wohl auch daran, das es den Schuldkult in dieser Form erst seit der Wende gibt.

    Schlimm betroffen waren aber wie man immer wieder hört jene Deutschen, die in der frühen Nachkriegszeit zur Schule mussten. Denen wurde stellenweise die „Schuld“ sogar von den Lehrern, die selber vorher Nazis waren, regelrecht eingeprügelt.

    Gefällt mir

    1. Das ist interessant, SoundOffice. Also kann man sagen, so in den 70ern/80ern ist das Impfen etwas abgeebbt, direkt nach dem Krieg und heute jedoch sehr präsent gewesen? Hmm…

      SoundOffice: Also wie gesagt, meinem Empfinden nach waren Schlagworte wie zum Beispiel Schuld, ewige Verantwortung, Holocaust, oder Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit in den Siebziger oder Achtziger Jahren nicht annähernd so allgegenwärtig und in den Medien, Politik oder Gesellschaft präsent wie heute. Eigentlich nehme ich diese ganze Scheiße erst seit ein paar Jahren war, vorher kannte ich das alles fast gar nicht, weil das alles mit dem politischen Umschwung im Zuge der komischen Wiedervereinigung begann und ab den 2000sender Jahren in den Vordergrund trat. Beim MM ist vorhin was neues erschienen, das hat mir für den Augenblick den sprichwörtlichen Rest gegeben und meine Hoffnung schwindet und schwindet….

      https://michael-mannheimer.net/2018/08/21/merkel-in-jewsnews-deutschland-wird-ein-islamischer-staat-werden-die-deutschen-muessen-sich-damit-abfinden/

      Gefällt mir

  3. @Soundoffice

    Ich bin Jahrgang 1958. – Wir bekamen ständig in der Schule diese Hitlerfilme gezeigt als Abschreckung. – Ich fragte mich ständig, was ich damit zu tun hätte. – Ich hab‘ keiner Menschenseele was getan. – Ich hatte und habe damit nix zu tun und auch keine Schuld daran. Uns Deutschen wird permanent diese Erbschuld eingebläut – warum nicht den anderen Völkermördern und deren Völker?

    Es geht doch nur darum, uns permanent auspressbar und erpressbar zu machen.

    Die Massen der Deutschen sollten wirklich kollektiv öffentlich sich davon distanzieren mit der Begründung: „Wir waren da noch nicht geboren oder kleine ungefragte Kinder.“ – Wir müssen jetzt kollektiv diese Schuldzuweisung zurückweisen. – Nein, dieses Paket ist nicht meines/unseres, das lehnen wir ab heute bestimmt und konsequent ab – Annahme verweigern. Basta.

    Doch auch die Generation des 2. WK kann nicht durchgängig dafür verantwortlich gemacht werden. – Die hatten weder Internet noch sonst eine durchgängige alternative Informationsquelle – wenn überhaupt – und wurden da hinein gezwungen, sonst wären sie selbst erschossen oder in KZ gesteckt worden. – Ich kann AH nix abgewinnen, auch wenn da noch viele andere mitverantwortlich waren. – Er hatte genaugenommen auch nicht alle Tassen im Schrank.
    Wenn die Juden oder Zionisten Deutschland das Leben so schwer gemacht haben – dann hätte er sie auch einfach alle des Landes verweisen können, statt sie zu vergasen.

    Also wenn ich den so in Redeposition am Rednerpult vor den Massen in den Filme höre und sehe, dann steht da ein Psychopath – kein normaler Mensch. – Das ist nicht mal der Inhalt, dass ist die Art zu sprechen, zu reden, diese ganze militärische Uniformiertheit. – Nee, mir macht AH niemand schmackhaft – so wenig wie all die anderen Irren dieser Welt.

    Wir haben aber heute – Generationen danach – und davon ausgehend sollten wir die Karten jetzt neu mischen für uns für unsere Gegenwart und Zukunft und sowohl AH als auch diesen „Schuldkult“ endlich hinter uns lassen – und kollektiv dazu stehen.

    Aber leider sind die Massen der Deutschen in dieser Hinsicht noch immer durch diese Gehirnwäsche in stetiger gebeugter Schuldhaltung, aus der heraus sie sich wirklich alles gefallen lassen von dem allerletzten Abschaum dieser Welt.

    DAS sollte immer mehr den Deutschen bewusst gemacht werden.

    Gefällt mir

    1. Nylama, mein Opa hat den AH gegen Kriegsende mal gesehen. Er sagte, der hatte die Augen eines Wahnsinnigen. Aber…ist er vielleicht erst im Verlauf des Krieges verrückt geworden?? Die Juden hatten ja die Möglichkeit bekommen rechtzeitig auszureisen. Viele sind dann schnell nach Amerika abgehauen, bevor mit deutscher Gründlichkeit „ausgefegt“ wurde. Aber prizipiell wollte er keinen Krieg, im Gegenteil, er hat Friedensangebote verschickt. Er wollte bloß die Bankster loswerden. Kennst Du den Film „Er ist wieder da“? 🙂 Im Prinzip datt selbe heute wie damals.

      Gefällt mir

      1. @Zulu

        Guck‘ Dir den mal in Filmen aus seiner ersten Zeit an. – Der war immer schon wahnsinnig. – Der hat uns mit dieser Judenvergasung weiß Gott keinen Gefallen getan und mit dem krieg auch nicht. – Ob der nur die Bankster loswerden wollte oder nicht – es waren die falschen Mittel, die er anwendete und die sich erstlich und letztlich auch gegen die Deutschen richtete.

        Mein Vater mit 19 schwerkriegsbeschädigt, beide Knie durchschossen – 4 Wochen im Wundstarrkrampf. – Meine Mutter mit ihrer Schwester und ihrer Mutter im Gott sei Dank massiven Gewölbekeller unterm Wohnhaus, als auf das Wohnhaus eine Bombe fiel. – Sie konnten anschließend aus dem Keller krabbeln – das Wohnhaus war weg. – Dann im Wald wochenlang in den Erdhöhlen hausen bis sie zu anderen Leuten verteilt wurden. – Nee, nee – das war alles mit nichts zu rechtfertigen. Mein Onkel mit knapper Not aus Stalingrad geflüchtet, weil er gerade mit dem Laster außerhalb Kartoffeln holen war. – Konnte fliehen mit noch einem Kumpel, der mit ihm war. – Der andere Onkel in jahrelanger Gefangenschaft in Afrika – zurückgekommen als gebrochener Mann… – nee, nee, das war nicht gut und hängt uns bis heute nach.
        Der hätte die Bänkster und die Juden komplett aus dem Land werfen sollen, statt sie zu vergasen und den Krieg hätte er mal schön bleiben lassen sollen – da wären ihm Millionen Deutsche sehr dankbar für gewesen.

        Nee, den AH machst Du mir nicht schmackhaft. Mein Vater sagte: „Der Hitler hat uns die Kindheit und Jugend geraubt.“
        Krieg ist immer die schlechteste Wahl und ein Genozid von wem an wem auch immer ist ebenfalls als Lösung indiskutabel. – Es ist immer falsch, Krieg ist immer falsch – es sei denn als echter Verteidigungskrieg, wenn ein Land von anderen Ländern, Eroberern oder Invasoren militärisch bzw. mit Waffen- und sonstiger Gewalt angegriffen wird und sich wirklich verteidigen muss, um nicht unterzugehen.
        Auch mit den Muslimen – also bis auf die Ausnahmen wie Imad Karim und Gleichgesinnte – sollte einfach so verfahren werden. – Allen den Pass aberkennen, die von all den betrügerisch erhaltenen Sozialleistungen gekauften Immobilien enteignen und ‚raus mit denen aus dem Land – notfalls eben mit Polizei- und Militäreinsatz. – Und dann das Land pickeldicht machen.
        Wenn die entsprechende Regierung an der Macht wäre, die die dazu erforderlichen Notgesetze kurzerhand verabschieden würde, könnten die ganz schnell umgesetzt werden.
        ‚Raus mit denen und Ruhe wäre im Karton – und die NWO-Bande gleich mit ‚rauswerfen wie die Isländer es gemacht haben und die konservativen Parteien Europas den EU-Wasserkopf auflösen mit EU-Parlamentsmehrheit und basta.

        Wo ein Wille ist ist auch ein Weg – ohne Krieg.

        Gefällt mir

      2. Nylama, nu widersprichst Du Dir aber ein bissel? Das Schicksal Deiner Familie will ich dabei nicht herunterspielen, versteh mich bitte nicht falsch. Mein Opa ist auch zerschoßen 1,5 Jahre durch Russland nach Hause gelaufen & hat Baumrinde gefressen. Muß die Hölle gewesen sein.
        Wäre er nicht so zäh gewesen würden wir hier heute nicht texteln.

        AH durfte die Juden nicht verjagen, aber Du willst den Islam verjagen lassen? Wie soll das gehen? Mit´m Staubwedel? Husch Husch Hinfort?

        Wo Ethnien (die nicht zueinander passen) aufeinander treffen gibt es nun mal Klopperei. Wird ja genau aus dem Grunde aktuell forciert. Und über die Rolle vom AH bin ich mir bis heute nicht ganz sicher. Will ihn Dir ganz bestimmt nicht schmackhaft machen! Gibt ja nun verschiedene Versionen der Geschichtsschreibung und wir waren nicht dabei. Also können wir im Grunde sowieso nicht objektiv urteilen, oder.

        Wer römische Standarten trägt und den römischen Gruß macht ist ein Faschist (die Fascis, das Rutenbündel) und Diener des Vatikans. Dennoch hat er das Land zu neuer Blüte gebracht. Aus reinem Eigennutz? Oder sollten wir bloß fremdgesteuert gegen die Russen kämpfen, das sollte so sein? Das ist meine naheliegenste Vermutung, denn die Russen hatte bisher noch niemand geschafft zu okkupieren. Das schaffen nur die Deutschen, mit einer starken Wehrmacht und Geld aus England.

        Und hinterher bomben wir die geschwächten Deutschen mit Leichtigkeit kaputt, hö, hö!

        Wozu sollte Hitler sonst den Osten angegriffen haben? Das wäre doch reiner Wahnsinn! Naja, war´s ja auch. Deutsche und Russen sind Jahrhunderte lang eng miteinander verwandt und wir wissen, Churchill wollte diese Verbindung getrennt haben. Also war AH eine Marionette des Kapitals? Der Freimaurer oder Jesuiten? Hmm…

        Naja, in dem Film jedenfalls ist AH in der heutigen Zeit (durch Zeitreise) und geht ziemlich bald auf Wahlkampftour. Alle rennen sofort hinterher, obwohl sie wissen, daß er der „böse, böse Nazi-Opa“ von ´45 ist. Fand den ganz interessant gemacht & gut gespielt. Vielleicht läuft er Dir ja irgendwann mal über den Schirm… 🙂

        LG Zulu

        Gefällt mir

  4. Mal zur besseren Übersicht – die Gemordeten dieser Welt:

    – 5 Millionen durch den Holocaust, da gibt es sehr unterschiedliche Zahlen
    – 80 Millionen Hindus, während der islamischen Eroberung Indiens von 635 bis 1099 n.Chr. grausam ermordet und geschlachtet
    – 1,5 Millionen christliche Armenier durch die Türken 1915-1916 n.Chr.
    – 270 Millionen vorwiegend Juden, Christen, Buddhisten und Hindus wurden durch Moslems im Namen ihres Gottes in 1400 Jahren abgeschlachtet
    – 2,2, Millionen Kambodschaner durch die maoistisch-nationalistische Roten Khmer 1975 unter Führung des Machthabers Pol Pot bis 1979
    – 14,5 Millionen Todesopfer in der Ukraine durch den stalinistischen „Holodomor“, zwischen 1932 und 1933, zwischen 1926 und 1932 durch die Kommunisten 10.000 liquidierte Kleriker und mehr als 50.000 nach Sibirien deportierte Intellektuelle

    – 30 Millionen Tote in über 200 Konflikten durch die Amerikaner nach dem 2.WK. fehlen hier noch Sound Office, Danke für die Aufzählungen und mögen die menschen diese Zahlen mal studieren und sich auch weiterbilden.

    Es braucht auf dieser Erde ein STOP – Hier & JETZT.
    Jedes Land beginnt mit seinen Menschen bei Null vollkommen neu und sieht zu, wie es zu Menschlichkeit und Frieden finden kann und JA, jeder Mensch bekommt dabei ein Dach überm Kopf, ein Stück Ackerland, Trinkwasser ein paar Hühner, …

    DIESE Ressourcen sind weltweit für JEDEN Menshen vorhanden!!! Der Mensch ist frei so zu leben, wie er mag – souverän und bestenfalls menschlich mit liebendem Herzen.

    Keine Institution, keine Kirche, keine Regierung, keine Macht dieses künstlichen Welt-Gier-Konstruktes hat legitimes Anrecht auf irgendetwas, das den Menschen auf dem gesamten Planeten Erde von der Schöpfung FREI und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde.

    Gefällt mir

  5. @Zulu

    Da hast Du nicht richtig gelesen. – Ich schrieb doch, dass Hitler die aus dem Land hätte verweisen sollen.
    Der hatte eine starke Militärmacht, eine starke Polizeimacht aufgebaut. – Dann hätte er diese ganze Klientel eben mit deren Hilfe aus dem Land werfen sollen.

    Mit dem Muslimen wäre es genauso: Wenn denn mal die entsprechende Regierung und die entsprechenden Notgesetze da wären, müssten die halt notfalls mit Polizei- und Militäreinsatz aus dem Land gebracht werden.

    Personentransportflugzeuge der Bundeswehr fassen wohl so etwa 1000 Leute – da kann man die schon recht flott außer Landes fliegen – gut bewacht.

    Russland hat jedenfalls Deutschland nicht angegriffen und Russland hat auch damals bei Napoleon Frankreich nicht angegriffen.

    Und davon abgesehen – wenn jemand mich in eine Falle locken/provozieren will, muss ich dann in diese hineintappen?

    Nein, AH hatte meines Erachtens auch einen Wahn, der möglicherweise auf einem Minderwertigkeitskomplex beruhte – soll ja bei vielen Despoten so sein oder gewesen sein.

    Nein, das nutzt uns alles nix, wir müssen heute uns von dieser aufoktruierten Erbschuld kollektiv distanzieren und uns von AH verabschieden. – Wir haben keine Schuld und keine Erbschuld und basta. – Und wer meint, ständig weiter aus dem Glashaus heraus mit Holocaust-Steinen auf die Deutschen zu werfen, dem sollte man dann mal den bergeweisen Dreck in und vor dessen/deren eigener Hütte vor die Nase halten und ihm/ihr gleich den großen Besen in die Hand drücken.

    Gefällt mir

    1. Moin Nylama,
      das hat Hitler ja auch gemacht, also die Bank-Juden aus dem Land geschmissen. NACH VORWARNUNG! Sie hatten die Möglichkeit freiwillig zu gehen und viele haben das auch getan. Warum er gen Osten marschiert kann ich mir nicht erklären, außer mit Größenwahn, in der Tat. Hatte mit seiner ursrünglichen Idee ein friedliches Europa zu schaffen nix mehr zu tun…

      Na gut. Wir leben im Jetzt.
      Heute ist es genau andersrum. Wir holen sie alle rein, und selbst wenn sie heim wollen dürfen sie nicht. Und wenn mal einer abgeschoben werden konnte, holt man ihn sogar wieder zurück?
      Ein unglaublicher Irrsinn vice versa.

      Was mich immer wieder wundert, erstens sagt kein Politiker oder Abgeordneter etwas dazu. Zweitens kein Polizeipräsident, Richter oder General (außer a.D.). Und drittens die Industrie schweigt auch! Und DAS verstehe ich überhaupt GAR nicht. Da geht´s um deren Kohle, und die ist für Kapitalisten doch am Wichtigsten, oder nicht? Da niemand etwas sagt (die Medien schon gar nicht) oder Lehrer, müßen es ja Millionen von deutschen Personen sein, die den Migranten-Wahnsinn von heute feierlich absegnen, oder was?!

      Wir schaffen das? H A H A H A. Die klügsten Köpfe in meiner Firma sind schon abgehauen. Da ist alles schrottreif inkl. verbliebenem Rest-Personal. Die Rautenhexe hat es geschafft,
      WIR haben goar nix geschafft.

      Die CIA hat ja bereits 2008 ganz offiziell den Bürgerkrieg für 2020 eingeplant. Ach so, und darüber redet man halt nicht so gerne. Katastrophe hierzulande, ehrlich. Völlig unterwandert oder gehirngewaschen. Dann wird es wohl so kommen, wenn nicht doch noch ein Wunder geschieht.

      PS: Der Link von SoundOffice oben zum MM-Artikel ist gut für Magenschmerzen:)

      LG Zulu

      Gefällt mir

  6. @Zulu

    Vor kurzem las ich einen Link, dass jetzt wohl auch die Wirtschaft anfängt zu meckern, weil die „Fachkräfte“ wohl einfach nicht halten, was ihnen von Merkel und Konsorten angedichtet wurde. – Ich finde ihn jetzt nicht mehr, vielleicht wirst Du fündig.

    Zur katastrophalen Abschiebepraxis sagt sehr wohl die AfD so einiges – denen gefällt das so wenig wie uns.

    AH hätte nicht nur die Bänkster des Landes verweisen sollen, sondern dann halt alle – anstatt die alle zu vergasen – und ja, der war größenwahnsinnig und vermutlich von Anfang an. – Der hat auch das Volk getäuscht, um es auf seine Seite zu ziehen. – War einfach mit einem vom ersten WK ausgehungerten dauerarbeitslosen Volk, das jedem gefolgt wäre, der ihnen Arbeit und Brot gegeben und wieder irgendeine Hoffnung gegeben hätte.

    Wenn Du den Link der Aussage von Merkel bei JewNews meinst, den habe ich bereits gelesen.

    WIR schaffen das garnicht – WIR wissen ja, dass dieser Spruch nur von Merkel und Konsorten kommt und deren Agenda auf unserem Rücken erfüllt werden soll.

    Die CIA mag diesen Bürgerkrieg geplant haben – aber wenn jetzt schnellstens alle mal wach und geschlossen und konsequent bei ALLEN noch anstehenden Wahlen die AfD wählen würden, hätten wir noch eine Chance, in letzter Sekunde noch die Kurve zu bekommen. – Ich wiederhole mich, weil eben keine bessere realistische Lösung gibt bis dato und auch keine besser realistische handlungsfähige Lösung in der erforderlichen Kürze vorhanden ist.

    Gefällt mir

    1. Nylama, ja klar habe ich einige Berichte gelesen. Aber bei uns zum Beispiel herrscht die IG-Metall, und die fordert ganz gezielt auf, Kollegen anzuschwärzen, die gegen Ausländer sind.
      Das solle gemeldet werden. Wer hat denn was gegen Ausländer?? Hat doch damit gar nix zu tun!
      Alle bekloppt hier…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s