Der globale Pakt mit den Dunkelmächten


>>Was auch immer das Ergebnis der momentanen Ausgangslage sein mag, man wird sich auf steigende Gewalt durch „Migranten“ und zunehmendes staatliches Agieren gegen die einheimische Bevölkerung vorbereiten müssen<<

Europa wird von den pathokratischen Eliten sprichwörtlich ans Messer geliefert und bewegt sich einem schrecklichen Ende entgegen, wobei die heute schon täglich stattfindenden Vergewaltigungen und Ermordungen an einheimische Europäer und Deutsche Bürger durch die unaufhaltsam hereingelassenen Horden primitiver Mutanten aus der Dritten Welt nur den Anfang einer düsteren Zukunft stellen, die von unvergleichbaren Leiden geprägt sein wird.

Sollten die politischen Eliten nicht Umdenken und unverzüglich damit beginnen, wie unsere Vorfahren es zum Schutze unserer Heimatländer getan hätten, drastische Maßnahmen zu ergreifen, um die immer bedrohlicher werdende Flut von bösartigen Braunhäuten aus barbarischen Kulturen mit ALLEN Mitteln wirkungsvoll abzuwehren, dann steht der Zivilisation ein Szenario des nie gekannten Menschenschlachtens durch hereingelassene Krieger bevor.

Ein Anfang wäre gemacht, wenn zunächst eine Massendeportation aller illegalen wie abgelehnten Asylbewerber ohne Bleibe-oder Aufenthaltsrecht und straffällig gewordener Invasoren stattfände, während die europäischen Außengrenzen zu militärischem Sicherheitsgebiet erklärt und das Mittelmeer von Marineschiffen abgeriegelt werden müsste, wobei jeder Eindringling an den Stränden oder Grenzen bis zu seiner Rückführung festzunehmen wäre und für NGO-Schiffe die Häfen zu sperren sind, die in letzter Konsequenz von einer Militäreinheit beschlagnahmt werden müssten, sollten sie eine Rückführung ihrer „geretteten“ Personen nicht zustimmen.

Parallel dazu sollte jedoch jede erdenklich mögliche Hilfe und Anleitung zur Verbesserung der Lebensumstände in den Heimatländern der Invasoren geleistet werden, um sie zu ermuntern, für die dazu notwendigen Aufbauarbeiten dort zu bleiben.

Wie will ein EU-Apparatschik, UNHCR-Flüchtlingskommissar oder BRD-Politiker überzeugend erklären, nachdem er dieses Video sah, was für einen Nutzen oder Zweck es haben könnte, oder inwiefern es unseren Interessen entspräche, wenn man diesen vermeintlichen „Flüchtlingen“ oder „Migranten“, vorgeblich um deren angeblichen Rechte, hinter dem Deckmantel von Humanität und Menschenwürde zu wahren, legale, barrierefreie Wege in unsere Länder öffnen müsse, während ungehindert eine Invasionsarmee kampfkräftiger, durchtrainierter, aggressiver und höchst gewaltbereiter Männer aus den gefährlichsten wie rückständigsten Orten der Welt, die Grenzen überwindend einmarschiert, die nahezu allesamt aus Kulturen stammen, die unserer Zivilisation seit Menschengedenken feindlich gesinnt, mit Eroberungsabsicht gegenüberstehen?

Wenn man das Video betrachtet, sieht man wilde, skurile Kreaturen, die voller Hass, Wut, Aggression und Gewaltbereitschaft nur eine Botschaft vermitteln, nämlich sie kommen nicht als Freunde, sondern mit dem Vorsatz zu erobern, weil viele von ihnen in ihren Moscheen mit der Vorstellung indoktriniert und herangezogen wurden, der europäische Imperialismus habe seit 500 Jahren den Reichtum ihrer Länder ausgebeutet und zerstört, um sie als millionenstarkes Heer der Rächer zu mobilisieren, das Europa überrennen, ausplündern, übernehmen und im wahrsten Sinne des Wortes schwärzen soll, bis es keine Weißen mehr gibt.

Sie kommen also weiterhin in endlosen Wellen bis sie gestoppt werden.

Sollte dies allerdings nicht geschehen, ist Europa zum Tode verurteilt und wird geschlachtet. Es geht also um sein, oder nicht sein – um das eigene sein. Deshalb müssen diese unaufhaltsamen Horden aus Afrika unbedingt als das gesehen werden was sie sind, nämlich feindliche Eindringlinge die in letzter Konsequenz gewaltsam gestoppt werden müssen, indem man ihnen notfalls den Krieg erklärt, sollten sie sich nicht mit friedlichen Mitteln überzeugen lassen, ihr Vorhaben in Massen unsere Lebensräume zu okkupieren aufzugeben.

Doch was auch immer das Ergebnis der momentanen Ausgangslage sein mag, man wird sich auf weiterhin zunehmende Gewalt vorbereiten müssen:

Nämlich auf die stetig ansteigende Gewalt durch kriminelle Männerhorden, die in Massen kommen um dieses Land im Namen ihres Gottes zu übernehmen, Gewalt durch die einheimischen Gegenkräfte, die sich gegen ihre beabsichtigte Verdrängung erheben und Angriffe durch Invasoren wehrhaft erwidern und Gewalt durch den orwellschen Staat, der mit seinen vom Feind unterwanderten Institutionen wie etwa Polizei oder Behörden und Verwaltungen, zugunsten der „Einwanderer“ gegen die Einheimischen agiert, um deren angestammte Heimat der neuen Völkerschaft zu übergeben.

Demnach könnte nur ein entschlossenes und dringendes Handeln, auch wenn es momentan nicht unbedingt den mehrheitlichen Zuspruch der Öffentlichkeit erführe, die augenblicklich unaufhaltsamen Folgen jahrzehntelanger Fehlentscheidungen der Politik noch abwenden, wobei eine fähige Regierung, wie sie nach einem vernünftigen Wahlverhalten ins Amt käme, in der Lage dazu ist, sehr schnell überzeugende wie befriedigende Ergebnisse zu liefern, wie das Beispiel Italien zeigt.

Dazukommend stehen insbesondere die Visegrád-Staaten für eine vorbildliche, wünschenswerte Politik, die über kurz oder lang zunehmenden Anklang in den Bevölkerungen findet und dementsprechend das westeuropäische Wahlverhalten beeinflussen wird, weil sie zunächst vor allem Anderen, zuerst für die eigenen Interessen Europas und seiner Völker steht, um den Kontinent vor der von den Globalisten beabsichtigten Überfremdung, der kulturellen Transformation und der Übernahme durch den Islam zu bewahren.

So beginnen die Europäer zu erkennen, das sie über die vergangenen Jahrzehnte von ihren Regierungen getäuscht wurden, die all das was sich heute erweist, still und leise, langfristig angebahnt und vorangetrieben haben. Dazu haben sie gelogen wenn es Ernst wurde, oder haben von Projekten gesprochen, deren Inhalt, Sinn und Ausmaß bis auf einen geringen Anteil der Bevölkerung kaum jemand verstand. So blieben berechtigtes Geschrei und Aufstände wie zu erwarten aus und sie machten ungehindert weiter, während Kritiker als Verschwörungstheoretiker gesellschaftlich verächtlich gemacht und in besonderen Fällen auch zensiert wurden, um sie als unglaubwürdig darzustellen.

Doch Dank einiger Wenigen die sehr Frühzeitig unter anderem den Machenschaften der EU-Politik auf die Schliche kamen, dringt es aufgrund ihrer unermüdlichen Aufklärungsarbeit in Anbetracht der momentanen Ereignisse immer mehr Menschen ins Bewusstsein, wie sich so manche „Verschwörungstheorie“ als verstörende Realität erweist, nachdem sie beginnen gewisse Zusammenhänge zu erkennen.

Vor allem Bürger die sich nicht durch den Sog der kulturmarxistischen Umerziehung in die Dekadenz führen ließen, begreifen das Ausmaß der Zerstörung, wenn sie sich über die einheimische Mainstream-Presse hinaus informieren, um etwas darüber zu erfahren wie fortgeschritten der Niedergang beispielsweise in Schweden, Frankreich oder Britannien bereits ist, wobei festgestellt werden kann, das die Regierungen dieser Länder ebenso wie Deutschland oder auch Belgien über den gesamten Zeitraum der vergangenen 30-50 Jahre hinweg, von sozialistisch ausgerichteten, pathologischen Altruisten gestellt wurden, die allesamt dem selben Geist neobolschewistischer Ideologien folgend all das verursacht haben, was die europäischen Nationen bis heute an den Rande des Umsturzes geführt haben.

Somit steht das heutige Europa an der Schwelle ein notwendiges Erwachen der Bevölkerung erzeugen zu müssen, um die durch Gehirnwäsche suggerierten Irrtümer und Trugschlüsse zu überwinden.

Einer jener Irrtümer ist, das es eine angebliche Verpflichtung der indigenen, weißen Völker und Gesellschaften gäbe, jeden wer woher, mit welchem Hintergrund auch immer kommt, als „Flüchtling“ aus humanitäre Gründe aufnehmen und ansiedeln zu müssen, selbst wenn dies im weiteren Verlauf den eigenen Interessen, zum Beispiel aufgrund der Islamisierung, diametral entgegensteht, wobei der einzige Preis für die Ablehnung von „Flüchtlingen“ oder einer Islamisierung, die Inkaufnahme einer über allem schwebenden Nazikeule darstellt, womit sich die Regierung einen breiten gesellschaftlichen Zuspruch verschafft, um weiterhin, jeden Widerstand ignorierend, ihre Vorhaben gegen die Interessen ihrer Untertanen, ungehindert vorantreiben zu können.

Doch genau diesen durch anhaltende Gehirnwäsche auferlegten, gesellschaftlichen Bann, gilt es zu durchbrechen, indem man eventuell damit beginnt abzuwägen, was für die eigene und die Zukunft des Landes schwerer wiegt, nämlich entweder die Vernichtung der eigenen Präsenz als Volk durch politisch forcierte Überfremdung, Islamisierung, nebst der ethnischen Auflösung durch Rassenvermischung, oder der in den Raum gestellte Unfug als Nazi zu gelten, sollte man dieser Perspektive nicht freudestrahlend zustimmen wollen, was hierbei doch wohl das weitaus kleinere Übel darstellen müsste.

Je mehr sich das einmal vor Augen führen und der Nazikeule somit einen symbolischen Baseballschläger entgegenhalten, indem man entsprechende Nazi-Anklagen selbstbewusst mit schonungsloser Gegenklage durch Offenlegung der dahinterstehenden Absichten erwidert, je mehr verliert die Nazikeule ihre Wirkungskraft, wenn die unbegründete, durch Gehirnwäsche eingeimpfte Angst vor einem Pauschalschimpfwort, das aus einer entstellten Geschichtsschreibung geschöpft wurde, plötzlich verpufft.

Ein besonders schönes Beispiel dafür konnte man in einem Video einer patriotischen Kundgebung beobachten.

Nachdem die antifaschistischen Gegendemonstranten mit ihrem unsäglichen Geschrei anfingen, gingen die Patrioten dazu über die Parolen der Antifa-Sprechchöre als lautstarkes Echo nachzuahmen, was den wundersamen Effekt zur Folge hatte, das es auf der Gegenseite plötzlich merklich ruhiger wurde.

Wenn es also „Rechts“ sein soll, die augenblicklichen Zustände und Entwicklungen anzuzweifeln, oder gar abzulehnen, dann müsste Israel zum Beispiel absolut verdammenswert als „Rechts“ verurteilt werden, denn dort werden Migranten etwa aus dem Sudan oder Eritrea, die in Deutschland als „Flüchtlinge“ gefeiert werden, eindeutig als Eindringlinge identifiziert, denen das Gefängnis droht, sollten sie sich nach der Ablehnung ihrer Asylanträge einer Abschiebung widersetzen, auch wenn sie bis dahin in einer Arbeit „integriert“ sind. Zudem verteilen die dortigen Behörden seit Anfang Februar auch Ausweisungsbescheide an unverheiratete, kinderlose Männer, die ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern wollen.

Scheinbar erachtet man in der von Moslems umzingelten Wüstendemokratie gewisse Bereicherungen nicht als allzu erstrebenswert. Wäre das für die israelophile BRD-Regierung kein vorbildgebender Anreiz? Gott mit uns!

*******

 

***Please do not use the Comment-Function for Advertising or other Promotions such as online Casinos, Medicines or commercial Websites. All this is not wanted here!***

7 Kommentare zu „Der globale Pakt mit den Dunkelmächten

Gib deinen ab

  1. Moin SoundOffice, wollte auch grad ein ähnliches Video verlinken. Krass oder? Nein, das sind keine „Flüchtlinge“. Haben weder Rucksack, Tüte, Tasche noch Zampel dabei…sind alle halbnackt und völlig wirr in der Birne. Bleibe dabei, die hat jemand geimpft. Das ist kein normales Verhalten, selbst nicht für Afrikaner, die ja im Grunde auch „nur Menschen“ sind. Ja, das sind Krieger, und zwar GEZÜCHTETE. Man müßte mal den „Entwicklungshilfeminister“ fragen,
    ob die jahrzehntelangen Spendengelder tatsächlich in Brunnenbau investiert worden sind.
    Das wage ich mal eher zu ver-, äh, bezweifeln. Stichwort Kindersoldaten. Woher haben die überhaupt die ganzen Knarren? Auch deutsche ausrangierte G3 im Sudan? G36 in Libyen? Hmm.

    Boko Haram, sowas gab´s früher doch nicht. Wir schicken natürlich „Berater“ in das Krisengebiet. Wenn ich das schon höre läuten (nicht erst seit gestern) alle Alarm-Glocken. Die Marine-Mission Atalanta genau datt selbe. Geht nicht um somalische Piraten. Geht darum den Leuten ihre Nahrungsgrundlage- den Fischfang- zu entziehen! Und was täte nicht jeder von uns nicht alles, wenn man nix mehr zu fressen hat? Man klaut, mordet oder sucht das Weite, ODER wird eben erpressbar. „Wir haben die Lösung für Euch, seht her!“. Genauso in Mali, die NATO machen da nur Terz, und dann kommen solche Irren dabei raus. Soviel zu den westlichen Werten. *kotze*

    Man wird diese Mohren wohl nicht mehr umpolen können, dafür laufen die Programme schon zu lange. Bill Gates, Soros, Clinton´s usw. sind als Finanziers ja auch emsig mit dabei. Diese verrückten Invasoren kann man nur umhauen wenn möglich, und so ist es gewollt/orchestriert. Man sollte sich mental drauf vorbereiten, das auch wirklich zu tun. Mit denen braucht man nicht zu diskutieren „Ach wie schön ist Panama…“ Nein, es sind Irre! Weghauen. ASAP. Das ist unser Vorteil: Wir sind nicht so vernebelt wie die. Also in Gefahr: Erster sein, schneller sein!

    Baah, nu hab i auch wieder genug Migrantensch…e für heute:)
    Schönes Wochenende!

    LG Zulu

    Gefällt mir

  2. Als ob Wahlen was ändern würden, die AFD ist genauso eine Systempartei und dem Staat Israel verpflichtet. Es ist ein Trugschluß zu glauben, wir müssen nur die AFD wählen und dann wird alles anders. Mag ja sein, daß diese Partei etwas anders machen würde, doch im Endeffekt ist sie auch anderen verpflichtet. Außerdem wie lange würde es dauern bis diese Partei 51% bekommen würde. Also nie, solange können wir aber nicht warten, denn dann lebt keiner mehr von uns also alles in allem eine verfahrene Situation. Es ist doch Fakt, daß uns sämtliche Parteien nur aussaugen, also müssen sie alle geschlossen weg und eine richtige Herrschaft des Volkes muß etabliert werden. Das muß aber schnell passieren, sonst sehe ich schwarz, im wahrsten Sinne, für uns und unseren Kontinent.

    Gefällt mir

  3. Mir ist heute so richtig bewußt geworden, was sich hier verändert. Nach meinem Urlaub, der völlig Migrantenfrei war, ging ich heute einkaufen, um wieder den Kühlschrank zu füllen. In einer Kleinstadt wohlbemerkt. Leute, es wimmelt tatsächlich. Das fällt einem so richtig auf, wenn man mal eine Urlaubspause auf einer Insel gemacht hat. Im Laden, auf dem Parkplatz und weiter drumrum, unglaublich, wie sich das Bild ständig ändert. Im Discounter hört man fast nur noch fremde Sprachen. Es macht einem mittlerweile tatsächlich Angst.
    Und wenn man heute liest, dass Einige der „Schiffsbrüchigen“ von diesem italienischen Schiff an Land gebracht wurden, weil sie Verdacht auf Tuberculose haben, dann braucht man sich nicht weiter zu fragen, ob nicht schon massenhaft Kranke hier eingeschleust wurden.
    Nach meinen Einkäufen habe ich das dringende Bedürfnis meine Hände gründlich zu waschen wegen des Einkaufswagens. Offenes Obst und Gemüse kaufe ich schon gar nicht mehr. Und ich mache neuerdings einen großen Bogen um diese „Herrschaften“.
    Ja, es macht mir auch große Angst wegen der vielen Afrikaner, die tatsächlich so aussehen, als wären sie als Kindersoldaten aufgewachsen. Gut genährt, muskulös und rotzfrech. Wenn die eines Tages losschlagen würden, gäbe es hier ein unvorstellbares Gemetzel. Und ich habe ein sehr ungutes Bauchgefühl was das betrifft. Viele von denen stehen unter Drogen oder Alkoholeinfuss. Dadurch fallen ja bekanntlich alle Hemmungen.
    Wenn es wirklich so weitergeht, dass immer mehr Afrikaner hier reingeschleust werden, sehe ich wortwörtlich schwarz. Nun wohne ich auf dem Land und in unserer Gemeinde hält sich das noch in Grenzen, da keine Schwarzafrikaner hier sind, aber auch das wird sich sicher ändern.
    Ja soundoffice, Gott mit uns. Aber, wenn es ihn gibt, warum läßt er das zu? Warum läßt er es zu, dass wir um unser Leben fürchten müssen? Was für ein Gott ist das?

    Gefällt mir

    1. Warum Gott das zuläßt? Warum lassen die Menschen die Gottlosigkeit im Lande zu? Götzendienst bezügl. Stars, Promis, Sportler, gottlose Rockmusik, deren Ursprung im Busch ist, Alkohol, Drogen, Parties am laufenden Band, Abtreibungen = Ermordung ungeborener Kinder, Organententnahme = ausschlachten noch Lebender, Hurerei, Fresserei, Vielweiberei , Pornographie usw.

      Warum gehen die Deutschen nicht für Jesus Christus auf die Straße? Wo sind die standhaften Protestanten, die nicht auf die Pfaffen hören?
      Warum protestiert niemand für Gottes Zehn Gebote?

      Anstand, Moral, Fleiß, Sparsamkeit, Bescheidenheit, christliche Werte werden seit Jahrzehnten mit Füßen getreten. Ich kenne die Anfänge der wilden Zeiten aus meiner Jugendzeit Anfang der 70iger wo sich die Werte änderten: Sittsamkeit galt als prüde, Rassefrauen und sexy Weiber als toll – brave anständige Mädchen als etwas über das man sich lustig machte. Rauchen und trinken galt als schick. Gott hat den Mann an die Front gestellt und uns Frauen in die zweite Reihe, heute wird alles umgedreht. In der zweiten Reihe zu stehen bedeutet nicht weniger wert zu sein sondern es gilt dem Schutz der Frau. Der Mann ist das stärkere Geschlecht. Satan dreht alles um.

      Gott hat lange genug diesem Treiben zugeschaut und nun steht sein Gericht bevor – so einfach ist das. Gott ist nicht ein Tüddergreis sondern gerecht aus Liebe zu den Seinen, die seine Gebote halten, die Jesus Christus als Erlöser angenommen haben, damit der, der an ihn glaubt das ewige Leben hat.

      Angsthase, leg deine Angst in Gottes Hand und vertraue nur auf seine Hilfe in diesen Zeiten, nicht auf Menschen. Der HERR läßt die Seinen nicht im Stich. Ich weiß wovon ich rede.

      SoundOffice: Die Frage warum Gott das alles zuließe ist ansich leicht beantwortet, weil er das ja so nicht tut, sondern die Menschen sind es doch selbst, die Kraft ihres von Gott eingeräumten eigenen Willens das alles verantalten und zulassen. Wie also könnte Gott hier trotz seiner Allmacht eingreifen, ohne den von ihm eingeräumten Willen der Menschen wieder außer Kraft zu setzen? Somit bleibt darauf zu vertrauen, das Gott die Übeltuer nach dem irdischen Sterben nach der Auferstehung mit dem zweiten, ewigen Tod bestraft, während jene die in seinem Wort standen das ewige Leben erhalten, denn jeder Mensch hat zu Lebzeiten, auch im Rahmen des eigenen Willens die Wahl, nähmlich ob er sein Leben nach Gottes Willen ausrichtet, oder nach seinem eigenen lebt, der zumeist nur Leid, Elend und Tod verursacht, weil der eigene Wille eben opportunistisch und egoistisch ist.

      Gefällt mir

      1. „Der HERR läßt die Seinen nicht im Stich“.
        Aha, da habe ich aber ganz andere Erfahrungen im Laufe meines fast 60 jährigen Lebens sammeln können.Und wenn jetzt einer kommt und sagt, das ist alles gottgewollt, dann ist das auch nicht besser, als wenn der Messerstecher und Vergewaltiger sagt, sein Allah hat das so gewollt. Für mich gibt es keinen Gott, sondern das ist alles menschengemachter Glaube. Ich glaube nur an das, was ich sehe.

        Gefällt mir

      2. Bin zwar nicht gläubig, aber denke auch das jeder seine gerechte Strafe bekommt. Irgendwann ist Zahltag, so wie bei der Ratte McCain gerade. Behandlung zwecklos. Hirn-Tot war er im Grunde ja schon zu Lebzeiten.

        Und was sagt unser maasloser Außenidiot dazu?
        „Er stand für ein Amerika, das ein verlässlicher und enger Partner ist, das aus Stärke Verantwortung für andere übernimmt und auch in schwierigen Momenten zu seinen Werten und Prinzipien steht. Wir werden seine Stimme in Erinnerung behalten.“ *brech*

        Den soll gleich Thor´s nächster Blitz beim Sch….n treffen!!! Dafür bete ich ausnahmsweise dann doch mal. Satanische Charakter wie die Rautenhexe werden an ihrem eigenen Hass rechtzeitig eingehen. Sie führen kein Leben in Harmonie mit der Umwelt. Ja, wie SoundOffice sagt: Selbst wenn man an Reinkarnation glaubt, wird die Seele auch im nächsten Leben schwarz bleiben und noch mehr leiden. Es liegt allein an uns. Im Jetzt.

        Gott trifft keine Schuld. Er tut das Richtige oder wir das Falsche. Oder glaubt jemand, weil Engela so hübsch ist fühlt sie sich gut und ist deswegen so lieb zu uns? Die muß sich jeden Tag im Spiegel sehen, die Ärmste. Vermutlich die Strafe aus einem früheren Leben.

        Die Nachricht geht indirekt an uns heute, wir sollen gezeigt bekommen und verstehen: „Seht her, so geht es EBEN NICHT!“.
        Folglich sind WIR die Göttlichkeit, in jeder Person. UNSERE Gedanken schaffen die Realität, nicht die der wirren Seelen oder ein Bärtiger auf Wolke 7. Außer wir lassen es zu.

        Weiß nicht, wie es anders ausdrücken soll, versteht ihr wie ich meine? Wenn ALLE an das GLEICHE denken würden, so würde es auch geschehen, also manifestiert werden. Wir wollen zusammen ein Haus bauen, alle denken daran, dann steht dort irgendwann ein Haus.

        Wenn man sich aber auf die Politik verlässt, vertraut man auf kranke Seelen, und viel schlimmer: Man nimmt deren Denkweise evtl. sogar auch noch an! Warum sonst gibt es so viele Mitläufer und Helfershelfer? Dieses Sammelsurium aus Psychopathen beherbergt eine ansteckende Krankheit, Toxoplasmose glaub ich oder der bekannte Narzissmus. Zu deutsch: Die haben ein´ am Dach. Unwertes Leben sortiert sich schon rechtzeitig selbst aus, da vertraue ich ganz auf Mutter Natur. Manche eben auf Gott, das ist schon in Ordnung. Es zeigt ja nur, das der jeweilige Mensch sich mit sich selbst und seiner Umwelt beschäftigt (hat).

        Allah Akbar oder wie die Spinner heißen, das sind fehlgeleitete Seelen. Die haben es nicht begriffen, oder wurden instrumentalisiert, eben durch eine Religion sind sie missbraucht worden. Der Glaube ist tief verwurzelt in uns, denn ohne ihn hätten wir nicht die Möglichkeit vorrausschauend & abstrakt zu denken.

        Nochmal: Unsere Gedanken manifestieren sich in der Realität. Ein Gedanke wird zu einem Ergebnis in der Zukunft. Es gibt gar nicht wenige Tiere die das auch können. Orca´s & Delphine, Affen, Krähen, Elephanten…die PLANEN ETWAS, und dann passierts, und zwar im Rudel! Ohne Email. Wir denken immer wir wären die Krone der Schöpfung…könnten wir sein, sind wir aber nicht. Die Schöpfung ist überall.

        So, das war das Wort zum Sonntag:)

        LG Zulu

        Gefällt mir

  4. Also Leute, ich ziehe schonmal den Kopf ein. Mir ist da so ein Gedanke gekommen:

    Die Provokationen der Regierung und der Medien wird im Moment immer dreister. Gerade auch die Berichterstattung und Reaktionen über Chemnitz. Für mich sieht es danach aus, dass man möglichst schnell einen Bürgerkrieg entfachen will. Vielleicht auch mit false flag Aktionen? Dann können/werden die das Kriegsrecht/Notstand ausrufen. Dadurch fallen Wahlen aus und die Volkszertreter können ihre Ziele weiter verfolgen. Die kennen wir ja.

    Aber jetzt kommts: Sollte hier das Kriegsrecht ausgerufen werden, was passiert dann durch die Alliierten. Putin und Trump könnten dann Militärgerichte einberufen, oder liege ich da falsch? Könnte das am Ende ein Plan sein von Putin und Trump, um hier die Regierung zu stürzen und vor ein Militärgericht zu bringen?

    Vielleicht geht ja gerade auch nur der Gaul mit mir durch. Aber ich halte mittlerweile alles für möglich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

CLAUDI(dAy)s

Was mich bewegt

Alice in Wonderland

Learn, share knowledge, be curious

Die Freie Meinung

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Michael Mannheimer Blog

Islamisierung und Linkstrend stoppen - Grundrechte zurückerobern - echte Gewaltenteilung einführen

COMPACT

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Gatestone Institute :: Artikel

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

MMnews

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

berlin.de: Aktuelles

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

anonymousnews.ru | Nachrichten unzensiert

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Le Penseur

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Tagebuch eines Deutschen

Gedanken, Ahnenerbe, Historie, Erlebnisse, Reiseberichte

JUNGE FREIHEIT

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Opposition 24

Das Magazin für die postdemokratische Gesellschaft

Tichys Einblick

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Truth24 News – Tagesschau Real Uncensored News

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

+++ Heck Ticker +++ Heck Ticker +++

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

Achgut.com

Für ein Europa der Vaterländer - Gegen Globalisierung, NWO und One World

%d Bloggern gefällt das: