BRD-Totalitarismus · Links-Trend · Politik

Verfassungsschutz-Chef „Maaßen“ nicht haltbar im Amt, weil er die „Hetzjagd-Lüge“ nicht bestätigt.


Die kriminelle, linken Hochverräterin Katja Kipping unterstellt dem Verfassungsschutz-Chef „Maaßen“ Amtsmissbrauch, AfD-Verständnis und die Unterstützung herbei phantasierter rechtsradikaler Feinde, weil er die Lügen des Merkel-Politbüros nicht bekräftigt, weshalb er nach ihren Worten in seinem Amt nicht mehr haltbar sei.

Das ist die Fratze eines totalitären Merkel-Sozialismus, wenn der Präsident einer der wichtigsten Institutionen des Staates „in seinem Amt nicht mehr haltbar ist“, weil er die Lügen der Merkel-Führung, zur internationalen Verächtlichmachung aller Deutschen als Nazis, nicht bestätigt.

All das was sich bisher um den herbei gelogenen, weil vollkommen unbewiesenen, aber umfangreich widerlegten Mythos angeblicher „Hetzjagden“ rankt, grenzt an einem bisher nie dagewesenen, offenen Hochverrat, der sich mittlerweile in einen sanften Staatsstreich durch die linke Katja Kipping ergeht, die den Verfassungsschutz-Präsidenten „Maaßen“ als vermeintlichen „AfD-Versteher“ feuern will, nachdem er die offenkundige Hetzjagd-Lüge, an der sie vehement festhalten wollen, nach umfangreichen Prüfungen nicht bestätigen konnte, um ein nicht existentes „Nazivolk“ zur pauschalen Diffamierung aller Deutschen zu stilisieren, die nicht mit dem abträglichen Merkel-Regime konform gehen, womit sich bestätigt:

Wenn eine der höchsten und wichtigsten Institutionen des Staates wie in diesem Fall der Verfassungsschutz Merkels intrigante, infame Lüge gegen das Deutsche Volk nicht unterstützt, wird deren Chef zum „AfD-Versteher“ degradiert und somit indirekt als Nazi diffamiert, dessen Kopf rollen soll. Das ist die Offenbarung einer endgültig gefallenen „Demokratie“, die sich in einen unsäglichen Merkel-Totalitarismus ergeht und mittlerweile gegen jede „Rechtsstaatlichkeit“ alles ins Gegenteil verkehrt, um eine absurde, absolutistische, angeblich alternativlose Politik zu rechtfertigen, die das zweifelhafte Ziel der kompletten Umwandlung Deutschlands in einen sozialistischen, islamischen Vielvölkerstaat verfolgt.

Es gab keine Hetzjagden, das bestätigen umfängliche Zeugenaussagen, das bestätigt die Chemnitzer Polizei, die sächsische Generalstaatsanwaltschaft nach umfangreichen Untersuchungen und jetzt bestätigt auch der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, nach eingehenden Prüfungen des Sachverhalts, dass keine belastbaren Informationen über solche Hetzjagden vorlägen.

Aber wer der Merkel-Administration widerspricht, dessen „Wahrheit“ in Frage stellt und somit die Doktrin gegen das Volk zu arbeiten missachtet, steht im DDR 2.0 Totalitarismus in der Gefahr, im Amt nicht haltbar zu sein.

Laut Maaßen gäbe es keine Belege dafür, dass im Internet kursierende Videos zu diesem Vorfall authentisch seien. Nach Maaßens vorsichtiger Bewertung sprächen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken, womit er den wunden Punkt exakt trifft.

Da aber die unzähligen Morde und Verbrechen durch Merkels hereingeholte Verbrecherbanden ohnehin keine politische Relevanz haben und kaum verfolgt, geschweige denn angemessen geahndet werden, während grundsätzlich jeder als rechtsextrem gilt, der die zunehmend unerträglichen wie unhaltbaren Zustände in Deutschland kritisiert, verstößt Maaßen gegen die höchste Merkel-Doktrin, gegen die einheimische Bevölkerung zu arbeiten, was ihm unweigerlich den Kopf kosten könnte.

So wird Maaßen nun von der Hochverräterin und Linken-Chefin Katja Kipping angegriffen, kurzerhand zum „AfD-Versteher“ erklärt und somit indirekt als Nazi hingestellt, der in seinem Amt nicht mehr haltbar sei, weil er das Geschäft der rechtsradikalen Verfassungsfeinde betreibe und somit die Autorität seines Amtes missbrauche, um jenen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung auszustellen, die in Chemnitz den Hitlergruß zeigten und zum Töten von Menschen aufriefen, obwohl die angeblichen „Hitlergrüßer“ weitgehend als False-Flag Darsteller entlarvt und bisher kein einziger der ominösen Videobeweise über die angeblichen Hetzjagden vorgelegt wurden.

Auch der linksextreme, stramme SPD-Sozialist Ralf Stegner hält an der Hetzjagd-Lüge fest und Maaßen für nicht mehr tragbar, er würde die „Vorfälle“ von Chemnitz bagatellisieren.

Das sozialistische DDR-Ostkindchen Kipping unterstellt dem Verfassungsschutz-Chef also in absurder Weise Amtsmissbrauch, AfD-Verständnis und die Unterstützung herbei phantasierter rechtsradikaler Feinde, weil er die Lügen des Merkel-Politbüros nicht bekräftigt, weshalb er in seinem Amt nicht mehr haltbar sei, um von dem eigentlichen Problem, nämlich dem Mord an Daniel H. nebst all den weiteren unzähligen Verbrechen durch Merkel-Invasoren, aalglatt abzulenken.

Das ist ein astreiner, sanfter Staatsstreich einer linken Politikerin und der Umsturz sämtlicher demokratischer, rechtsstaatlicher sowie verfassungsmäßiger Grundlagen, die in diesem Land einst galten, wenn der Präsident einer der wichtigsten Institutionen wie der des Staatsschutzes in seinem Amt nicht mehr haltbar sein soll, weil er sich an den Lügen des Merkel-Politbüros, zur pauschalen Verächtlichmachung der Deutschen als Nazis nicht beteiligt.

Wenn also ein Präsident vom Verfassungsschutz nicht haltbar oder tragbar ist, nur weil seine Behörde trotz aller Bemühungen angebliche „Hetzjagden“ nicht bestätigen kann, dann ist der „demokratische“ Rechtsstaat de facto am Ende.

Somit sollten sich auch die Hochverräterin Katja Kipping nebst ihrem Kollaborateur Stegner an den Gedanken gewöhnen, das ihre Namen für einen kommenden Tag vorgemerkt sind, an dem sie vor einem „Deutschen“ Gericht die Verantwortung für ihre Taten als Beteiligte des Merkel-Regimes übernehmen müssen. Gott mit uns.

*******

 

***Please do not use the Comment-Function for Advertising or other Promotions such as fucking online Casinos, Medicines or commercial Websites. All this is not allowed here!***

10 Kommentare zu „Verfassungsschutz-Chef „Maaßen“ nicht haltbar im Amt, weil er die „Hetzjagd-Lüge“ nicht bestätigt.

  1. Tja, da hat der Herr Maaßen sich schon ein Ei in´s Nest gelegt …mit dieser unglücklichen Formulierung …
    Freilich ist das Video authentisch, in dem Sinne daß es vor Ort gedreht wurde … Aber nicht in dem Sinne, daß es „Hetzjagden“ zeigen würde .. Tja, was soll man dazu sagen? Ein Mann in seiner Position, wenn er sich schon äußert, sollte in der Lage sein, sich unmißverständlich zu äußern!

    Damit hat er denen, die er eigentlich kritisieren wollte(?), eine Steilvorlage geliefert; und sich selbst an den Pranger …

    ZUMAL, jedem Kind, dem man die Definition von „Hetzjagd“ lehrt, nach einmaligen Ansehen der Videos den Unterschied zu erkennen mag, was da wirklich vor sich ging!
    Jeder Kreisjägermeister lacht sich vermutlich schlapp darüber, was aus den Auseinandersetzungen, die es offensichtlich gab, gemacht wird!

    Gefällt mir

      1. Es ist alles nur ein Spiel!
        Zur Unterhaltung oder Ablenkung von dem, um was es wirklich geht. Eine Rentenerhöhung u.ä. zur Erbauung des Volkes oder irgendwelche Schlagzeilen, um es in Atem zu halten.

        Aber, auch das wurde alles schon einmal gesagt …

        Gefällt mir

  2. „Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit!“

    „Merkel’s SCHAU-SPIELER aus Merkel’s Ausländer-Hetz-Jagd sind LINKE SCHAU-SPIELER und LINKE ANTIFA-VERBRECHER Die Auftrag der Verbrecher-Kanzlerin Angela Merkel und UNO dieses BÖSE FALSCHE GEFÄLSCHTE AUSLÄNDER-SCHLÄGEREIEN-VIDEO PRODUZIERT HABEN !“

    „DER BEWEIS DER LÜGE DURCH MERKEL VON MERKEL IST BEKANNT !“

    „Die ISLAMISTEN „Dimon Alawad“ und „Thaer Ayoub“ SIND DIE LÜGEN-TÄTER IN MERKEL’S LÜGEN-VIDEO !!!!“

    „Wahnsinn: BEIDE Zeugen für Menschenjagden Schauspieler aus derselben Theatergruppe !“

    „Die ISLAMISTEN „Dimon Alawad“ und „Thaer Ayoub“ SIND DIE LÜGEN-TÄTER IN MERKEL’S LÜGEN-VIDEO !!!!“

    http://sonnenberg-chemnitz.de/impressum/

    http://sonnenberg-chemnitz.de/Veranstaltung/woyzeck/

    https://www.focus.de/politik/deutschland/das-rassismus-experiment-mit-versteckter-kamera-fluechtling-zeigt-seinen-blick-auf-chemnitzer-problembezirk_id_9541896.html

    https://www.focus.de/politik/deutschland/das-rassismus-experiment-mit-versteckter-kamera-fluechtling-zeigt-seinen-blick-auf-chemnitzer-problembezirk_id_9541896.html

    „Wahnsinn: BEIDE Zeugen für Menschenjagden Schauspieler aus derselben Theatergruppe !“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s