Dies & Das · Widerstand · Zukunft

Widerstand leisten, aber wie?


Revolution für den Hausgebrauch und für Jedermann – Der Widerstand, beziehungsweise der Deutsche schläft und lässt sich nicht erwecken, oder wie der namhafte Blogger Michael Mannheimer es treffend ausdrückt: Das deutsche Volk WILL sich umbringen, was das Ergebnis der Bayernwahl eindrucksvoll belegt.

Doch dem Deutschen geht es gut, solange er, wenn auch unter verächtlichem Blick so mancher Kostverächter, noch ungehindert auf offener Straße seine Schweinebulette genießen kann, oder eine neue Karre vor dem Haus steht, für deren Finanzierung er sich über Jahre bis zur Tilgung der Raten versklaven lässt und nebenbei durch die anfallenden Zinsen noch ein paar Banker und Großkonzerne als Drittprofiteure bereichert.

Von all den täglichen Angriffen auf Leib, Leben, Hab und Gut ganz zu schweigen.

Dass den Deutschen dazu von den Regierenden noch ihr Land unterm Arsch weggezogen wird, auch das ist es längst nicht Wert, sich endlich einmal zu erheben, weil als Nazi oder Rassist zu gelten ist natürlich viel schlimmer, wofür man sich gerne aufgibt, versklaven oder messern lässt und stirbt.

Das „Pack“ hat wohl noch nicht genug!

Deshalb erübrigt es sich vorerst an dieser Stelle noch weitere Worte zu verlieren, denn scheinbar tut all das was derzeit geschieht noch nicht weh genug. Aber eingewanderte Messer, Lendenpflöcke und die volksfeindliche Politik der Herrschenden werden schon für die nötige Abhilfe sorgen und den Schmerz für die bislang zähen Deutschen soweit erhöhen, um sie aus ihrer Komfortzone direkt auf die Straße zu treiben. Bis dahin wird der Widerstand weiterhin unermüdlich daran arbeiten seine Basis auszudehnen. Gott mit uns!

Einige nützliche Ratschläge von Jenny Friedheim, die wir alle nochmal neu verinnerlichen sollten. 

*******

 

***Please do not use the Comment-Function for Advertising or other Promotions such as fucking online Casinos, Medicines or commercial Websites. All this is not allowed here!***

21 Kommentare zu „Widerstand leisten, aber wie?

  1. Jenny Friedheim hat ja recht mit dem was sie sagt. Allerdings bringt einzelner Widerstand in verschiedenen Richtungen gar nichts. Wäre der gesellschaftliche Zusammenhalt da, könnte man viele friedliche Dinge machen. Ein kleines Beispiel gerade vor Wahlen, wenn sich eine Gemeinde einig wäre:

    Was würde passieren, wenn man in seiner Gemeinde, alle zusammen, die massenweise aufgehängten und aufgestellten Wahlplakate aller Parteien abbauen würde und sie vor deren Geschäftsstellen unbeschadet stapeln würde? Mit einem freundlichen Hinweis, dass diese Plakate das Straßenbild verschandeln würden und man keinen Bedarf an Wahlwerbung hat, weil man seine Entscheidung schon längst anhand ihrer vorangegangenen Taten gefällt hat und von einem Wahlgang absieht.

    Was würde passieren, wenn bei einer Gemeinde- oder Bürgermeisterwahl sich die Gemeinde einig wäre, dass der Bürgermeister parteilos sein muß und in den Gemeinderat nur parteilose Mitglieder gewählt werden dürften und die Gemeindesatzung dahingehend geändert werden soll?

    Was würde passieren, wenn sich die Gemeinden einig wären und Landtagswahlen boykotieren würden, solange sich Parteimitglieder zur Wahl stellen und keine neutralen Bürger?

    Was würde passieren, wenn sich die Bürger in diesem Land einig wären? Ich sag`s euch:
    EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT.

    Ja, wenn………

    Gefällt mir

    1. Die Einigkeit bricht das (alte!) Recht und bringt die Freiheit.
      Ein schöner Gedanke!

      In Kroatien hat ein kleines Dorf das so gemacht. Schwuppdiwupp, waren alle Plakate verschwunden … Sie wollten sich von den Parteien nicht mehr länger belügen und betrügen lassen! 🙂

      Ich denke auch, nur so geht es! Aber, es wird schwierig werden, sehr schwierig!

      Gefällt mir

      1. Ja, Jürgen, es wird sehr schwierig werden, weil die Schmerzgrenze offensichtlich noch nicht erreicht ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

        Gefällt mir

      2. Meine liebe Angsthase,

        Deine/unsere Hoffnung wird erfüllt werden, früher oder später, das weiß man nicht!
        Aber, es wird so kommen! 🙂

        Gefällt mir

  2. Widerstand funktioniert nur, wenn er „von vielen Schafen“ getragen wird!
    Einzelne Gruppierungen werden da nicht weiterhelfen!
    Sie pflegen nur ihr eigenes Süppchen zu kochen, wenn sie nicht gar unterwandert sind!

    Gefällt mir

    1. Jürgen, der Knackpunkt wäre doch der, wo angesetzt werden sollte. Gerade lese ich auf Jouwatch, dass bei der Hessenwahl die Grünen auf 20 % kommen sollen. Das ist doch verrückt! Sogar, dass man den grünen Oberfutzi Tarik als Ministerpräsident handeln würde. Wie käme sowas in Hessen zustande? Die Grünen sind hier bekannt dafür, dass sie das Land mit Windrädern vollstopfen wollen. Und das wollen die Hessen rein gar nicht. Daß Wahlen manipuliert werden, davon gehe ich aus, aber wenn ich mir die Bayernwahl mit den Grünen ansehe und wie die überall in den MSM hochgeschrieben werden, habe ich eher den Verdacht, dass da wer ganz anderes die Finger im Spiel hat. Ja, genau der, der die Antifa finanziert und überall Farbenrevolutionen anzettelt. Wieso sollten denn die Grünen, die am liebsten das Auto abschaffen würden, so hoch gewählt werden? Nie und nimmer. Auch schreibt man die AfD wieder nur bei 12%. Ja klar, denn die AfD soll/will nicht in Regierungsverantwortung kommen, sondern nur die Unzufriedenen auffangen. Diese Partei wird pseudomäßig in die Landtage gewählt, um uns weiter zu spalten. Sie arbeiten m.M.n. genauso für das System, wie der Rest. Die Leute werden immer unzufriedener, weil sie langsam merken, das Wahlen nichts bringen. Die Politiker reden nur noch von Europa. Man kommt sich anhand der ganze Szenerie als Deutscher total verloren und ohnmächtig vor. Und genau das ist gewollt, dass uns der Kragen platzt und es zum Aufstand kommt, damit sie den Ausnahmezustand ausrufen können. Warum übt denn die BW und die Polizei in Schnöggersburg Häuserkampf? Warum wohl? Es läuft auf das gewollte Chaos hinaus und dagegen können wir nichts machen. Die Masse wird darauf hereinfallen. Wir brauchen Hilfe von außen sonst ist Game over!

      Gefällt mir

      1. Angsthase, das klingt so penetrant, daß es mir ebenfalls vorkommt (wie alle Wahlen) wie ein Stimmungstest oder Gehirnbestechung? „Mal sehen wie weit wir gehen können?“…Ausländer und Grüne an die Macht…Häh? Und überhaupt: Woher wollen die das wissen? Stehen die Zahlen schon vorher fest? Laß uns heute aufschreiben und am Wahlabend noch mal vergleichen, dann haben wir entgültige Gewissheit.

        Gefällt mir

      2. Zulu, da brauchen wir gar nix aufschreiben. Für Bayern war auch vorher ständig die Rede davon, dass die Grünen an die 20% rankommen. Und voila, man siehe das Ergebnis. So wird es für Hessen auch kommen. Allerdings haben wir hier nicht so die FWG. Und wenn die AfD hier bei 12,…% landen wird, kann man sich ausrechnen, wo die restlichen Prozente hingehen. Es sollte mich schwer wundern, wenn es anders kommen sollte.

        Schau Dir doch die Bagage in Bayern an. EINEN Tag nach der Wahl fliegen sie 177 Familiennachzügler aus Athen mit einem extra dafür gecharterten Flugzeug ein. Das habe ich heute irgendwo gelesen (ET, Jouwatch oder PI). Sie haben extra bis nach der Wahl gewartet. Wer weiß, was nach der Wahl in Hessen ankommt. Sie machen einfach immer weiter und weiter.

        Gefällt mir

      3. Hab´s mir trotzdem notiert, Angsthase. Überlege die ganze Zeit wo das noch war…da sind versehentlich auch schon vorab die Ergebnisse „rausgerutscht“, obwohl noch gar nicht gewählt worden war. Weißt Du das noch? Wie wo CNN berichtete WTC 7 sei eingestürzt, dabei war es im Hintergrund noch völlig intakt zu sehen. Fehler passieren. Lügen haben kurze Beine, irgendwann werden sie durchschaut. Wenn ein getürktes Wahlsystem dies allerdings nicht verhindern kann, ist das äußert bedauerlich…nein, untragbar! Naja gut..wir kennen den Status unseres Landes.

        Gefällt mir

      4. „Wir brauchen Hilfe von außen sonst ist Game over!“

        Woher soll die kommen? Russland? China?

        Die brauchen uns auch nicht …

        Gefällt mir

      5. @ Jürgen,

        na dann, GAME OVER. Denn mit unserer Gesellschaft schaffen wir es mit Sicherheit nicht. Eher schlagen sich hier alle noch gegenseitig die Köpfe ein.

        Gefällt mir

      6. Angsthase, ich glaub auch nicht. Bin zwar schon länger am Zweifeln, aber…Heute morgen hab ich drei Mal mit ner Trulla von der Krankenkasse telefoniert. Muß sagen, ich war bestürzt von deren Inkompetenz und Null-Ahnung. Sie hat immer zurückgerufen, wollte nichts entscheiden. Wie eine Maschine. Montag ruf ich nochmal an…und zwar ihren Chef.

        Später rief auch noch meine sonst wirklich clevere Schwester an (gelernte Standesbeamtin), sie arbeitet ab nächsten Monat (nach der Babypause) in der Ausländerbehörde, ist das nicht toll? WAS?

        „Wie kannst Du das (den stattfindenen Bevölkerungs-Austausch) auch noch unterstützen??“ hab ich sie gefragt. Oha…dicke Luft. Ob ich etwa Rassistisch sei…So ein Blödsinn! Heute war echt ein Dreckstag. Grübele schon wieder über´s Auswandern nach. Wird mir langsam echt „zu Bunt“ hier.
        Als ob die alle einen Virus haben…oder hab ich ein´ am Dach? Kann natürlich auch sein. Wenn alle anderen komisch sind?

        Gefällt mir

      7. Nö Zulu,
        Du hast keinen am Dach. Das ist hier der ganz normale Wahnsinn geworden.. Ich weiß auch nicht, was mit so vielen Leuten los ist. Was machen die anders als wir? Man hört, liest und sieht doch jeden Tag was hier abläuft. Manipulation hin oder her. Man hat doch Augen im Kopf,oder? Jetzt bin ich noch nicht einmal jemand der öffentliche Verkehrsmittel benutzt, oder in der Stadt wohnt, wo es ganz krass sein muß. Aber ich sehe hier am Land doch auch schon, was die Uhr geschlagen hat.

        Gefällt mir

      8. Angsthase, ich vermute es ist die Menge an Zeit, die z.B. wir Beide aktuell haben, um uns zu informieren. Als ich noch Vollgas im Beruf war hatte ich die auch nicht. Hab zwar sporadisch gesurft & gespürt, irgendwas stimmt hier nicht mehr im Getriebe. Doch hab ich teilweise 12-17 Stunden gearbeitet. So, und anderen wird es ähnlich gehen. Wenn sie dazu auch noch Kinder haben erst recht! Mein ehemals bester Kumpel, der läuft mit nem Grinsen durch´s Leben, das ist schon fast widerlich. Aber: Er hat 2 gesunde Kinder, ist verheiratet und hat ein Haus gebaut. Da ist keine Zeit für Grübelei oder Recherche. Er ist einfach glücklich mit dem was er hat. Hmm…

        (Also hab ich doch ein´am Dach, haha!) Er setzt eben andere Prioritäten und das finde auch gut so.

        „Wenn Dich eine Situation schmerzt, verändere sie in Dir“…hab ich mal gelesen. Meine Zeiten in Norwegen, Dänemark oder Italien waren soo schön! Vermutlich sollte ich echt mal wieder einen Tapeten-Wechsel in Erwägung ziehen. Das Leben ist zu kurz um nur launisch & miesepetrig zu sein. Mag das nicht…ist zur Zeit aber leider so.

        Für´n Anfang hab ich mir neulich ein Limit von „Nachrichten“ für 2×20 Min. am Tag gegeben. „Danach muß Du was anderes tun“, etwas, das erfreut. Lecker kochen oder so…was basteln oder schrauben…oder auch mal ne Kerze anzünden und dabei wieder Briefe schreiben. Dieses Jahr hatte ich den ganzen Balkon voll mit Pflanzen, konnte mich nichtmal mehr sonnen! ABER, es hat soviel Freude hinterlassen, sie zu pflegen & wachsen zu sehen. Mein neuestes Projekt ist ein Vogelfutterhaus für den Winter zusammenzubasteln…paar Äste hab ich schon besorgt:)

        Woist, teilweise lassen wir uns von der kranken Polit-Denke runterziehen. Das sind Menschen mit narzistisschen Störungen, und wir denken, es wären unsere Anführer. Das färbt ab! Wenn wir keine Firewall dagegen entwickeln, werden wir vermutlich genauso bekloppt wie die! Es scheinen viele darauf reinzufallen…fast wie bei „The Walking Dead“.

        LG Zulu

        Gefällt mir

      9. Zulu,
        Du hast recht. Ich mache es mittlerweile auch so, dass ich nur noch ab und zu im Netz lese. Ich beschäftige mich auch mehr mit anderen Dingen, weil man erkennen muß, dass alles seinen Lauf nimmt. So oder so. Soll es doch krachen, dann werden wir eben hinterher aufräumen. Ich habe immerwieder gesagt, die Leute sollten anstatt zu den Wahlen lieber alle nach Berlin gehen und den Saustall dort oben besetzen und ausräumen. Anders werden wir nie unseren Frieden finden. Und es geht immer weiter von Wahl zu Wahl bis zum Sankt Nimmerleins Tag. Und bis alle aufgewacht sind, was ich bezweifle, ist hier landunter.

        Gefällt mir

      10. Das stimmt, Angsthase. Für uns -die wir viel gelesen haben- ist es eine harte Zeit. Denn auch der in uns wieder-erwachte heutige Weitblick entstand schließlich erst im Laufe der letzten Jahre. Wir wissen also, wie lange so eine Entwicklung dauern kann. Zuzusehen wie alles den Bach runtergeht ist die äußerst schmerzhafte Übergangszeit vom Erfahren, zum Realisieren, Sich Aufregen!…dann zum Akzeptieren. Es ist halt wie es ist. Wir wollten oder konnten es vorher nur nicht sehen. Nun sind wir mit der Wahrheit konfrontiert und haben zusätzliche Sensoren entwickelt, die wir vorher überhaupt gar nicht aktiviert hatten. Sie waren zwar da, aber schliefen. Europa war „befriedet“…naja, nicht ganz, aber man konnte hier gut & sehr bequem rumoxidieren.

        Trotzdem, wenn man mit anderen Nationen spricht, zum Beispiel Griechen oder Portugiesen, die verdienen soviel wie bei uns ein Lehrling, aber die Ware & Mieten sind genauso teuer! Das ist ja das Hauptproblem: Deutschland hängt (wie immer) alle anderen ab! In eine europäische Gemeinschaft kann so eine Ungleichheit zwangsläufig nicht führen. Da die anderen den Hintern aber nicht hochkriegen (und auch nicht wollen…La dolce Vita!) müßen WIR folglich dran glauben & zügig runtergrschraubt werden!

        Ich bin gespannt, wie lange das noch gut geht, denn unser deutscher Geist ist stark, unser Ideenreichtum weltbekannt. Unser Wohlstand, den haben wir uns ERSCHAFFEN. Das soll jetzt alles kaputtgemacht werden? Schulen, Infrastruktur, Kfz-Wirtschaft, Sozialversicherungen und noch ordentlich ne Prise Merkels-Messer-Musels on top. Hauptsache alles kaputtmachen!

        Das dahinter ein Plan/eine Agenda steckt, merken die meißten Leute hier gar nicht mehr. Erst wenn es zu spät ist. „Aus Schaden wird man klug“ oder wie heißt das? Ist mir auch so gegangen, gebe ich ganz ehrlich zu. Früher hat mich das alles nicht interessiert…bis zur metaphorischen Bauchlandung mit Gesichtsbremse auf dem Boden der Tatsachen…genannt Hartz4. Da wurde ich plötzlich wach und hellhörig, doch auch mal hinter den Kulissen rumzustöbern.

        Das Wissensammeln geht nun bald ins 17.te Jahr (seit 9/11) Und erst jetzt begreife ich, mich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Das was wirklich wichtig ist. Ein langwieriger Prozess. Daher hast Du völlig recht… wir können nur noch beobachten, evtl. mit unserem Wissen reagieren…oder müßen halt hinterher aufräumen. Genau.

        Aber da mach mir bei Dir keine großen Sorgen…wird schon werden! Wir haben´s halt zur Zeit nicht in der Hand. Es muß von den Leuten selbst kommen, dieser angesprochene „Aha!“ -Effekt. Wie bei nem Alkoholiker dem man die Buddel wegnimmt. Der haut um sich! Es muß von ihm selbst kommen zu sagen, okay….mal bissel weniger oder Mineralwasser. Da kann man noch so viel sabbeln…es muß von dem Menschen selbst kommen.

        Apropos Sabbeln…nun wird datt auch schon wieder viel zu lang hier, haha! Aber schreiben hilft uns auch! Genau wie Ballerspiele. Ehrlich! Hat mal ne Psychologin erklärt. Dadurch rattert unser Gehirn Unterbewusstes in den „aktiven Dienst“ hoch, sozusagen, in das JETZT-Bewußtsein, oder Verstand. Naja, ein anderes Thema….

        Schönes Wochenende! 🙂

        LG Zulu

        Gefällt mir

  3. „Widerstand leisten, aber wie?“

    Indem alle, die nicht einig sind, einfach mal ihre Stimme erheben?
    Wegkommen vom Hinnehmen, weil man eh nichts ändern könne?

    Im Prinzip, halten wir uns selbst gefangen?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s