Allgemein · Feuilleton · Philosophisches

JEDER sollte mit seiner noch verbleibenden Zeit etwas (sinnvolles) anfangen

Es muss nicht immer politisch sein und wenn ich sage nicht mehr so richtig zu wollen und andere Themen suche, dann erfolgt das aus einer zeitweiligen Entmutigung wie auch der Erkenntnis, das der Kampf gegen all das was wir hier beklagen, gegen Windmühlen geführt, wenig erfolgversprechend, unendlich wie unnötig Energien verschlingt. Das man darüber hinaus depressiv und schwermütig wird, ist selbstredend und bedarf deshalb einer Abhilfe, die nicht auf krankmachende Medikamente beruht. Deshalb einfach mal frei weg: Weiterlesen „JEDER sollte mit seiner noch verbleibenden Zeit etwas (sinnvolles) anfangen“

Feuilleton · Gesellschaft · Realsatire · Zivilisation

Der schwarze Nikolaus


Die Weihnachtszeit naht seit ab dem vergangenen Totensonntag die Weihnachtsmärkte wieder öffnen und man erinnert sich gern an längst vergangene Tage aus der Kinderzeit. Ein Besuch zum Weihnachtsmarkt hatte neben der spannenden Erwartung allerlei Gefühlsduselei und nahezu etwas magisches wie feierliches zugleich. Gelöst beschwingt nahm man die unterschiedlichen würzigen Düfte wahr, bestaunte die festlich geschmückten Stände, fuhr mit dem Karussell und durfte so manche außerordentliche Nascherei vertilgen. Die Eltern schienen versöhnlicher als gewöhnlich, verziehen wohlwollend die eine oder andere kleine Sünde. Doch in diesen Tagen wird man jäh aus seinen schwelgerischen Träumereien gerissen, denn trotz Merkels Blockflöten-Tirili vermag die altbekannte wohlig wärmende wie anheimelnde Stimmung nicht aufkommen. Doch woran liegt das? Weiterlesen „Der schwarze Nikolaus“

Allgemein · Feuilleton · Protest · Zivilisation

Über Vaterlandsliebe


(Ein Beitrag aus KRISENFREI von Jürgen) Noch vor hundert Jahren zum offiziellen Sprachgebrauch gehörend, aber auch gleichermaßen mißbraucht! Für das „Vaterland“ zog man in den Krieg! Wie viele junger Leben kostete diese „Liebe“? Dennoch! Während jene, die diesen Schlachtruf propagierten, in der Regel, nur ihre eigenen Interessen sahen; die, die daran glaubten, folgten diesem Ruf unerschütterlich und mit Freuden! Was ist also dran, an dieser Liebe zum Vaterland? Am Patriotismus? Was verbirgt sich dahinter? Für was steht sie? Nicht zuletzt, vielleicht auch heute noch? Weiterlesen „Über Vaterlandsliebe“

Dies & Das · Feuilleton · Islamisierung

Hidschab-Barbie


Wow, ist sie nicht charmant und ein muss für alle Barbie-Fans? Man sollte es nicht glauben, doch Barbie hat die Schnauze voll von ihrem bisherigem schnöden Glamour-Dasein und ist Muslima geworden, weil sie den Geburten-Dschihad unterstützen will, bevor sie das Klimakterium ereilt. Somit zieht die tugendhafte Züchtigkeit in die Kinderzimmer ein. Weiterlesen „Hidschab-Barbie“

Dies & Das · Feuilleton · Realsatire

Fikkefuchs


Vermutlich vor weniger als 10 Jahre hätte man darüber gelacht und es nicht für möglich gehalten, doch in Zeiten eines ausufernd aggressiven Feminismus, einer unwürdigen volkserzieherischen Gängelung und einer voran preschenden Islamisierung ist es leider nicht nur Realität, sondern auch ein Zeichen des kulturellen Niedergangs, wenn das Plakat zum Film „Fikkefuchs“ für Schlagzeilen sorgt, weil es als angeblich zu „anzüglich“ und „anstößig“ empfunden, in Frankfurt und München aus der Öffentlichkeit verbannt, nicht mehr an Bus- und Bahnhaltestellen hängen darf. Weiterlesen „Fikkefuchs“

Allgemein · Feuilleton · Realsatire

„Spur der Steine“ – Der Staatsschutz ermittelt!

BERLIN: Hol mal den Wagen Harry, da ist jemand auf die glorreiche Idee gekommen, endlich mal ein paar Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, bevor sich noch jemand den Hals bricht.

Nachdem in Berlin kürzlich ein paar „Steine“ verschwunden sind, übernimmt mal wieder der „Staatsschutz“ eifrig seine Ermittlungen, während die Stadt bald in der explodierenden Gewalt und Kriminalität zugrunde geht. Da werden gerade Polizisten von Jugendliche attackiert, ein 21-Jähriger wurde getötet, dann gab es einen versuchten Totschlag und ein Busfahrer wurde angegriffen, aber die „vom Feind“ unterwanderte Polizei macht gerade Kaffeepause oder fürchtet sich vor Rassismusvorwürfe anstatt durchzugreifen, um wieder Recht und Ordnung herzustellen.

Der Staatsschutz ermittelt wegen „Steine“

Da kommt es gerade Recht, das so ein paar Dödel einige „Stolpersteine“ ausgegraben und geklaut haben. Denn endlich, um den wahren Rassismus bekämpfen zu können, denn es wäre schändlich, wenn in Zukunft kein Deutscher mehr über die in den Weg gelegten Stolpersteine stolpert, oder sich gar den Hals bricht, läuft die Polizei endlich mal wieder zu Hochform auf, um aktiv zu werden und ermittelt gemeinsam mit dem Staatsschutz, der auch gemächlich in die Puschen kommt, um den Steindieb zu jagen, weil wie es viel ahnen lassend heißt, könnte ein politischer Hintergrund ursächlich sein. Wow!

Die in Berlin herrschenden, kriminellen Einwanderer-Clans, haben zwischenzeitlich die gestohlenen „Stolpersteine“ als Hehlerware angekauft, um sie im Wertstoffhandel eines Cousins zu verscherbeln, um mit dem Geld den lukrativen Drogenhandel etwas anzukurbeln, gegen den weder die Polizei noch der Staatsschutz ernsthaft etwas unternimmt, denn das ist eben doch etwas rassistischer als Steindiebe zu jagen.

Die ewige Schuld sei mit uns.

*******

Feuilleton · Heimatfront

Heimatraub

Wer einem Volk die Heimat raubt,
der ist von Gott verflucht.

Der findet keinen Frieden mehr,
so sehr er ihn auch sucht.

Kein Segen ruht auf seinem Werk,
kein Blühen und Gedeihen.

Denn Heimatraub ist mehr als Mord,
den kann kein Gott verzeihen.

Denn was auch immer auf Erden besteht,
besteht durch Ehre und Treue.

Wer heute die alte Pflicht verrät,
verrät auch morgen die neue.

*Von Adalbert Stifter*

*******

 

Feuilleton · Gesellschaft · Migration · Philosophisches

Idiotenlogik – Von armen Schwarzen und bösen Weißen


Alle Dunkelhäutigen sind gut und alle Weißen schlecht!

Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel! Und weil alle Weißen so furchtbar böse sind, haben sie gefälligst die Schwarzen auf Händen zu tragen. So ähnlich funktioniert das Gehirn eines „linken“ Menschen. Für andere Ansichten und tatsächliche Fakten ist in so einem Kopf leider kein Platz. Wen wundert es auch, nachdem der deutsche (weiße) Durchschnittsbürger tagtäglich via Fernsehen mit Schwachsinnsfilmen über „den Rassismus“ bombardiert wird!? Weiterlesen „Idiotenlogik – Von armen Schwarzen und bösen Weißen“