Gesellschaft · Migration · Politik · Zivilisation

Köln erhöht „innovativ“ die Sicherheit rund um den Dom

Ende 2016 hatte Köln mächtig aufgerüstet und das Sicherheitskonzept erweitert, um sich für den Jahreswechsel vor übergreifende Männergruppen zu schützen. Die Polizei hatte gut zehn mal mehr Beamte als 2015 im Einsatz. Auch eine vollumfängliche Videoüberwachung nebst einer böllerfreien Zone rund um den Dom sollten die Sicherheit der Feierwütigen gewährleisten. Weiterlesen „Köln erhöht „innovativ“ die Sicherheit rund um den Dom“

Islamisierung · Migration · Protest · Zivilisation

Brüssel: Afrikaner riefen den Ethno-Krieg aus


Die europäische Zivilisation befindet sich im Zusammenbruch. Schon seit Wochen tobt in Brüssel rund um den EU-Babelsturm der Migranten-Mob, doch die deutschen Medien hüllen sich in weitgehendes schweigen, berichten nur zurückhaltend und unzureichend über diese besorgniserregenden Ereignisse. Immer wieder flammen nicht nur in Brüssel die schwelenden Konflikte, meist von islamischen, integrationsunwilligen Migranten angezettelt, neu auf. Weiterlesen „Brüssel: Afrikaner riefen den Ethno-Krieg aus“

Gesellschaft · Islamisierung · Migration

Bochum: Mann vor Moschee gesteinigt und lebendig verscharrt


Moscheen markieren islamisch erobertes Gebiet das man unbedingt weiträumig meiden sollte, denn dort lauert der Tod, vor allem wenn man kein ausgewiesener Moslem ist. Wer sich in dieses Feindgebiet unbefugt hinein wagt muss damit rechnen einem Meuchelmord anheim zu fallen, so wie es Koransure 2 Vers 191 fordert. Laut der Sure sollen Ungläubige erschlagen werden wo immer man auf sie stößt, weil Unglaube schlimmer sei als Totschlag. Weiterlesen „Bochum: Mann vor Moschee gesteinigt und lebendig verscharrt“

Allgemein · Migration · Politik · Recht

Nur Wohnungen für Flüchtlinge – nicht für uns!


Jetzt ist es raus, Boris Palmer, (GRÜNE) Oberbürgermeister in Tübingen hat es faktisch ausgesprochen:

„Ich bin rechtlich verpflichtet für die Flüchtlinge eine Wohnung zu bauen, aber ich bin nicht rechtlich verpflichtet für Sie eine Wohnung zu bauen.“

Fragt sich nur auf welchem zweifelhaften „Recht“ sich das begründet und wohin das führen soll, wenn in Europa innerhalb der folgenden 20 Jahre 70 Millionen Migranten zu unserer Verdrängung angesiedelt werden sollen?

Zumal das was Palmer äußert wohl nicht nur für seine Stadt, sondern im gesamten BRD-Deutschland „rechtlich verpflichtende“ Geltung haben wird.

*******

 

Quelle: Philosophia Perennis

Migration · Politik · Zivilisation · Zukunft

Besprochen und geplant: EU will 70 Millionen Migranten ansiedeln


Wie der Landeshauptmann Peter Kaiser vom Kärntner Landtag unter Druck der Öffentlichkeit und entsprechender Fakten zugibt, kennt er Pläne die es beabsichtigen, in den nächsten Jahren eine vernichtende Stampede von 70 Millionen Migranten in Europa anzusiedeln. So sei es besprochen und geplant. Weiterlesen „Besprochen und geplant: EU will 70 Millionen Migranten ansiedeln“